zukünftige Kartenupdates für z.B. 7944

  • Es schein ja kein Problem zu sein, die 5.0 Datenbank anzupassen, so dass sie mit der 4.0 Systemsoft und CF läuft. Mit etwas guten Willen geht das wirklich in Minuten.



    Nachtrag: Das Cascade funktioniert auch mit einer 16 GB Sandisk Ultra (30 MB/sec) prima! Derzeitig habe ich 8 GB Musik drauf.


    In den nächsten Tagen werde ich die 2000 Titel Grenze sicher erreichen.

  • Wobei der SH3 eins der allerseltensten Bauteile ist, die in dem Gerät kaputt gehen ........ :)

    aber der sorgt doch für die unerträgliche hitze in dem gerät. oder gibts da noch baugruppen, die von allein so wahnsinnig heiss werden? (cd-laufwerk liegt brach bei mir und endstufen werden nicht belastet)

  • Nachtrag: Das Cascade funktioniert auch mit einer 16 GB Sandisk Ultra (30 MB/sec) prima! Derzeitig habe ich 8 GB Musik drauf.

    wow, das ist neu! kannst die mal die partitionierungsdaten aus dem MBR deiner CF-card mitteilen? meine 16G karte lief nicht unter der 4.0, ausser mit eingeschränkter partitionsgrösse.


    btw: was musstest du bei der 5.0 datenbank anpassen? bei meinen tests mit "fremden" datenbanken waren bisher keine anpassungen notwendig... oder hab ich dein "anpassen" nur falsch verstanden?

  • Meine Karte hat ein normales Mapping mit 255H,63S,1023T mit Partitionstalle. (wie die originale Karte halt)


    Wenn die Karte per XP formatiert wird, ist keine Partitionstabbel mehr dauf, sie beginnt dann mit dem Bootblock.


    Aber nach einigen Kopieren und Löschen von Files, musste ich das Hauptverzeichniss nullen, nach der kompletten Filelöschung, sonst hat das Cascade Probleme einige Verzeichnisse im Hauptverzeichnis einzulesen.


    Es läuft also nicht wirklich rund!



    PS Seit wann kann die Sstemsoft 4.0 die 5.0 Datenbank einlesen, ohne Nacharbeit?

  • Meine Karte hat ein normales Mapping mit 255H,63S,1023T mit Partitionstalle. (wie die originale Karte halt)

    das sagt aber noch nix über die grösse deiner partition und die reservierten sektoren aus. wie ich schon sagte, ich hab keine 16G karte mit partitionen grösser als 6.xxGB mit dem Cascade zum laufen bekommen. deshalb würden mich mal die genauen daten interessieren (MBR+bootsektor), damit ich eine absolut identische partitionierung auf meiner karte erzeugen kann.
    ok, ich habe keine SanDisk karte zur hand gehabt, aber es ging mir ja nicht um die verwendung als navi-CF.

    Wenn die Karte per XP formatiert wird, ist keine Partitionstabbel mehr dauf, sie beginnt dann mit dem Bootblock.

    hmm, bei mir erzeugt XP immer einen MBR. direkt mit bootblock ohne MBR ist doch eher ungewöhnlich, das hab ich so nicht probiert. kann das Cascade eine so formatierte karten lesen?

    Aber nach einigen Kopieren und Löschen von Files, musste ich das Hauptverzeichniss nullen, nach der kompletten Filelöschung, sonst hat das Cascade Probleme einige Verzeichnisse im Hauptverzeichnis einzulesen.

    Es läuft also nicht wirklich rund!

    du sprichst in rätseln. was läuft jetzt und was nicht?

    PS Seit wann kann die Sstemsoft 4.0 die 5.0 Datenbank einlesen, ohne Nacharbeit?

    ich drück mich manchmal unverständlich aus:
    das zusammenstellen eines DVD-images seh ich nicht wirklich als "anpassung" an. mehr ist bisher bei keiner von mir getesteten datenbank notwendig gewesen (V5 hab ich nicht)

  • Meine Karte hat nur eine 16G Partition. Wenn sie frisch bespielt ist, läuft die mit 10GB MP3. Ich befürchte, das Cascade kann nicht mehr verwalten, und weitere Files bringen Ärger. Möglicherweise ist aber auch mein Kartenleser Schuld, wenn ich mit XP auf FAt 32 formatiert habe, 10 GB Mp3 aufgespielt, und mir das Ganze mit einem Diskeditor betrachte, finde ich Daten bis zum letzten Sektor der Karte. (Hinter der Partitionsgrenze)


    Hier stimmt also etwas nicht, ich werde mir heute erst mal einen neuen Cardreader besorgen, dann sehen wir weiter.


    PS meine randvollen 8 Gb Karten haben noch nie irgendwelche Probleme im Zusammenspiel mit dem Cascade gezeigt.

  • Die 16 Gb CF war eine Fehlinvestition. Sie läuft nur sicher, wenn die Partition nicht über die 1024 Zylindergrenze hinausgeht. Danach wird es zur Loterie, ob wenigstens etwas mit Einschränkung läuft. So Partitioniert mit Fat32 und 8 K Blöcken gehen effektiv 250 MB mehr rauf, als bei der 8GB Ultra II, die aber langsam aus dem Handel verschwindet.


    Alle neuen Ultra Modelle mit 30MB/Sek. haben deutlich weniger Sektoren/Kapazität als die Ultra II Karten. Zur neuen 8GB Ultra kann man wenigstens 400 MB mehr nutzen mit der 16 GB. Lt. Windows Arbeitsplatz unter XP hat meine 16 GB Sandisk 7,8 GB Kapazität effektiv, wenn sie bis zur Zylindergrenze von 1024 partitioniert ist, und der Rest brach liegt.


    Vieleicht gehen auch ein paar Secktoren mehr, das werde ich noch erproben.


    Eine 2.Partition auf der CF scheint das Cascade nicht zu fressen. (Cascade 7946, weder mit V4 noch V5):cursing:

  • Verstehe ich gut, als ich von einer 4 GB auf eine 8 GB gewechselt war, brachte dies einen menge mehr an Musik. Zu Cf 3.0 Zeiten war die 4 GB schon ein Traum der wahr wurde.


    Drum bin ich jetzt so geknickt, 8 GB scheint das Maximum zu sein, was sicher geht.

  • Hallo alle zusammen!


    Ich bin seit drei Jahren Cascade Pro Besitzer und verfolge das Forum schon seit geraumer Zeit. Da ich momentan auch mit 16Gb Karten experimentiere dachte ich es wird Zeit mich hier anzumelden und meine Erfahrungen mitzuteilen.


    Das Fehlen einer Partitionstabelle, wie es Paule_S beschreibt, ist tatsächlich Voraussetzung dafür, dass das Cascade 16Gb "Partitionen" (ohne Partitionstabelle ist es ja keine Partition im eigentlichen Sinne) akzeptiert. Bei richtigen primären Partitionen incl. Partitionstabelle ist auch bei mir bei 6,xx Gb schluss (Warum auch immer...).
    Win-XP formatiert die Karten ohne Partitionstabelle, wenn es vor dem Formatieren selbige nicht vorfindet. Man muss also mit z.B. dd die ersten Sektoren der Karte "nullen" und im Anschluss mit Win-XP formatieren, dann erhällt man eine 16Gb "Partition" ohne Partitionstabelle.
    Mit fdisk unter Linux konnte ich das nicht reproduzieren.


    Meine 16gb Sandisk läuft momentan so im Cascade Pro, formatiert als FAT32 mit 64k Clustern.
    Das Problem scheint jetzt zu sein, dass das Radio Sektoren nur mit 24 Bit adressieren kann, was bei 512b pro Sektor eine maximale Kapazität von 8,46Gb ergibt. Sektoren die nach dieser Grenze liegen, werden scheinbar wieder beginnend bei "eins" adressiert. (Das war früher bei alten Mainboards ein verbreiteter Bug mit den alten Int13h-Interfaces)
    Das äußert sich dann folgendermaßen: Spielt man im Cascade eine mp3 ab die sich laut FAT-Tabelle hinter der 8,46Gb-Grenze befindet, wird zwar der Name der mp3 richtig im Display angezeigt, aber der Inhalt der abgespielt wird, stammt von einer mp3 die sich viel weiter "vorne" auf der Karte befindet.
    Versucht das Cascade z.B. über die FAT-Tabelle auf den Inhalt von Sektor 26777216 zuzugreifen, ließt es in wirklichkeit Sektor 26777216 - 16777216 (8,46gb) = 10000000 da es bei 16777216 wieder bei 1 beginnt.


    Ich glaube man könnte das evtl. nur umgehen, wenn man CF-Karten mit größeren Sektoren verwendet, z.B 2048b, wobei es fragwürdig ist ob der FAT-Treiber im Cascade das ohne modifikation akzeptiert. Außerdem müsste man erstmal an so eine CF-Karte kommen. Theoretisch geht das mit fast jeder CF-Karte, denn die Sectorsize ist sowieso nur eine virtuelle Größe die dem Betriebssystem vorgegaukelt wird. Die reale Pagesize sieht meistens ganz anders aus. Eine Software zum verändern der Sektorgröße für CF-Karten (ähnlich wie bei den "Mode-Pages" bei SCSI Festplatten) ist mir aber leider nicht bekannt.


    Ich hoffe der Ein oder Andere hat noch eine Idee zu diesem Problem, vieleicht entsteht dann ja irgendwann die passende Lösung.


    Mit freundlichen Grüßen :thumbsup:
    d0mi

  • Hallo zusammen :)

    - Kartenstand scheint 094 zu sein, d.h. 4. Quartal 2009 (das ist besser als meinerseits erwartet)


    Bei mir steht 082EU, scheint also 2. Quartal 2008 zu sein, so richtig?


    Wäre interessant obe es die BAB 5 Anschlussstelle Rastatt Süd gibt!? Könnte das auch jemand bestätigen?


    Vielen lieben Dank :)