OSM Karten to Glopus IMG

  • Hallo Glopusgemeinde,


    ich mache mal einen neuen Thread auf, obwohl ich schon in verschiedenen Threads diese Thematik"angeschrieben" habe. Für die Antworten daraufhin an Alle vielen Dank. Das hat mich schon wesentlich weiter gebracht. Ich bekomme aber noch nicht alles unter einen befriedigenden Hut (besonders Type Thematik).
    Ich möchte einen OSM_Kartenausschnitt so aufbereiten, dass er in Glopus dargestellt werden kann. Leider habe ich es noch nicht im Griff dieses befriedigend zu tun.


    Derzeit lade ich Planetfiles von ==> http://download.geofabrik.de/osm/europe/germany/
    und versuche das mit OSMComposer aufzubereiten. OSMComposer ist ein GUI für verschieden JAVA Tools mit dem Ziel ein Garmin Image zu erstellen. Bleibe ich in der Toolchain von OSMComposer bekomme ich ein Image, bei dem einige wichtige Wander/Feldwege in Glopus nicht angezeigt werden bzw. nicht aufbereitet werden.


    Verwende ich aber einen Zwischenfile aus dem input Direktory und wandel das händisch mit mkgmap ohne zusätzlichen (Type)-Angaben, kommt eine für mich befriedigende Karte raus.
    Sicherlich geht das auch im OSMComposer, denn der benutzt auch mkgmap. Dort kann man jedoch soviel konfigurieren, dass ich noch nicht weiß wo man drehen muß, da mir der Background fehlt.
    Ich würde mich freuen, wenn eine Sammlung/ Diskussion zu Stande kommen würde
    ==> Wie bereite ich individuelle IMG für Glopus auf mit der Toolchain OSMComposer <==


    oder andern Toolchains zB.: Drahtesel


    Viele Grüße
    Achim

  • Hallo


    Anton , danke für die Blumen :D ...aber ich bin sicherlich kein Pionier sondern eher "Trittbrettfahrer" bei denen die diese "Super Toolchains" erstellen. Das Generieren von Kartengebieten ist damit wirklich kein Problem, wenn mans mal kapiert hat. Ein Problem ist jedoch die "eigene" Karte, falls man nicht die "standard" Vorgaben nimmt.
    Unverständlich ist noch was Alles in das IMG kommt und ein weiteres Problem ist wie das in Glopus gerendert wird. Wie es so bei technischen Dingen ist, fehlt ne umfangreiche, aktuelle Doku. Aber das ist normal ;D


    Aber ich gebe nicht auf. Thema bleibt das Generieren eigener Karten und mit welchem Programm man das aus dem PDA darstellen kann (neben Globus). Erweiterung der Thematik ist das mappen von kopierten, fotgrafierten Topo JPG) Karten. Dies kann man mit OSM Karten bei Glopus schon nahezu prefekt machen. Leider kann ich meine JPGs nicht direkt von der Kamera anzeigen (getrennter Thread). Eventuell sollte man ne Wiki Seite (OSM Wiki) dafür die ganze Thematik einrichten


    Viele Grüsse
    Achim


    Ps.: Sicherlich gehe ich dem Autor von Glopus schon auf die Nerven.....
    .....aber ALLES sollte als konstruktive Kritik gesehen werden.....

  • Hallo


    ich habe mal in einem anderen Forum an "Drahtesel" eine Anfrage gestellt, die ich der Glopus Gemeinde (besonders Peter) nicht vorenthalten will. Bilder vom Output von Drahtesel habe ich schon im anderen Thread gepostet. Thema war ne eigene (persönliche/spezielle) Karte mit ALLEN Wegen für Glopus....


    Antwort von Drahtesel:


    Zitat


    ich fürchte, das wird schwierig.


    Es gibt wohl einige Programme, darunter Glopus, die Garmin-Karten im img-Format darstellen können. Leider unterstützen diese meines Wissens keine eigenen TYP-Files, so dass man sich auf den Standard beschränken muss, bzw. auf das, was die einzelnen Programme darunter verstehen. Garmin hat auch nie sein img-Format öffentlich gemacht, das allgemein verfügbare Wissen entstand wohl primär aus 'reverse engineering'. Ich verwende ein TYP-File, um viele Sachen anzeigen zu können, die normalerweise nicht verfügbar sind. Dazu musste ich an einigen Stellen vom Standard abweichen. Bestimmte Wander-/Feldwege verwenden Linien, die im Standard nicht benutzt werden und damit in Programmen, die das TYP-File nicht berücksichtigen, auch nicht angezeigt werden. Wenn Du die osm-Datei einfach mit mkgmap umwandelst, so wird ein Default-Style verwendet, das ohne typ-File auskommt. Damit verlierst Du aber auch komplett die Besonderheiten meiner Karte. Von daher stellt sich die Frage, ob mein Skript wirklich der ideale Ausgangspunkt für Deine Karte ist. Vielleicht solltest Du erst mal mit dem Default-Style von mkgmap beginnen. Das ist z.B. im mkgmap.jar File enthalten, einfach mal auspacken und dann Schritt für Schritt nach Deinen Wünschen anpassen, evtl. findest Du in meinen style-Files einige Anregungen. Was ich aber nicht weiß: Unterstützt Glopus mehrere Layer? Wenn nein, musst Du Dich auf einen Layer beschränken. Unterstützt Glopus Routing? Wenn nein, kannst Du Dir die ganzen Routing-Einstellungen sparen.


    Glopus sollte sich in dieser Richtung weiterentwickeln, da auf diesem Gebiet ne riesige Entwickler-Tool-Gemeinde vorhanden ist deren Potential man nutzen sollte. Mir ist immer noch nicht klar, was die Aufbereitungstools machen können und was dafür in Glopus implementiert sein müßte?


    In diesem Sinne
    Achim

  • Hallo Peter


    ich bin noch auf der Suche, warum nicht alle Wege in meiner generierten Karte angezeigt werden. Ich habe jetzt mal den CSV File von dir mit den OsmComposer-Objekten verglichen. Du hast mal gefragt, welche IDs sinnvoll wären einzubauen. Aus meiner Sicht die in der Anlage als Wege ( es fehlen TypId 0x10,0x11,0x12,0x13,,). Das wären für micht die wichtigsten. Es ist eine schöne Übersicht von allen Okjekten im OSMComposer.
    Frage : Defaults von Osmcomposer in Glopus?


    MfG
    Achim

  • Warum habe ich nur das Gefühl, dass Du meine Antworten gar nicht liest? Es geht die ganze Zeit um diese Typ Files, deren Unterstützung ich einbauen will und die Probleme die es dabei gibt, wie zum Beispiel fehlende Hardwareunterstützung um solche Elemente aus Deinen Bildchen auf jedem CE Gerät zu zeichnen.
    Na vielleicht glaubst Du wenigstens Drahtesel, Silver34 und den anderen die ebenfall bestätigen, dass das momentan nicht flexibel geht. :)

  • Hallo Peter,


    ich lese schon deine Antworten. Ich habe mich auch schon für alle Antworten bedankt. Das hat mit "Glauben" und nicht glauben überhaupt nichts zu tun. Ich möchte eben in diese gesamte Thematik um OSM reinkommen und dieses "erarbeiten". Dazu habe ich eben exemplarisch versucht eine eigen Karte zB.: auf Glopus abzubilden. Da dieses Programm nach meinem derzeitigen Kenntnisstand das Einzige ist, welche Garmin IMG darstellen kann (außer Garmin selbst). Auf diesem Weg, der zweifelos schwierig ist (Drahtesel), habe ich schon sehr vie Einblick bekommen und gelernt.


    Da man in OSMComposer die Renderregeln "umbiegen" kann, ist es auch möglich eine von einer Renderengine nicht unstützen Rendertypes umzubiegen, so dass es gerendert wird. So bin ich der Meinung, die durchaus falsch sein kann, die nicht gerenderten Wege in Glopus ( zB: highway=track; tracktype=grade5==>TypeID=0x13) so umzubiegen, dass diese zum Beispiel als Haupteweg oder Autobahn dargestellt werden (zB.:highway=primary, TypID=0x04). Ob das sinvoll ist, ist ne andere Sache.


    Da ich deine Antworten sehr genau lese und versuche zu verstehen, habe ich die Bilder im letzten Thread eingefügt. Du hast in einem anderen Thread gefragt, ob es sinnvoll ist die dort fehlenden IDs (IMG-Beispiel) einzubauen. Damals hatte ich geantwortet"weiß ich nicht" da mir der Background" fehlt. Deshalb sollten die obigen Bilder zeigen was der OSMComposer Autor zur Garmin-Image-Aufbereitung anbietet. Ich war halt der Meinung das könnte für Glopus von Interesse sein, da es eine schöne, transparente Darstellung unter anderem der Typen ist.


    Aber Sorry, wenn ich mit meinen Beiträgen nerve und "daneben" liege. Ich muß das dann halt lassen!


    Nochmals vielen Dank an "Drahtesel, Silver34,Peter und den anderen" die mir geantwortet haben. Gerade Drahtesel hat gesagt es geht nicht.......hat mir aber in einer folgenden Antwort einen Alternativen, zwar schwierigen Weg aufgezeigt. Also hat mir das was gebracht.


    In diesem Sinne
    Achim

  • Zitat

    Original von womisa
    Aber Sorry, wenn ich mit meinen Beiträgen nerve und "daneben" liege. Ich muß das dann halt lassen!


    Ne, ne, so ist das nicht gemeint und wie macnetz schon geschrieben hat, gibt es wohl nicht viele, die sich überhaupt mit der IMG Generierung auseinandersetzten.
    Von der Übernahme der Osmcomposer Definitionen halte ich aber wenig. Ich habe mich in der akuellen Auswahl an die originalen Standards versucht zu halten und würde da nur dann was ändern oder einbauen, wenn da was fehlt aber nicht, um nur ein spezielles Programm nachzubilden.
    Der Weg mit der Typ Datei ist da viel flexibler und wird wohl auch schon von vielen Programmen genutzt. Zum Test nutze ich übrigens diesen Generator:
    http://ati.land.cz/gps/typdecomp/editor.cgi
    Allerdings scheint die Type Berechnung in dem Script nicht ganz zu stimmen, denn da sind laut IMG Beschreibung nur 8 bit vorgesehen, dieser Editor zeigt aber Werte > 256 (> 0xff) an.
    Ob Glopus Bitmaps für Linien und Flächen unterstützen wird, ist wie gesagt sehr fraglich, den Rest kann ich schon verarbeiten, wobei ich auf die Nachtfarben verzichte. Ich arbeite jeden Abend an dem Code, aber das braucht alles seine Zeit. Entweder wartest Du also auf die nächste Version, oder Du musst Dich mit den Standard Typen zufriedengeben.

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für die positive Reaktion. Der Link zum TypeFile Editor kenne ich, auf den wird auch vom OSMComposer verwiesen und verwendet.


    Zitat

    Von der Übernahme der Osmcomposer Definitionen halte ich aber wenig.


    Da liegt aber noch ein großes Missverständnis im Raum. Ich hatte nicht gedrängt ALLE Definitionen von OSMCOmposer in ne zukünftige Version einzubauen sondern nur die wesentlichsten (standardisierten). OSMComposer macht ja nichts anderes (ist nicht abwertend gemeint) wie das auf die Garmin Standards umzubiegen. Es werden die erforderlichen TypeInformation für mkgmap generiert. Ich äußere mich dazu aber erst wieder, wenn ich weiß von was ich Rede.
    Da man in OSMComposer alle Kartenobjekte und Renderregeln,Layer, Ersetzungen definieren kann "könnte" man den natürlich speziell auf Glopus zuschneiden. Unterstüzt Glopus Layer?


    Zitat

    Allerdings scheint die Type Berechnung in dem Script nicht ganz zu stimmen, denn da sind laut IMG Beschreibung nur 8 bit vorgesehen, dieser Editor zeigt aber Werte > 256 (> 0xff) an.


    ..ist da nicht eventuell ID und SubID zusammengefasst(?). In den obigen Bilder sind nur 8Bit (0x00-0xff für ID und SubID)


    Zitat

    Entweder wartest Du also auf die nächste Version, oder Du musst Dich mit den Standard Typen zufriedengeben.


    Das ist überhaupt kein Problem. Ich brauche das nicht. ;D Ich betreibe das Ganze nur "Just forFun" zum lernen.
    Der CSV Type File von dir hat mir schon mal was gebracht, meine Karten entsprechend abzubilden. Übrigens ist der CSV File nur noch aus Kompatibilitätsgründen unterstützt und es gibt da wohl ne neu Beschreibungsform für mkgmap.
    Interesse hätte ich noch an so ner RenderEngine auf dem PDA. Stammt diese von dir oder gibts da was im Netz der Netze?


    MfG
    Achim

  • Hallo,


    für Linien und Flächen wird meines wissens nur die ID verwendet, für Punkte die ID und die SubID.


    Glopus unterstütz keine Layer, währe auch ein Punkt den ich mir vorstellen könnte zu gebrauchen.
    Zur Zeit wird nur das Objekt so angezeigt wie es in der niedrigsten Zoomstufe definiert ist (Autobahn Zoom 10 = blau/dünn wird angezeigt; Zoom 15 = rot/dick aber nicht wenn es in Zoom 10 schon definiert ist bzw. wie bei Zoom 10).


    Der besste und eleganteste Weg ist der wie Peter schon schrieb über das Type-File zu gehen.


    Ich persönlich erstelle IMG's nur mit Linien und Flächen. Die Punkte extrahiere ich aus den OSM-Rohdaten und verwende diese im Glopus als POI's - somit kann ich die Punkte so verwenden (welche sollen Angezeigt werden, Suchen in diesen...) wie ich es möchte.


    Ich hab auch schon von der neuen Beschreibungsform für mkgmap gelesen - allerdings bin ich bis jetzt kläglich gescheitert damit eine IMG zu erstellen ; Bis jetzt gibt es immer nur leere IMG's :( - aber grad die neuen Möglichkeiten damit z.B. den Namen eines Punkte nach Regeln füllen zu lassen oder Straßen nur mit bestimmten Tags wie Bikeway... auzuwählen ist verlockend. Wenn da einer damit schon erfolg hatte nur her mit dem Wissen :] !


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

  • Zitat

    Original von Silver34
    Glopus unterstütz keine Layer, währe auch ein Punkt den ich mir vorstellen könnte zu gebrauchen.

    Hallo Silver,


    bei den sog. "Layer" einiger OSM->IMG-Konvertierer handelt es sich um einen unnötigen Pfusch - IMHO.


    Letztlich verhindert dieser Quatsch dass diese Konvertierungen auf anderen Geräten (als die Geräte der Konvertierer) oder anderen Programmen sinnvoll genutzt werden können.


    just my [Blockierte Grafik: http://mac-im-netz.de/dateien/pictures/2-ct.jpg]
    Anton

  • womisa


    Ja so etwa!


    Ich hole mir die 1°x1°-Kacheln von Computerteddy und erstelle daraus mittels CSV-Datei (Vorlage war die CSV von Cyclemap) + mkgmap die IMG's.
    Alles halt mit MortScript gesteuert - so das ich nach 2h meine 2 IMG's und alle OSM-Punkte (als POI's) von ganz D auf meinem Rechner vorfinde. :D


    Den OSMComposer hab ich mir auch mal angeschaut - aber da hab ich ehrlich nicht wirklich durchgeblickt, die Sicherheitseinstellungen von Rechner haben auch gemerkert bzw beukotiert... - da war es für mich einfacher die OSM-Wiki durchzustöbern (wenn auch die WIKI teilweise recht schwer zu verstehen ist) - die Map Features sind gut beschrieben und leicht in die CSV umzusetzten!


    macnetz


    Danke für die Info - wenn es mehr schlecht als recht geht sollte Glopus nicht unötig rechenpower dazu verschwenden.


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

  • Hallo


    ich habe jetzt meine "Feldwege/Wanderwege" als Autobahn drin. Die Autobahn schmeiß ich noch raus,da ich da nicht wandere. Deshalb sind bei meiner eigenen Karte die Wandwege Autobahnen. :D Da ich jetzt weiß wie Glopus(Img_Types.xls von Glopus) das rendert ist das "umbiegen" für mich kein Problem mehr.
    Ausserdem ist mir das flexibel genug, da dies mit geringem Aufwand möglich ist! Es müßen halt die Rendermöglichkeiten der Renderengine bekannt sein. Da waren aber meine Fragen anscheinend nicht präzise genug. :evil:


    MfG
    Achim


    Ps: Bitte das bild mit dem Bild im Image Thread vergleichen, als ich noch gemosert habe, dass die grade2,......grade5, bzw TYP 11,12,12.... nicht gerendert werden ;D


    Ich Gaube der Eintrag in der Type_CSV ist nich ganz Richtig:


    0x06 Residential stree 0x786050 WHITE 3 PS_SOLID PS_SOLID


    wahrscheinlich ist White innen und 0x786050 außen? Zumindest ist das im oberen Bild so kreisel 3/4 unten rechts bz. in der Mitte==> die weggehende Strasse (unpaved in JOSM wir als Typ 0x06 gerendert) oder ist eventuell die Spaltenüberschrift vertauscht?

  • Hallo Anton


    Zitat

    bei den sog. "Layer" einiger OSM->IMG-Konvertierer handelt es sich um einen unnötigen Pfusch - IMHO.


    ..einenm Urgestein widerspricht man ungern, da ich aber "älter" bin, erlaube ich mir das mal :D Das mit dem "Pfusch" halte ich ---IMHO--- für ne gewagte Aussage. Eventuell kann man auf der Zielhardware darauf verzichten, aber der Image Generator sollte das schon Unterstützen.
    Ebenen Ein/Aus blenden ist auch ne feine Sache. Beispiel bei Glopus kann man ne Topo Karte unter ne OSM Karte legen. Das hat zwar mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun, aber das sind auch zwei Ebenen.
    Die Renderreihenfolge der Ebenen ist auch nicht von schlechten Eltern. Falls das nicht unterstützt wird kann man die Ebenen ungeachtet der Ebene darstellen (ignorieren der Ebenen).


    In diesem Sinne
    Achim