Volumen MD96680

  • Hallo zusammen,


    ich bin Besitzer eines Medion Navis MD96680 mit Windows CE Core 5.0



    Jetzt habe ich das Problem, welches schon oftmals in diesem Forum und auf einschlägigen Seiten erwähnt wurde, das die Lautstärke zu niedrig ist.


    Vor einiger Zeit jedoch hatte ich einen Player installiert welcher Videos und Co abspielen konnte, fand ich hier in diesem Forum, wo jedoch die Lautstärke des selben Gerätes während des Betriebes dieser Software wesentlich lauter war.


    Ergo muss diese Software an der Lautstärkenausgabe, vermutlich von CE selbst, gedreht haben.


    Da ich das Navi fix verkabelt habe, mein Radio unterstützt eine 2 Zonen-Schaltung, wobei Ansagen auf den vorderen Lautsprechern ausgegeben wird, überhöre ich diese, weil wie gesagt das Navi im ursprünglichen Zustand viel zu leise gegenüber allen anderen Geräten wie Handys, MP3-Playern, DVD-Playern etc ist. Mit den anderen genannten Geräten gibts es keinerlei Probleme.


    So die oben angesprochene Software war absolut top, doch im eigentlichen Sinne doch wieder nicht zu gebrauchen, da Ansagen vom Navi schlichtweg unterdrückt wurden. Auch ein Umschalten auf das Navi war nicht möglich.


    Nun zur eigentlichen Frage:


    Da diese Software zugriff auf die "Systemsteuerung" hatte bzw. die Lautstärke erhöhen konnte, stellt sich die Frage wie dies Funktioniert.


    Kann man dies auch manuell und dauerthaft in irgendeiner Systemdatei bewerkstelligen ?


    Ich bitte um Hilfe bzw. würde dies sicherlich viele anderen auch Interessieren.


    Danke !



    ****Nachtrag****


    Hab jetzt entdeckt, das man auf dem Hauptbildschirm, wenn man in das "O" von GoPal klickt, zur Systemteuerung gelangt. Bei anderen Modellen, wird dies mittels einem Softreset und dem Fähnchen gemacht.


    Hier habe ich nun alles auf das Maximum erhöht, doch scheint mir das ganze immer noch nicht lauter als vorher :/

    Einmal editiert, zuletzt von Hitman_MS ()

  • Das Volumen Deines Gerätes beträgt etwas weniger als 300 ccm.


    Falls Du Lautstärke meinst, warum sagst Du das nicht?


    Die Wiedergabelautstärke über den Kopfhörerausgang ist per Gesetz begrenzt worden.
    Ist somit auch nicht mehr manipulierbar.
    Es hilft nur eine externe Verstärkerlösung.

  • Es gilt festzuhalten!


    Das Gerät schaft es das eine Vernünftige Lautstärke an Ausgang anliegt!


    Es stimmt das per Gesetzt die Lautstärke begrenzt ist!


    Es ist festzuhalten das 80-90% der Geräte eine ausreichende Lautstärke am Kopfhörerausgang anliegen haben! (Die meistzen MP3-Player ,Handys, CD/DVD-Player und auch PDA und PNA's)


    Die restlichen 10-20% haben eine deutlich leiseren Pegel!!! Dazu gehören halt der MD 96680 und auch mein MD96700.


    Welche Geräte nun den Gesetz genüge tun ist mir und wahrscheinlich auch Hitman_MS egal - wichtiger ist wohl das möglichst alle Geräte einen gleichen Pegel haben....


    -------


    Nun da Hitman_MS ein Programm gefunden hat das auch auf dem MD96680 eine höheren Pegel erlaub ist es doch rechtens das er nachfragt ob sowas auch ohne das Programm zu realisieren währe...


    Aber wie er selbst ja schon geschrieben hat wird dadurch die Navilautstärke nicht angehoben sondern nur der Pegel von dem Programm....


    Ich selbst hab auch mal mit MortPlayer rumgespielt dort kann man mit einen "Vorversträker" auch den Pegel anheben..
    allerdings tirtt dann ein Clippingeffekt in lauten Musikteilen auf... also auch keine Lösung.... ähnlichs wird wohl auch das Programm nachen.


    Deshalb ist auch meine Meinung es geht nur über eine Externe Lösung und dann muß es schon allein wegen der Störenden "Brummschleife" dank USB-Stromversorung bzw. störenden "Ladegeräusche bei Akku voll" nur mit einem hochohmigen Differenzverstärker.


    Der Ausgangspegel bei den Geräten ist schon voll bescheiden - selbst direkt an Stereoanlagen kriegt man bei voll aufgerissenen Eingang grad mal halben Pegel .....


    FastMute währe da schon eine gute Lösung...


    allerdings wenn das "Autoradio" mehere Eingänge selber veralten kann reicht auch ein einfacher Differenzverstärker mit einem Verstärkungfaktor von 5 um einen ordenlichen Pegel zu erzeugen.


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Silver34 ()

  • Hi und danke mal Euch beiden für Eure Antworten.


    Gerco


    Vielen Dank für Deine Belehrungen. Das sich die Bezeichnung "Volumen" auch auf die Größe bzw den Inhalt eines Objektes beziehen kann, wurde mir bereits in der Schule beigebracht. Der weitere Sinn in Punkto Lautstärke, ist aber meines Erachtens weitestgehendst aus dem gesamt Text hervorgegangen. Auch ist mir sehr wohl bekannt, das der Ausgangspegel tragbarer Geräte per Gesetz geregelt ist.


    Nichts desto trotz, muss sich dieser Pegel per Zugriff auf den Soundprozessor steuern lassen. Ansonsten hätte der zusätzlich installierte Mediaplayer auch keinerlei Chancen diesesen Pegel anzupassen.


    Aus dieser Überlegung, entwickelte sich meine Frage.



    Silver34


    Danke auch Dir, und ja Du hast recht, es ist mir ziemlich egal welche Geräte dem Gesetz genüge tun.


    Ich habe das angesprochene Programm nun aber schon lange Zeit von dem Gerät gelöscht und habe einen ähnlichen Weg eingeschlagen den Du vorschlägst "Vorverstärker". Ich musste jedoch keinen installieren, da mein Autoradio auf einen anderen Eingang eine solche Funktion hat.


    Zuerst war mir dies nur unter Tuner, CD / DVD bekannt. Das Navi war auf LineIn angeschlossen, welcher diese Funktion nicht bot.


    Doch bei der installation des Bildschirmsystems im Fahrzeug, stieß ich auf einem im Hauptmenü deaktivierten Ext1 Anschluß, dieser verfügt über einen Vorverstärker bis Stufe 10, was auch immer dies bedeuten möchte.


    Seither funktioniert das Navi einwandfrei, wenn es auch nicht dafür verantwortlich ist *g*



    Abschließend kann ich nur sagen, das ich jedem der eine Mobiles Navigationssystem im Fahrzeug an das Autoradio koppeln möchte, sich vorab sehr genau über dieses Radio informieren sollte. Dann bleibt viel Ärger, Bastelei und Kopfzerbrechen aussen vor ;)


    Danke nochmal an Euch beide, Hitman :)

  • Zitat

    Original von Hitman_MS
    Das sich die Bezeichnung "Volumen" auch auf die Größe bzw den Inhalt eines Objektes beziehen kann, wurde mir bereits in der Schule beigebracht.


    Das glaube ich nicht, denn der Plural wäre 'Volumes' bzw. Lautstärken im Deutschen! ;D

  • Zitat

    Original von Ralf25
    Das glaube ich nicht, denn der Plural wäre 'Volumes' bzw. Lautstärken im Deutschen! ;D


    ... ich glaube, du hast heute schon einige Volumina zuviel : drink : drink : drink


    Grüße