Stauumfahrung > Penaltywerte; Erfahrungen

  • hi...ich habe meine penaltywerte gemäß den tips verändert und alle auf 1 gesetzt...jetzt wird jeder stau oder störung umfahren...soweit so gut...
    aber ich würde das gerät gerne noch etwas intelligenter machen
    d.h. die werte die vorher drin waren, fand ich recht unrealistisch...3 km stau brachten 6 min zeitverlust...die neuen werte sind aber auch blöde...1 km stau 74 min zeitverlust...


    hat mal jemand experimentiert und werte gefunden, die mir bei einer vollsperrung max zeitverlust anzeigen und bei 3 km stau eine realistische zeit angeben, was an zeit verloren geht?
    sowie bei stockendem verkehr ne durchschnittlich sinnvolle zeit, sodass die funktion des navis, die umleitungstrecke zu empfehlen oder nicht, genutzt werden kann, weil die zeitverluste ganz gut stimmen....???


    so muss mann nicht zwangsläufig ne umleitungsstrecke fahren, sondern das navi kann auch mal empfehlen, wenns sinnvoll ist, in den stau zu fahren bzw. den stockenden verkehr...


    hoffe ihr wisst was ich sagen will :D

    Einmal editiert, zuletzt von blade11 ()

  • auch ich bin mit den werten nicht so ganz zufrieden!


    kurzer stau zeigt mir 150minuten zeitverlust an, wahnsinn, wir reden an der stelle über 2,5 stunden!! erschreckend, wenn man das liest und erleichtert, wenn man durch ist (nach 20 minuten)! :D


    auch ich würde da andere werte bevorzugen, hat jemand noch andere erfahrungen gemacht?




    mfg rohoel.

  • Ich finde es schlimmer, wenn das Navi mich partout in einen Stau reinlotsen will, als falsche Verzögerungswerte.


    Wie wäre es damit: Die Zeile Verzögerung in den TMC-Meldungen einfach auskommentieren (ob es denn funktioniert, weiß ich aber nicht). Die Zeiten stimmen so und so nicht. ;D

  • Zitat

    Original von sokobana
    Ich finde es schlimmer, wenn das Navi mich partout in einen Stau reinlotsen will, als falsche Verzögerungswerte.


    Wie wäre es damit: Die Zeile Verzögerung in den TMC-Meldungen einfach auskommentieren (ob es denn funktioniert, weiß ich aber nicht). Die Zeiten stimmen so und so nicht. ;D



    ist sicher ein lösungsweg, wenn ich unsere susi aber mit meinem opel-festeinbau vergleiche, weiß ich, daß werte recht genau berechenbar sein müssen. in letzterem stimmen sie nämlich fast immer!
    dabei habe ich aber nicht auf die minuten geschaut, aber hier geht es um stunden!



    mfg rohoel.

  • hilfreich wäre es, wenn wir wüssten, für was die einzelnen werte stehen...habe keine ahnung davon, äußer jetzt erst mal vermutungen:


    event 3 km stau > Penalty 4
    event vollsperrung > Penalty 1
    ....
    wenn mann wüsste, welchem event susi welchem penalty zuordnet, dann könnte man mal probieren, die so zu verändern, dass sie halbwegs stimmen...


    denke auch, dass sollte möglich sein...ansonsten geht das mit der zeit doch auch super...bin da ganz zuversichtlich...


    vergleich doch mal eure alte tti und die neue...
    wir haben da 2 extreme....da sollte sich ein mittelweg finden lassen...


    zudem sagt susi ja, dass eine verkehrsstörung vorliegt, nur wenn dann kommt, keine ausweichroute, weis man und so sollte es auch sein, dass ein umfahren sich nicht lohnen würde...darum gehts...
    umfahren um jeden preis bringt selten ne zeitersparnis!
    meine meinung.

  • Zitat

    Original von blade11


    event 3 km stau > Penalty 4
    event vollsperrung > Penalty 1
    ....
    wenn mann wüsste, welchem event susi welchem penalty zuordnet, dann könnte man mal probieren, die so zu verändern, dass sie halbwegs stimmen...


    Hallo balde11!


    Die penalty-Werte sind wirklich nur willkürlich gewählt und keinem bestimmten Event zugeordnet.


    Noch viel schlimmer. 2 km und 12 km Stau werden erst gar nicht unterschieden. Hab das neulich beobachten können, am Kamener Kreuz sind öfters mal Staus in letzter Zeit (--> Baustelle) und trotz unterschiedlicher Staulängen immer der gleiche Zeitverlust.


    Im übrigen hab ich festgestellt, dass je weiter die gemeldeten Anschlussstellen auseinander liegen, desto länger der Zeitverlust.


    Daher geh ich davon aus, dass die "Berechnungs-Formel" ungefähr so lautet:


    Zeitverlust = Enfernung zwischen Anschlusstellen in km / penalty-Wert des Ereignisses


    Division kommt zwar von den Zeitwerten nicht hin, aber so in der Art.


    Gruß Jojo

  • mhhh...diese sache sollte man wohl erst mal rausfinden...zudem habe ich festgestellt, dass meine alte original tti deutlich kürzer als die tti aus dem netz ist, wo die penaltys alle auf 1 gesetzt wurden...


    ttievent id 1 bis 70 steht da glaub ich in der alten...


    nur was hat das denn dann zu bedeuten...dachte der hat definierte events, dem dann die penaltys zugeordnet werden


    na aber mit den alten werten werden ja nur mega staus umfahren...vllt. kann man wer probieren zu mitteln...zwischen 1 und 9 vllt wert 5 und das bei allen und dann mal sehen was raus kommt...kanns leider net testen, weil ich nur am pc sitze die woche :-(

  • Hallo rohoel!


    Solange Medion nicht die Unterscheidung von 2 km und 12 km Stau implementiert, ist jede Änderung in der tti.te höchstens so etwas wie eine Erhöhung oder Verminderung der Wahrscheinlichkeit, dass GoPal umleitet.


    Ich persönlich habe jetzt bei Staus und Stockendem Verkehr jeden penalty-Wert um Eins runtergesetzt. Mir ist es nämlich schon ein paar mal passiert, dass ich einfach eigenmächtig umfahren habe und kurze Zeit später dann die Ausweichroute "akzepiert" hat. Hoffe mit den etwas niedrigeren penalty-Werten wird dann öfters mal schon vorher umfahren, ohne dass dabei auch Winzstaus umfahren werden 8)


    @balde11


    Die tti.te aus dem Netz ist deshalb länger, weil den anderen Events ein penalty (von 1) hinzugefügt wurde. Ich persönlich verwende hier übrigens ein penalty von 100. Dann wird das Ereignis zwar angesagt, es wird ihm aber kein Zeitverlust zugeordnet ;)
    Ausnahme Baustellen, hier verwende ich einen penalty von 18, daraus ergeben sich dann durchschnittlich Zeitverlustangabe von 3-5 Minuten, praktisch wenn zwei parallel liegende Autobahnen nebeneinader liegen, ann wird eher über die Baustellen-freie(re) geroutet. Gibt es keine Parallel-AB, dann wird keine Ausweichroute berechnet :]



    Gruß Jojo

  • heißes thema...kannst du vllt. deine tti mal online stellen...??
    langsam verliere ich etwas den überblick vor lauter tti und events usw....welche tti soll ich nun nehmen für vernünftige ergebnisse?
    baustellen ansagen ist ok...wegen 1 km stockendem verkehr dann ne umleitung über die bundesstrassen fahren wäre blöde...aber du weist best schon, was ich haben will @ JojoK ?

  • Zitat

    Original von blade11
    heißes thema...kannst du vllt. deine tti mal online stellen...??
    langsam verliere ich etwas den überblick vor lauter tti und events usw....


    das kann ich gut nachvollziehen!


    werte über werte, wie soll man das testen, wenn man keinen anhalts-/bezugpunkt hat?



    mfg rohoel.

  • Zitat

    Original von JojoK
    Die tti.te aus dem Netz ist deshalb länger, weil den anderen Events ein penalty (von 1) hinzugefügt wurde. Ich persönlich verwende hier übrigens ein penalty von 100. Dann wird das Ereignis zwar angesagt, es wird ihm aber kein Zeitverlust zugeordnet ;)
    Ausnahme Baustellen, hier verwende ich einen penalty von 18, daraus ergeben sich dann durchschnittlich Zeitverlustangabe von 3-5 Minuten,
    Gruß Jojo



    könntest du die mal mit reinstellen? wäre bei meiner nächsten großen tour als test dabei (monatswechsel)!


    danke schon mal ganz herzlich!



    mfg rohoel.

  • Zitat

    Original von JojoK
    Die tti.te aus dem Netz ist deshalb länger, weil den anderen Events ein penalty (von 1) hinzugefügt wurde. Ich persönlich verwende hier übrigens ein penalty von 100. Dann wird das Ereignis zwar angesagt, es wird ihm aber kein Zeitverlust zugeordnet ;)
    Ausnahme Baustellen, hier verwende ich einen penalty von 18, daraus ergeben sich dann durchschnittlich Zeitverlustangabe von 3-5 Minuten, praktisch wenn zwei parallel liegende Autobahnen nebeneinader liegen, ann wird eher über die Baustellen-freie(re) geroutet. Gibt es keine Parallel-AB, dann wird keine Ausweichroute berechnet :]


    Gruß Jojo


    :applaus Diese Version ist deutlich differenzierter und praxisgerechter als die von mir benutzte Urversion "Variante 2". Ist gekauft! ;D


    Warum behälst Du Deine Weisheiten eigentlich solange für Dich? Das ist uuuunfair ;)


    Gruß sokobana:)

  • Alles klar, hier kommt meine Variante der TTI.TE


    Sie ist halt im Gegensatz zu sokobanas Urversion ;) für die automatische Stauumfahrung gedacht.


    Möchte man die manuelle Stauumfahrung nutzen ist sicher die "Hardliner"-Variante besser, da es auch bei meiner noch vorkommen kann, dass es heißt "Es konnte keine Ausweichroute berechnet werden."


    Gruß und viel Spaß beim Testen
    Jojo

    Dateien

    • TTI.zip

      (1,43 kB, 416 Mal heruntergeladen, zuletzt: )