Leitfaden zu Glopus-Anwendungen

  • Vor einigen Tagen wurde angeregt, die hier in verschiedenen Gesprächsfäden verstreut liegenden Information themenweise zusammenzufassen um insbesondere Neueinsteigern einen leichteren Zugang zu Glopus zu ermöglichen.


    Ich bin bei Glopus auch noch ein Neueinsteiger und kann daher diese Anregung nur begrüßen.


    Für den von mir zunächst vorgesehenen Einsatzzweck sind insbesondere die Google Maps interessant. Ich habe mich deshalb mal zunächst schwerpunktmäßig damit beschäftigt und bin dabei zu für mich sehr guten Ergebnissen gekommen.


    Meine entsprechende Vorgehensweise und Erfahrungen möchte ich in Form eines pdf-dokument hier zur allgmeinen Nutzung zur Verfügung stellen.


    mfg


    - horst -

  • Prima, schaut gut aus.


    Noch eine Anregung für Leute mit Doppel-Monitor: den Browser 2 Bildschirme breit machen und dann mit dem "FastStone Capture" Screenshot-Programm ein "Capture Scrolling Window machen". So bekommt man auch viel größere Ausschnitte hin, in max. Breite der 2 Bildschirme und so lang wie man das Bild runterscrollen kann.
    Allerdings: bitte nicht mit GoogleMaps Autfahren, das verbietet die Google-Lizenz ausdrücklich :-) Fahrradfahren wäre demnach noch erlaubt.

  • Dass Horst ein Held ist ob seiner Hilfsbereitschaft, wird ja schon im Schlager besungen.;) hopi gehört auf alle Fälle auch dazu. Vielen Dank an ihn, dass sich jemand gefunden hat, der auch für solche wie mich Unbeleckten eine verständliche Anleitung für die Anwendung von googlemaps in Glopus geschrieben hat.:tup
    Hat mich trotzdem einige Zeit gekostet,:D aber es funktioniert prima. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: die Kalibrierung ist sehr ungenau (zumindest bei mir). Der Längengrad ist ok, aber der Breitengrad liegt ca.100m zu südlich. Kann man das nachbessern?
    Noch ein Hinweis: in der Glopusversion 1.18.1 auch beim Laden nur einer einzelnen Kachel eine Haken bei "Automatisch neue Karte laden" setzen, sonst Error (Peter Kirst ist schon informiert).
    Admin
    Sollte dieser thread nur für "Anleitungen" gedacht sein, dann bitte diesen Beitrag verschieben. Danke.


    Mit freundlichen Grüßen
    silverino

  • Hallo Horst, tolle Anleitung.
    Danach und mit dem Tipp von frank334 bastel ich mir meine Karten folgendermassen.
    [list=1]
    [*]Firefox Browser mit dual Monitor auf volle (kombinierte) Bildschirmbreite stellen. Im IE-Browser wird die Karte u.U. nicht vollständig oder verschoben dargestellt, beim Firefox ist mir das noch nicht passiert.
    [*]Auf der Marian-Aldenhoevel-Seite das gewünschte Gebiet anzeigen, Bildbreite maximal so dass noch ein winziger Punkterand stehenbleibt; Bildlänge (fast) beliebig.
    [*] Mit dem "FastStone Capture" ein Scolling Window Capture durchführen und das Bild zurechtschneiden. Ich habe damit bis zu einer Grösse 2270 x 10000 Karten-Streifen erzeugt.
    [*] Wie Du beschrieben hast die kal-Datei erzeugen.
    [*] Weitere seitlich anschliessende Streifen genauso herstellen
    [*] Im GMM die Karten-Streifen auf eine Glopus/PDA-verträgliche Grösse aufteilen, mit minimaler Überlappung. Bei der Anzeige der grossen Karten stürzt der GMM allerdings ab, also den Haken nur auf "Bearbeiten" setzen. Jeden Karten-Streifen einzeln für sich aufteilen.
    [*] Im GMM die aufgeteilten Karten zu PNG oder JPG umwandeln, je nach Bildtyp
    [*] als zip- oder gmf einpacken und bingo!
    [/list=1]
    Der manuelle Aufwand hält sich in Grenzen, eine 10.000 x 10.000 Karte ist damit mit ca fünfmaligem Screenshot und Zurechtschneiden erzeugt.
    Mir reicht das um für Gegenden für die ich kein Top50 Material habe, Fahrrad!-taugliche Karten herzustellen.

  • Ja, sehr nützliches Tool, danke für den Tipp.
    Es ist von La Ouiche aus dem
    TrekBuddy Forum und existiert mittlerweile in zahlreichen Abwandlungen.


    Ich habe es mal auf die Erzeugung von Glopus-Kalibrierungen umgestellt.


    kal-Dateien können wohl nur die Kalibrierung einer Bitmap enthalten, sodass bei Nutzung der 'slices' option die angezeigten Kalibrierungsdaten auf mehrere kal-Dateien verteilt werden müssen. Oder gibt es ein Programm/Script das kal-Dateien aufteilen kann ?


    Es sind bewusst 2-Punkt-Kalibrierungen. Das ist für GoogleMaps m.M. nach ausreichend, und der GMM erzeugt beim Splitten keine schrägen Schnitte mehr.


    Etwas einfacher geht das Ganze noch wenn man die einzelnen gifs der Kacheln mit einem Downloadmanager lädt, z.B. "Alles mit Flashgot laden Strg-F3". Dann muss man hinterher nur noch umbenennen und spart sich ein paar rechtsklick-save-as-Filenamen-eintragen.

  • Ich habe noch mal daran weitergebastelt. Die Seite erzeugt jetzt Windows-Cmd-Shell Scripts, die die map-erstellung weiter automatisieren wenn die 'slices' option genutzt wird


    1/ Ein Script um die kal-Dateien zu erzeugen.
    2/ Ein Script um mittels wget die gifs zu holen und unter dem richtigen Namen abzulegen.


    Die Scripte einfach in eine Shell pasten und ausführen.


    Das verbirgt sich hinter dem kal-file Button,wenn man auf 'Next Format' klickt.


    Anmerkungen / Einschränkungen :
    1/ Die Gesamtgrösse der Downloads ist beschränkt um einen Massendownload zu verhindern.
    2/ Die erzeugten Scripte sind für die Windows-Shell. Ich habe nur diese Umgebung zur Verfügung.
    3/ Der Pfad zu meiner wget Installation (C:\Program Files\wget) ist in den html-Seiten hardcoded, kann aber leicht angepasst werden (Ich weiss, ist normalerweise :tdw ).


    Viel Spass damit

  • Die Scripte gibt es wenn du auf den Kal-file Button (Paris.kal) klickst.
    Auf der 1ten Seite kommen die kal-Inhalte. Ist aber nur interessant wenn du nicht mehrere Kacheln produzieren willst. Inhalt in ein File kopieren, z.B. paris_0_0.kal.


    Wenn du mehrere Kacheln erzeugen willst, dann in dem Fenster unten rechts auf 'Next Format' klicken.
    Es erscheint das Skript um mehrere kal-Files zu erzeugen.
    Einfach alles markieren (Ctrl-A) und Copy-Paste in eine Windows-Shell. Paste in eine Windows-Shell erfolgt über das Window-Menü unter Edit - Paste.


    Dann nochmal auf 'Next Format' klicken.
    Es erscheint das Skirpt um die map-gifs per wget zu holen. Einfach wie oben alles markieren, copy, paste in dasselbe Shell-Window.
    Voila - kal Files und dazu passende gifs sind vorhanden.

  • Das Tool klappt gut!


    Wenn man var maxmpix = in der map.html noch deutlich hoch setzt kann man dann auch größere Bereiche erstellen!


    Wobei man beim Download darauf achten sollte in meheren Batch-Datei aufzuteilen um diverse Downloadbeschränkungen erst garnicht zu bekommen.


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Silver34 ()

  • Zitat

    Wobei man beim Download darauf achten sollte in meheren Batch-Datei aufzuteilen um diverse Downloadbeschränkungen erst garnicht zu bekommen.


    ... oder im Skript dem wget eine Option wie '--limit-rate=2.5k' (wer es gemütlich mag) mitgeben.


    PS: Du hast PN

  • Zitat

    Original von safron


    ... oder im Skript dem wget eine Option wie '--limit-rate=2.5k' (wer es gemütlich mag) mitgeben.


    PS: Du hast PN


    Ist natürlich auch eine Möglichkeit !
    Mir gings nur darum nicht 20mal den Fortzsetzungspunkt suchen zu müssen sondern auf 1mal die entsprechende Links zu generieren um sie dann nach und nach ...




    PS: Du hast PN

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!