Wunschliste?

  • Zitat

    Original von Blind_Navigator
    Wobei das ja glaube ich nur eine dll im Windowsverzeichnis ist... (?)


    So ist es.


    Aber Achim ist in der Hinsicht etwas traumatisiert, da er mit seinem X51v 2 Hardresets machen musste, und nicht davon abzubringen ist, dass Glopus mit Serilot daran schuld sein soll.


    Noch nicht einmal von der Tatsache, dass auf anderen X51v Serilot völlig problemlos läuft...


    Zu den Fakten: Serilot besteht aus einer einzigen DLL, die im Windowsverzeichnis liegt. Diese DLL ist völlig ohne Funktion, wenn sie in Glopus nicht konfiguriert wird.


    Gruß
    H.-J.

    Bitte keine Supportanfragen per PN oder Mail, dafür ist das Forum da.

  • Zitat

    Original von h_smart
    Aber Achim ist in der Hinsicht etwas traumatisiert, da er mit seinem X51v 2 Hardresets machen musste, und nicht davon abzubringen ist, dass Glopus mit Serilot daran schuld sein soll.


    Nun, 2 Hardresets mit Glopus/Serilot, gerade vorher installiert, in nur 2 Tagen, da IMMER der WM5-Com-Treiber gekillt (!) wurde = nix geht mehr über BT, auch nicht nach Softreset ---- und völlig problemloses Funktionieren von PDA / BT-Maus ohne Glopus/Serilot sagen leider einiges.


    Liebe Glopus-Programmierer: Was ist so schwer, dass es nicht möglich sein soll, Serilot nicht zu installieren und irgendwelche WM5-Com-Programmiererei einfach sein zu lassen. Andere Programme z.B. TTN5, TTN6, iGO, GPS-Maus, Quo Vadis machen das doch auch nicht ?(


    [SIZE=7]Wenn ich das schon lese X( "Achtung: Erstellen Sie vor der Installation ein Backup von Ihrem System. Die Installation greift in das System ein und mit Hilfe des Backups kann gegebenenfalls der Originalzustand wieder hergestellt werden." Zitat von der Glopus/Serilot-Internetseite.[/SIZE]


    Frohe Weihnachten


    Achim

    Einmal editiert, zuletzt von Achim ()

  • Zitat

    Original von Achim
    [SIZE=7]Wenn ich das schon lese X( "Achtung: Erstellen Sie vor der Installation ein Backup von Ihrem System. Die Installation greift in das System ein und mit Hilfe des Backups kann gegebenenfalls der Originalzustand wieder hergestellt werden." Zitat von der Glopus/Serilot-Internetseite.[/SIZE]


    Den Hinweis findest Du bei jeder Installationsanleitung. Der ist hilfreich, wenn bei der Installation etwas schiefgeht. (Stromausfall, Speicher voll, Speicherkarte kaputt, User zu doof...)


    Nochmal: Bei der 'Installation' von Serilot wird eine tote Datei ins Windowsverzeichnis kopiert, nichts weiter.


    Gruß
    H.-J.

    Bitte keine Supportanfragen per PN oder Mail, dafür ist das Forum da.

  • Zitat

    Original von h_smart
    Nochmal: Bei der 'Installation' von Serilot wird eine tote Datei ins Windowsverzeichnis kopiert, nichts weiter.


    Irgendwann traue ich mich mal wieder...


    Achim

  • Bitte zerredet den thread nicht... Er war gedacht als einigermassen übersichtliche Punktesammlung für Anregungen und nicht zur Diskussion irgendwelcher Probleme bei einzelnen Usern.

    Einmal editiert, zuletzt von Blind_Navigator ()

  • na gut dann, also zurück zum Thema.


    meine Wunschliste, einige Punkte sind auch schon an anderer Stelle erwähnt.
    Vielleicht sind einige der Sachen ja auch bereits gelöst, oder auf anderen Wegen in Glopus möglich, man lernt ja nicht aus.
    Auflistung ohne Angabe einer Priorität.


    [list=1]
    [*]Unterstützung von square-screens. Ich habe 240x240 pixel zur Verfügung. Bei Glopus erfolgt eine Zwangseinblendung des vertikalen Scrollbars. Da dann ca 10 Pixel in der Breite fehlen, gibt es natürliche auch einen horizontalen Scrollbar. Am Ende bleiben ca 225x172 Pixel für Inhalte übrig.
    Hat sich evtl jemand schon an einen benutzerdefinierten Screen gewagt ?
    [*]Kartenanzeige auch für Punkte aus Tracks ermöglichen. Für GoTo-Ziele geht das ja über das Extra-Menü (ein bisschen umständlich) und für Routen aus dem Fahrtenbuch über die Diagramm-anzeige. Nur für Tracks habe ich noch nichts gefunden. Erledigt in 1.20
    [*]Grenzen für die Geschwindigkeitsabhängig bunten Routen in der Kartenanzeige einstellen, z.B. 30km/h = grün. Mit dem Rad bin ich jetzt, ausser bei downhill, fast immer im roten Bereich. Vielleicht geht die Farbgebung auch abhängig davon ob und wieviel man über/unter dem bisherigen Schnitt liegt, dann braucht man keine Benutzereinstellung
    [*]Tracknavigation mit weiterleitung zum nächsten Punkt und akustischer Richtungsanzeige. Tracks sollten dann in GLopus umkehrbar sein, um zum Ausgangsort zurückzufinden. Ist auch hier diskutiert.
    [*]In der Karten-toolbar eine Option um eine Linie (Grosskreis) von der gegenwärtigen Position zum GoTo-Ziel anzuzeigen. Erledigt in 1.19.7 : Goto-Linie
    [*]Eine Option um Karten auf 'Norden oben' zu drehen (bei Bewegung, analog zu 'Karte in Bewegungsrichtung'), und die gefundene Ausrichtung zu fixieren. Abfotografierte Karten oder anderes Material sind nicht notwendigerweise genordet.
    [/list=1]



    Glopus ist jetzt schon einsame Klasse, es gibt halt trotzdem noch den einen oder anderen (kleinen) Wunsch. Ob die o.a. Punkte mit der Richtung in der Peter sein Baby entwickeln möchte halbwegs passen ist eine andere Frage.

    4 Mal editiert, zuletzt von safron ()

  • Zitat

    Original von hopi
    Da ich noch kein Tool gefunden habe, mit dem ich nach Auslaufen von NH-TOP50 offline aus meinem Trackvorrat (*.gpx, *.pth, *.ovl und *.gdb) in das Kompassformat (*.tk) umwandeln kann, fände ich es schön, wenn glopus auch Tracks z.B. im gpx-format direkt einlesen könnte.
    Vielleicht lässt sich das ja irgendwann mal in ein update einpassen.
    - horst -


    Das Wichtigste wäre zunächst eine Kurz-Doku der verwendeten Datenformate, dann erübrigen sich viele solcher Fragen. Kompass .tk ist ein recht einfaches ASCII-CSV-Format (latitude,longitude,altitude). Das kann natürlich von GPSBabel geschrieben werden. lat,long direkt als "csv" und die Höhe kann per Stylefile ergänzt werden. GPX und GDB werden in Babel gelesen. Das fehlende OVL habe ich gestern noch nachprogrammiert ("ovl2csv"-Skript in geotools.zip).

  • Zitat

    Original von safron
    Glopus ist jetzt schon einsame Klasse, es gibt halt trotzdem noch den einen oder anderen (kleinen) Wunsch.


    Stimmt !!!!!!! :respekt


    Und kleine Wünsche findet immer mal jemand:


    * Kann man die Hintergrundfarbe bei fehlenden Karten auf Weiß oder noch besser: einen hellen Grauton einstellen? Mit Schwarz sieht man so wenig, wenn man grad keine passende kalibrierte Karte zur Hand hat.


    * Auf der Go-To-Seite wünsch ich mir Buttons, um schnell an den Anfang oder Ende der Waypoint-Liste zu springen. Oder ein Doppelklick auf die bestehenden '<' und '>' würde es auch tun. (Ich weiß, Peter - du hast mir mal einen Trick gezeigt wie man das hinkriegt, aber immer wenn ich es brauche fällt er mir nicht mehr ein... ?(



    Frohes Neues wünscht
    Heiko J.


  • Am Besten noch umschaltbar grau/schwarz und mit hinterlegtem Raster ;)
    So ähnlich wie bei NoniGPSPlot
    [Blockierte Grafik: http://aeguerre.free.fr/Public…SPlot/GPSPlotMain7_rt.gif] [Blockierte Grafik: http://aeguerre.free.fr/Public…SPlot/GPSPlotMain8_rt.gif]

  • So, ich hole die Wunschliste noch mal aus der Versenkung, da ich mir auch noch 2 Sachen wünschen würde:


    - Ein "Koordinaten-Parser" für die Goto-Seite, z.B. über das "Extra"-Menü auf der Goto-Seite aufrufbarer Dialog, in den Koordinatenpaare in der Form
    N 48° 36.356 E 008° 06.986
    eingegeben werden können. Die eingegebenen Koordinaten werden dann in die entsprechenden Felder der Goto-Seite geschrieben. Der CacheWolf bietet so eine Möglichkeit und ich finde das sehr praktisch.


    - Eine Möglichkeit, Koordinaten direkt aus einer Datei in die GoTo-Seite zu laden. Vielleicht eine Datei festgelegten Namens (GPCoord.txt?) im Glopus-Programmverzeichnis, in dem die GoTo-Koordinaten inn einem festgelegten Format stehen. Aufrufbar über einen Menüpunkt im Extras-Menü der GoTo-Seite.


    Das Ganze hat den Hintergrund, dass damit paperless Geocaching deutlich vereinfacht werden könnte: Die Koordinaten direkt aus der Cachebeschreibung kopieren und in Glopus einfügen (Copy and Paste) oder aus einem Programm eine Zielkoordinate exportieren und direkt in Glopus einlesen.
    Der CacheWolf ist super zur Cache-Verwaltung und -berechnung, aber für das Navigieren nach Topo-Karte finde ich Glopus immer noch weit überlegen.


  • Hallo Andro,


    für paperless Geocaching hab ich mir ein einfaches MortScript geschrieben!


    Bei diesem brauch ich nur auf der POI-Seite mit Details die Koordinaten/Bezeichnung ins auf die Goto-Seite zu legen und dann über auffruf des MortScrips mir direkt die HTML-Seite des Caches Anzeigen zu lassen (Die Seiten hab ich mit CacheScanner erstellt).


    Vielleicht hilft dir das weiter?


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!


  • Leg mal eine Datei auf den PPC (z.B. GPCoord.txt) und schreib da was rein wie z.B. N 48° 36.356 E 008° 06.986, dann geh auf der GoTo Seite in das Menü "Extras", Wähle Import und selektiere diese Datei. :D
    In der Datei können auch mehrere Zeilen dieser Art sein und es darf den Koordinaten auch eine Beschreibung folgen.
    Über Zwischenablage muss man momentan long lat einzeln einfügen. Hat man long oder lat in einem für Glopus lesbaren Format (muss nicht mit dem in Glopus eingestelltem Format übereinstimmen) in der Zwischenablage, muss man nur auf das Eingabefeld in Glopus klicken und mit der aufgeklappten Tastatur "Strg"+"V" (Einfügen) eingeben. Eine (Neu-)Auswahl der Formatbox übernimmt diesen String und formatiert auf das gewählte Format. Das ist ganz praktisch um zu überprüfen, ob Glopus die Position richtig gelesen hat.
    Entspricht das deinen Vorstellungen?

  • Zitat

    Original von Peter Kirst
    Entspricht das deinen Vorstellungen?


    Treffer, Versenkt! würde ich sagen. :D :D


    Gruß
    H.-J.

    Bitte keine Supportanfragen per PN oder Mail, dafür ist das Forum da.