"Abschaltproblem" beim T3040, T6000, 510T


  • Hallo bab,


    ja, habe mehrmals einen Hardreset an dem Gerät vorgenommen. Habe, aus hier nicht zu veröffentlichenden Gründen, sehr viele Geräte von Navigon in den Händen gehabt und kann nur sagen: Es ist traurig, daß man mit Mängeln behaftete Geräte wissentlich verkauft und auf solche Art und Weise mit Kunden umgeht.


    Fehler sind da um sie zu machen. Der Verursacher sollte sich selbst darüber ärgern und schauen, daß das Ärgernis aus der Diskussion kommt. Es gibt auch noch Ehrgeiz, z. B. der Beste sein zu wollen, der scheint hier zu fehlen.


    Der Markt wird sich eines Tages von selbst regulieren.


    Wenn mal ein anderer Hersteller, bzw. Verteiler ein besseres Produkt - besseren Preis, bessere Software, besseren Service - auf den Markt bringt wird es eng. Manche Dinge haben Spätfolgen.


    Leute die Navigation beruflich verwenden, haben meistens Festeinbauten in den Autos die mehrere tausend Euros kosten. Diese Geräte sind, zumindest die ich gebrauche, absturzfrei. Die Genauigkeit hängt von dem Alter der Navisoftware ab. Probleme solcher Art, wie sie hier im Forum geschildert werden, gibt es nicht. Für manche Geräte erhält man 2 mal pro Jahr ein Update. Allerdings ist das eine Preisfrage.


    Huch, ich bin O.T. und entschuldige mich dafür.


    bab , die Lösung gibt es, aber nicht um sie hier zu posten. Möchte nicht der Anlaß sein, daß Du tätig werden mußt. ;)


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Ich habe jetzt diesen Thread nur etwa zur Hälfte gelesen, weil ich nicht bereit bin dermassen viel Zeit und Energie in ein offensichtlich defektes Gerät zu investieren oder auch noch umfangreich daran rumzubasteln, z.B. die Registry zu bearbeiten o.ä. Dies ist nicht meine Aufgabe, sondern die des Herstellers.


    Ich habe den Transonic 6000T Europa Plus Edition SN: XW1M6514371 und das "Abschaltproblem" (was für eine beschönigende Terminologie...) tritt immer und allen Umständen auf.
    Es ist gleich ob ich das Gerät über die Taste rechts oben abschalte oder ob ich es über die Software, d.h. den "Beenden-Button" runterfahre. Es ist egal ob ich den POI Warner (neueste Version) installiert habe oder nicht. Es ist egal, ob der Akku fast voll, ganz voll, fast leer oder ganz leer ist. Dieses Gerät stürzt ab. Regelmässig. Was für ein Schrott!


    Ich will mein Geld zurück und werde hier noch posten was der Online Händler (CSV - Direkt) antwortet.


    Und ich werde in jedem noch so unbedeutenden "Preisvergleich" (Idealo, Ciao, testberichte.de usw.) meine Usermeinung zu diesem Gerät umfangreich kundtun und empfehle das auch jedem anderen hier. Erst wenn Navigon einen Rückgang der Umsatzzahlen bemerkt, weil das Internet voll von Berichten über ihre defekten Geräte und ihr unmögliches Verhalten den Kunden gegenüber ist, werden sie vielleicht einen weiteren Programmierer zur Behebung des Defektes beschäftigen.

  • Hi


    Betrifft: TMC Problem bei Karl


    @ Keyboard: sorry, ich kann jetzt nicht ganz folgen. Möglicher Grund, ich bin nicht so tief in der Materie des T6000ers drinn,


    Meine Frage war an dich oder ich frage mich, wieso gibt es das TMC Problem bei dir und nicht bei anderen.


    Haben die Geräte unterschiedliche ROM Versionen?


    Rückblick: der iPaq 2210 hatte weit mehr als 10 verschiedene ROM Versionen, die Navigon unter einen Hut bringen mußte.


    Beim HP4700 sieht es ähnich aus, die ersten Seriengeräte liefen unheimlich sauber, bis HP etweas geändert hat.


    Wo liegt der Fehler genau?
    Verwendest Du andere Dlls, deshalb die TMC Probleme auf deinem PNA?


    vlG bab

  • Zitat

    Original von Keyboard
    bab , die Lösung gibt es, aber nicht um sie hier zu posten. Möchte nicht der Anlaß sein, daß Du tätig werden mußt. ;)


    Gruß Karl


    Sehr interessant. Lizenzrechtlicher Hintergrund?


  • Hallo bab ,
    das Problem TMC, Netzgerät und Antenne besteht von Anfang an. Wollte nicht etwas schreiben, was evt. nicht stimmt. Kann den Vorgang aber jederzeit reproduzieren.


    Deine Frage nach DLL's. Bei den auftretenden Fehlern, bzw. Abstürzen, sind keine anderen DLL's installiert auf dem Gerät.


    1.) Kann eine Original-Navigon SD-Karte einstecken, 5 oder 10 Resets machen und die unten beschriebenen Vorgänge vorführen.


    2.) Stecke eine andere SD-Karte ein mit POI-Warner, mit FLINKI-Skin, mit Backup-Mgr., mit Totalcommander. Es bleibt wie mit Originalkarte.


    Wenn ich das Gerät über den oberen Schalter ausschalte, läßt es sich nur mit einem Hardreset wieder in Betrieb nehmen.


    Ein Softreset wird ausgelöst, wenn ich die TMC-Antenne einstecke, (nachdem sie eingesteckt ist, geht das Gerät wieder). Welches der Grund ist für die Auslösung lasse ich hier weg um nicht neuen Diskussionsstoff zu liefern. Wenn das Ladegerät angeschlossen ist, ist kein TMC-Empfang vorhanden.


    Für mich persönlich ist das nicht so wichtig, aber die vielen anderen User dieser Geräte sollen lesen was Sache ist und sich den Kauf vorher überlegen.


    Hoffe, Deine Fragen sind beantwortet,


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Zitat

    Original von oliver_germany


    Sehr interessant. Lizenzrechtlicher Hintergrund?


    Oli,


    NEIN! Ich bin einer, der zwei linke Hände hat und sich manchmal etwas blöd anstellt. Solche Kerle braucht man, z. B. Studenten ;), um Erkenntnisse zu gewinnen. :gap


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt


  • Wenn so viele Fehler an meinem Gerät auftreten würden, würde ich es auch zurück geben.
    Dann ist es wirklich defekt.
    Gruß
    Horsti1

  • Hi


    @ Keyboard: bleiben wir bitte beim TMC Problem, in diesem Gedankengang. Wenn ich das aber richtig verstanden habe, tritt das TMC Problem nur bei dir auf. Warum nicht bei anderen usern?


    Ja, ich hatte deine Zeilen gelesen, das Du mehrere PNAs in der Hand hattest.


    Die Frage bleibt für mich immer noch, wieso merken es die anderen nicht.?
    Unterschiedliche SerienNr?


    vlG bab


    edit


    macht es Sinn, wenn alle user versuchen, ihre ROM Version zu posten.
    Die Zahl erscheint kurz nach dem einschalten.
    Ob es da Unterscheide gibt?


  • Hallo bab ,


    ich schreibe das bestimmt nicht aus Langeweile und warum es nur bei mir ist, (das TMC-Absturzproblem war ja auch mal nur bei mir, Nov.. 05), weiß ich nicht.


    Inzwischen ist das Problem kleiner, da ich, dank der Hinweise von anderen Forumsmitgliedern, ein Backup-Programm auf der zweiten Karte habe.


    Absturz kein Problem mehr - Hardreset und in weniger als 60 Sekunden geht es wieder.................. bis zum nächsten Mal.


    In ein paar Tagen geht das Gerät sowieso an den Eigentümer zurück und der legt es bestimmt dem Verkäufer wieder auf den Tisch. ;)


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Wenn es jemanden interessiert wie sich Online Händler CSV-Direct zu einer Reklamation aufgrund des "Abschaltproblems" stellt, kann er hier meinen Emailverkehr mit CSV lesen. Fazit ist jedenfalls: Ein Gerät das tägliche Hardwareresets erfordert ist nicht defekt.



    Guten Tag,


    ich möchte das von Ihnen gelieferte Gerät reklamieren und zurücksenden. Das Gerät stürzt beim Abschalten sehr häufig ab und muss durch einen Hardwarereset reaktiviert werden. Wie ich mittlerweile im Internet erfahren musste hat Navigon hier ganze Serien defekter Geräte ausgeliefert. Siehe hier:
    "Abschaltproblem" beim T3040, T6000, 510T


    In diesem Thread werden diverse Antorten von Navigon veröfftenlicht, u.a. dass man das Gerät nur über die Software deaktivieren dürfte und es dann nicht zum Absturz käme. Wenn dies den Tatsachen entspräche könnte ich damit leben, leider entspricht diese Aussage aber nicht der Wahrheit. Ich habe das Gerät jetzt einige Tage nur über den "Beenden" Button in der Software ausgeschaltet und das bekannte "Abschaltproblem", d.h. der Absturz des Gerätes tritt trotzdem auf.


    Ich habe die original Verpackung aufbewahrt und werde die Navigation damit an Sie zurücksenden. Ich möchte Sie bitten mir das Geld auf mein Konto zu erstatten.


    MfG


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Antwort von CSV - Direct:
    Sehr geehrte(r) Peter Scherer,
    Ihre Ware wurde überprüft.


    Verfahrensweise: Ihr Gutschriftswunsch kann leider nicht erfolgen!


    Zusatzinformation: Ihrer Gutschrift kann leider nicht entsprochen werden!


    Gutschrift abgelehnt, da Software-Siegel gebrochen und geöffnet
    Eine Gewährleistungsabwicklung ist allerdings kein Problem!
    Wir bitten um kurze Bestätigung


    Mit freundlichen Grüßen


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Meine Antwort:
    Guten Tag,


    mit einer Gewährleistungsabwicklung bin ich grundsätzlich einverstanden, sofern ich ein funktionstüchtiges Gerät erhalte. Da Navigon hier jedoch ganze Serien defekter Geräte produziert hat (siehe z.B. hier: "Abschaltproblem" beim T3040, T6000, 510T
    ) sollten Sie sich vorher beim Hersteller erkundigen welche Seriennummern überhaupt ordungsgemäß funktionieren, bzw. ob es überhaupt Geräte von Navigon gibt, die nicht das "Abschaltproblem" aufweisen. Bei einer erneuten Reklamation entstünden nur unnötig Kosten und Aufwand für beide Seiten und Ihnen ist sicher bekannt, dass ich nach zweimaliger Gewährleistungsabwicklung auf Wandlung des Vertrages bestehen kann.


    MfG


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Antwort von CSV - Direct:


    Ihre Ware wurde durch einen Techniker getestet.


    Verfahrensweise: Der Angegebene Fehler konnte nicht bestätigt werden...


    Unter tel. Anleitung von Navigon neu initialisiert... Der Fehler sollte damit nicht mehr auftreten und trat in Tests auch nicht weiter auf... Sollten Sie mit Ihrem Produkt weiter Probleme haben, so sollen Sie sich direkt an Navigon wenden: 01805 628 4466 man möchte Ihnen hier jederzeit Hilfestellungen geben.


    Mit freundlichen Grüßen


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Meine Antwort:
    Sehr geehrtes CSV Team,


    eine einfache Neuinitialisierung, d.h. ein Hardwarereset, ist keine angemessene Verfahrensweise um den Fehler zu ermitteln. Ich habe die Software alle paar Tage neu resetten müssen und gerade dies stellt den Fehler dar. Die Systemabstürze des Gerätes treten, wie Ihnen sicherlich bekannt ist, unregelmäßig auf. Manchmal funktioniert das Gerät drei Tage einwandfrei, dann wiederum stürzt es mehrfach hintereinander ab. Dieses Problem ist mittlerweile auch bekannt und in vielen Internetforen disskutiert.
    Zu Ihrem Vorschlag mich doch direkt an Navigon zu wenden, muß ich Ihnen leider mitteilen, dass Sie als Händler mir gegenüber verpflichtet sind und nicht der Hersteller. Sollten Sie mir das Gerät lediglich "neu Initialisiert", d.h. nach einem simplen Harwarereset zurücksenden, muß ich es beim nächsten Systemabsturz leider erneut reklamieren. Damit wäre die erste Gewährleistungsabwicklung
    vollzogen. Nach der zweiten Gewährleistungsabwicklung werde ich auf Wandlung des Vertrages bestehen.


    MfG


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Antwort von CSV - Direct:


    Punkt 1: der Händler hat 2 x das Recht auf Nachbesserung und nicht nur 1 x
    Punkt 2: liegt und lag hier kein Fehler vor, somit haben wir noch 2 x gut
    Punkt 3: haben Sie natürlich Recht, wir sind der Vertragspartner, d.h. sie können frei wählen über wen Sie abwickeln möchten. Nur verstehen wir nicht, dass wenn Navigon Ihnen anbietet sich persönlich um Ihr Problem zu bemühen, Sie sich verweigern! Sollte hier der Verdacht nahe liegen, dass Sie mit nicht defekter Ware auf Wandlungen spekulieren, müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir für den nächsten unberechtigten Fall kosten erheben werden!


    Mit freundlichen Grüßen


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Sehr geehrtes CSV Team,


    zu Punkt 1: Exakt dies habe ich Ihnen geschrieben. Ich stimme Ihnen voll und ganz zu.
    zu Punkt 2: Es lag und liegt ein Fehler bei diesem Gerät vor und somit haben Sie noch exakt 1 x gut. Als ich Ihnen das Gerät zusandte lies es sich trotz voll geladenem Akku nicht über die rechte Taste einschalten. Dies stellt einen Defekt dar und das ist Ihnen auch bekannt.
    zu Punkt 3: Mir zu unterstellen, dass ich mit "nicht defekter Ware auf Wandlungen spekuliere", ist schlichtweg eine Unverschämtheit. Mir drängt sich hier eher der Verdacht auf, dass Sie mich an eine Hotline von Navigon verweisen, um sich Ihrer Verpflichtung dem Kunden gegenüber zu entziehen. Ich habe die Ware auch nicht unberechtigter Weise reklamiert, sondern ich habe ein defektes Gerät erhalten. Mir drängt sich darüberhinaus der Verdacht auf, dass Sie als Händler möglicherweise große Schwierigkeiten haben, defekte Geräte an Navigon zurück zu geben und versuchen diese Problematik auf den Kunden abzuwälzen.


    Mit freundlichen Grüßen


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    wenn Sie mir zu Punkt 1 Recht geben, sollte Ihnen Ihr Rechenfehler wohl aufgefallen sein. Weiter möchte ich noch einmal klar stellen, dass keiner der von Ihnen beschriebenen Fehler vorhanden war! Somit liegt kein Reklamationsgrund vor!
    Es ist sicher interessant, was Sie glauben, wir an Probleme zu haben... Jedoch hat dies keinerlei Auswirkung auf Ihren Fall. Wir setzen mehrere hunderte Geräte um und zählen zu den engeren Partnern von Navigon... Weiter möchten wir darauf hinweisen, dass wir Sie keineswegs an die Hotline verschoben haben! Lediglich Navigon wünschte eine direkte Kontaktaufnahme, um zufriedene Kunden zählen zu können. Sofern Sie nicht glauben, dass wir uns für Sie stark gemacht haben: xxxxxxxxxxxx <--hier ein Auszug Ihres Aktivierungscodes...



    PS.: wenn Sie wünschen, leiten wir Ihr Gerät auch gerne ohne Fehler an Navigon weiter - jedoch wird dies durch Navigon in Rechnung gestellt werden, was wir dann an Sie weiterleiten müssen und werden...
    Schade, dass Sie kein Interesse an einer einfachen und unkomplizierten Lösung haben...


    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr CSV-Team




    Also, letztendlich besteht die einfache und unkomplizierte Lösung darin, dass sie mir ein defektes Gerät zurücksenden...

  • Faszinierend! Wenn Du genug Geld und Nerven hast, dann zieh das Ding durch, ziehe einen Gutachter hinzu und gehe vor Gericht. Vermutlich spekulieren CSV und Navigon darauf, dass Du genau das nicht tun wirst.


    Ansonsten hoffe ich, dass keiner der Mods Deinen Beitrag wegen "wir pflegen hier ein miteinander" modifiziert oder löscht.


    L.

  • Natürlich werde ich keinen Gutachter nehmen und vor Gericht gehen *lach*
    Aber ich wollte schon wissen wie CSV sich dazu stellt und wie vehement der Händler sich wehrt und eine berechtige Reklamation verweigert. Also wenn hier noch jemand der Ansicht ist er könne sein Gerät reklamieren - vergesst es! Spart euch die Mühe und setzt es gleich bei Ebay rein.