Neues 7949 jetzt auf Becker HP !

  • Juhuuh,


    danke für den Tip!


    Die Anzeige (neudeutsch: Display) sieht aber schlecht lesbar aus - oder liegt das nur an der Umwandlung in *.pdf? Hat jemand das Teil schon mal in echt gesehen?


    Schulze

  • Ich habe gerade ein Rückruf bekommen von der Becker Hotline:


    Die ersten Geräte sollen noch im September ausgeliefert werden.
    Das Becker Traffic Pro 7949 ist erst mal in der Farbe grün zu bekommen,
    ab dem 2.Quartal 2005 auch in anderen Farben und Ausführungen (Bluetooth).

    Ford, besser ankommen.


    Der neue FordFocus. Qualität, die bewegt.

  • Hallo Juhuuh,


    ein sehr interessantes Gerät.


    Wenn ich Becker richtig verstanden habe, dann wird der größere Arbeitsspeicher von 64 Mb hauptsächlich benutzt, um alle neuen Features (Sprachsteuerung, breiter Korridor, um MP3 möglichst lange ohne CD-Wechsel, etc) zu ermöglichen. An der Fähigkeit, Strecken ohne Autobahn (Bedienungsanleitung: ca. 200 km; Realität in etwas dichter besiedelten Gebieten: 60 - 80 km) zu verarbeiten, ändert sich nichts. Beim 32 MB Indianapolis hat mein eigener Vergleichstest beim Händler zwischen Indi und TP HS keinerlei Vorteile für das 32 MB Indi gebracht.


    Bei der Software muss man sich wohl im klaren sein, dass diese noch nicht die TMC-3.0 Version beinhaltet. Wenn man also ein zuverlässiges TMC haben will, dann wird man nicht umhin können, das nächste Update zu kaufen, auch wenn man eigentlich mit dem Kartenmatereial zufrieden ist. Oder hast Du da andere Information von Becker?


    Kann man davon ausgehen, dass die eigentliche Rechengeschwindigkeit gleich schnell ist wie beim TP HS?

  • Hallo Juhuuh,


    wenn man die Becker Technischen Daten vergleicht für das neue TP 7949 mit dem Indianapolis, dann findet man noch ein paar bemerkenswerte Unterschiede:


    beim TP 7949 fehlt die Zieleingabe per Geo-Koordinaten; kann wichtig sein für z.B. Campingplätze in Europa.


    Die Slowakische Republik ist beim TP 7949 jetzt dabei.


    Beim TP 7949 ist jetzt auch Frankreich mit TMC dabei.

  • Hallo Juhuuh,


    es gibt noch einen sehr interessanten und wichtigen Punkt, der in Deiner wunderschönen Tabelle behandelt werden sollte:


    Kompass-Pfeil und Pfeil für die Richtung der Luftlinie zum Ziel.


    Den wenigen Bildern nach zu urteilen, hat das neue TP 7949 keinen Kompass-Pfeil mehr. Der war ja bisher bei allen Geräten so ausgelegt, dass er nur in 15° Schritten rastete.
    Hat sich daran etwas geändert?


    Auf den Bildern sieht man einen kleinen Pfeil, der die Luftlinie zum Ziel darstellen könnte. Stimmt das?


    Ich gehe davon aus, dass man auch im CD/Radio-Modus irgendetwas sieht, wohin die Reise geht. Gibt es darüber schon Informationen?

  • mazi


    danke für die Tipps zu meiner Tabelle. Das mit TMC in Frankreich hatte ich übersehen, muß ich gleich mal aufnehmen. Das mit der fehlenden Eingabe der Geo-Koordinaten wäre echt schade, ich hoffe das dieses im Flyer vergessen wurde, ebenso hoffe ich das der Kompass bleibt. Das muß man wohl noch etwas abwarten.


    Das mit mehr als 200km ohne Autobahn muß ebenfalls erst ausprobiert werden. Aber der Prozessor sollte so ca. 40% schneller sein, immerhin. Ob das CD-LW da mit mehr Speed unterstützt bleibt ebenfalls noch abzuwarten.

  • Hallo Leute!


    Gibt es bereits einen Review über das 7949er bzw. eine Bedienungsanleitung?


    Was ich nicht ganz verstehe ist, warum Becker bei diesem Gerät ein grün/gelbes Display macht und vorerst nur diese Variante auf den Markt bringt. Ich finde, dass sich viele Leute das Navi nicht kaufen werden, solange es keine andere Displaybeleuchtung dafür gibt.
    Käme nie auf die Idee, ein grünes Display in meinen Passat einzubauen. Das passt niemals zur blau/roten Beleuchtung.


    Hoffe dass sich preislich noch etwas tun wird und das evtl. eine Variante ohne Sprachsteurung kommen wird, die wesentlich günstiger ist. Ansonsten ist das mein Traumgerät.


    Meine Sorge ist, ob es sich auszahlt auf das Gerät zu warten (mit der richtigen Beleuchtung) oder sich ein Indianapolis zu kaufen. Gefällt mir von denen die am Markt sind am besten.


    Wünsch euch allen noch einen schönen Tag!


    LG
    Gustav

  • hab ich (hier?) irgendwo gelesen...


    ob es sich auszahlt mußt du schon für dich entscheiden :)


    ich hab mit dem Indi seit dem ich es habe (ca 4 wochen) in etwa 2000km zurück gelegt und bin zufrieden damit..
    ich mein.. ein oled display wäre schon sehr fein für die nacht, weil bei dem schwarz wirklich schwarz ist und nicht dunkelrot wie beim LCD. bleibt nur zu hoffen, daß die beleuchtung für den tag ausreichend ist, weil die beleuchung beim indi siehst (und brauchst) am tage nicht.


    ob die neue menüstruktur ohne 10 softkeys in der praxis besser ist wird sich erst zeigen.


    sinnvoll wäre, wenn die navdaten nicht auf 2 cds verteilt wären sondern auf einer 2-gig CF karte.. die sindger sind um einiges schneller im random access als die laufwerke.
    das (DVD) laufwerk kann dann für das abspielen von ogg-vorbis oder mp3 files verwendet werden.
    (ich sollt bei becker als product designer anfangen :))


    mein rat: wenn du schnell eins brauchst, nimm das indi, es funktioniert.
    wenn dir die warterei egal ist.. dann warte :)

  • qorron: Danke für die rasche Antwort!


    Ist das Display des Indis am Tag wirklich schwer ablesbar? Habe einen Pioneer MP3-Player mit OLED und bei Sonneneinstrahlung ist da auch überhaupt nichts zu erkennen.


    Werde mir wahrscheinlich eh das Indi kaufen. Nur glaube ich dass das 7949 was MP3s betrifft mehr drauf hat. D.h. Bedienung, Anzeige einer Ordnerliste und einer Titelliste (so ähnlich wie beim Pioneer ANH-P10MP). Glaube aber nicht dass ich es brauchen werde.


    Ich weiß, gehört nicht in dieses Thema, aber könntest du mir noch zwei Frage beantworten:
    Wie schnell ist das Indi bei MP3s. D.h. weiterspringen zwischen den einzelnen Titeln in einem Ordner bei ca. 200 Songs auf der CD. Wie gut funktionieren die Playlists.


    lg / gustl

  • hoppala, mißverständnis:
    das disp vom indi ist am tag sehr gut lesbar, da es mit umgebungslicht läuft (dir beleuchtung ist zwar an, aber sie geht im tageslicht unter)
    die gute lesbarkeit kommt daher, daß das umgebungslicht 2 mal durch die polarisationsschichten geht: einmal rein, einmal raus.


    das hintergrundlicht geht nur einmal durch, daher sied schwarze stellen nie wirklich schwarz.


    ich habe bislang 2 mp3 cds gemacht auch mit playlists.
    eine funktioniert wunderbar, die andere .. naja.. wenn ich auf den playlist mode umschalte, dann scheints auf einen fehler zu stoßen und schaltet wieder in den foldermode zurück.
    von da an ist auch der playlist mode nimmer anwählbar, bis man eine neue cd reingibt.
    die ursache dafür hab ich noch nicht ergründet.


    was das weiterspringen anlangt.. hmm.. ich kann dazu nix sagen.. ich mein, mir ist das nicht negativ aufgefallen, ich tus aber auch nicht so oft.

  • Habe das neue Becker gestern in der Hand gehabt und muß sagen ein richtige Meisterwerk. Die Sprachsteuerung funktioniert einwandfrei und die 3d Darstellung finde ich ebenfalls gelungen. Das Display ist mit einer Photozelle ausgestattet so das das Display sich selbst in der Helligkeit reguliert. Dann sind jetzt die Enfernung ETA etc alles über einen Knopf abrufbar und wird unten links im Display wiedergeben. Was ich vermisst habe ist eine Bluetoothschnittstelle :( da Micro und Spracheingabe möglich sind hätte man mit einem BT Modul auch eine integrierte BT Freisprechanlage. Naja wir werde das Gerät für 1299,- anbieten und mal schauen wie es sich im Dauereinsatz macht.