Aktivlautsprecher

  • Ich habe mir ein paar PC-Aktivlautsprecher eingebaut. Lautstärke ist OK.
    Dabei höre ich sehr laute Geräusche Piepsen, Pfeifen usw. Das kommt allerdings nur dann wenn Transonic an 12V angeschlossen ist. Beim reinen Akkubetrieb funktioniert prima. Ist vielleicht mein 12V-Netzteil kaputt?

  • Moin,


    Nein, defekt ist da nichts.
    Die Geräusche kommen sehr wahrscheinlich durch unterschiedliche Massepotentiale der Geräte zu Stande. Das "Piepen" ist die Schaltfrequenz des Spannungsreglers im Ladekabel. Es müsste auch weg sein, wenn Du die Lautsprecher über einen Akku oder Batterie betreibst und nur den Transonic über das Ladekabel betreibst.


    Probier' mal, beide Geräte (Lautsprecher und PDA) an die gleiche Stromversorgung anzuschliessen, dann müssten die Geräusche weg sein.
    Also das Ladekabel an den gleichen Anschluss wie die Lautsprecher anschliessen.


    Grüße
    Torsten

  • Hallo,


    dabei dürfte es sich um eine klassische Brummschleife handeln.


    Dies hier zu erklären wäre aber abendfüllend. Sieh einfach mal unter http://de.wikipedia.org/wiki/Brummschleife nach. Vielleicht findest du auch was unter Drehstromgeneratoren, die in unseren Autos verbaut sind.


    Die Audiogeräte in deinem Car bekommen das schon hin. Von den Billig-Aktivlautsprechern für PCs darfst du das aber nicht erwarten.


    Gruß
    Bernhard

  • 2 Bennie


    dabei dürfte es sich um eine klassische Brummschleife handeln


    ist definitiv nicht. Aber Danke, war doch interessant Wiki nachzulesen.





    2 TorstenW


    Also das Ladekabel an den gleichen Anschluss wie die Lautsprecher anschliessen.


    Die beide Geräte sind an den gleichen Anschluss angeschlossen. Wobei die Lautsprecher habe ich über eine Diodenbrücke angeschlossen (ich dachte so ist besser :) )
    Morgen teste ich ohne Diodenbrücke.

  • Das Piespsen und Fiepen kommt grötenteils von der Lichtmaschine. wenn es sich mit der Motordrehzahl ändert.
    Das hat mit Sicherheit nichts mit einer "klassischen Brummschleife" zu tun.
    Was gerne vorkommt, ist bei einer "schlechten" Masse ein "Masseversatzt, oder Offset".
    Sieh Dir bitte deshalb einmal ganz besonders den Masseanschluß bei Dir an.
    Soll: So kurz wie möglich und so dick wie möglich ans Karosserieblech.


    Auf der Betriebsspannung, egal wo abgenommen, darf sich nach Spezifikation der KFZ Hersteller eine Wechselspannung von +-3V sein.
    Damit kann sich die Betriebsspannung mit dieser "Pfeifenfrequenz" von 9 bis 15V bewegen.
    Die Spannung ist am"saubersten" direkt an der Battrie.
    Versuche daher einmal die Masse direkt vom Blech zu holen.
    Den + Anschluß versuche einmal so nah wie wöglich von der Batterie zu holen.


    Falls das nicht möglich ist, gibt es dann noch diverse LC-Filter oder im schlimmsten Fall der Einbau einer Spannungsregelung auf ca 8V.
    In einem aktiven Lautsprecher ist im allgemeinen noch reichlich Platz eine solche Siebung einzubauen.
    Falls Du so etwas benötigst, kann ich Dir dazu noch Hilfestellung geben.


    Gruß


    Gerco



  • Vielen Dank.
    Ich versuche einen LM317 einbauen, da kann man 8V output einstellen.