Kann Serilot den PDA in völlige Lähmung versetzen?

  • Ich habe mir vor 3 Monaten GLOPUS gekauft und installiert. Es läuft auch richtig gut.


    Allerdings habe ich seitdem 5 völlige Abstürze meines MDA III erlebt, die sich folgendermaßen äußerten:


    - der Bildschirm friert ein, der PocketPC reagiert überhaupt nicht mehr, auch keine Taste
    - danach Softreset > Bildschirm bleibt schwarz (!!!) (egal, ob 1x Softreset oder 10x
    - die Bluetooth-LED blinkte ganz normal weiter - trotz schwarzem Bildschirm


    > Hardreset > Backup zurückgespielt (PERFEKT mit Sprite Backup...) > System funktioniert wieder.



    Da ich den MDA III mit BT-GPS und TomTom schon bedeutend länger (ohne jeden Absturz) genutzt habe als mit GLOPUS/Serilot und ich diese Abstürze IMMER zusammen mit gestartetem GLOPUS (beim ersten Male hatte ich beim Wandern nur GLOPUS mit Bitmap-Karte aktiv) erlebe, liegt der Verdacht nahe, dass Serilot der Verursacher sein könnte...


    Glücklicherweise bin ich ein Backup-Fanatiker, sodass das System nach 5 Minuten wieder steht, aber es ist mächtig ärgerlich... Leider, leider gibt diese Systemlähmung natürlich auch keinerlei Fehlermeldung aus...
    Aber vielleicht hat jemand anderes so ein Problem auch schon mal beobachtet.

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

  • Hallo freak,


    ganz so schlimm ist es bei mir momentan noch nicht. Aber irgendwie beiß ich mir auch grad die Zähne am BT-Slipper in Verbindung mit Serilot aus.


    siehe hierzu:
    http://www.pocketnavigation.de/board/tid65785-sid.htm


    Gruß


    Anderl


    P.S. das Problem aus dem Thread ist noch nicht ganz gelöst, ich arbeite noch daran.

    **** ob Desti SP, TTN5 oder MN4.....angekommen bin ich fast immer ****
    !!!! Karte, Kompaß & Höhenmesser haben mich I M M E R ans Ziel gebracht !!!!


    www.eNavTools.de.vu
    Geodätische Koordinatentransformationen am Pocket PC
    Helmertparameter u. m.

  • Zitat

    Original von Anderl
    Hallo freak,


    ganz so schlimm ist es bei mir momentan noch nicht. Aber irgendwie beiß ich mir auch grad die Zähne am BT-Slipper in Verbindung mit Serilot aus.


    siehe hierzu:
    http://www.pocketnavigation.de/board/tid65785-sid.htm


    "Als DLL war noch ttbtdev.dll eingetragen, diesen Wert geändert in BTCeIf.dll und siehe da, alles, wirklich alles funktioniert."


    Das ist bei mir schon alles ordentlich drin. ;)


    Und trotzdem treten ab und an (und bis jetzt immer, wenn GLOPUS beteiligt war) diese Totalabstürze auf. (Allerdings lasse ich immer TomTom UND Glopus zusammen laufen oder Glopus alleine, nie TomTom nur alleine.)


    Okay, 5 Totalabstürze in 3 Monaten, manche haben das jede Woche... Aber DAS stört mich schon sehr...

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

  • Gerade wieder ein Totalabsturz... Schön, wenn man ein aktuelles SpriteBackup zur Hand hat...


    - Bluetooth war EIN
    - GLOPUS habe ich ein paar Mal gestartet und wieder verlassen (wollte mit dem MN5 experimentieren)
    - weiter war kein Navi-Programm aktiv...


    Nach dem GLOPUS-Start passierte es dann wieder: Nichts ging mehr. :-D)

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

  • Hallo freak,


    lädst du eine Karte in die Kartenansich von Glopus???


    Gruß


    Anderl

    **** ob Desti SP, TTN5 oder MN4.....angekommen bin ich fast immer ****
    !!!! Karte, Kompaß & Höhenmesser haben mich I M M E R ans Ziel gebracht !!!!


    www.eNavTools.de.vu
    Geodätische Koordinatentransformationen am Pocket PC
    Helmertparameter u. m.

  • Zitat

    Original von Anderl
    Hallo freak,


    lädst du eine Karte in die Kartenansich von Glopus???



    Alle vorherigen Abstürze passierten immer, wenn ich mit GLOPUS durch Wald und Flur lief.


    Diesmal hatte ich keine Karte geladen... Ich war in der Höhenanzeige drin und wollte auf die Sat-Anzeige umschalten.

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

  • So gerade ist es wieder passiert, nachdem mein System jetzt längere Zeit völlig problemlos lief. :(



    Folgende Situation:


    - GPS-Maus war aus
    - PDA wurde angeschaltet
    - GLOPUS wurde gestartet
    - Bluetooth wurde eingeschaltet


    Anmerkung: Normalerweise starte ich BT vor jeder Anwendung, die GPS benötigt...


    - BT-LED am PDA blinkt
    - BT-LED an der GPS-Maus (RBT 2100) blinkt
    - Nix geht mehr.


    Und immer das alte Symptom: Die BT-LED am PDA blinkt weiter, Bildschirm bleibt auch nach Softreset schwarz, es hilft nur ein Hardreset.



    @ SVC Kannst du irgendwie nachvollziehen, ob das mit dem Serilot zu tun haben kann?

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

    Einmal editiert, zuletzt von freak1001 ()

  • Sorry, da bin ich absolut überfordert. Ich kann mir zum einen nicht vorstellen, wie Serilot so etwas bewerkstelligen könnte noch sehe ich irgendeine Möglichkeit einen Fehler (wenns denn einer ist) der ab und zu bei einer bestimmten Hardware passiert zu finden.
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich auch schon 2 oder 3 Mal dieses Verhalten auf meinem Dell gesehen habe. Bei einem Mal bin ich mir sogar sicher, dass weder Serilot noch Glopus aktiv war. In meinem Fall konnte ich das Problem allerdings immer in wenigen Sekunden lösen, indem ich die Batterie entfernt habe. Der Dell spricht dann beim nächsten Start von einem Problem und fragt, ob er Hardresetten soll, was ich mit Nein beantworte und alles wieder läuft wie vorher.

  • Ja Peter, es ist mir schon klar, dass dieser Fall sehr tricky ist... Ich hatte die Hoffnung, dass du vielleicht irgendeine zusätzliche Idee zu dieser Konstellation haben könntest. ;)


    Naja, ein Versuch wars Wert.

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

    Einmal editiert, zuletzt von freak1001 ()

  • Peter
    Kann mehrfaches "Einfrieren" von PDAs bestätigen. (3870, 720)
    Zusammenhang stellt sich (mit Vorbehalt) so dar:
    - _immer_ ist Serilot beteiligt, d.h. I/O per virt COM.
    - passiert mit/um Glopus, VisualGPS oder irgendeinem Navi-Prog.
    - in meinem Fall immer BT-Mäuse aktiv.


    Es scheint ein Prob zu geben, wenn z.B. Glopus geschlossen wird und
    _unmittelbar_ danach ein anderes Prog, das Serilot nutzt, gestartet wird.


    Ein Effekt, der bei mir reproduzierbar ist:
    - Glopus stoppen, sofort wieder starten; Ergebnis:
    Glopus startet nicht.
    - nochmal Glopus starten; ebenso.
    - und nochmal starten, dito.
    Dann im TaskManager festzustellen:
    2...3 GlopusTasks zu finden.
    Wenn ich die alle kille, läuft das System weiter einwandfrei.


    *editII*:
    es läuft eine "Task/Prozess", nicht per OS als "Prog" zu sehen.
    <hier ein TaskMgr>


    Irgendetwas mit Open/Close von Progs _und_ Serilot scheint gelegentlich,
    ev. zeitabhängig, zu klemmen und diese Dreckeffekte zu bewirken.


    Peter, ich weiss, sowas ist extrem schwer zu finden;
    aber die Gegend Open/Close scheint mir "heiss".
    Schönes WE
    Wolf


    *edit*
    3870=2002, 720=2003SE, Glopus 1.11.2, Serilot 1.01.3.

  • Ich habe eine BT-Maus.
    Anfangs hat Glopus/Serilot meinen PDA auch total gelähmt. Ursache war eine falsche Geschwindigkeitseinstellung bei Datenquelle. Eingestellt war 4800. BT läuft aber mit 38.400 und seitdem habe ich keine Probleme mehr.

  • Zitat

    Original von Bartimaus
    Ich habe eine BT-Maus.
    Anfangs hat Glopus/Serilot meinen PDA auch total gelähmt. Ursache war eine falsche Geschwindigkeitseinstellung bei Datenquelle. Eingestellt war 4800. BT läuft aber mit 38.400 und seitdem habe ich keine Probleme mehr.


    Barti,
    das ist eine andere Baustelle. ;) ;)
    Die Daten der Mäuse sind in meinem Fall ja OK.
    Wolf

  • Hallo WolfL,


    das "Einfrieren", von dem hier Anfangs die Rede war, versetzt den PPC so wie ich das verstanden habe, in vollige Lähmung, wo auch kein Softreset hilft. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist das bei Dir nicht der Fall. Dieses Verhalten, welches Du beschreibst, wird wohl auf einen Fehler von Glopus zurückzuführen sein. Ich habe das auch schon beobachtet, dass Glopus manchmal nicht schließen will und im Speicher bleibt. Wenn das mehrfach passiert, kann das wirklich Probleme hervorrufen. Ich werde mir das mal ansehen.


    Gruß,


    Peter

  • @ SVC


    Ich habe ja nun (dank deiner tatkräftigen Unterstützung) die Vollversion vom Serilot installiert. Ich werde das mal mit dieser Version beobachten, bis jetzt traten ja alle Abstürze mit MiniSerilot des GLOPUS' auf.

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

  • Zitat

    Original von SupervisionCam
    ..
    das "Einfrieren", von dem hier Anfangs die Rede war, versetzt den PPC so wie ich das verstanden habe, in vollige Lähmung, wo auch kein Softreset hilft. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist das bei Dir nicht der Fall. Dieses Verhalten, welches Du beschreibst, wird wohl auf einen Fehler von Glopus zurückzuführen sein. Ich habe das auch schon beobachtet, dass Glopus manchmal nicht schließen will und im Speicher bleibt. Wenn das mehrfach passiert, kann das wirklich Probleme hervorrufen. Ich werde mir das mal ansehen.
    ...


    Moin Peter,
    ich habe das "Einfrieren" ca 5...6 mal in den letzten Tagen gehabt.
    (_Nichts_ geht mehr, HW-Reset notwendig.)
    Der andere Effekt (Glopus, z.B. noch im Speicher) ist wie gesagt (nahezu)
    reproduzierbar, und ich vermute, dass es sowas wie eine Vorstufe zum
    Einfrieren ist.


    Interessant auch:
    Wenn Glopus nicht (wieder)startet, hilft neben killen auch gelegentlich
    ein anderes Proggy am virt COM von Serilot zu starten.
    Schon startet Glopus doch wieder ohne irgendein Zutun.


    GN
    Wolf