Warum bitte TTN2 als Nav-System benutzen?

  • Auch auf die Gefahr hin, daß jetzt jede Menge TTN2-Nutzer auf mich einschlagen:


    Warum sollte ich TTN2 als Nav-System nutzen?


    Ich nutze im Moment den Mobile Navigator von Navigon mit einem Toshiba 330E (Bundle). Ich spiele mit dem Gedanken, mir das Bundle 350e + TTN2 in einem MM zu holen (in erster Linie wg. des besseren Displays des 350E). Wenn ich jetzt hier im TTN2-Forum lese, macht das Programm eine ganze Latte an Problemen:
    Verlust des GPS-Signals unter freiem Himmel
    Softresets nötig, teilweise nach längerer Nutzungszeit sogar Neuinstallation
    kurzerUnterbrechung der Stromzufuhr des GPS-Empfängers führt zu Schwierigkeiten usw.


    Das sind alles Probleme, die ich mit dem MN nicht kenne. Vielleicht sollte ich nur den 350E kaufen, oder kann mich jemand vom Gegenteil überzeugen?

  • lieber MN - Feund,
    ich kann dir da nur beipflichten. Ich habe beide Programme. Mit MNB gab es nie Probleme. Die Kartendarstellung ist um Welten in MN besser. TT ist eine Mäuse-Kinno-Spielerei. Bunt und verspielt. Die Oberfläche von MN ist etwas einfach gehalten, aber funktionell. Es wird hier im Forum an neuen Oberflächen gebastelt, aber was bringt es, wenn das Menue etwa in 3D - Ansicht erscheint? Für das eine mal eintippen? Also auch nur Spielerei. Die Hauptsache ist doch, daß das Programm gut läuft, und da hat ebenfallsa MN die Nase vorn. Warum denn sonst so wenige Updates? Weil es stabil läuft, oder? Etwas schlechter ist die Speicheranforderung der Karten, bei MN. Dafür ist aber die Indexverarbeitung erheblich besser, denn MNB ist auf Minifestplatte noch schneller als TT auf Flash. Ein weiterers Plus, MNB läßt sich mit Klick sofort aus dem Speicher putzen und läuft nicht noch im Hintergrund. Für mich gibt und bleibt MNB der einsame Sieger. TomTom ist billiger, aber wenn man das nächste Update oder Version wieder bezahlen muß, dann kommt man allmählich auch an den MNB - Preis.


    Nichts für ungut Thomas

  • Tja,


    so unterschiedlich sind die Erfahrungen. Ich hab mit dem BMN viel Ärger: Abstürtze, MapExport mieserabel und falls man dabei Outlook-Daten nutzen will indiskutabel (allerding kenn ich das neue MapExport-Tool nicht!), und die Anforderungen an Hardware sind wesentlich höher, wenn man DACH dabeihaben will (rd. 650MB).
    TomTom 2 läuft bei mir stabil, braucht keine 250MB für DACH und seit 2.22 funktioniert bei mit die Anbindung an Outlook genau so problemlos wie beim BMN.


    Also: nicht verunsichern lassen, beides ausprobieren und was am Ende den besseren Eindruck macht behalten, Rest verkaufen.

  • Sorry, das ist für mich eine sinnlose Diskussion.


    Es gibt bestimmt in jedem Lager viele, die auf ihr System schwören. Sei es, weil sie tatsächlich zufrieden sind (wie ich), nie was anderes ausprobiert haben (wie ich) und daher bei ihrem System bleiben werden (wie ich) ;)


    Überzeuge einen Golf-Fahrer, dass Opel besser ist :-D)



    PS: Ich fahre keinen Golf...

    cu
    freak1001



    Kontakt bitte nur übers Forum oder PN. Danke!

    Einmal editiert, zuletzt von freak1001 ()

  • ich kann nur eins sagen: setze seit über einem halben Jahr TTN1 und TTN2 ein. Ich hatte niemals die ganz bösen Probleme, die andere hier teilweise posten. TTN (speziell TTN2) hat mich zuverlässig durch Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich gelotst, ohne Abstürze etc. . Klar, es gibt kleine Mängel, die allesamt bekannt sind. Ebenfalls gibt es Einschränkungen, weil TTN gewisse Features der Mitbewerber nicht (oder noch nicht??) kann.


    In jedem Fall würde ich sagen, dass TTN eben so stabil wie das darunterliegene System läuft. Tut das nicht richtig, tut eben auch TTN nicht! Und in diese Kategorie würde ich einen Grossteil der Probleme einordnen, die hier so täglich gepostet werden.

    iPAQ h2210 ROM 1.1, Haicom HI-303MMF mit Zusatzantenne, Transcend SD 45x 1GB, Kingston SD 512 MB,TTN 5.10/TTT, Checkpoint 5.01

  • Hallo,
    also ich bin auch zufriedenster TT2 Nutzer. Keine Abstürze, ausser, weil ich was falsch gemacht hatte, sichere und korrekte Navigation. Der letzte Test waren 400km in den Urlaub, in einen Center Parc in dem sogar die Strassen innerhalb des Parks durch TT2 angezeigt wurden.
    Die 3d Darstellung finde ich persoenlich super und nutze sie und auch die Karte von ganz Deutschland finde ich sehr genial.
    Ich bin hoch zufrieden und werde auch für weitere Versionen bei TomTom bleiben.


    Gruss
    Uwe

    " Es gibt Menschen, die Fische fangen und solche, die nur das Wasser trüben.." ;D

  • Ich denke, ich habe ein Grundsatzthema angeschnitten, welches wohl keine endgültige und abschließende Lösung bietet. Sicherlich muß jeder "sein" System finden. Da ich mit MN zufrieden bin, möchte ich prinzipiell nicht wechseln, wobei das Mapexport-Tool wirklich bescheiden ist. Allerdings ist die flexible Kartengestalltung des MN sicher ein großer Vorteil gegenüber TTN, da man mit überschaubarem Speicher gebau sein Gebiet auf den PDA legen kann.
    Grund für mein Posting ist das Mediamarkt-Angebot 350E mit TTN2 (wie bereits erwähnt). Ich denke der Preis mit 499,- ist top. Eine SD-Karte würde ich versuchen, noch reinzuhandeln. Am meisten interessiert mich hierbei eigentlich der 350E. Jetzt stellen sich mehrere Fragen:


    - Umstieg von 330E auf 350E lohnenswert ? (Display!!)
    - Paket kaufen, oder vielleicht doch nur PDA?
    - GPS-Empfänger in diesem Paket besser als meine Rikaline 9010


    usw., usw.

  • Hallo zusammen


    @ Thomas Loose: Auszug aus deinem Zitat....


    Es wird hier im Forum an neuen Oberflächen gebastelt, aber was bringt es, wenn das Menue etwa in 3D - Ansicht erscheint? Für das eine mal eintippen? Also auch nur Spielerei.


    zur Bastelei: Amateure basteln, mrtomm ist ein Profi in Sachen BMN Skins.


    Die neuen Oberflächen von mrtomm sind in 3 D
    gehalten, weil sie den Rahmen, die seitlichen Begrenzungen
    sehr gut markieren.


    Die Bedienbarkeit ist um vielfaches besser geworden, Dank mrtomm


    vlG bab


    P.S. Bitte erst selber in der Praxis testen, nachts, am Tag, bei Sonnenlicht, bei Streulicht von oben, unten, hinten, vorne, dann sich äußern. Bitte Thomas, Bitte, bitte


    Frage: hast Du die großen Tastflächen von mrtomm schon getestet, in der Praxis, wieviel km ,0 oder ooooder 1000 km...


    @ all Sorry, sagt bab


    Nachtrag: Sorry, @ koehlhirsch


    Ich denke, jeder moderne Empfänger ist besser als die 9090, ( es gibt da noch die 6010, die 65 Euro Tauschkosten lohnen auf jeden Fall )


    vlg bab

  • Hallo allerseits,


    @ bab:

    Zitat

    Erst erst mal selber testen, dann Komentare abgeben


    Oooch, das ist aber ein Killerargument ;-) Ich wollte doch auch mal gerne faktenfrei mitreden, und fühle mich dazu prädestiniert, weil ich keines dieser beiden Systeme sondern "nur" TomTom 1.5 habe.


    @ koehlhirsch:
    Was hältst Du davon, Deine Frage der "Ausgewogenheit" halber auch einmal im Navigon-Forum zu stellen? :-) Ich denke, daß es bei der Wahl des Systems ganz entscheidend auf die überwiegende Einsatzart ankommt. Was für den einen ein Vorteil sein mag, kann sich für den anderen ganz schnell auch als Nachteil zeigen. Hierzu einige Beispiele:


    Du schreibst:

    Zitat

    Allerdings ist die flexible Kartengestaltung des MN sicher ein großer Vorteil gegenüber TTN, da man mit überschaubarem Speicher gebau sein Gebiet auf den PDA legen kann.


    Genau dies sehe ich für meine (ich betone: für meine!) Anwendungen als großen Nachteil. Ich benötige das System eigentlich nur im Urlaub, wenn ich mit meinem Wohnwagengespann auf Tour bin. Da möchte man flexibel sein. Nachdem wir z.B. eine Woche in der Nähe von Paris gewesen waren, hatten wir nach urspünglicher Planung weiter gewollt in die Bretagne. Des Wetters wegen sind wir dann aber doch lieber an die Mittelmeerküste gefahren. Was hätte mir da bei MN die mit mühsamem Mapexport zuvor geplante Route nebst Bretagne-Kachel genutzt? Ich habe andere Camper getroffen, die deswegen zusätzlich noch ein Notebook mitschleppten! Das ist unter diesen Umständen dann aber kein "Mobil"-Navigator. Zum Vergleich: bei TomTom paßt die ganze Frankreich-Karte auf eine 256-MB-Speicherkarte.


    Wie ich an anderer Stelle hier im Board schon gepostet habe, sind Campingplätze häufig abseits gelegn und nicht durch eine Straßenbezeichnung zu identifizieren. Bei TomTom kann ich dann die Koordinaten des Platzes eingeben, während dies bei MN nicht vorgesehen und nur durch umständliches Editieren einer Config-Datei möglich ist.


    Wer sich als Camper in Europa "herumtreibt" findet bei TomTom für sehr viel mehr Länder Karten als bei Navigon, und dies zudem überaus preiswert. Hinzu kommt, daß sich Navigon derzeit anscheinend allen erreichbaren Discountern andient und ich als Besitzer eine Navigationsausrüstung MN meines Wissens gar nicht als Nur-Software kaufen kann (zumindest nicht annähernd so günstig).


    Warum ich immer noch nicht von TomTom 1.5 auf Version 2 umgestiegen bin: bei annähernd gleich gebliebenem Speicherplatzbedarf hat man zusätzlich noch Hausnummernnavigation sowie Österreich und Schweiz "hineingequetscht". Wer viel in Städten unterwegs ist, mag Hausnummernnavigation schätzen, ebenso wie der Süddeutsche sich über die beiden Nachbar-Länder freuen kann. Aber für mich (ich betone wieder: für mich!) sind das nicht nur überflüssige, sondern sogar schädliche Gimmicks, weil dadurch gemäß den hier im Board geposteten und von TomTom bestätigten Statements die Detailfülle der Karten (Zufahrt zu Campingplätzen, Nebenwege für Radtouren usw.) reduziert worden ist. Dafür kann ich mich dann an der von mir bisher nie vermißten 3-D-Darstellung erfreuen :-(


    Fazit: angesichts der hier im Board zu beiden Systemen geposteten vielfältigen Erfahrungen, Mängeln und Enttäuschungen scheint mir da ein edler Wettstreit um die "Silberne Zitrone" vorzuliegen. Für meine Anwendungen sind beide nicht ideal, allenfalls wäre "unter den Blinden der Einäugige König".


    Viele Grüße,
    WOM.

  • Hallo zusammen


    @ WOM: zu meiner Anmwerkung, deiner , und der von Thomas.


    Thomas betittelt Gegenstände, Software, Tools usw. als Spielerei, die er nicht kennt. Das stört mich halt.


    vlG bab ( ..und klar, der Gruß geht auch an Thomas Loose ! )

  • Hallo zusammen


    @ WOM: alle, alle haben sich hier im Forum im Dezember die die schlechte Kartenqualität ( Aktualität von TTN 1.5 ) geäußert.


    Die Erneuerung der Karte stand auf Platz 1 der Wunschliste der TTNler


    Mit TTN2.xx hast Du nur, nur Vorteile gegenüber 1.5


    und das zu einem Preis von ca 40 Euro..


    Das Geld ist den Umstieg allemal wert.


    Es gibt viele Beiträge, für und wider ( TT oder Navigon )


    aber bei TTN 1.5 und im Vergleich TTN 2 hatten wir diese Diskusionen nur vor erscheinen der zweier Version.


    vlG bab

  • WOM


    Danke für Deinen Beitrag. Genua aus diesen Gründen habe ich diesen Thread eröffnet - um Stärken und Schwächen von TTN/2 zu erfahren.
    Der für Dich wichtige Aspekt ist für mich relativ uninteressant, da ich das System in einem Radius von ca 300 km nutze. Hier tritt bei TTN einfach das Problem auf, daß ich entweder ganz Deutschland (256 MB SD-Karte = 90,- Euro erforderlich) oder mehrere Kacheln, die ich zur Navigation nicht verknüpfen kann (oder?). Also für mich eine schlechte Lösung.
    Die 3D-Ansicht von TTN2 ist sicherlich optisch genial, von der praktischen Anwendung halte ich das ganze für relativ gefährlich, da ich schon genau auf den PDA schauen und damit den Blich von der Strasse nehmen muß.


    Sonst noch Anregungen?


    PS: Ich war mittlerweile nochmals im MM. Vom Display der PDA´s gibt es eigentlich meiner Meinung nur einen Favoriten: die Ipaq 39xx-Reihe. Vielleicht wandert mein Toshiba-Bundle auch wieder zu Ebay und ich kaufe mir einen Ipaq 3950 und ein Navi-Paket seperat dazu.


    Ist schon schlecht, wenn man sich nicht entscheiden kann.

  • Und schon sind wir (nach unsäglichen Meinungen und Diskussionen) wieder am Punkt angekommen:
    JEDEM DAS SEINE!
    Es gibt kein Eier-legendes-Woll-Milch-Sau-Navsystem!


    Wer beide System - MN und TTN - hat und benutzt, weiß, das beide Systeme Ihre Vor- und Nachteile haben. Jeder, das das eine oder andere System hochlobt :engel und das andere als Teufelszeug :firedevil oder Kinderkram :monster2 abstempelt hat sich IMHO sich noch nicht genug mit beiden System auseinander gesetzt...

  • Aber das schöne dabei ist, daß alle davon profitieren. Nachdem TTN2 mit Karten für Westeuropa herausgekommen ist, legt jetzt MN nach mit grenzenlosem navigieren. Ich bin mir sicher, daß das auch wieder eine Herausforderung für TomTom ist, um das Ganze zu Toppen. Lassen wir uns überraschen!


    Mit den Navi-Systemen ist es wie mit dem Kartenmaterial. Mal hat der eine Hersteller die Nase vorn, mal der andere.

  • Hallo zusammen


    Bitte, bitte, nur lustig verstehen :gap


    die Frage war auch hier zu spüren, wie, wann ist ein System veraltet. Wie Zukunftssicher ist so was.


    Bei dem einen nach 1 Jahr,
    andere wollen alle paar Wochen ein Kartenupdate.
    manchmal ist aber auch ein System veraltet, nach 4 maliger Benutzung.


    vlG bab


    Ich denk, das 99 Euro Kartenupdate für MNler lohnt.


    und das 40 Euro Upps für TTN2 auch.


    und und und


    Ich freue mich, wenn in einem halben Jahr was neues kommt


    ... bei den Preisen