Ersteinstieg, brauche grundsätzliche Tipps

  • Hallo,
    ich beschäftige mich erst seit kurzem mit GPS usw.
    Zunächst hatte ich mir überlegt, daß ein kleiner GPS-Empfänger (E-Trex) vollkommen ausreichen würde. Dann kam die Überlegung, daß ich den dann vielleicht auch im Auto als Nav-Sys nutzen möchte.... doch wie?
    Das Stöbern im Netz brachte unterschiedliche Ergebnisse wie zum Beispiel mit Laptop oder PDA...
    Die Möglichkeite scheinen für einen Anfänger unüberschaubar, deshalb möchte ich hier um Hilfe bitten.


    Die Anforderungen:
    - mobiles System, soll auch mit Batterien lauffähig und transportabel sein.
    - zum Navigieren reicht eine Darstellung in der Form von "Pfeil links" usw. S/W-Bildschirm ist ausreichend, Darstellung von Karten wäre natürlich gut
    - möglichst günstig 0)


    - meine jetzige Vorstellung ist folgende:
    Garmin E-Trex mit einem PDA verbinden.
    Ich sehe den Vorteil darin, daß ich den E-Trex auch alleine benutzen könnte. Was für einen "minimalen" PDA bräuchte man? Welche Software läuft dann auf diesem? Macht so eine Kombination überhaupt Sinn? Oder sollte man gleich einen Handy-Garmin kaufen, der das Navigieren beherrscht? Was ist günstiger?


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar


    Gruß
    Heiko

  • Du könntest beispielsweise hier http://www.haid-services.de/pi1024249186.htm?categoryId=5 eine sehr gute GPS-Maus ( GM 270 ) zu einem günstigen Preis bekommen. Diese ist sowohl im als auch außerhalb das Auto verwendbar. Dazu einen preiswerten Pocket PC mit CF-Slot und genügend Speicher. Gut geeignet wäre dafür der neue Dell Axim (Preis ca. 400 ). Der Vorteil dieses Gerätes wäre der zusätzliche Slot für SD-Karten um ggf. mehr Kartenmaterial mitzunehmen. Der ebenfalls vorhandene Compact Flash Slot wäre ja durch das GPS-Modul belegt. Als preisgünstige Software bietet sich TomTom Navigator an (ca. 130 ) und evtl. noch eine 256 MB Sd-Card wenn Du ganz Deutschland mitnehmen willst (bei Ebay ab 100 ). Wie gesagt das ist nur ein Beispiel, aber ein sehr preiswertes.

  • Hallo,
    danke für Deine Antwort.
    Vielleicht hast Du noch eine Idee zu einem älteren Pocket-PC? Ich dachte eher an eine für meinen Zweck gerade ausreichende Lösung. Ich denke, daß man mit weniger als 400 hinkommen könnte. Anzeige von Karten ist auch nicht ganz so wichtig. Mir reicht da eine "Richtungsanzeige", auf mehr kann ich im Auto eh nicht achten.
    Gibt's denn für einen in Frage kommenden PDA auch ähnliche Software wie die, die sich auf einem E-Trex befindet (z.B. Kompaß, Route, selbst erstellte Karte mit Symbolen)?
    Ich habe noch etwas entdeckt: Magellan GPSCompanion für Palm V und Vx. Das wäre eigentlich genau richtig, wenn das Gerät denn auch als Kompaß zu mißbrauchen ist. Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Werd' wohl mal im Forum suchen müssen...
    So ein Palm V/Vx liegt gebraucht bei 120, dazu kommt dann der GPSComapnion für ca. 150. Dann braucht man sicherlich noch Software, oder?


    Hier ist zum Beispiel ein Komplettset: Ebay-Link


    Kann man mit so einem System richtig navigieren, sagt es mir also, wo ich als nächstes abfahren muß?



    Gruß
    Heiko

  • Ein Palm ist bislang nicht zum Navigieren geeignet, da er keine Sprachausgabe ermöglicht. Es wird von Garmin in diesem Jahr aber ein palmbasierendes Gerät mit eingebautem GPS-Modul geben, schau mal hier:


    http://www.garmin.com/products/iQue3600/#


    Einen preiswerten PDA kannst Du entweder gebraucht bekommen oder als Restposten bzw. Auslaufmodelle. Ältere Ipaq Modelle wie den 3630 gibt es schon um 200-300 . Dieser hat aber keinen CF-Slot und benötigt für die mobile Lösung ein CF-Jacket , Preis 50- 100 , je nachdem ob gebraucht oder neu. So groß ist der Preisunterschied zu dem Dell also nicht, wenn du berücksichtigst das dieses Gerät schon die Steckplätze für Speicherkarten mitbringt. Ein gebrauchter Jornada 565 oder 568 wäre sonst noch interessant (wg. dem CF-Slot). Diese liegen so zwischen 300-350 . Eine Software die nur Pfeile anzeigt gibt es zwar (Mobile Navigator Light), ist aber nicht günstiger als TomTom.

  • Hallo Heiko,


    ich habe wie Du einen eTrex und einen PPC (FS Loox).


    Sofern man die Navigation mittels PPC nur selten benötigt (und das ist der Fall, da einer meiner Wagen ein fest installiertes Navi-System hat), reicht obige Kombination völlig aus.


    eTrex und PPC können mittels Kabel verbunden werden, dass dann allerdings im Wageninneren enstsprechend verlegt werden muss.


    Sollten die Ansprüche später größer werden, kann man sich immer noch nach einer Bluetooth-GPS-Maus umsehen ... ;)


    Bis dahin hat man zum Probieren aber ertsmal nur in ein Kabel investiert. :)


    Viele Grüße,
    Sven

  • Hallo Andreas,


    <seufz> das liegt wohl am Fieber ( 38,8 ) ... :/


    Bin davon ausgegangen, dass eine Navigationssoftware vorhanden ist, bzw. separat bezogen wird.


    Gruß und gute Nacht,
    Sven

  • ...hmmm der Loox ist ja wirklich nicht gerade günstig...
    dann frage ich mal anders herum:


    Auf welchem möglichst günstigem PDA läuft der TomTom Navigator? Kann auch gerne ein älteres Gerät in s/w sein, wenn der TomTom das zuläßt.


    Das wäre ja dann erstmal ein kostengünstiger Einstieg, denke ich.


    Gruß
    Heiko

  • Hallo!


    Noch ein Anfänger am Werk. Funktioniert der HP Jornada 525 denn nun auch mit einer Software wie z.B. Navigon MNB?
    Gibt es irgendwelche wichtigen Dinge zu beachten?


    Vielen Dank im voraus!

  • Um bei MNB auch die TMC Möglichkeit nutzen zu können, braucht man logischerweise die TMC-Maus. Die aber gibt es nicht mit Adapter für den Jornada 525. Außerdem dürfte nach meiner Vermutung der Arbeitsspeicher das Jornada zu knapp bemessen sein um das Programm korrekt auszuführen. Für TomTom Navigator reicht das Gerät aber aus.

  • hey Möppel


    Ich hab´da eine Frage, oder vielleicht kleinen Einwand.


    Ich kenne zwar nicht die Belegung, den Port vom
    HP Jornada 525,
    aber meines Wissens hat die GNS Maus ob mit oder ohne TMC , nur den ganz normalen Westernsteckeranschluß.


    Der passt doch an jedes Geweih.
    vlG aus Bonn bab

  • bab


    Da könntest Du recht haben, mit ein wenig Bastelei ist das sicher zu bewerkstelligen. Ich habe auch nur die regulären Möglichkeiten angesprochen, also wie es ab Werk aussieht. Ich bin in Bezug auf Basteleien nicht so firm und außerdem kein Meister am Lötkolben. :D

  • findus ,


    HP Jornada 525 hat SH3 Prozessor. Navigon Produkte laufen NUR auf ARM/XcSalle. Du kannst mit Jornada entweder Desti, oder TomTom verwenden. MobNav, BMN werden NICHT laufen.


    Gruß. Oleg