OZI, Fugawi, MagicMaps - Handbuch ist fertig

  • @All im Forum,


    guten Abend,
    das Handbuch der
    "Pocketnavigation im täglichen Gebrauch" ist fertig gestellt. Es behandelt nun auch den OZI-Explorer.


    Es sind 77 Seiten geworden, daher ~ 12 MB Download.
    Wer Lust hat - Laden und Lesen. 8)
    Download hier:
    http://www.malume.de/cgi-bin/dtrack.cgi?rc=ppcdown&file=ppc_navigation.pdf


    Auf jeden Fall was für Anfänger wie mich.
    Vielleicht ist ja für Euch auch noch hier und da etwas dabei...


    PS.
    Suche noch Mitstreiter für die besten Werte - Export Top25MagicMaps zu Ozi.
    Ist im Handbuch beschrieben.


    Euch einen schönen Abend.
    Gute Nacht.


    Schnoeppi. :)

    Schnoeppi :D


    Und es bestätigt sich immer wieder-den Lesenden kann geholfen werden:wow

  • Hallo Schnoeppi,
    ich habe bisher zwar nur einen kurzen Blick auf das 77-seitige Werk geworfen, aber ich muss schon sagen: Das schaut richtig gut aus. Großes Lob!


    Nächste Woche lese ich das ganze, sobald ich wieder Zeit finde.


    Viele Grüße
    Werner

    TTQV 4 PU, PathAway 4 Pro, Fugawi 4.5, AM 6.1 Europa, Topo D+Ö+TrekMap, MM By+BW+Sachsen, Kompass Ö+Südtirol+Mallorca, CN9

  • Hallo Schnöppi,


    wäre Dein Handbuch ein halbes jahr früher erschienen, hätte ich mir eine Menge Arbeit ersparen können. ;)
    Aber auch nachdem ich meine eigenen Erfahrungen gemacht habe, sehr interressant und vor allem hat mich das auf neue Ideen gebracht. :P


    bei dem Trackimport in Fugawi gehe ich allerdings anders vor:
    Tracks wie beschrieben auslesen und in einem NMEA File konvertieren. Dieser kann im Trackfenster von Fugawi importiert werden. Geht schneller und ist meiner Meinung nach komfortabler.


    Gruß Daniel

  • @all in diesem Forum,


    zunächst herzlichen :gap Dank für Eure lobenden Worte bezüglich meines Handbuchs. Dies hat mich noch einmal beflügelt noch einige zusätzliche Kapitel zu schreiben.


    Es sind nochmal ~10 Seiten mehr geworden. Downloadgrösse jetzt ca. 14 MB bei 87 Seiten! Die Version 1.3 kann ab sofort von der bekannten Adresse geladen werden!


    - hinzugekommen sind einige Tipps für Ozi
    - Übernahme von NMEA-Daten direkt in Fugawi
    - NMEA-Datei in OVL konvertieren um diese direkt in Top50 bzw. Top25 anzuzeigen.
    - Royaltek Datalogger mit PocketPC auslesen
    ...


    http://www.malume.de/cgi-bin/dtrack.cgi?rc=ppcdown&file=ppc_navigation.pdf


    Zusätzlich kann ich Euch noch den Link
    http://routen.malume.de empfehlen.


    Hier habe ich mal angefangen, ein paar Routen zur Verfügung zu stellen. Sollte auch jemand interessante Routen haben ( :P Grüsse an PeDeAe und PeterPu) dann kann ich diese gerne auf den Webseiten einfügen. Schaut es euch einfach mal an.


    Euch allen ein schönes Wochenende - trotz Regen (mein Hund freut sich....)

    Schnoeppi :D


    Und es bestätigt sich immer wieder-den Lesenden kann geholfen werden:wow

  • @ Schnoeppi,


    super Bericht, alle Achtung!
    Hab's in einem Stück von vorne bis hinten gelesen, auch bereits Software, Karten CD's zum 'Nachbauen' geordert.


    Diese Datenlogger-Funktion der Royaltek ist ja beeindruckend - aber brauch ich die unbedingt wenn ich schon ein Garmin Handgerät habe, z.B. ein eTrex?


    Ist die Übertragung der Daten an Fugawi auch von einem GPS Gerät so wie von Dir beschrieben möglich?


    Weiss natürlich, dass diese Geräte sehr viel weniger an Wegpunkten aufzeichen können - mir gehts aber auch nur um maximal Tagestouren.


    Danke für Hinweis


    nussi

  • @All,


    Es sind nochmal ~10 Seiten :gap mehr geworden. Downloadgrösse jetzt ca. 11 MB bei 99 Seiten (warum auch immer vorher bei 88 Seiten 13 MB rauskamen ?( !!!) Die Version 1.4 kann ab sofort von der bekannten Adresse geladen werden!


    Hauptsächlich geht es diesmal um NH-Top50Trans:
    hier im speziellen die Automatische Kalibrierung von Top50Karten zu OZI-Explorer . Ich hab es ausprobiert. Läuft spitze. Alles wird automatisch kalibriert. Probiert es einfach mal aus.


    - Gesamtes Handbuch (11 MB):
    http://www.malume.de/cgi-bin/dtrack.cgi?rc=ppcdown&file=ppc_navigation.pdf


    - Nur NH-TopTrans Abschnitt (1,5 MB):
    http://www.malume.de/cgi-bin/dtrack.cgi?rc=ppcdown&file=nhtoptrans


    Viel Spaß damit.


    nussi
    Die Datalogger Funktion wird für eine "normale Navigation" nicht benötigt. Sie dient lediglich dazu die Daten im RBT-3000 zwischen zu speichern um auch die Route ohne PocketPC verfolgen zu können.
    Im allgemeinen "reicht" natürlich ein GPS-Gerät ohne Datalogger.


    Welche Geräte Fugawi als Handgeräte unterstüzt ist mir im Moment nicht klar. Hinweise dazu gibt es sicherlich bei http://www.fugawi.de
    Meistens können diese Geräte nur bis ca. 500 Wegpunkte speichern.
    Mit diesem Thema kenne ich mich allerdings nicht aus.
    Eine Frage hier im Forum wäre sicherlich das Beste.

    Schnoeppi :D


    Und es bestätigt sich immer wieder-den Lesenden kann geholfen werden:wow

  • zu späth -


    habe mir die RTB 3000 schon zugelegt und lasse bereits fleissig loggen . . .


    werde demnächst mal posten ob jemand Erfahrung mit "Langzeit-logging" hat - also so bis eine Woche z.B. beim alpen xing.


    schönen abend

  • Hi,
    die Schnelllebigkeit der Software schlägt leider ja auch auf Handbücher durch; einer der wesentlichen Kritikpunkte bei Fugawi ist seit der vorletzten ;-) Version (3.1.2.553) entschärft:


    "Sprachausgabe bei Offroadnavigation: Ab sofort kann eine Sprachausgabe bei Erreichen eines Weg- oder Routenpunktes aktiviert werden. Geben Sie einfach eine Annäherungsentfernung zu einem Wegpunkt ein und verknüpfen den Wegpunkt mit einer .WAV Datei, einer beliebigen anderen Multimediadatei oder einem ausführbaren Programm."


    Unabhängig von solchen Veränderungen auch von mir große Anerkennung für das Werk; gerade für Anfänger in dem Bereich wie mich hilft das wirklich auf den richtigen Weg; außerdem ermöglicht es eine erste Einschätzung des Aufwands und ob es sich lohnt...


    Bye
    Peter

  • PeterG
    Wie in meinem Handbuch beschrieben, geht es um die Sprachausgabe während der Navigation auf dem PocketPC.


    Dies kann Fugawi auch in der jetzigen von dir angeführten Version nicht. :evil: Sicherlich ist dies auf dem Laptop möglich, den möchte ich aber bei einer "Fussgängernavigation" nicht mitnehmen... :D


    Danke trotzdem für den Hinweis.

    Schnoeppi :D


    Und es bestätigt sich immer wieder-den Lesenden kann geholfen werden:wow

  • Hi,
    oops, danke für die Klarstellung. Was Du meintest, war durchaus klar; ich habe dann aber den Hinweis bei Fugawi falsch verstanden; ich dachte selbstverständlich, auch dort sei der PPC gemeint; wer schleppt denn beim Wandern ein Notebook mit ?( ...?
    Da ich die Software nicht habe, konnte ich das auch nicht ausprobieren; momentan überlege ich ja noch, was ich ggf. anschaffen sollte. Die Demo von Fugawi ist leider relativ nutzlos, weil der für mich wirklich interessante PPC-Teil eben nicht vorhanden ist; dadurch kann man sich eben keinen Eindruck verschaffen. Bei Ozi schreckt mit die Komplexität der Kartenerstellung, Kalibrierung etc. ein wenig ab, außerdem sind die PC und die PPC-Version nicht wirklich integriert...


    Bye
    Peter

  • PeterG
    Ich stand ja auch vor dem gleichen Problem. Ich habe mich zunächst für Fugawi entschieden, weil ich meinte mir damit die "lästige" Kalibrierung vom Leib halten zu können, gerade als Anfänger ist man ja da unsicher.


    Mittlerweile benutze ich Fugawi eigentlich kaum noch. Denn wer einmal die Vorteile von OZI "erlebt" hat, kehrt meiner Meinung nach Fugawi schnell den Rücken.


    Bezüglich der Kalibrierung: Wenn du die Version 1.4 des Handbuches gelesen hast - es ist ja mittlerweile durchaus möglich, die Kalibrierung automatisch durchführen zu lassen. Zwar ist die Auflösung der Karten dann "nur 1:50.000" (und nicht 1:25.000 MagicMaps) aber damit kann man sehr gut leben. Die Kalibrierung beschränkt sich dann eigentlich auf das Setzen von 2 Punkten auf der Karte. :)


    Dies ist auch jedem ungeübten Anfänger durchaus zuzutrauen. :gap Wenn du dies mit NH-Top50Trans dann durchführst, benötigst du nicht einmal eine "Vollversion" des OZI-Explorers PC, sondern nur die OZI-PPC Version. Diese Kosten halten sich dann gegenüber Fugawi auf jeden Fall in Grenzen. Diese kannst du dann lieber in Kartenmaterial investieren :P


    Wenn Du dann weist wie es geht und du Lust auf andere Karten hast, ist die Anschaffung von OZI-PC ja immer noch möglich. ;D


    Ich würde dir auf jeden Fall zu OZI raten, zumal Fugawi mit verbesserten Funktionen für den PPC nicht aus dem Quark kommt...


    Aber wie gesagt, dies ist meine persönliche Meinung.
    Es ist ja auch immer davon abhängig was man von dem Programm erwartet. Beide Programme haben auf jeden Fall seine Berechtigung.


    Ozi ist halt nen Tüpfelchen besser - zur Zeit jedenfalls...
    Es ist genauso eine Geschmaksfrage wie mit TomTom und Navigon MN|4 oder Golf und Astra... :engel

    Schnoeppi :D


    Und es bestätigt sich immer wieder-den Lesenden kann geholfen werden:wow