TMC via USB Dongle an WinCE Tablett oder China-Autoradio

  • Hallo in die Runde,

    ich habe ein AwesafeA1 für WinCE China-Navi-Teil mit iGO und möchte da TMC nachrüsten.

    Hatte an einen GNS USB Dongle gedacht.

    Leider findet die automatische TMC-Empfänger Suche bei iGO8 nichts passendes.

    Kann es am USB port liegen? Muss der evtl. noch unter WinCE als com-Port definiert werden?

    Wie macht man das?


    Wie wurde das Problem bei den China-Autoradios gelöst? Oder haben die TMC gleich eingebaut?

    Falls ich nicht zum Ziel komme, gibt es ein ähnliches Tablett wir mein Awesafe A1 mit TMC?

    Gruß
    Hardy


    MN96700 Tutorial "pimp your MD96700" auf Wunsch per Anfrage....

  • Hallo Hardy,

    was ist bei Dir ein GNS USB Dongle?

    Wobei, die Fa. GNS bei Aachen hat das ganze GPS Empfänger und Adaptionsgeschäft für Pocket PCs eingestellt.

    Hier unten ist noch so ein Teil abgebildet, aber nicht mehr für den Warenkorb und da gab es spezifische Teile je nach Navi.

    https://www.gns-electronics.de/traffic-information/

    Auch wenn man auf shop wechselt, da gibt es nichts mehr.


    Du willtst TMC empfangen, heißt Du brauchst einen TMC Empfänger der im UKW Netz empfängt mit entsprechender Wurfantenne. Anders waren die Teile, wenn nicht im Navi und im Ladekabel integriert auch nicht gebaut. Schau mal frühere Garmins und TT Navis, die hatten alle so einen Knubbel in der Ladeleitung dazu noch mit der Wurfantenne.

    Gott sei dank gibt es das nicht mehr.


    Bei den Navis war dann in der Software auch integriert, dass elektrische Signale des TMC Empfängers über die Kontakte Nr. 2 und 3 des USB Anschlusses ausgewertet werden können.

    Wenn Du ein Tablett verwenden willst, muss die Software TMC Auswertung extern über USB vielleicht gar nicht integriert haben, da nützt Dir der beste Empfänger nichts, da die Software für diese Signale blind ist. Was ja nicht heißt, dass Karten- und Softwareupdates genau so über die Kontakte eingespeist werden.

    Für gewöhnlich haben Tabletts bzw. die Navisoftware als Voraussetzung eine SIM Karte und gehen übers Mobilnetz oder erwarten eine Ankopplung eines Smartphones via BT, aber kein TMC über USB. Wird also nichts werden.


    Ansonsten, habe mir mal die Homepage zum Navi Awesafe A1 angeschaut.

    Will mich dazu nicht weiter auslassen, aber man kann vielleicht auch am falschen Ende sparen.


    Was GNS angeht, ich hatte vor Jahren auch mal Teile von GNS, habe das fast alles vergessen.

    GNS baut mal TMC Empfänger mit Weichen zur Anbindung an die Autoantenne die statt der Garmin und TT Empfänger mit Wurfantenne versteckt verbaut wurden und andere Hardwarelösungen. Was ich da genau hatte, zu meinen Navigons oder sogar noch zu meinem Compaq PDA weiß ich nicht mehr.

    Wie schon geschrieben, GNS hat die Fertigung all dieser Dinge bis auf einen GPS Empfänger ohne TMC zum eigenständigen Loggen oder Unterstützung von Tabletts via BT (den GNS3000) längst eingestellt.

    Die Änderungen an Hardware und Software in den nun 16 Jahren, die ich hier mitmache, waren doch reichlich, wie oben, da vergisst man dann doch langsam was es wann und wie gab.

    Meine Anfänge waren ein Compaq PNA mit Navigon 4 ADAC Edition, Software war noch auf einer DVD und die Karten ebenfalls und man musste auf dem PC eine Strecke planen, dazu eine Kartenkorridorbreite auswählen, 30 oder 50 km und der PC hatte die halbe Nacht gebraucht um einen Kartenkorridor entlang der Strecke zu erstellen, die dann auf eine 250 MB CF Karte für dem Compaq übertragen wurde mit der Route.

    SD Karten von 1 GB gab es erst etwas später und kosteten damals fast 200 Euro!

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    5 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hi Peter,

    danke für Deinen langen Beitrag.

    Das Thema hat sich bezgl. des (geschenkt bekommenen) Awesafe A1 erledigt. Hab den Hersteller angeschrieben und der hat mir geantwortet, daß es keine Möglichkeit einer Nachrüstung gibt.


    Den von Dir bebilderten USB 2 TMC Adapter hatte ich hier noch rumliegen. Die gleiche Hardware steckt auch in den alten KFZ-Autohalterungen vom MEDION MD96700 PDA. Also, an die Hardware kommt man schon noch ran.


    Als Testsoftware habe ich IGo8 verwendet, das hat eine automatische Suchfunktion für TMC. Wenn die Hardware das also liefert, würde das von IGo8 auch gefunden.


    Vermutlich hat der USB-Port keine Datenleitungen sondern nur eine Ladefunktion.


    Ich werde mal nach einem anderen Gerät mit TMC suchen ...

    Gruß
    Hardy


    MN96700 Tutorial "pimp your MD96700" auf Wunsch per Anfrage....

    Einmal editiert, zuletzt von Cpt.Hardy ()

  • Nun, auch wenn für Dich das Awesafe A1 nicht mehr in Frage kommt, dass es über USB keine Daten annehmen kann, glaube ich nun auch nicht. Wie sonst sollten Fotos und Mp3 und vor allem neue Karten aufs Gerät gelangen? Alles nur über die SD Karte?

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()