Ersatzakku

  • Hallo,

    Ich habe ein Garmin Camper 780 LMT-D EU Navi. Gekauft Juli 2019.

    Jetzt schwächelt leider mein Akku und muss nun einen neuen kaufen und einbauen.

    Nur welchen?

    Über G.... werden mir verschiedene Ersatzakkus angezeigt. ZB. für das dezl, nüvi usw. aber leider nichts explizit für das 780er. Die mAh Angaben in div. Shops gehen von 960, 1100, 1250 bis 1500mAh. Auch die Abmessungen L/B/D sind unterschiedlich.

    Welchen Akku benötigt das 780er?

    Klar, ich könnte jetzt den alten ausbauen und nachschauen, aber ich will nicht jetzt schon das Navi öffnen und dann tagelang bis der Ersatz-Akku eintrifft rumliegen lassen.

    Weiß jemand die genauen Daten und Maße des im 780er eingebauten orig. Akku?

    Hat schon einer den Akku getauscht und weiß eine seriöse Bezugsquelle?

    Danke schön mal für Rückmeldungen.





    mfg
    micha


    Navigation: Garmin Camper 780 MT-D EU

    Software: ist aktuell

  • Hallo Micha,

    das die Garmin Akkus „schwächeln“ ist leider nicht auf Garmin beschränkt.

    Alle Garmin Navis, die ich bisher seit 2014 hatte, als auch zuvor von etwa 2008 an die Navigons waren bzw. sind ausgeschaltet nie ganz aus. Warum auch immer, wenn Du sie längere Zeit nicht nutzt, das sind durchaus nur wenige Wochen, sind die Akkus leer. Möglicherweise hast Du das Problem wg. der defakto Reisesperren für WoMo, Camping auch. Die Akkus gehen durch die andauernde Entladung irgendwann hinüber.

    Bisher hatte ich trotzdem nur an einem Garmin mal den Akku tauschen müssen.

    Habe dazu dann auch wegen der vielen Varianten das Gerät vorab öffnen müssen und dann bei A... ‚nen passenden Akku bestellt. Das Gerät dann für eine knappe Woche sauber, nicht verschraubt aufeinander gelegt in den Schrank verfrachtet, bis der Akku geliefert ist, dürfte doch kein Problem sein.


    Ansonsten. Die großen Displays der Camper mit 7“ kann mann eh nicht lange mit Akku im Auto betreiben. Die fressen viel zu viel Strom. Ich habe in den gut 14 Jahren mit PNAs, alle Geräte eh noch nie im Auto mit Batterie gefahren, weil bei allen Geräten immer die TMC bzw. jetzt DAB+ Antenne im Stromkabel mit integriert war bzw. ist.


    Weiterhin empfehle ich, so meine Praxis seit einigen Jahren mit den Garmins, Dir ein original Ladegerät von Garmin zu kaufen und bei wenig Gebrauch des Navis dieses etwa alle 5 Wochen an der Steckdose aufzuladen.


    Original Ladegerät deshalb, weil mit vielen Standardladern und dem beigefügten USB Kabel das Gerät anzeigt. Das Gerät kann nicht geladen werden. Es ist hier beschrieben

    https://buy.garmin.com/de-DE/DE/p/69258/pn/010-11478-05

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.