ntg2.5 Musik übers Handy abspielen

  • Hallo

    Ich habe einen Viano BJ2011 mit einem Nachgerüstet ntg2.5. Alles funktioniert soweit außer der AUX Eingang. Was benötige ich um Musik vom Handy (am besten über Bluetooth) abspielen zu können? Im Radio selbst ist Media Interface freigeschaltet.

    Danke schon mal

  • Hallo Knobi, tut mir zwar leid, aber Deine Fragen sind ein Verwirrspiel.

    Ist irgendwo vielleicht Erbsen zählen, aber Präzision in der Sprache, gerade im technischen ist wichtig. So hieße es auch „Musik vom Handy abspielen“


    Du hast ein ntg2.5 nachgerüstet. So weit so gut. Vorab ich kenne das ntg2.5 nun nicht im Detail, erst Recht nicht von 2011, da war techn. Stand ein anderer als 2020.


    Nun schreibst Du zunächst:....alles funktioniert außer AUX.

    Gibt es überhaupt ein AUX am ntg.2.5? AUX ist ein Analog- Eingang, meist baugleich mit

    der 3,5 mm Kopfhörerbuchse der Smartphone (wenn noch vorhanden) und nimmt ebenso meist das ausgehende Signal eines Smartphones von dessen Buchse auf, um es zu verstärken. Benötigt wird dazu ein 1:1 Stereo-Klinkensteckerkabel.

    Wenn eine solche Buchse nicht vorhanden ist, kann AUX auch nicht funktionieren.

    Dein Satz so wie geschrieben hieße aber, AUX ist vorhanden, tut es aber nicht.


    Weiter schreibst Du: ...um Musik vom Handy (am besten über Bluetooth)

    Bluetooth ist ein digitaler Funkstandard. Das Smartphone sendet und nun benötigst Du einen Empfänger Modulator, welcher das Signal wieder analog in Strom übersetzt.

    Wenn dies im Radio nicht vorhanden ist, geht es direkt nicht. Niemals.

    Es gibt aber Bauteile bzw. Module, die das Signal umwandeln, nur dann brauchst Du wieder so was wie einen anlogen Eingang, hier den „nicht funktionierenden„ AUX. Alternativ könnte das analoge Signal noch über einen CD-Wechsler Eingang eingespeist werden, mit Glück sogar dann steuerbar, heißt mit Zugriff auf die Dateien bzw. Songs im Smartphone.


    Und zum Schluss schreibst Du:...Im Radio selbst ist Media Interface freigeschaltet.

    Das Media Interface kenne ich nicht genau, ist aber m. W. zur Wiedergabe von Ton und Bild aus externen Quellen gedacht. So müssen hier entweder analoge Buchsen für Audio sprich AUX und Video Cinch oder auch/und USB am Radio vorhanden sein ggf in einem Anschluss und dann mit Kabel verlängert zur (Mittel)-Konsole.


    Ergänzung: Ich schrieb ja ntg 2.5 kenne ich nicht.

    Habe mir gerade selber Bilder im Internet angeschaut. Es gibt wohl hinten so einige zusätzliche Anschlüsse am ntg2.5 auch Kontakte für AUX recht und links sowie für beide die Masse. Aber alles in Blockstecker-Technik, heißt von da muss es zu freien Buchsen gehen, wie die AUX Buchse 3,5 mm oder den Wechsleranschluss im Handschuhfach oder den Anschlüssen „Media Interface“ in der Konsole. Einen BT, also Bluetooth-Anschluss gibt es erst bei späteren Radios, wie ntg 4.5. Dann braucht man aber wieder den Empfänger oder hier wohl eine Empfangsantenne. Ebenso haben spätere Radios den Video Eingang

    Also Grundsätzlich ist das was ich schrieb nicht falsch, weil es die Art der Signale und Umsetzung beschreibt.

    So, jetzt kannst Du Dir selber vielleicht besser einen Reim machen, was wie funktionieren kann.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    8 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Moin,


    es ist soweit schon alles richtig was Peter geschrieben hat, es wäre jetzt die Frage hast Du auch ein Mediainterface verbaut ?? Wenn ja, gehören diese 3 Kabel auch dazu https://www.ebay.de/itm/Merced…1362a0:g:nKYAAOSw9uxeodJn

    Achtung , das ist nur ein Beispiel der Kabel, es gibt da verschiede Kabel, die dann jeweils nur zu dem verbauten Mediainterface passen. An das eine Kabel kannst Du einen USB-Stick mit Musik anschließen, an das andere ein iPhone/iPod und das 3. ist das AUX mit einer 3,5 mm Klinkensteckerbuchse, da könnte man dann wiederum ein BT Empfänger rein stecken, die Bedienung wäre dann aber nur über das Handy möglich. z.B. https://www.ebay.de/itm/Mpow-B…m:mRIjMwM8YT5fGpjoAs3VvBg

    das ist aber auch wieder nur ein Beispiel, da gibt es zig vom im Netz.

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • Hallo

    Danke erstmal für eure Antworten.

    Echt super, dass ihr so schnell geantwortet habt.

    Ich versuche es nochmal etwas besser zu erklären.


    Wie schon geschrieben, ist das NTG2.5 nachgerüstet, auf dem schon das Media Interface freigeschaltet war. Es ist aber aktuell Keins verbaut.

    Das mit dem AUX Eingang war auch mein erster Ansatz. Hier habe ich zwei unterschiedliche Anschlussvarianten im Internet gefunden. Beide habe ich getestet, aber es hat nichts funktioniert. Nach weiterer Suche im Internet bin ich mal auf einen Beitrag gestoßen, da stand folgendes drin. Sobald das Interface verbaut/freigeschaltet ist, funktioniert der AUX Eingang nicht mehr. Ich war auch schon beim MB Händler, dass er das Media Interface wieder raus nimmt, leider war das technisch nicht möglich. Es kam immer eine Fehlermeldung.


    Jetzt war mein nächster Ansatz, doch ein Media Interface zu kaufen, doch was benötige ich da für eins?


    Vielleicht habt ihr auch noch einen anderen Ansatz.


    Anbei auch nochmal ein Bild von der Rückseite meines Radios.

    Wäre das auf dem zweiten Bild der Anschluß für das MediaInterface?


    Danke schon mal

  • Hallo Knobi,


    lt. dem Anschlussbild hier. https://www.elchfans.de/thread…audio-20-cd-ntg2-5.42072/

    ist der von Dir gezeigte Anschluss für Video.


    Die AUX Eingänge sind in dem Doppelblock rechts und da im unteren Teil B.


    Wie auch immer, Du benötigst für die hintern AUX- Kontakte eine Ansteuerung der einen Schaltzustand von den Fronttasten akzeptiert. Entweder CD Wechsler oder es ist vorne eine AUX Taste. Denn Signale vom Radio oder dem eingebauten CD-Spieler vorne sind am Ende auch Spannungen wie das AUX Signal.


    Das dies so ist, hierzu ein Beitrag aus dem SLK Forum, welches ich selber damals an meinem R171 SLK Audio 20 mangels AUX Buchse auch umgesetzt habe.

    mp3 für lau

    https://www.mbslk.de/modules.p…light=mp3%20l%F6tl%F6sung

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    3 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Moin,


    irgendwas paßt da aber trotzdem noch nicht, wenn ein Mediainterface codiert ist, dann würde das COMAND ohne Mediainterface nicht laufen, das Mediainterface ist per MOST-Lichtleiter angeschlossen, das sind nur 2 orange Lichtleiterkabel, und wenn die dann nicht gesteckt sind, geht das COMAND nur kurz an und dann wieder aus.

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • Hallo Holgi, jetzt mal für mich.


    Lt. Belegungsplan sind die LW-Signal ein/aus im Block D ebenfalls rechts am Zentralblock angeschlossen. Da aber die ausgehenden Signal der anzuschließenden Mediageräte entweder analog oder digital elektrisch ausgegeben werden muss doch dann zum Mediainterface noch ein A/D Wandler elektrisch/optisch verbaut sein. Wo sitzt der dann.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Ist alles im Mediainterface drin, genau so wie z.B. im CD-Wechsler oder früher im Handysteuergerät, waren alle nur per Lichtleiter mit der Headunit verbunden.

    Ist schon seit 1999 so das alles Geräte die am Radio oder COMAND dran hängen nur per Lichtleiter verbunden sind, zuerst D2B-Lichleiter ab ca. 2002 dann MOST-Lichtleiter, gleicher Aufbau nur schneller in der Datenübertragung.

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • Das heißt doch dann, dass zunächst von den elektrischen Anschlüssen in der Konsole die Daten der Mediageräte, wie das iPhone zu einem Interface geleitet werden müssen, welche daraus Lichtimpulse erstellt. Wo sitzt dann dieser Wandler? Auch in der Konsole?


    Und dann, hat unser Freund Knobi diesen Wandler mit der Nachrüstung auch verbaut (bekommen)?

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Vielleicht bin ich zu blöd, wiederhole aber meine Fragen, Annahmen trotzdem.


    Bitte einzeln der Logic wegen bestätigen:

    Wir gehen von Musik bzw. Tonsignalen aus.

    Die Signale aus einem iPhone oder Smartphone kommen entweder über den Connector oder immer noch möglich, aus der Kopfhörerbuchse und sind ein elektrisches Signal eine Spannung für einmal rechts und einmal links. Ja.

    So was wie ein TOSLink als optischen Ausgang haben unsere Wiedergabegeräte nicht.


    Verbunden werden diese Geräte an einen USB Anschluss oder ggf. an einer AUX Buchse, bei mir im SLC mit dem Audio 20 übrigens nur USB in der Mittelkonsole.

    Um die Signale von Stick oder über den Conector zu „Lesen“ wird eine elektrische Ladungsdifferenz im Speicher „ausgewertet“


    Es wird zwar für den SLC ein „Media Interface“ angeboten. Jedoch nun der Knackpunkt, die ist nur notwendig, wenn man aus dem iPhone / Smartphone auch Filme auf das Radiodisplay des SLC bringen will. Ton allein als auch Freisprechen laufen auch so und vor allem getrennt. Heißt Ton/ Musik spielt über USB, übrigens auch vom Stick und dee Freisprecher geht unabhängig davon über Bluetooth.


    Also, wo hier das Media-Interface sein soll und vor allem sein zugeleitetes Signal lichtoptisch vom USB Stick oder iPhone in das Radio, egal ob Audio 20 oder älter Command 2,5 zugeführt wird ist mir schleierhaft.

    Wenn ich aber lichtoptische Signale zuführe brauch ich einen Wandler.


    Auszug Wiki Kapitel Lichtwellenleiter (Technik).


    Aufbau einer LWL-Übertragungsstrecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die heutigen Kommunikationsnetze bestehen im Kernbereich fast ausschließlich aus Glasfasernetzen, wobei wie oben erwähnt der direkte Anschluss der Endverbraucher über Lichtwellenleiter weiter vorangetrieben wird. Eine auf Lichtwellenleitern basierende Übertragungsstrecke besteht dabei aus folgenden Komponenten:

    • Sender (Umwandlung der elektrischen in optische Signale)
    • Übertragungsmedium (Lichtwellenleiter bzw. Glasfaserkabel)
    • Komponenten zur Kopplung, Verzweigung, Modulation und Signalregeneration (aktiv und passiv)
    • Empfänger (Umwandlung der optischen in elektrische Signale).

    M. W. werden im Radio des Mercedes LW-Signale als BUS nur zur Steuerungskommunikation verwendet, so z. B. Einschaltvorgänge verbunden mit dem Öffnen der Tür Verknüpfung mit Anzeigen, tw. parallel zum KI.

    Die Media Signale von Smartphones und USB Sticks elektrisch gehen immer noch direkt so ins Radio oder müssten vorab in LW Signale gewandelt werden.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo

    Ich muss euch nochmal vielen Dank sagen, dass ihr euch so viel gedanken macht.

    Echt super


    Zum Thema AUX Eingang nochmal.

    Ich hatte es in Block C mit den Pins 5, 6, 11, 12 getestet, aber auch mit den

    Block C Pins 3, 4, 9 und 10.

    Bei beiden Belegungen ist kein Ton angekommen.

    Im Radio Menü kann man AUX auch auswählen.


    Genauso wie das Media Interface.

    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, kommt das MediaInterface an der Block D (1 und 2). Das heißt, da müssten jetzt die Anschlüsse frei sein. Ich werde nachher mal das Radio raus nehmen und nachsehen.


    So wie ich Holgi verstehe, ist es aber gut möglich, dass das dann auch nicht funktionieren wird. Es ist eh schon merkwürdig, dass das Radio geht obwohl nichts eingesteckt ist.


    Ich werde dann nachsehen und mich nochmal melden

  • Hallo Knobie,


    die von Dir gewählten Kontakte 3, 4, 9 und 10. sind wahrscheinlich schon die Richtigen. Was ich aber annehme ist halt, dass noch ein weiterer Kontakt das Anliegen des Signals freischalten muss.

    In meinem Lötbeispiel wurde ja das Signal des eingebauten CD Spielers durch den angelöteten AUX ersetzt. Zur Wiedergabe musste aber durch eine eingeschobene CD dieser AUX „eingeschaltet“ sein. Damit halt nicht zwei Signale, das von der CD und das vom angeschlossenen Spieler, iPod sich überschreiben, wurde auf der CD, die dann laufen musste, ein Signal von 0 dB, gebrannt.

    Ich glaube, wenn im Handschuhfach ein Wechsler angeschlossen ist, geht dieser an die AUX Anschlüsse, der Player hat dann noch Strom und ein weiterer Kontakt sagt dem Radio im Player sind CDs und die werden dann vorrangig zur CD im Radio angesteuert. Dies kann dann über den LWL erfolgen, bin da dann auch überfragt.

    Weiterhin, du hast ein Signal auf AUX angelegt. Wie dann und aus welcher Quelle. Über den Kopfhöereausgang des Players. Wenn die Spannung nicht passt, hört man auch nichts.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Moin,


    nicht die NTG Versionen vermischen !! Ein externes Mediainterface ist nur für NTG2.5 bis 4.5 ! die neuen

    NTG5.1,5.2,5.5,6.0 haben das schon serienmäßig in der Headunit mit drin, da gibt es kein externes Mediainterface mehr.

    Und noch mal wieder, an das externe Mediainterface gehen nur 3 Kabel ran, 1x Dauerstrom, 1x Masse, 1x WakeUp für Most und 2 Lichtleiterkabel die zur Headunit gehen und dann noch die breite Steckbuchse im Handschuhfach an die dann die 3 Adapterkabel (oben schon mal einen Link geschickt) gesteckt werden, das wars, mehr nicht, und andere zusätzliche Steuergeräte oder Wandler für das Mediainterface gibt es nicht.

    Was da sonst genau im Innenleben passiert, kann Dir bestimmt Andy72 besser erklären ;-)

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • Hatte den letzen Beitrag schon länger geschrieben, nur vergessen abzuschicken !


    Bei dem neuen Beitrag von Dir ( PSR ) auch ein CD-Wechsler geht nur per Lichtleiterkabel an die Headunit wie schon oben mal geschrieben, andere Anschlüsse hat der nicht und bein NTG2.5 gibt es keinen externen Wechsler mehr, da gibt es entweder ein Singel-Laufwerk oder ein 6er Laufwerk in der Headunit !

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!