Annäherungsalarm - Wie häufig werden Sprachansagen für einzelne POIs wiederholt?

  • Hallo,


    habe ein fertiges Garmin-Pakete für stationäre Blitzer (von POIbase) installiert..


    Bei Aktivierung des „Annäherungsalarms“ für diese POIs ertönt die entsprechende Warnansage sowohl auf meinem Nüvi57 als auch auf dem neuen 65er manchmal zweimal, aber in den meisten Fällen gleich DREI-MAL nacheinander!


    Ist das normal bzw. bei Euch auch so?

    (hatte in Erinnerung, dass meine bisherigen, eigenen POIs maximal zweimal angesagt wurden)

  • Ich meine es ist so, dass man eine zusätzliche Warnung erhält, wenn die erlaubte Geschwindigkeit überschritten ist. Könntest Du das mal testen, ob das einen Einfluss hat?

    Leider lässt sich bei der Datenerzeugung nicht festlegen wie oft gewarnt wird und man könnte höchstens versuchen das gewünschte Verhalten irgendwie über andere Einstellungen indirekt zu beinflussen.


    VG

  • Auffällig fand ich, dass die ersten beiden von drei Warnungen

    immer unmittelbar aufeinander folgten!


    Vielleicht würde es helfen,
    wenn die Sprachansagen etwas länger wären ... 500ms vielleicht?

    Technisch könnte man einfach einen leeren/stillen Audiobereich an die Sprachausgabe anhängen ...
    oder ganz praktisch den scharf zischenden Begriff "BLITZER" durch "Radarkontrolle" ersetzen.

  • Hallo e.s.


    die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, führt allerdings dazu, dass die Audio-Dateien recht groß werden. Mit 500ms ist es ja da nicht getan. Will man wirklich zuverlässig erreichen, dass nur eine Warnung kommt müsste man da viele Sekunden anhängen und würde die Dateigröße vervielfachen.

    Gibt es denn hier vielleicht Nutzer mit POI-Loader Erfahrung, die diesen Weg mal ausprobieren würden mit extra langen Audio Files bei denen "Stille" angehängt ist? Ich bin mir nämlich nicht so sicher, ob das ein guter Weg ist. Soweit ich bemerkt haben sind die Richtungsansagen immer von Garmin höher priorisiert und ich könnte mir vorstellen, dass Warnaudios vielleicht gar nicht erst abgespielt werden, wenn Sie so lange sind das Sie mit einer Richtungsansagen in zeitlichen Konflikt kommen könnten. Im besten Fall wird aber das Warnaudio einfach abgebrochen. Da ist also einiges an Testerei notwendig...


    Sollte es aber konkrete Ansätze geben das Warnverhalten positiv beinflussen zu können, wären wir durchaus bereit in POIbase auch unterschiedliche Pakete anzubieten jeweils mit den gewünschten Eigenschafen.


    VG

  • Es ist ja nicht nur das Problem von Poibase sondern auch von denn neuen Garmin(NTU).

    Habe es getestet!

    Bin hingegangen und habe mein Kenwood komplett resettet(Clean all User Delete).

    Und da ist es immer noch obwohl keine Blitzer installiert sind.

    Im Moment sind die Garmin Karten NTU 2020.10 drin.

    Bei 2019.30 war dies nicht soviel.

  • Ist doch ganz einfach

    Garminkarten 2019.30 ohne Poibas installierte Blitzer weniger Warnungen

    Garminkarten 2020.10 ohne Poibase installierte Blitzer wesentlich mehr Warnungen.

    Also ist es ein allgemeines Problem mit denn vielen Warnungen.

    Ich weiß nur nicht ob es bei den anderen Kartenanbieter auch so ist nach denn aktualisierung deren Karten.

  • 1)

    Zitat

    Garminkarten 2019.30 ohne Poibas installierte Blitzer weniger Warnungen
    Garminkarten 2020.10 ohne Poibase installierte Blitzer wesentlich mehr Warnungen.

    Das wäre wirklich interessant und sollte idealerweise geklärt werden, bevor man andere, aufwändigere Lösungswege angeht!
    Hat jemand noch die alten Karten drauf (oder vielleicht noch in einem alten Backup?), um das systematisch nachstellen zu können?



    2)

    Bitte nicht falsch verstehen: Mein Vorschlag mit den „längeren“ Audiodateien sollte auf gar keinen Fall bestehende Funktionalität negativ beeinflussen oder zu riesigen POI-Paketen führen…


    Im Gegensatz zu 'rassigesduo' hatte ich die Vermutung/These, dass Garmin abhängig von Geschwindigkeit und Abstand zum Blitzer ein festes Zeitfenster zur Verfügung stellt, in dem eine „Audiodatei“ ausgegeben wird (Garmin weiß ja nicht, ob es sich um einen primitiven Warnton oder eine echte Sprachausgabe handelt) … und wenn die Audiodatei kurz genug ist, reicht dieses Zeitfenster für eine komplette Wiederholung der Audiodatei.


    a)

    Aus diesem Grund hoffe ich, dass man die Dateien gar nicht besonders stark verlängern müsste … eine bestehende POIbase-Sprachausgabe dürfte kaum länger als vier Sekunden sein, verlängert man diese um ca. eine weitere Sekunde müsste Garmin ein Wiedergabe-Fenster von vollen zehn Sekunden bereitstellen, damit die Ausgabe vollständig zweimal erfolgen kann.

    (Eine abgeschnittene Meldung habe ich bisher noch nie gehört)


    b)

    Wenn meine These stimmt, müssten umgekehrt sehr kurze Audiodateien auch deutlich häufiger doppelt und dreifach ausgegeben werden, als längere Sprachansagen. (Vielleicht wäre ein solcher Test als Verifikation vorab einfacher durchzuführen?)


    c)

    Technisch betrachtet benötigt ein komplett stiller Bereich am Ende einer komprimierten WAV-Datei (RLE) keinerlei zusätzlichen Speicherplatz … (allerdings gibt es Wiedergabe-Programme die solche künstlich/komplett stillen Bereiche am Ende gar nicht erst ausgeben)



    Gruß

  • Hallo

    So nun nochmal gestestet;);)

    Die Abstandmelder werden 2 mal angesagt!


    Alles andere wir anders angesagt:

    1: Km/h eingehalten 2x ansage

    2: 1 Km/h mehr als vorgegeben wird es so lange angesagt bist man auf die vorgewarnet Km/h ist.

    3: Das ist bei feste wie mobile/variable