Eigene POI haben jetzt einen 5 stelligen Zahlencode z.B. 139.53 usw.

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit längerer Zeit keine eigenen Pois mehr aufgerufen und kann daher nicht sagen, zu welchem Zeitpunkt die Änderung passiert ist. Bei dem Gerät handelt es sich um das Nüvi LMT 2460.


    Früher hatten die Poi unter Favoriten einen Namen, z.B. Meirer xy, oder Parken gratis in HH usw.


    Nur mit dem Zahlencode 139.53 usw. kann ich keinen einzigen Poi mehr identifizieren.


    Wie mache ich das auf die schnelle wieder Rückgängig?


    Über kürzlich gefunden, sind die Poi noch so beschrieben. Jedoch sind damit nicht alle Poi abgedeckt.

    Mit freundlichen Grüßen


    vonHarold


    schauen Sie auch unter meiner Homepage https://vonHarold vorbei, es gibt dort eine große Linksammlung für Navigation,
    ein Blick lohnt sich immer!

    2 Mal editiert, zuletzt von vonharold ()

  • vonharold

    Hat den Titel des Themas von „Eigene POI haben jetzt einen 6 stelllligen Zahlencode“ zu „Eigene POI haben jetzt einen 5 stelligen Zahlencode z.B. 139.53 usw.“ geändert.
  • Moin Harald

    So'n schiet aber auch!


    Solltest Du keine Backups gemacht haben? ;-) Aber Fehler passieren auch uns.

    Dann bräuchtest Du nur noch die neueren Daten einbessern.


    Sichere bitte zuerst die Current.gpx und die Temp.gpx (unter "\GPX\..")

    Wenn meine Vermutung richtig ist, dann sind die "kürzlich Aufgerufenen" in der Temp.gpx.

    Kopiere beide Dateien zur Sicherheit in einen anderen Ordner, um damit zu Arbeiten.

    Öffne die Kopien mit MapSource, BaseCamp, etc, wenn das bei Linux geht, bzw. mit Windows-Clone

    Kopiere beide Inhalte in eine gemeinsame Datei.

    Sortiere die Spalten nach "Position"

    Jetzt sind identische POIs übernander. *Wenn Du vorm Zusammenfügen, der jeweiligen Gruppe ein markantes Symbol gibt, macht es die Sache einfacher!

    Die mit den Nummernname kannst Du jetzt löschen und es bleiben nur noch die mit den Namen.

    Die Restlichen POIs mußt Du halt händisch umbenennen. Sorry

    Kopiere ein weiteres mal, die Current.gpx in einen neuen Ordner. Lösche alle WPs darin.

    Wenn alles OK ist, dann kannst Du die korrigierte POI-Sammlung in den jetzt "leere" Current.gpx kopieren, speichern und auf das Nüvi kopieren.

    Jetzt müßten die POIs wieder wie gewohnt da sein, auch die Tracks sind noch vorhanden.


    Viel Glück

    Stephan

    Gruß CatDonkey


    Nüvi 750 & VIB 11 ; Nüvi 2460 ; DriveLuxe 50

    Einmal editiert, zuletzt von CatDonkey () aus folgendem Grund: *Nachtrag, Einbesserung

  • Moin, Moin, Stephan,


    schön von Dir mal wieder was zu hören/lesen.


    Habe meine Poi wieder in alter Form, Backup war vorhanden.


    Favoriten aufmachen, danach kommen die ganzen Zahlen von z.B. 2,75, 139.53 usw.


    Danach alle Favoriten angeklickt, war gestern dann auch der Zahlencode und heute seltsamer weise die Poi wieder mit den Namen. Der Zahlencode liegt ausserhalb als erste Ansicht.


    Dann gehe ich halt eine Ebene tiefer, wenn das die Lösung ist.

    Mit freundlichen Grüßen


    vonHarold


    schauen Sie auch unter meiner Homepage https://vonHarold vorbei, es gibt dort eine große Linksammlung für Navigation,
    ein Blick lohnt sich immer!

  • Moin Harald

    Hattest Du die Favoriten vorher auf dem 2460 gelöscht? Ggf. das Gerät nach dem Löschen neu starten und erst dann das Backup aufspielen. Zur Sicherheit die Temp.gpx auch vorher löschen, diese wird ja neu erzeugt.


    Ansonsten wüßte ich jetzt nicht, warum das Problem weiterhin noch vorhanden ist.

    Gruß CatDonkey


    Nüvi 750 & VIB 11 ; Nüvi 2460 ; DriveLuxe 50

  • Hallo Stephan,


    aktuell habe ich am System gar nichts gemacht. Vermutlich hängt das auch mit Linux (Debian) zusammen. Da ich aktuell das Navi unter Debian die Ordner anschaue.


    Ich stecke so gut wie keine Energie mehr in das Teil, nur noch soviel, dass es rund läuft.


    Von Windoff bin ich so gut wie weg. Unter Linux hab ich so gut wie noch nix gebacken bekommen um die Garmin Scheiße zum laufen zu bekommen.


    Langsam kotzt mich der Garmin Verein an. Brauche nur noch die laufenden Garmins auf, sobald das letzte dan tot ist, dann muss ich ich Alternativen suchen, welche definitiv unter Linux laufen und ich auch Updates machen kann.

    Mit freundlichen Grüßen


    vonHarold


    schauen Sie auch unter meiner Homepage https://vonHarold vorbei, es gibt dort eine große Linksammlung für Navigation,
    ein Blick lohnt sich immer!

  • Das mit Linux und Navis wird schwierig weil keine der der bekannten Navifirmen Linux Supporten auch bei TT ist da nix zu holen

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

    Einmal editiert, zuletzt von tourenfahrer55 ()

  • Warum unbedingt Linux? könnte man fragen.

    Auch wenn Windows ein Quasi-Monopol ist, neben Apple.

    Es funktioniert weltweit so gut, das selbst München, die Stadtverwaltung es aufgegeben hat mit Linux und dann doch noch größeren Problemen rumzudoktern.

    Viel Zeit und tw. Geld verbrannt und wieder bei Windows.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo zusammen,

    Warum unbedingt Linux? könnte man fragen.

    Auch wenn Windows ein Quasi-Monopol ist, neben Apple.

    Es funktioniert weltweit so gut, das selbst München, die Stadtverwaltung es aufgegeben hat mit Linux und dann doch noch größeren Problemen rumzudoktern.

    Viel Zeit und tw. Geld verbrannt und wieder bei Windows.

    weil ich von den Monopolisten und Datenkraken soweit als möglich weg will.

    Handy habe ich schon Googlefrei.

    Wenn die schon Daten von mir wollen, dann sollen die sich auch anstrengen und was tun dafür. Ich möchte denen nicht die Daten auf dem Präsentierteller servieren.


    Es gibt ja auch noch Papierkarten und ich bin so alt, dass ich damit auch umgehen kann. Früher, vor ganz langer Zeit, als das Navi noch nicht erfunden war, bin ich sogar im Ausland an mein Ziel gekommen und habe dabei noch nette Leute kennen gelernt.


    Ansonsten müssen dann vermutlich OSMAnd und Co. dran glauben, ist auch eine Alternative unter Android.

    Mit freundlichen Grüßen


    vonHarold


    schauen Sie auch unter meiner Homepage https://vonHarold vorbei, es gibt dort eine große Linksammlung für Navigation,
    ein Blick lohnt sich immer!