Erste Erfahrungen mit dem Ibex 32

  • ..noch ein Wort zu den Folien für das Ibex 32. Nachdem ich in den Rezessionen zu einer Firma gelesen habe, dass nach Anbringung der Folie die Buttons nicht mehr anklicken lassen, habe ich mir die Folien von einer anderen Firma bestellt. Leider konnte ich das Gerät damit dann auch nicht mehr bedienen. Das einzig Gute an der nicht passgenauen Folie war, dass sie sich leicht wieder entfernen ließ.

  • also ich bin mit dieser Folie inzwischen sehr zufrieden.
    Bedienung problemlos. Angenehm glatte Oberfläche. Bei Sonnenlicht deutlich weniger Reflexe.
    Allerdings, sie ist dermaßen passgenau, dass ein minimales Verkanten beim Ansetzen zum Überstand an der gegenüber liegenden Ecke führt. Beim Korrekturversuch habe ich sie dann versaut. Der nächste Versuch mit neuer Folie war schon deutlich besser. Weiterer Nachteil, der hohe Preis.

  • .. ich habe seit 3 Jahren eine OnScreen anti-reflektierend von Danto drauf; die Folie ist zwar nicht kratzfest, aber einige kleine Kratzer stören auf der matten Obefläche überhaupt nicht. Die Ersatzfolie, die ich bekommen habe, weil die 1. Fole nicht passgenau war, habe ich immer noch liegen.
    Die Folie beeinträchtigt die Bedienung in keinster Weise.

  • ..danke


    Thema: "Sie haben ihr Ziel erreicht"


    Kommt bei mir mit dem Fahrrad immer zwischen 5 und 10 m zu früh. Eigentlich kein Problem, aber ich habe das jetzt mal im Auto getestet. Die Route so gewählt, dass nur Straßenbenutzung möglich ist, und siehe da, im Auto kam die Zielmeldung metergenau.

  • ... lt. Garmin-Karte ist meine Grundstücksfront 30 m; ich finde also auf diesen 30 m meine Hausnummer 12. Tatsächlich ist die Straßenfront nur 20 m.
    Ergo: Die Adresse - sprich Hausnummer - ist nicht die Grundstückszufahrt, sondern die Hausnummern werden interpolierend zugeordnet.


    P.S. Meinem Nachbarn zur Linken bleiben nur 14 m, obwohl sein Grundstück breiter als meines ist. Da wird die Hausnummer bei der Zielführung also besser getroffen.

  • ..aufgrund des milden Winters konnte ich weiterhin Tests mit den beiden Karten machen. Als Ergebnis steht nun für mich fest, dass für das Gelände eindeutig die OSM-Karte die Nase vorn hat und auch noch befahrbare Wege aufzeigt, die es bei der Falk-Karte nicht gibt.


    In der Stadt, vor allem in Verbindung mit Hausnummern ist die Falkkarte klar die bessere.


    Schade, dass sich nicht per Knopfdruck zwischen den beiden Karten hin und her schalten lässt, sondern immer ein Neustart erforderlich ist, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.


    Sollte dies irgendwann doch noch mal möglich sein und es Updates für die OSM-Karten kostenlos geben, hätte das Ibex 32 die Bestnote verdient.

  • Bin immer noch gut zufrieden mit dem Teil. Für das IBEX 32 gab es vor einiger Zeit ein Softwareupdate. Es gab u. a. automatisch und kostenlos weitere Länderkarten (OSM). Ne feine Sache für diejenigen, die diese Länder befahren. Für mich nicht notwendig, schon gar nicht automatisch im internen Speicher/Flash. Seisdrum hab' sie über den Falkmanager auf die SD-Karte verschoben und gut ist.


    Was ich aber gut finde, ist die Möglichkeit von der Falkkarte direkt auf die OSM-Karte umzuschalten, ohne dass das Gerät neu gestartet werden muss.

  • Hallo Wolfgang,


    wie ist denn die Ablesbarkeit des Display bei direkter Sonneneinstrahlung? Von überhaupt nicht ablesbar bis einwandfrei habe ich schon alles gelesen.
    Planst Du auch Touren am PC die Du dann nachfährst oder findet bei Dir die Planung nur im Ibex statt?



    Gruß aus Bayern



    Udo

  • Hallo Udo,


    habe noch nie eine Tour geplant. Entweder fahre ich heruntergeladene GPX-Dateien nach oder direkt zu Geocaches.


    Ansonsten einfach das Ziel eingeben, eine der 3 vorgeschlagenen Routen aussuchen - fertig. Funzt bei mir prima, gleichwohl die Dame manchmal Probleme mit dem Kreisverkehr hat, aber da hilft ein Blick auf das Display. Die klare Ablesbarkeit ist nicht immer gegeben. Da hilft manchmal aber schon ein anderer Blickwinkel durch vor- oder zurückbeugen.

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die schnelle Antwort. Nur auf dem Ibex planen geht für meine Bedürfnisse sicher nur mit einem nicht zu vertretenden Aufwand. Ich fahre mit dem MB oft im Gebirge Rundtouren.
    Da will ich aber teilweise ganz bestimmte Pfade nutzen.
    Ich denke mal, dass ich da ohne Vorplanung am PC aufgeschmissen wäre. Wenn ich den Falk habe werde ich mal berichten wie es mir so ergangen ist.



    Gruß aus Bayern



    Udo