Umstieg vom Navigon 8410 auf das Garmin 3597

  • Hallo,


    viele Jahre hat mir das 8410 treue Dienst geleistet, nun ist es aber doch so langsam, das ich ein neues Navi gekauft hab.
    Die Wahl viel auf das Garmin 3597 (obwohl das 3598 ja schon in den Startlöchern steht).
    Nun ist es ja so, das Garmin den TMC-Empfänger extern verbaut hat, Navigon dagegen intern.
    Ich habe in meinem Passat eine feste Verkabelung, sodass ich das Teil für den Zigarettenanzünder als mobile Lösung verwenden kann.
    Nun brauch ich im Auto noch einen TMC-Empfänger. Ich hab aus PDA-Zeiten noch irgendwo in der Grabbelkiste einen GNS FM9.
    Ist der mit Garmin kompatibel? Welcher anderer Empfänger wäre denn sonst kompatibel? Die liefern ja alle ein serielles Signal.
    Im Auto ist auch eine Antennenweiche verbaut, sodass sich der Ausbau auf das TMC-Teil beschränken würde.
    Später könnte ich dann, wenn es kompatibel ist, auf DAB+ umsteigen, zumal im April ein neuer Passat fällig wird.
    DAB+ hat ja den Vorteil der genaueren Bestimmung der Staus (nicht nur zwischen 2 Abfahrten) - oder?
    Der miniUSB Stecker an der Halterung sollte ja auch beim Garmin passen. Statt Antennenleitung wird vmtl. das TMC-Signal eingeleitet.


    Hat jemand ähnliches praktiziert?
    Funktionieren nur die Garmin TMC-Empfänger?

  • Hallo Onki


    Der Garmin 3597 wird das TMC Signal, wenn Du es über den GNS Adapter via Kabel oder Bluetooth anbietest, nicht verarbeiten können, weil die Betriebssoftware wahrscheinlich auf ein "Fremdprodukt" nicht eingerichtet ist.


    Der TMC Empfänger des Garmins ist, wie Du richtig angibst, im Kabel verbaut und dazu kommt noch die Wurfantenne, welche in den Empfängerknubbel eingesteckt wird.


    Weiterhin hat der 3597 eine Aktivhalterung und kontaktiert über den Ansteck- bzw. Magnetsockel.


    Dir bleibt also nichts anderes übrig, als das alte Navigonenkabel unter der Verkleidung rauszurupfen und das Garminkabel unter das A-Brett bis zum Magnethalter neu zu verlegen. Ggf eine MINI USB-Verlängerung 1-1 auf alle Kontakte benutzen, um so auch den TMC Knubbel unter das A Brett mit samt der Antenne zu verstauen. Wenn Du dann auf die neue DAB+ Variante scharf bist, sofort das neue Kabel verbauen, bevor Du 2 mal das A-Brett bzw. die zu entfernenden Blenden demontierst.


    Bei DAB+ kann ggf auch Dein Antennensplitter nichts ausrichten, da dieser sicher nicht auf DAB+ eingerichtet ist. Auch Dein neuer Wagen müsste ein DAB+/UKW Autoradio haben, um in den Genuss der richtigen (Kombi)Antenne zu kommen. Ob es dann dazu passende Splitter gibt, derzeit keine Ahnung. DAB+ sendet nicht im UKW-Netz, sondern auf den ehemaligen terristischen UHF Fernsehfrequenzen.


    Wenn aber in Kürze eh ein neues Auto ansteht, fahre solange mit dem Garminkabel über den Zig-Anzünder.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Hallo Onki,


    überprüfe doch nochmal, ob beim 3597 der TMC-Empfänger wirklich im Ladekabel eingebaut ist. Bei den neueren Garmins ist das nämlich nicht mehr grundsätzlich der Fall, sondern der TMC-Empfänger ist im Navi eingebaut.
    Wenn dein Ladekabel lt. Typenschild ein TA-20 ist, dann steckt der TMC-Empfänger im Gerät.
    Im Garmin-Shop ist nämlich beim Zubehör unter dem TA-20 auch das 3597 als kompatibel aufgeführt.
    Ich habe mein 2547 mit eingebautem TMC-Empfänger über einen aktiven Splitter der Fa. ge-tectronic an die Fahrzeugantenne angeschlossen. Funktioniert problemlos.
    Generell empfehle ich dir, mit R. Geierstander von ge-tectronic mal über dein Anschlussproblem zu reden.


    Gruß
    ohny

  • Sehr interessant, welche andere Nüvis haben den TMC Empfänger im Gerät selbst verbaut, bzw. kannst Du uns Hinweise geben, wo evtl. Zusatzinformationen zu erhalten sind?

  • Alle Navis, die in der Kompatibilitätsliste im Shop/Zubehör beim Ladekabel TA-20 aufgeführt sind und TMC haben, müßten den Empfänger eingebaut haben. Denn das TA-20 ist wirklich nur ein Versorgungs-/Ladekabel ohne eingebauten "TMC-Empfänger-Knubbel".
    Gruß
    ohny

  • Servus

    Alle Navis, die in der Kompatibilitätsliste im Shop/Zubehör beim Ladekabel TA-20 aufgeführt sind und TMC haben, müßten den Empfänger eingebaut haben. Denn das TA-20 ist wirklich nur ein Versorgungs-/Ladekabel ohne eingebauten "TMC-Empfänger-Knubbel".

    glaube kaum - kompatibel heißt nur, dass die Dinger damit geladen/betrieben werden können (ohne TMC). Für was würden sonst die GTM's angeboten?


    CU,
    Sándor

    Manchmal schreib ich was. Manchen gefällt's, daher steht's hier: www.p7h.de

  • Apropo, weiß schon jemand was zum Thema "Erscheinungstermin DAB+ Empfänger"?
    Bestellbar lt. Garminseite ja... Hoffe die 40€ Aktion beginnt bald.

    mit TOMTOM GO 6000 unterwegs | Version 14.500, Kartenversion Europe v937.5903 (09/2014)
    Ausgemustert: Garmin 3597 | Routing sehr fragwürdig...
    GO1015 Europe | Kartenupdate und HD-Traffic abgelaufen
    GO 950 | bereits in "Rente"

  • Genau das ist auch die Schwierigkeit, wenn man sich die Kompatibilätsliste anschaut, dann ist das TA 20 ein einfaches Ladekabel und das sagt noch nichts über die TMC Fähigkeit des Gerätes aus, oder anders gesagt, die Beschreibung zum Beispiel bei dem Gerät 2597 siehe unter Zubehör Lebenslange Karten-Updates¹ und unbegrenztes Verkehrsfunkabonnement² (auf der Verpackung durch "LMT" nach der Modellnummer gekennzeichnet)
    LKFZ-Anschlusskabel mit Empfänger für Traffic-Verkehrsfunk
    Saugnapfhalterung
    USB-Kabel
    Schnellstartanleitung wäre dann falsch, ansonsten vielen Dank ohny. In der Zubehör Liste sind leider auch Geräte aufgeführt, die nur mit entsprechendem Empfänger im Kabel TMC haben aber trotzdem TA 20 kompatibel sind, z.B. 265w, oder 2797 lmt

    Was ist hier eigentlich mit der Zählung der Beiträge los, die funktioniert mal wieder nicht, siehe meine oder die von ohny?

    4 Mal editiert, zuletzt von Frau Müller ()

  • Hallo,


    so - ich hab einfach das vorhandene Kabel (das nahezu unsichtbar verlegt ist und seitlich in den Sicgerungskasten geht), weiterverwendet. Ist nun halt ohne TMC.
    Bei der ersten Reise hab ich den Saugnapfhalter verwendet, hab mit aber nun von Brodit den Knubbel (http://www.amazon.de/gp/product/B0028761GK/ref=oh_details_o00_s00_i01?ie=UTF8&psc=1) gekauft, der passgenau den alten Navigon ersetzt (215440). Somit ist das Thema Anschluß vorerst vertagt.


    Als TMC-Ersatz hab ich mir das Live Traffic Abo gezogen, weil das vermutlich genauer und günstiger als ein TMC-Empfänger ist. Außer halt, man ist im Ausland und möchte nicht roamen.


    Erster Eindruck ist gemäßigt. Hatte mir insgeheim mehr erhofft. Der Einfluß von Navigon ist zwar prima, leider ist noch viel zu viel Amiquatsch vorhanden.
    So schaffe ich es nicht, beim nach Hause fahren via entsprechenden Knopf, eine Route zu wählen, wie bei der normalen Navigation. Die Anzeigen oben beim Navigieren sind irritierend (z.B. zeigt ein Y-Pfeil nach links auf der A6 am Viernheimer Kreuz wenn ich richtung Frankfurt will, obwohl ich gerade auf der Fahrbahn bleiben muß.
    Auch die Routenwahl ist merkwürdig. So hat mich das Navi heute 1.5h über die Landstraße Richtung Marburg geschickt (von Schmallenberg nach Bad Wildbad), obwohl meiner Ansicht nach die Route über Siegen und dann auf die A45 wesentlich schneller wäre (aber einen Tick weiter), da keine Tempo 30 Ortsdurchfahrten dabei sind und wesentlich mehr.


    Der Touchscreen und die Magnethalterung sind klasse, die Kartenanzeige in der Stadt sehr überfrachtet. Hier sollte man genauer festlegen können, welche POIs angezeigt werden.
    Auch die Tempowarnung ist halbherzig gemacht und nmervig, da man keinen Toleranzbereich eingeben kann (bei Tempo 53 innerorts wird noch kein Bußgeld fällig).


    Eine Frage noch zu dem Radar-Abo. Wenn keine Internetverbindung ist, werden dann gar keine oder nur keine Aktualisierungen gezeigt? Wäre im Ausland blöd.
    Was ist denn eigentlich auf den 12 Pins der Aktivhalterung belegt? Gibt es dazu irgendwelche Infos?
    Wäre toll wenn mein ELM327 OBD2 BT-Adapter den Kontakt mit dem Navi aufnehmen könnte (wie das EcoRoute HD). Bei der proprietären Veranlagung von Garmin wird das aber ein Traum bleiben. Das EcoRoute HD ist viel zu sperrig im Fußraum.

  • Wenn ich die Kritik von Dir lese, weiß ich schon, warum ich meine Navigons behalte, solange es geht

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Hallo,


    unterm Strich bin ich schon zufrieden. Was mich halt stört ist, das man als Volltrottel behandelt wird vom GUI.
    Ich verwende ein Navi als Orientierungshilfe und nicht Ami-like als Fahrgehirn.Daher stört mich beim heimfahren, das ich die Route nicht selbst aussuchen kann aus den Vorschlägen (wie bei der Navigationseingabe via Adresse).
    Zudem habe ich keinen Weg gefunden, die Route im nachhinein anzuschauen (z.B. wenn man im Stau steht oder vor der Ampel) um ggf. Alternativen auszuwählen.
    Das Navigon war da wesentlich kooperativer. Zudem vermisse ich die Höhenanzeige während der Navigation.


    Ist das normal, das beim verlassen eines Tunnels (aufhellen des Hintergrund der 3D-Anzeige) der Bildschirm Neuaufbau über eine Sekunde dauert und rechteckeweise von statten geht? Was haben die da für einen Prozessor drin?
    Die Bedienung an sich ist sehr flüssig. Da darf das 8410 nicht mal dran riechen.


  • Zudem habe ich keinen Weg gefunden, die Route im nachhinein anzuschauen (z.B. wenn man im Stau steht oder vor der Ampel) um ggf. Alternativen auszuwählen.


    Geht ganz einfach...
    Ganz oben, auf den Straßennamen drücken, dann links auf die drei Striche drücken und Karte wählen.

    mit TOMTOM GO 6000 unterwegs | Version 14.500, Kartenversion Europe v937.5903 (09/2014)
    Ausgemustert: Garmin 3597 | Routing sehr fragwürdig...
    GO1015 Europe | Kartenupdate und HD-Traffic abgelaufen
    GO 950 | bereits in "Rente"

  • @ Frau Müller & Sándor


    Nochmal zurück zur Frage des eingebauten TMC-Empfängers:
    danke für den Hinweis, dass es sicherlich auch Nutzer mit ext. TMC-Empfänger (GTM-Kabel) gibt, die sich nur noch ein Ladekabel dazu kaufen wollen, also das TA-20. Dann kann man die dort aufgeführte Kompatibilitätsliste leider doch nicht nehmen um zu sehen, bei welchem Navi der TMC-Empfänger eingebaut ist.
    Da bleibt einem nur die Beschreibung des jeweiligen Modells, aber da sind leider offensichtliche Fehler drin.
    Nehmen wir das von dir Frau Müller genannte 2597. Im Lieferumfang steht der von dir zitierte Satz "LKFZ-Anschlusskabel mit Empfänger für Traffic-Verkehrsfunk", aber das Bild zeigt das TA-20-Kabel ohne TMC-Empfänger (der Knubbel hinter dem 12 V-Stecker ist ein Filter gegen Störspitzen aus dem Bordnetz, wobei neuere TA-20 auch diesen Knubbel nicht mehr haben). Bei den GTM-Kabeln mit ext. TMC-Empfänger sitzt dieser schlankere Knubbel hinter dem USB-Stecker.
    Ich habe den kleinen Bruder des 2597, nämlich den 2547. Dort steht im Lieferumfang der gleiche falsche Satz "LKFZ-Anschlusskabel mit Empfänger für Traffic-Verkehrsfunk", obwohl der TMC-Empfänger definitiv im Gerät eingebaut ist.
    Beim 3597 stimmt es wieder. Da ist beim Lieferumfang auch das GTM-Kabel abgebildet.
    Offenbar stimmen also zumindest die Abbildungen zu den Geräten.


    Generell kann man aber auch bei eingebautem TMC-Empfänger diesen nur in Verbindung mit der ext. 12 V-Stromversorgung nutzen. Er wird nur aktiviert, wenn das TA-20-Kabel auf 12 V liegt. Als Antenne wird übrigens die Abschirmung des TA-20 benutzt.
    Früher hatte ich ein Navi von Falk (F12), bei dem der TMC-Empfänger im Gerät eingebaut war und auch ohne ext. Stromversorgung funktionierte. Man brauchte dann nur eine am Gerät einsteckbare TMC-Antenne.
    Wie das bei Navigon gelöst war - keine Ahnung.


    ohny

  • Hallo,


    also beim 3597 ist der Empfänger (leider) definitiv extern in dem Kästchen ca. 20cm nach dem USB-Stecker verbaut.
    Beim Navigon 8410 war der Empfänger intern und hatte am Gehäuse eine Klinkenbuchse für eine Wurfantenne bzw. den Antennenkontakt noch an der Aktivhalterung.


    Da es bisher mit der Live-Geschichte gut klappt, hab ich z.Zt. keinen TMC-Bedarf.
    Wie schon gesagt sind Auslandsreisen dann ein Problem aber dann muß ich halt wie früher Radio hören und selber denken (schadet ja nix).


    Hat vielleich noch jemand eine Info wie das mit den Blitzerdaten aussieht. Sind die auch nur dynamisch oder werden auch Daten fest im Gerät abgelegt (feste Blitzer).
    Gibt es auch die Möglichkeit (wie bei Navigon) feste Blitzer (so viel ändert sich da ja nicht) im Gerät als "POI" zu speichern?


    Gruß und ein schönes, sturmfreies WE
    Onki

  • Ja, im 3597 ist der TMC Empfänger im Kabel. Das ist aber eigentlich auch egal. Ich habe mich mit Garmin in Verbindung gesetzt. Um den digitalen Verkehrsfunk zu empfangen, brauchen alle Nüvis, also auch die mit eingebautem Empfänger für TMCpro/NavteqTraffic/Here den GTM 70. Wohlgemerkt alle. Auch die kommenden 8er Serien. Ich kann diesen Schwachsinn kaum glauben, aber so wurde es mir offiziell von Garmin mitgeteilt. Die Digital Traffic fähigen Geräte mit eingebautem TMC Empfänger hätten dann also zwei, einen internen (für Here) und einen externen (für digitalen Verkehrsfunk) oder anders ausgedrückt, wer diesen empfangen möchte, kommt um die zwingende Anschaffung des GTM 70 nicht herum, ein reines Firmwareupdate der Geräte mit internem Empfänger wäre demzufolge nicht ausreichend, siehe auch
    [Allgemein] Die 2014er Modelle - Nüvi 2598

    Einmal editiert, zuletzt von Frau Müller ()