Erfahrungsbericht vom TomTom Go 5000

  • ich teste gerade ein go 5000 und möchte euch an meinen ergebnissen gerne teilhaben lassen. das navi kann auch über die navithek (http://www.pocketnavigation.de/navithek/) ausgeliehen werden. dies ist kein offizieller test von pocketnavigation sondern ein rein subjektiver test von mir!
    die technischen daten erspare ich mir, die kann jeder auf der herstellerseite neutral nachlesen: http://www.tomtom.com/de_de/pr…/go-5000-europe/index.jsp


    ich habe das tt go 5000 als neuware bekommen, ausgepackt und war sehr gespannt, was ich für das geld (aktuell 280€ bei amazon) bekomme. lieferumfang war das schicke navi (extrem verwindungsstabil) inklusive eingelegter simkarte für die verkehrsdienste, das usb-kabel mit autoadapter, der autohalter und eine superkurzbedienungsanleitung. die ausführliche anleitung gibt es hier: http://download.tomtom.com/ope…an/TomTom-EU-RG-de-de.pdf
    auspacken und testen stand / steht jetzt auf dem plan, es ist abends und morgen soll es sich beweisen, also navi an den pc (mit dem usb-kabel) und den halter schnell noch im auto plazieren. selbiger ist sehr klein und hält beim ersten versuch an ungeputzter scheibe bombenfest (seit einer woche).


    der halter ist ein kleiner schlanker halter mit aktivanschlüssen, man schließt das kabel an den halter an und beim einstecken des navis in den halter wird das navi automatisch mit strom versorgt. ein tägliches hantieren mit dem kabel entfällt. durch die kompakte bauform hängt das navi immer in der nähe der scheibe, das dürfte für einige konstellationen evtl. problematisch werden, da eine verlängerung in richtung fahrer nicht vorhanden ist. das tt go 5ooo wird unten auf die kontaktleiste aufgesetzt und wird dann mit der rückseite per magnet an den halter gezogen. diese magnetwirkung ist sehr stark, ein unbeabsichtigtes rausfallen schließe ich aus. die gesamte hardware macht einen sehr soliden eindruck.


    das gerät verfügt über lifetime maps mit 45 europäischen ländern sowie lifetime tt-traffic, bedeutet das es beides lebenslang gibt. tomtom stellt etwa vier mal im jahr neue karten zur verfügung. die länderabdeckung geht aus dem o.g. link hervor.


    nun geht es los, gerät einschalten und warten. das ganze hält sich aber in jeder situation in sehr engen grenzen. aus dem standby ist das gerät nahezu sofort bereit, der livedienst steht nach etwa 30s zur verfügung der satfix ist noch schneller, ist es komplett ausgeschaltet, braucht es deutlich weniger als eine minute bis zur bereitschaft. ein trennen der stromversorgung oder ein rausnehmen aus der aktivhalterung bringt das go 5000 nach 10s in den stromsparmodus. das kann man aber abbrechen und somit auch ohne stromkabel navigieren.
    das display ist richtig groß, das einzige, was mir fehlt, ist die möglichkeit, es hochkant und damit mit mehr sicht in fahrtrichtung zu nutzen. leider spiegelt es durch die glasfläche sehr stark, selbst ein helles hemd des fahrers ist darin erkennbar.


    der alltag hat höhen und tiefen, aber das erzähle ich euch jetzt und das ist natürlich auch alles nur aus meiner persönlichen einschätzung raus gesehen.
    das routing funktioniert zielführend und auch auf heimischen pfaden nachvollziehbar. es kommt darauf an, das ziel zu erreichen, ob einheimische es besser und schneller können ist für mich als fremdling uninteressant, wenn ich denn nicht hunderte kilometer umweg fahren muß.
    die routeneingabe ist für mich als fremdeinsteiger gewöhnungsbedürftig (ort strasse hausnummer), das hat man aber sicher nach kurzer zeit intus zumal man durch vorschläge unterstützt wird.
    also kommen wir zum eingemachten und planen eine route, koordinaten klappen mal gerade nicht mangels eingabemaske, die poisuche ist rudimentär und ohne kategorien und in der suche fast unbrauchbar (außer man weiß die genaue bezeichnung [berlin brandenburger tor]).
    ist das ziel gefunden, werden die verkehrsverzögerungen automatisch umfahren oder man wählt das ganze als manuelle einstellung aus und wird gefragt. die entfernung bis zur verkehrsstörung wird angezeigt, ebenso die zu erwartende verzögerung sowie die restlänge, wenn man denn doch mal drin steht.


    beim aktiven routing fällt mir auf, daß das display eine äußerst kontrastarme kartenansicht liefert, poi´s werden gar nicht angezeigt und wirklich sehr viele geschwindigkeitsbegrenzungen sind falsch. das kenne ich von navteq so nicht. leider bekomme ich selbst bei richtigen geschwindigkeiten in der karte keine akustischen warnungen (geschweige denn einstellbar) bei einer überschreitung derselben. ab einem km/h erscheint im display nur eine farbliche warnung (orange / rot).
    im display habe ich problme mit der anzeige, da wird mir der aktuelle strassenname in weiß auf hellem hintergrund (karte - tagansicht) angezeigt, das ist kaum ablesbar und bei dem großen display außerdem viel zu klein. die größe der informationsfelder ist ohnehin sehr klein, wofür habe ich so ein großes display, wenn es so schlecht genutzt wird?
    leider kann ich auch keine alternativrouten berechnen (mach evtl mit live keinen sinn – will ich aber entscheiden) und habe bei dem preis auch keine tunnelsimulation. der fahrspurassistent ist groß und informativ. die routenneuberechnung erfolgt richtig schnell und im routing kommen die ansagen rechtzeitig und strukturiert.
    mir missfällt die fehlende akkuanzeige, leider ist der zoom im routing in meinen augen zu nah, eine zoomwahl (nah, mittel, weit) gibt es nicht und der zoom vom go 5000 fällt nach kurzer zeit wieder in den alten modus zuück. da hilft auch das nette gimmick des zweifingerzooms nicht.


    der livedienst sind er große pluspunkt des go 5000 und waren ab den ersten kilometern genial. selbst innerstädtisch wurden verzögerungen ermittelt, die kein tmc hatte, die genaugigkeit lag teilweise im zehnmeterbereich (nachvollziehbar – ich war dort).



    fazit für mich:


    das go 5000 wird mein freund, wenn einige mängel behoben werden. die livedienste sind genial, aber trotzdem sollte man den rest nicht vergessen und dinge wie tunnelsimulation oder kategorisierte poisuche erwarte ich bei einem gerät in der preisklasse. bei aller kritik bleibt auch der positive aspekt der beiden lebenslangen dienste (solange tt das unterstützt!!) der kartenupdates und der liveservices sowie die jederzeit korrekte navigation zum ziel.



    mfg rohoel.



    p.s.: am testende in zwei wochen verrate ich euch die testkilometer, die der go 5000 bei mir absolvieren mußte. ein update zur akkulaufzeit wird es auch noch geben, ebenso weitere erfahrungen der nächsten zwei wochen.

  • Hi,


    schönen Bericht hast Du verfasst. Danke!
    Bin schon auf weiter Details gespannt. Gegen diese helle Displaydarstellung kann man damit vorbeugen. Vorausgesetzt das Navi akzeptiert dieses Schema.

    Dateien

    • Falk.zip

      (853 Byte, 302 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Das wird nix da sich aktuell keine Kartenfarben extern einspielen lassen .


    Gruß

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • wenn man hier nicht zitieren darf wie man will, dann halt nicht ....

    Gruß Manfred
    ___________________________________________________________________________________________________________

    Einmal editiert, zuletzt von MSM ()

  • @ Manfred
    würdest du bitte deinen post so bearbeiten und darstellen, daß man eindeutig sieht, was hier von wem ist. so wie du das machst, ist das ganze alles ein vollzitat von mir und dem ist nicht so!!! jeder weitere zitatausschnitt von DIR würde mir zugeordnet werden (namentlich), so ein gemisch wollen wir doch alle nicht. aktuell kann ich dir nicht einmal per zitat antworten, da ich mir dann selber antworte. :wand :D :pinch:


    danke für dein verständnis.



    mfg rohoel.


    p.s.: was man selber nicht möchte, sollte man auch anderen nicht antun: Go 6000 Fragen / Probleme
    ;):)

  • rohoel


    würde ich machen, wenn ich wüsste, wie ich das technisch mache.


    aber warum kannst du nicht unterscheiden, was im Zitat von mir ist? ich habe all meine Kommentare dazu extra rot gefärbt, so dass man sieht, was ich zum vorherigen Text sagen möchte?

    Gruß Manfred
    ___________________________________________________________________________________________________________

  • einzelne textstellen markieren und auf zum zitieren auswählen gehen usw. beim letzten zitat sagst du einfach "zum zitieren auswählen". hinter das einzelne zitat dann selber den kommentar schreiben und vor allem vorher mal die vorschau benutzen.
    mein einwand zum zitat und zur antwort bleibt bestehen, ich kann so auf dich nicht antworten und du hast zwar nicht fett nein geschrieben aber eben rot in mein zitat, das ergebnis bleibt das gleiche und mein wunsch bleibt bestehen, mein zitat nicht so zu verfälschen.
    danke dir, wenn es probleme beim zitieren gibt, melde dich per pn, da helfe ich gerne weiter, nur so stehen lassen möchte ich das nicht. ;)
    solltest du dir die antworten von dir kopieren wollen, tue das bitte, morgen um die zeit wird es den post von dir so nicht mehr geben, müßte ich melden, wäre das schon längst geschehen. ;) einfach bearbeiten und alles ist gut. :tup



    mfg rohoel.

  • sorry, aber es ist hier klar ersichtlich, dass die roten Passagen von mir hinzugefügt wurden.


    wenn dir meine Art der Kommentare/Zitate nicht gefällt, hätte ich kein Problem gehabt, wenn du es korrigiert hättest.


    aber mit löschen drohen ... nein, das brauch ich nicht wirklich, darum werde glücklich mit deinem Test und den darin enthaltenen Fehlern und Unkorrektheiten.

    Gruß Manfred
    ___________________________________________________________________________________________________________

  • ich danke dir für das editieren deines komplett falschen zitates von mir.
    schade, daß du das korrekte zitieren nicht lernen möchtest, aber das ist deine entscheidung. ich werde nicht hergehen und deinen riesigen zitatesalat entwirren, tut mir leid. ein hilfeangebot hast du ausgeschlagen, mehr kann ich nicht bieten.



    mfg rohoel.

  • Fakt ist das neuen TTs im Moment viel Potenzial verschenken . Der eine jubelt der andere ist zutiefst entsetzt was TT z.Z abliefert .es mag alles noch kommen ,nur ist der Stand Oktober 2013 sehr mager . Wenn ich die Life Time Geschichte abziehe bleibt ein großes Navi nicht mehr und nicht weniger . Wer beim großen Versender Amazon schaut weiss was ich meine.


    Gruß

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Ein Unterschied zu meinem nüLink!: Es wird nicht die Google suche verwendet sondern TT-Places für die POI-Suche. In TT-Places fehlt sehr viel, selbst Erlebnisschwimmbäder usw sind nicht gespeichert. Manche am falschen Platz ein paar Straßen weiter.
    Leider sind die POIs nicht zu überprüfen: Sie werden auf der Karte nicht angezeigt, auch nicht im Web. Um zu überprüfen, ob ein POi doch irgendwie vorhanden ist, z. B. unter anderen Namen, muss ich immer den POI-Namen und die Stadt eingeben. Unnötig z. B. bei Eigennamen von Erlebnisbädern. Danach in TT-mapshare eintragen.
    Seit Wochen werden meine Einträge nicht berücksichtigt. Bin ich anderes gewohnt, in Waze und Google kann man Fehlendes sofort selbst eintragen, bei Navteq hat nicht so viel gefehlt. Bei Google reicht z. B. ein heranzoomen auf die Stelle, um zu überprüfen ob der Poi da ist oder nicht.
    Was ich damit sagen will: TT-Places ist im Vergleich schlecht, hat zuwenig Einträge. Es gibt zwar Tools um sich an der Verbesserung zu beteiligen, sind aber nicht benutzerfreundlich und dauern auch lange, kein schnelles Erfolgserlebnis für die ehrenamtliche Arbeit.


    Grüße

  • Vvardenfell: die neuen Navis von TT benutzen nicht mal für die Suche TT-Places. Zur Zeit werden nur die festinstallierten POIs auf der Karte durchsucht, d.h. möchtest Du die POIs aktualisieren müsstes Du auch deine Karte aktualisieren. TT-Places würde (wie die Google-Suche) Online gehen.

  • Es ist neue Firmware zum Aufspielen vorhanden. Also schnell Gerät anschließen! :)