TomTom Start 60 M oder Medion GoPal P5460 ?

  • Da die Navi_CD für Osteuropa für mein eingebautes VW-Navi 200€ kosten soll, will ich mir vor meinem Slowenien-Urlaub ein neues portables Navi kaufen. Ich habe bislang mit dem "TOMTOM Start 60 M Europe Traffic" geliebäugelt. Im heutigen Prospekt von Aldi Nord habe ich entdeckt, das nächste Woche das "Medion GoPal P5460" angeboten wird. Welches Gerät würde Ihr empfehlen?
    Für das Medion spricht meines Erachtens die 3-Jahres-Garantie, die etwas umfangreichere Ausstattung und der Preis. Dagegen, dass ich bei Amazon relativ schlechte Beurteilungen über die Gerätequalität (Hardware) gelesen habe (für das Gerät gibt es allerdings insgesamt nur 4 Bewertungen, so dass die Aussagekraft nicht sonderlich hoch ist). Für das TomTom spricht die "lebenslange" update-Garantie und dass es sich um einen Markenhersteller handelt. Gegen das TomTom-Gerät spricht, dass es relativ lange braucht, bis es die GPS-Satelliten gefunden hat (so ist es zumindest bei Amazon zu lesen)


    Gruß


    Erik

  • Hi,


    und warum willst Du die Google Navigation nicht verwenden? Google hat doch gute Karten und auch eine optische wie auch gesprochene Navigation (Ich nehme an dass Du ein Smartphone hast).
    Du kannst auch diese App oder diese nehmen.

    Einmal editiert, zuletzt von EnigmaGPS ()

  • achtung, sygic ist nur 7 tage kostenlos zum antesten. google ist irgendwie im ausland nicht so prall, da leidet die datenverbindung. ;)
    mapfactor kenne ich nicht, werde ich aber testen. aber achtung, osm-karten sind nicht gerade klein, für eine europarundreise braucht man einiges an platz.


    EDIT: mapfactor in der freeversion gerade getestet, nennt sich dann navigator. nicht nur daß ich beim kartendownload mit werbung zugemüllt werde, die deinstallation ist auch ungenau und läßt restmüll drin! mehr mag ich da gar nicht testen. ;)



    mfg rohoel.