Tut sich noch was?

  • Hi,


    mein Navi ist nun einige Tage alt und muss daher aktualisiert werden. Es fängt beim Kartenupdate an und geht über das Live-Modul, nur habe ich das Gefühl, dass Navigon tot ist und frage mich ob es noch Sinn macht oder lieber gleich zu einem anderen Hersteller wechseln sollte.


    Was meint Ihr und was für ein Gerät würdet Ihr sonst empfehlen?

  • Navigon wurde von Garmin übernommen . PMAs von Navigon gibt es schon seit gut zwei Jahren nix neues .Von Navigon selber gibt es nur noch Apps fürs Handy.



    Gruss

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Das habe ich mitbekommen, dass die aufgekauft wurden, aber war noch immer guter Dinge, dass sich etwas bessern würde. Doch scheint es zur Zeit so, als ob es das Gegenteil ist. Von daher scheint es doch so, dass man sich nun nach einem neuen Hersteller umsehen muss.
    Was würdet Ihr empfehlen?
    Was haltet Ihr von dem? http://www.tomtom.com/de_de/pr…15-hdt-m-europe/index.jsp


    Viel zu teuer für die preise.
    Ein gerät hast du.Warum dann eine neue kaufen?
    Wenn die gut ist,und dir gefält,warum dan ein neue kaufen?
    Waarum nicht für die 70 Pr LIVE ein karten abo kaufen und ein Clever Flat abo für 2 jahre?
    Du weist wast du besitzt.Ein gutes gerät,dazu 2 x 100 für 1 abo's.Das ist billiger dan ein TomTom kaufen.
    Wer ein Navigonb gewöhn ist,kauft kein TomTom.TomTom ist für "Dummies".

  • Hallo Tom


    Wenn Du mit Deinem 70er zufrieden bist und Dein Kartenabo verlängern kannst, dann tu es.
    Navigon bietet da auch wieder aktuell Sommerangebote an.


    Selbst die neuen Garmins der 2013 Serie werden schon kritisiert, dass diese die Qualität der Navigons, trotz Mitwirkung von Navigon, so weit man sie halt von USA aus läßt!!, noch nicht erreichen.
    Einige Macken, wie z.B. die Geschwindigkeitswarnung schon bei 1 Km/h, sind weiterhin vorhanden.


    Einzig die angekündigten neuen TTs, wo es auch weiterhin Live-Modelle mit integrierter SIM gibt, wären für mich eine Alternative, wenn diese ebenfalls Routenexport/Planung via PC beherrschen.


    Ich für meinen Teil nutze meine Navigons weiter, solange sie funktionieren.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo allerseits,


    vielen Dank für Eure Antworten. Ich finde es schade, dass Garmin Navigon am ausgestreckten Arm verhungern lässt und selbst die Mitarbeiter im dunklen lässt.

  • Hi,


    ich empfehle Dir ebenfalls, ein neues Kartenabo für 2 Jahre zu kaufen. Auch die Live-Dienste lassen sich ohne weiteres verlängern.
    Navigon existiert weiter als Software-Hersteller und Software-Lieferant für Garmin. Einzig keine eigenen Navigationsgeräte werden
    mehr hergestellt. Die Bestandskunden werden weiterhin von Garmin Würzburg mit Software für die Navis versorgt.


    Ich bin auch hochzufrieden mit der guten Technologie von Navigon.


    Gruß Wolfgang.

  • Hi Wolfgang,


    danke für Deine Nachricht. Ich glaube, dass ich es so machen werde, wie Ihr es empfohlen habt. Irgendwie habe ich mich auf Navigon eingespielt und kann mich schwer mit einem anderen Hersteller anfreunden, da ich doch immer wieder etwas entdecke was ich für mich zu bemängeln habe.