Was passiert mit der Naviapp bei Smartphoneverlust/-defekt?

  • Servus,


    nach jahrelanger Verwendung mobiler Navis spiele ich erstmals mit dem Gedanken, eine Naviapp (macht das mit meinem HTC Explorer überhaupt Sinn?) zu kaufen. Da stellen sich mir gleich einige anfängertypische Fragen (die App kostet ja einiges):
    -was passiert mit meinem Geld, wenn die App nicht zufriedenstellend läuft?
    -was passiert mit der App, wenn mein Handy geklaut oder beschädigt wird, oder wenn ich mir ein neues Handy kaufe?


    Wäre toll, wenn mir jemand die Fragen beantworten könnte.


    Gruß, Wolfgang

  • Hallo,



    [...] eine Naviapp (macht das mit meinem HTC Explorer überhaupt Sinn?) zu kaufen. Da stellen sich mir gleich einige anfängertypische Fragen (die App kostet ja einiges):
    -was passiert mit meinem Geld, wenn die App nicht zufriedenstellend läuft?
    -was passiert mit der App, wenn mein Handy geklaut oder beschädigt wird, oder wenn ich mir ein neues Handy kaufe?


    Ob das HTC Explorer mit seinem kleinen Display und dem doch arg langsamen Prozessor Sinn macht - Navigon läuft auch noch euf meinem HTC G1 :)


    Wenn du eine App innerhalb von 15 min(!) zurück gibst, erhältst du dein Geld zurück.


    Bei Verlust des Handys bleibt dir das Nutzungsrecht an der Software erhalten, da diese an deinen Google bzw Navigon-Account gekoppelt ist und nicht an das Gerät.

  • Hallo, glaube, ich muß da mal berichtigen. Navigon ist nicht an seinem Accaunt gebunden, sondern an dem Gerät. Das heist, bekommst du ein neues Gerät, hast du auch ne neue IMEI Nummer. Dann hast du warscheinlich große Probleme mit Navigon. @ Wastl, hast zum teil Recht, aber nur beim Verlust. Diesen muß du bei Navigon dem Support glaubhaft beweisen. Nur bei Handywechsel ist die Software futsch.

  • Aha, dann ist das besser geworden. Hab den Navigator 2.0 für Windows. Den wollte ich auf einem neuen Netbook installieren. Konnte es aber nicht freischalten. Begründung: Die Software wäre bereits auf einem Rechner registriert. Naja, die Soft ist eh nun veraltert. Und bei Android haben sie das dann verbessert. Mal etwas positives.

  • Moin,


    also auf dem HTC Explorer meiner Tochter läuft Navigon select völlg problemlos.
    Zugegeben, das Display ist nicht das größte, aber es reicht (für Gelegenheitsnavigierer) völlig aus.
    Außerdem gibt es noch die Sprachansagen........ ;)


    Grüße
    Torsten

  • Guten Morgen, danke für die vielen Antworten.


    Habe ich richtig verstanden: Wenn ich die App kaufe, dann könnte ich sie auch auf dem Smartphone (iphone 4) meines Sohnes installieren?


    TorstenW : Der interne Speicher des HTC Explorer ist ja sehr gering und man kann einige vorinstallierte Apps nicht auf die SD-Karte verschieben. Weißt du zufällig, wie ihr dieses Problem in Verbindung mit der neu zu installierenden Navigon-App auf dem Explorer deiner Tochter gelöst habt?


    Gruß, Wolfgang


  • Nein, du kannst ja auch keine Mac-Programme auf nem Windows Computer installieren. Genauso ist es mit Android und iOS. Innerhalb von Android kannst Du es auf mehreren Geräten installieren.
    Bei iOS auf 5 Geräten, bei Android weiss ich es net.


    cu Peter

  • .
    Bei iOS auf 5 Geräten, bei Android weiss ich es net.


    Mindestens auf drei Geräten. Mehr hatte ich aber nie zeitgleich im Einsatz. ;)


    Statt Navigon würde ich aber die TomTom App empfehlen, habe beides, nutze nur noch die TomTom App.
    Für Smartphone wichtiger Punkt: deutlich Akku sparender (wenn man mal kein Kfz Ladegerät zur Verfügung hat)
    Alle anderen Vor- und Nachteile beider Systeme sind schon oft genug diskutiert worden.


    edit von hope68 am 19.12: Zitat richtiggestellt ;)

  • Moin,


    soooo gering ist der Speicher des Explorer ja nun nicht. Da habe ich mit meinem Desire ganz andere Probleme....... ;)
    Navigon kann man komplett auf die Speicherkarte verschieben. Es bleiben nur die Daten (Favoritenliste, letzte Ziele etc.) im Gerätespeicher. Da kommen zwar auch mal 5MB zusammen, aber ein wirkliches Problem ist das bisher für meine Tochter nicht. Und sie hat etliche Apps drauf.


    Grüße
    Torsten

  • Um es noch mal zu verdeutlichen: Die gekauften Apps sind bei Android Google Account gebunden. Das bedeutet, du kannst sie auf allen jetzigen und zukünftigen Geräten nutzen, die deinen Google Account aktiv nutzen.


    Somit könnte man alle Android Geräte der Familie mit einem Kauf der App ausstatten. Nachteil ist halt, dass alle nur einen Google Account haben, was bei Online Synchronisation blöd ist.