Überläufer ins TomTom-Lager

  • Hallo zusammen,


    nach jahrelanger Zeit bei den Navigon-Geräten habe ich den Schritt gewagt und wechsel mit dem neuen Jahr zum TomTom Go Live 1015.
    Was mir aufgefallen ist, es gibt noch kein Präfix fürs 1015er. Ist das Gerät hier noch nicht so oft vorhanden?
    Konnte das Gerät im Geschäft ein wenig testen und bin gespannt, wie es sich im Vergleich zum 8450 PR Live von Navigon schlägt.


    Umsteigegrund waren die 3 Jahre Kartenupdateaktion und ein günstiger Kurs als der vom 92 Premium Live.
    Weiter reizt nach so langer Zeit die Erwartung auf was Neues. Ich hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde.


    Also dann mal noch frohe Weihnachten.


    Schöne Grüße,
    Torsten

    Wenn das Deine Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!

    Einmal editiert, zuletzt von Torsten Fischer () aus folgendem Grund: Präfix aktualisiert

  • Hallo Torsten,
    hatte ganz früher auch Navigon,dann zu Medion gewechselt und Anfang diesen Jahres zu TomTom.
    Grund bei mir war der Verkehrsdienst,da ich im Jahr über 100000 km in ganz Europa unterwegs bin.
    Dies war damals auch der Grund warum ich bei TomTom geblieben bin,es gibt meiner Meinung nach im Moment nichts besseres als der Verkehrsdienst von TT.
    Die Darstellung im Vergleich zu anderen Herstellern ist eher etwas spartanisch.
    Vor zwei Wochen hab ich mir das 72 Plus von Navigon geholt als Zweitgerät,jetzt hab ich beide Kartenanbieter.
    Was mir sofort aufviel war das die Darstellung,Schriftgröße bei TT größer ist und für mich besser ablesbar als bei Navigon.
    Beim Navigon gefällt mir die Möglichkeit meine 3 häufigen Pois entlang der Route oben einzublenden und die Auswahl von 4 alternativen Routen.
    So hat eben jeder seine eigenen Vorlieben und jeder Hersteller seine Vor und Nachteile.
    Kannst ja mal Deinen Eindruck mitteilen über den Wechsel,würde mich schon Intressieren.
    Ansonsten viel Spass mit dem neuen Spielzeug. :evil:

  • Mir gefällt bei TomTom vor allem, die sehr gut errechneten Routen. Damit fahre ich subjektiver viel besser, als früher mit Navigon.
    Die spartanischere Darstellung stört mich zumindest nicht, denn weniger ist oft viel mehr !

    mit TOMTOM GO 6000 unterwegs | Version 14.500, Kartenversion Europe v937.5903 (09/2014)
    Ausgemustert: Garmin 3597 | Routing sehr fragwürdig...
    GO1015 Europe | Kartenupdate und HD-Traffic abgelaufen
    GO 950 | bereits in "Rente"

  • Was mir aufgefallen ist, es gibt noch kein Präfix fürs 1015er.

    danke Torsten, ich gebe das weiter. ;)
    viel spaß mit dem neuen gerät.



    frohe festtage wünscht rohoel.

  • Ich hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde.


    Hängt davon ab wass du erwartest.


    Erwartest du eine routenplaner wie beim Navigon mit unbeschränkter anzahl von zwischenstopps, werdest du entäuscht, gibt's nicht mehr in dieser art und weise.
    Mapshare funzt nicht, auf jedenfall nicht beim 100x Serie.
    Backup kannste vergessen, dass geht, glaube ich, auch nicht.


    Darum fahre ich ständig mit meine 70PR Live und habe meine 1005 nur noch im urlaub als evt. ersätzgerät mit dabei, falls meine 70PR Live der geist aufgibt.
    Dass ist mir schon mal mit ein Medion gerät passiert, mußte mir auf die stelle ein neues navi kaufen.

    Wenn alles auf dich zukommt.......... fährst du am falschen seite vom Autobahn!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von kingpin1966 ()

  • Darum fahre ich ständig mit meine 70PR Live und habe meine 1005 nur noch im urlaub als evt. ersätzgerät mit dabei, falls meine 70PR Live der geist aufgibt.
    Dass ist mir schon mal mit ein Medion gerät passiert, mußte mir auf die stelle ein neues navi kaufen.

    Aus den teilweise von Dir zitierten Gründen, habe ich das TomTom-Lager auch verlassen.
    Was mich aber wundert und sehr interessiert:
    Wenn Du 1966 geboren bist (unterstelle ich mal), wie zum Geier hast Du es geschafft als Du 25 Jahre alt warst ans Ziel zu kommen?
    Ich kann mir nur 2 Möglichkeiten vorstellen:
    Du bist nicht in "unbekannte" Gegenden gefahren, oder die Verkehrsschilder waren damals noch besser und gut lesbar positioniert, wie sie es heute sind ?(
    Gibt es jemanden, der sich tatsächlich nicht zutrauen würde, heutzutage mehr als 50 km vom gewöhnlichen Wohn/Aufenthaltsort weg, ohne Navihilfe zu fahren? Das kanns doch nicht sein... :whistling:

  • Du bist nicht in "unbekannte" Gegenden gefahren, oder die Verkehrsschilder waren damals noch besser und gut lesbar positioniert, wie sie es heute sind ?(


    In meine heimatland kannte ich mich ohne navi ziemlich gut aus, navis gab es denn ja auch noch nicht oder waren zu teuer.


    Also nutzte mann einfach was vorhanden war, riesig große unbequeme strassenkarten.
    Und im ausland nur ne karte mit hauptstraßen drauf, und oft falsch gefahren oder große umwegen.


    Und jetzt gibt es die straßenkarte im taschenformat, und es zeigt mir auch noch wo es lang geht. :D

    Wenn alles auf dich zukommt.......... fährst du am falschen seite vom Autobahn!!!!

  • Oder mit eine ausgeprinte route von die ADAC / ANWB in hande meine frau nach östereich.


    Und wenn wir die grenze pasiert ware, die :sleeping: und ich mit die route fur meine nase weiter .


    Jedes mal die tagesteller auf null, und wieder weiter.


    Wenn ich dar noch an denke....... :whistling:


    Aber immer angekommen !


    Die ruckreiseroute lag auch schon bereit im handschufach.

  • Zitat

    Erwartest du eine routenplaner wie beim Navigon mit unbeschränkter anzahl von zwischenstopps, werdest du entäuscht, gibt's nicht mehr in dieser art und weise.


    Stimmt.


    Zitat

    Mapshare funzt nicht, auf jedenfall nicht beim 100x Serie.


    Sicher? Kann ich so nicht bestätigen.


    Zitat

    Backup kannste vergessen, dass geht, glaube ich, auch nicht.


    Stimmt auch. Nur benötigt hätte sich ein solches bisher nicht. Weder beim Go1000 noch beim Go1015.


    Ich bin mit meinem Go1000 und Go1015 bisher voll auf zufrieden.

  • Stimmt auch. Nur benötigt hätte sich ein solches bisher nicht. Weder beim Go1000 noch beim Go1015.


    Geht mir mit dem GO1000 auch so, und den habe ich seit 1,5 Jahren. Insofern kann mir ein Backup gestohlen bleiben. Eher im Gegenteil. Das Theater bleibt einem erspart.


    Man kann ja nach Gründen suchen, weshalb man einen TT nicht nutzen will. Da kann man sicher, je nach persönlicher Preferenz, was finden.


    Andererseits kommt man auch nicht an dem Fakt vorbei, das TT mit IQ-Route und HD-Traffic derzeit das beste dynamische, also verkehrsbedingte, Routing hat, was es am Navigationsmarkt gibt.


    Insofern kann jeder selbst entscheiden, was einem wichtig ist. Im Stich gelassen hat mich mein GO1000 jedenfalls noch nicht einmal.


    Franz

  • Zitat

    Mir gefällt bei TomTom vor allem, die sehr gut errechneten Routen. Damit fahre ich subjektiver viel besser, als früher mit Navigon.


    100%ige Zustimmung. :thumbup:
    Ich lasse gerne mal meinen GO LIVE 1000 parallel zur Android Navigon App laufen. Die TomTom-Route ist in der Regel die Route, die auch die Einheimischen wählen würden, während die drei Myroutes Vorschläge weichen in der Regel deutlich davon ab.


    Die Art und Weise, wie man bei TomTom ein Ziel eingibt, finde ich persönlich auch angenehmer.

  • Mapshere Update der Karte GO 10XX geht in Produktion nach meinem Wissen nicht. Deswegen gabe es auch schon einige Beschwerden an TomTom, das wird sich bestimmt bald Ändern.



    Richtig es gehen nur eigene änderungen,


    ich hab den 1005 seit über einen jahr , und in dieser zeit arbeitet TT mit hochdruck an mapshere , langsam verlier ich den glauben daran.



    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt

  • Zitat

    in dieser zeit arbeitet TT mit hochdruck an mapshare


    Womöglich ist der Herr, der dran mit Hochdruck gearbeitet hat, bei der letzten Kündigungswelle rationalisiert worden, und der Neue muss sich erst einarbeiten. :)