Eure Erfahrungen zu "mobil geblitzt werden bei Nacht"

  • Die Rennleitung ist auch nachts unterwegs, wenn IMHO auch seltener als am Tag. Häufiger sehe ich nachts, das sie lasern und gleich rauswinken(innerorts). Das letzte mal war es von ner Brücke (außerorts), hab ich gegen das Mondlicht gerade noch gesehen :)


    Aber was soll man da schreiben? Wer zu schnell unterwegs ist, trägt halt das Risiko eines Tickets und auch das erhöhte Risiko eines Unfalls. Wer schneller unterwegs ist, der braucht halt länger, um reagieren zu können.


    Mal liegt ein grosser Ast quer, dann gibt es unbeleuchtete Radfahrer, Wildwechsel... alles mögliche. Und nicht immer ist Fernlicht möglich, wenn man Gegenverkehr hat. Wenn ich 100km Landstrasse in der Nacht fahre, sehe ich mind. 2x Wild am Strassenrand und auf der Strasse schon ein paar totgefahrenen Füchse, Katzen, Igel usw. (warum eigentlich sehe ich nie überfahrende Hunde?) Nach ein paar Vollbremsungen wegen nem Wildschweinrudel oder ner Rehfamilie wird man vorichtiger. Auf der Autobahn bin ich auch schon mal mit 180 nem Reh im letzten Moment ausgewichen. Nett war das nicht, auch wenn nichts passiert ist. Nachts kann man halt nicht so gut sehen bzw. ist es eben schlecht ausgeleuchtet...


    Insofern empfiehlt es sich, das mit der Geschwindigkeit nicht zu übertreiben. Dann ist es auch egal, ob nachts geblitzt wird.


    Franz

  • Seid ihr innerorts/außerorts MOBIL schon mal geblitzt worden?
    Ich meine also nicht die festen Blitzer, die einen auch nachts auf der Landstraße/Autobahn nerven...


     
    Wenn die Dich nerven, dann fahr doch die Geschwindigkeit, die erlaubt ist :!: und schon nerven die Dich nicht mehr :!:

  • Zwei Fälle haben mich besonders geärgert!


    1. Bin vor vielen Jahren von Hamburg zu meinen Eltern nach Bayern (Hof) gefahren. Morgens um 3 losgefahren, und immer relativ alle Geschwindigkeitsbeschränkungen eingehalten. Das war meine erste Fahrt zu meinen Eltern über die A9, um die Strecke mal auszuprobieren, und es gab viele Baustellen. Doch ich habe mich ständig an die Geschwindigkeitsbeschränkungen +10) gehalten. Morgens um 8, als ich noch eine halbe Stunde vor mir hatte, hatte ich genug davon! Keine Baustelle mehr, aber 130km/h Beschränkung - warum? ?(
    Da habe ich Gas gegeben. Rechts an einem Parkplatz vor mir sah ich einen Kombi stehen und dachte noch: "Na, das wird doch wohl nicht...?" *blitz*


    2. Morgens um 2 in Hamburg auf einer zweispurigen leeren Straße. Ich fahre (leicht überhöhte Geschwindigkeit) auf der linken Spur (ich kam von links) , und auf der rechten Spur überholt mich ein Taxi, wesentlich schneller als ich unterwegs. Er war noch nicht ganz an mir vorbei gezogen, als weiter vorne plötzlich ein Polizist mit Kelle auf die Straße kam. Und nun kommts: er winkte das Taxi auf der rechten Spur durch und mich von der linken rein und hielt mir eine Messung vor. Von wegen, es gibt kein Taxi-Bonus. :cursing:

  • Ich versuche mich immer an die vorgegebene Geschwindigkeit (+15 außerhalb) zu halten.
    Bin in den 16 Jahren FS noch nicht einmal geblitzt worden, jedoch bereits mehrerer Allohol-Kontrollen mitgemacht...
    Habe bisher nur 2 Tickets wegen Parken ohne Parkscheibe bekommen...


    Gruß


    Marc

  • Dass man noch nicht einmal geblitzt worden ist, sagt aber schon mal gar nichts über die Fahrweise aus (Blitzerwarner sei Dank). 8)


    Ich würde mir eher Gedanken über meine Fahrweise machen, wenn ich schon mehrfach zu Alkoholkontrollen angehalten wurde. :D

  • Blitzerwarne brauche ich normalerweise nicht. Habe die nur aktiviert, wenn ich in unbekannte Gegenden komme...


    Bei den Allohol-Kontrollen winken die meistens alle Fahrzeuge raus, so das ich dann mit dabei war.
    Fahren und Alk gibt es bei mir nicht. Wenn ich was trinke, dann nur als Beifahrer im Taxi....