Fehlerhafte TMC-Sendersuche beim Navigon 70 Plus & Premium

  • Hallo Karl, kannst Du denn nicht bei Deinem Gerät auch bestimmte Frequenzen oder Sender bevorzugen, die dann gehalten werden, das ist bei meinem 6310 möglich, oder habe ich Dich möglicherweise falsch verstanden?


    Hallo Frau Müller,


    nein, das geht nicht. Die Einstellmöglichkeiten sind "Automatisch", "Frequenz halten" und Sender halten. Sender- oder Frequenz halten funktioniert leider auch nicht, weil die A und CH Sender hier im Grenzgebiet stärker sind wie z.B. SWR1 bis 4. Beim Garmin kann man Sender suchen lassen und diejenigen, die man nicht will markieren. Das funktioniert einwandfrei. Wenn man dann nach A oder CH fährt, muß man die Liste löschen.


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Hallo wmauss,


    schön, daß Dich die Sache interessiert. Ist das jetzt bei den 40 und 70-er Geräten neu mit der Länderbevorzugung? Hatte schon die halbe Navigonpalette an Geräten, aber das ist mir noch nie aufgefallen, daß deutsche Sender bevorzugt werden, wenn wir hier rund um den Bodensee fahren. Je nach dem in welche Richtung man sich bewegt hat man nur A oder CH Sender, bzw. TMC Nachrichten. Besser wird es nach Bayern, also hoch ins Allgäu, da ist Bayern3 stark.


    Werde mal die nächsten Tage darauf achten und mir nach Fahrtende die Liste ansehen und hier berichten. Jedenfalls hat der Y-Adapter eine Empfangsverbesserung um 100% gebracht.


    Gruß Karl


    Buchstaben korrigiert!

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

    Einmal editiert, zuletzt von Keyboard ()

  • Also Karl, ich fahre jetzt seit bald 10 Jahren mit Garmin Geräten, aber wie geht denn das "Beim Garmin kann man Sender suchen lassen und diejenigen, die man nicht will markieren. Das funktioniert einwandfrei"?
    Ich kenne das nur so, daß man z.B. WDR oder DLF als Dauersender halten will, und sie werden dann gehalten. Bei TMCpro erhält man die Nachricht, dass keine Signale vom gewählten Dienstanbieter (also private Radiosender) empfangen werden können und ob man auf die öffentlich-rechtlichen Sender umsteigen will.
    Übrigens falls Werner von Navigon hier mitliest, ich habe als Kunde mittlerweile den Eindruck, dass sich Navigon ernsthaft um die TMC Problematik, die ja nicht nur dieses Forum betrifft, kümmert.
    Im Übrigen finde ich die Navigationsfähigkeiten meines 6310 einfach herausragend, und die Bluetoothanbindung ebenso. Nimmt sich Navigon denn auch noch der Halterungen an? Häufig genug lösen sie sich von der Scheibe, bzw brechen in sich selbst entzwei, weil sich die Halterung von der Klebeplatte löst.
    Übrigens Werner ich war heute in Wuppertal unterwegs, in der Stadt selbst hat mein Nüvi TMCPro Empfang? Wie sieht es hier mit Euren neueren Navigons aus?

    Einmal editiert, zuletzt von Frau Müller ()

  • Frau Müller, Du hast natürlich recht. Habe das verwechselt mit der Igo Software, da kann man die Sender ausblenden. Bei Garmin kann man einen Sender halten. Bei Garmin läßt sich der eingestellte Sender von andern nicht beeindrucken und bleibt auf der Frequenz. Bei Navigon kann man das auch, aber ein stärkerer Sender löst den Suchlauf aus, bzw. drückt den eingestellten Sender dauerhaft weg.


    Über diese Geschichte gibt es noch einen anderen Thread. Werde mal auf die Suche gehen und den Link anfügen.


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Genau so ist es. Mittlerweilie läßt auch der Schrecken nach. Ich dachte schon, ich hätte da 10 Jahre was übersehen. :D


    Frau Müller, nach den Threads die ich schon von Dir gelesen habe hatte ich nicht den Eindruck, daß man Dich erschrecken kann. :D


    Hoffe, Du wirst nachsichtig sein und meinen Fehler entschuldigen. Hatte in der Vergangenheit, als Gerätewart in einem Betrieb, viele Navis und Software kennengelernt, da macht man schon mal aus Äpfeln Birnen. ?(


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Nein, nein das war schon ernst gemeint, ich lerne auch jeden Tag dazu und warum kann es nicht sein, daß ich etwas nicht mitbekommen habe, übrigens finde ich auch vieles von dem, was Werner schreibt interessant und auch für mich neu. Ich bin einfach nicht an Durchschnitt, Halbheiten und mangelnder Transparenz interessiert und finde Werners Eingehen auf die Kritik der Kunden wirklich (im positven Sinne) beeindruckend, und von einem Fehler Deinerseits kann doch wohl nicht die Rede sein, soviel Wissen über die unterschiedlichen Navigationsgeräte hätte hier sicher mancher gern (auch ich).
    Ich bin wirklich gespannt wie Navigons Tmc Weg weitergeht. Bei einer so herausragenden Navigation sollte das Vermeiden von Gefahren und Verkehrshindernissen doch wohl auch gut in den Griff zu bekommen sein.
    Gruß

  • Wie ist denn Deine Erfahrung wenn Du mit dem Y-Adapter fährst? Kannst Du bestätigen dass die deutschen Sender bevorzugt werden?


    Ich kann bestätigen, daß trotzdem der österreichische Sender bei TMC-Pro und bei TMC die Schweizer Sender bevorzugt werden. Dabei wohne ich doch mehrere Km von Österreich oder Schweiz weg. Mein Raum ist Sigmaringen-Balingen. Muss dann manuell eines der deutschen Sender "Radio 7" oder "Hitradio Antenne 1" einstellen. Gerät nimmt erst die ausländischen Sender, weil die bei der Frequenzsuche vor den deutschen Sender kommen.


    Habe aber kein neues Modell. Siehe Profilsign. links.
    Denke aber, wird bei den neuen Modellen nicht anders sein.


    Nachtrag:


    Für TMC-Pro habe ich mir so beholfen, daß ich den Schlüssel für Österreich in der Software löschte. Dies konnte ich nur durchführen,
    da ich zu 90% Sicherheit, nicht so schnell nach oder durch Österreich muss. Das kann und darf eigentlich keine Lösung sein.

    ___________________________
    Gruss
    Michel
    ___________________________

    Einmal editiert, zuletzt von Surfmichel () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Ich bin der Ansicht, dass ein Y-Adapter nur zweite Wahl sein kann. Was macht Ihr denn, wenn Ihr mit dem Gerät den Wagen wechseln wollt, z.B- während einer Inspektion oder einer Reparatur? Innerhalb der Familie, bei einem Mietwagen etc. Auf das Gerät verzichten? Es zeichnet doch gerade unsere Navis aus, dass sie mobil sind und eben keine Festeinbaugeräte. Der Weg kann nur über bessere Empfänger und eine verbesserte Empfangsroutine von der Software her führen.

  • "Ich bin der Ansicht, dass ein Y-Adapter nur zweite Wahl sein kann."


    Hallo Frau Müller,


    der Einbau ist doch kein Hexenwerk. Allerdings muß man vorher die Einbausituation des Autoradios recherchieren und die entsprechenden Steckadapter besorgen. Letzte Woche habe ich einem Nachbar in einen ML320 den y-Adapter eingebaut. Nach 20 Minuten gab es ein schönes kühles Weizenbier. In einer Autowerkstatt dürften da nicht mehr, wie 40 Euro anfallen, +Adapter. Das ist doch eine Investition, die einige Jahre das Empfangsproblem beseitigt.


    Wenn man ein kleines bischen Ahnung hat, gibt es auch, ohne großen Aufwand, Möglichkeiten in einem anderen Fahrzeug TMC-Empfang zu realisieren. Wie, das lassen wir dahingestellt, weil da nur unnütze Diskussionen entstehen.


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Ja,was Du schreibst, ist so richtig, aber es entkräftet doch meine Argumente nicht, zusätzlich könnte ich noch wechselnde Firmendienstwagen ohne eingebautes Navigationssystem anführen, und was macht Ihr bei einer defekten Autoantenne, die Feuchtigkeit gezogen hat, kann auch jedem jederzeit passieren, so auch mir völlig aus heiterem Himmel in meinem Wagen mit eingebautem Navi. Und das war es dann mit TMC und auch der Navigation, viel schlimmer noch. Der nicht vorhandene Satellitenempfang hat offensichtlich über Frequenzüberlagerungen den des Nüvi unmöglich gemacht. Erst als ich dem eingebauten Navi die Stromversorgung gekappt hatte, empfing das Nüvi wieder übrigens war das beim Navigon kein Problem, da konnte ich das eingeb. Navi mit Strom versorgt lassen und trotzdem empfing das Navigon Satelliten. Ich weiß bis heute nicht genau warum, und warum der Sat.Empfang beim 6310 ging, aber das würde hier jetzt auch zu weit führen. Aber Werner, falls Du weißt warum, schreib mich doch mal an. Aber Du bist wahrscheinlich gerade an der österreichischen Grenze, TMC Empfang testen.... :D

  • Ich hab es die letzten Jahre schon mehrfach geschrieben.
    Man kann zwar alles (Kostenfrage) noch emfindlicher gestalten.
    Auch gegen verbesserte Empfangsroutinen spricht nichts.
    Aber den Empfang der außerhalb des KFZ erreichbar ist wird, mit egal welcher Antennenkonstruktion, im Auto niemals erreichbar sein.
    Es sei denn, dir gelingt es die Physik zu überlisten. ;)

    Gruß
    taxus






    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

  • Ich bin der Ansicht, dass ein Y-Adapter nur zweite Wahl sein kann. Was macht Ihr denn, wenn Ihr mit dem Gerät den Wagen wechseln wollt, z.B- während einer Inspektion oder einer Reparatur?.


    Dann schließt man halt das Original-Ladekabel an und verzichtet auf guten TMC Empfang.
    Andere Menschen kommen ja auch ganz ohne Y-Adapter aus (weil viele von denen nicht einmal von dessen Existenz wissen).


    Sascha

  • "Aber den Empfang der außerhalb des KFZ erreichbar ist wird, mit egal welcher Antennenkonstruktion, im Auto niemals erreichbar sein.
    Es sei denn, dir gelingt es die Physik zu überlisten. ;)"
    Beides habe ich nicht behauptet, der Empfang meines Nüvis ist im Auto dauerhaft gegeben und damit völlig ausreichend, der Empfang meines 6310 ist von häufigen Abbrüchen geprägt. Fahren möchte ich lieber mit dem Navigon aber eben nicht in den nächsten Stau.

  • Hallo zusammen,


    ich bin ebenfalls der Meinung, dass ein Y-Adapter nur zweite Wahl sein kann. Gründe hat Frau Müller genannt.
    Bei meinem 2510 war der TMC-Empfang sehr mäßig. Nachdem ich Navigon angeschrieben hatte, sagte man mir ein neues Kabel zu (kombi Ladekabel-Antenne). Nach ein paar Tagen war das Kabel da und sah tatsächlich anders als meins aus. Ab zum Auto, angesteckt und siehe da:
    keine bzw. nur leichte Verbesserung. Aber jetzt hatte ich 2 Kabel. Also habe ich das dünnere Kabel (Antenne) am Knubbel Richtung Stecker abgeschnitten und vom dickeren abgezogen, mit einem Saugnapf versehen und an die Windschutzscheibe gepinnt: der Empfang ist um Längen besser geworden :thumbsup:
    Gleichzeitig minimiert man durch die Trennung eventuelle Störstrahlungseinflüsse des Ladekabels auf das Antennenkabel.
    Nun bin ich ziemlich zufrieden :D :D :D mit meinem TMC-Empfang. 50-70 Meldungen auf meinen 10 Kilometern zur Arbeit sind normal.

    viele Grüße
    ltcommander


    Wenn man die CD rückwärts laufen lässt, sind satanische Klänge zu hören, schlimmer noch, wenn man sie vorwärts laufen lässt, installiert sie Windows!