Fehlerhafte TMC-Sendersuche beim Navigon 70 Plus & Premium

  • Zitat fränzken
    "Das kann ich leider nicht beurteilen, da ich den Adapter schon kurz vor dem Kauf des Gerätes erworben und eingebaut habe. Letzendlich ist ein solches Hilfsmittel für einen ordentlichen Empfang von TMC-Pro Sendern unumgänglich. Dies ist bei anderen Herstellern nicht besser"


    Das ist falsch. Gtm 25 und 35 sind Gegenbeispiele. Und was ist ein "ordentlicher Empfang"? Ich habe auf dem Land und in Tälern TMCpro Empfang, ist das ordentlich?

  • Guten Abend miteinander, ich sehe, ich habe hier einiges verpasst, während ich mal kurz zum Flughafen musste. :)


    Als erstes ist es mir wichtig, den allgemeinen Spruch los zu werden: Ehre, wem Ehre gebührt! Das man mit Änderungen in der CoreConfig was ändern und ggf. verbessern kann, stammt sicher nicht von mir, dass hatten schon viele andere seit dem Erscheinen der 7.4er-Version rausbekommen. Das Einbauen der neuen Funktionen von der 7.6er-Software war nur ein Test, da sie hier mal veröffentlich wurden und "scheinbar" bringen sie was. OK, mit der Eventminres war wirklich mal eine spontane Idee, auf die mich Frau Müller mit der Frage brachte, was man noch alles ändern könnte. ;)
    Momentan teste ich noch eine andere Spielerei, wenn es was bringt, poste ich es natürlich hier.


    Frau Müller: Bei Dir werden die Nachrichten nicht aktualisiert, wenn Du das Gerät aus dem Standby ausweckst? Dann hast Du wahrscheinlich in dem Moment des Standby-Drückens keinen aktiven Sender gehabt, sondern das rote Pünkchen, ist das möglich? Ich mache das mit dem Standby mittlerweile auch, da ich nun auch auf dem heimischen Anwesen immer einen aktiven Sender habe. Morgens beim Einschalten schmeißt er sofort alle alten weg und hat dann sofort die ersten neuen wieder im Speicher.


    @ Manfred: Tut mir leid, dass die Änderungen nichts gebracht haben! Hast Du den daheim am Schreibtisch mit Antenne dran Empfang und Meldungen? Hast Du das Gerät schon mal in den Auslieferungszustand zurück gesetzt oder nach einer Sicherung formatiert und die Dateien zurückgespielt (letzteres nur machen, wenn Du Dich damit auskennst, bitte)?


    @ Nedla: Guter Empfang (mind. 3 Balken) und trotzdem keine Meldungen im Speicher deuten darauf hin, dass die Meldungen nur verstümmelt ankommen. Sieht man z. T., wenn der Sendernamen komische Zeichen enthält. Ich habe momentan eher oft das Problem, dass Meldungen empfangen werden, obwohl kein Sender angezeigt wird. Sicher das geringere Übel. Kann natürlich bei Dir an der vorgegebenen Antennenlänge bzw. deren Lage liegen. Hast Du mal einen geringeren Eventminres-Wert in der ApplicationSettings ausprobiert?

  • Hallo TMC-Gemeinde
    Also hier mal nur eine kurze Information um den Gedankenaustausch etwas voranzutreiben.


    Seitdem ich die 40 Premium ;) auf meinem 6310 installiert habe, ist der TMC(Pro) Empfang wesentlich flüssiger und stabieler!


    Wünsche eine fröhliche Diskussion! :P


    Gruß ein NavigonFan

  • hi hs007
    ich habe es ausserhalb vom Auto noch nicht probiert,geht das denn? wenn ich das Autoladekabel einfach ohne Strom anstecke?werde ich dann morgen mal machen.Nein ich habe bis jetzt nur 1mal eine Sicherung zurückgespielt nach dem das Software Update nicht geklappt hatte.Hatte keinen GPS Empfang mehr

  • Hallo Manfred,


    klar geht das auch am heimischen Schreibtisch mit dem kombinierten Lade-Antennen-Kabel aus dem Auto. Im Gegensatz zu früheren PDA-TMC-Empfängern brauchen wir keinen Strom für den TMC-Empfang bei unseren Navigon-PNAs (bei einigen Usern wird der Empfang mit dem Strom durch den Zigarettenanzünder sogar noch schlechter - das nur am Rande). Probiere das daheim mal aus und wenn Du da Empfang und Meldungen hast, dann können wir schon mal einen Defekt ausschließen.


    Dann nach einer Sicherung durchaus mal das Zurücksetzen auf den Auslieferungszustand probieren (wird der MNSettings-Ordner automatisch gelöscht und wirkt manchmal Wunder - dann muss Du vielleicht Deine Einstellungen wieder neu setzen, aber evtl. hilft es ja beim TMC).


    Ein gutes Nächtle Euch


    Heiko

  • Hallo Heiko
    nachdem ich core info nochmal mit deinen Daten geändert habe,hatte ich heute Morgen am Schreibtisch nach ca 10 min vollen TMC Empfang.Sogar nachdem die Antenne abdesteckt wurde und das normale Stromkabel angeschlossen wurde. :!: Nun bi ich gespannt ob es mit dem Adapter im Auto genauso klappt. Euch ALLEN nochmal HERZLICHEN DANK
    Gruß
    Manfred

  • Guten Morgen Manfred,


    "voller" Empfang bedeutet auch, dass Du TMC-Meldungen in der Liste hattest, ja? Das wäre ja dann schon mal ein riesen Fortschritt! :)


    Das sogar mit dem Stromkabel durchgehend Empfang und sogar Meldungen reinkommen, haben wir ja von anderen Kollegen mit den 70er-Modellen nach dem Update 7.6.4 lesen können und ging wohl auch bei den 2110max-Modellen.


    Bei mir scant er mit dem Stromkabel dran zwar die Frequenzen und zeigt zuweilen auch die volle Sendestärke kurz mal als Balken an, aber es kommen keine Meldungen rein, weil beim reinem Ladekabel der Antennen-Pin nicht belegt ist.


    Im Auto wird dann sicher für Dich das Suchen nach der optimalen Lage des Ladekabels losgehen und je nach Auto und Empfangsbedingungen hast Du Glück, dass auch da voller Empfang besteht, oder es folgt wie bei uns die Pleite, das in der Karosse gar nix mehr geht.


    Aber zumindestens funktioniert Dein Gerät schon mal, das ist die Hauptsache! :)


    Viele Grüße


    Heiko

  • Ja Manfred, das klappt im Auto auch, das ist ja gerade das Schöne. In Deiner Wohnung wirst Du Dich ja wohl auch so zurechtfinden. :thumbsup: Aber wie gesagt, richtig ansprechend ist die ganze Sache, wenn das Navigationsgerät links unten an der WS Scheibe positioniert wird und das Kabel waagerecht liegt, aber Du schriebst, das geht bei Dir nicht. Hat Deine Scheibe keine linke Ecke oder hängt das schon was? :D

  • hallo Heiko
    ja ich hatte auch jede menge Meldungen und der Sender blieb auch bei WDR3 stehen obwohl auf Automatisch gestellt war.Ich hoffe ja das es mit dem Adapter und meiner Aussenantenne genauso klappt.Stelle gerade fest das bei längerer Zeit am Stromkabel ein roter Punkt hinter TMC ist

  • hallo Frau Müller
    na ich habe es nur nicht gern wenn das Kabel quer vom Zigarettenanzünder über den Tacho und andere Anzeigen geht. ich fahre einen Toyota Avensis, und einen festeinbau möchte ich auch nicht

  • Ich war Euch ja noch den Test mit einer 75 cm-Antenne im Vergleich zu jetzigen 1,5 m-Variante schuldig.


    Gestern auf einer bekannten Strecke erfolgt und war totaler Reinfall (Software und Lage der Antenne horizontal auf dem Amaturenbrett absolut identisch).
    Mit der 75 cm-Peitsche lag das Navi beim Scan immer so 0,2-0,3 neben einer wirklichen Senderfrequenz, ich kam mir vor wie in alten Zeiten mit dem Original-Navigon-Kabel. Im Gegensatz zu diesem hatte es dann aber trotzdem mal durch Zufall eine bekannte Senderfrequenz kurz gefunden, aber mit einem Balken Empfangsstärke nur war da natürlich nix und wurde auch gleich verworfen. Es half auch kein einstellen auf eine feste Frequenz. Zwecks der Optik wäre es ja schön gewesen. :(


    25 Km das Elend angeschaut und dann angehalten und flux die bisherige 1,5 m-Antenne angebaut und innerhalb vom 5 Sekunden hatte er dann im Automatik-Modus wieder einen bekannten Sender mit 3 Balken und trudelten auch die Meldungen rein. Tja, viele TMC-Adapter, z. B. für die PDAs oder auch die Wurfantennen bei den Medion-Geräten sind wohl aus gutem Grund immer 1,5 m lang. :)


    Erkenntnis: In meinem Auto/meiner Region passt die 75 cm-Länge mit dem Adapter und dem 6310 nicht, 1,5 m sollten es schon seien.


    Wenn man die gut 40 cm Länge des Anschlusses vom Y-Adapter jeweils noch dazu rechnet, sind das eh alles Antennenlänge, wo jeder Physiker einen Anfall bekommt. Aber das die lt. Lambda und UKW-Frequenzband gültigen 75-80 cm Antennenlänge bei uns in den Autos und mit unseren Navis nicht funktionieren, ist ja schon vielerorts diskutiert worden. Nun könnte ich an die für mein Auto optimale Länge natürlich "ranschnippeln", aber ich lasse es jetzt mal so.


    Habe dann auch noch mal kurz getestet, was der Adapter, neben der reinen Verlängerung der Antenne bringt - ist immer mind. 1 Balken mehr bei mir.

  • Wunder werden wir hier sicher nicht erwarten können, aber der Empfang ist von kaum vorhanden bis brauchbar gestiegen. Aber ich bin dennoch der Ansicht, wie ja Heiko auch, dass eine zusätzliche Trennung von Antenne und stromzuführendem Kabel (siehe navilock, gns) stattfinden muss, um hier von einem Hand in Hand Arbeiten von Navigation und Einbindung von Verkehrsnachrichten reden zu können.
    Mit meinem Garmin fahre ich auch so, also mit zusätzlicher Wurfantenne, die haben das mit dem Unterschied des ausgelagerten Empfängers ja auch wie Navigon gelöst, beide Kabel verschmolzen. Und mit zusätzlicher Wurfantenne ist der Empfang um eine ganze Klasse besser geworden, das ist bei Navigon nicht anders. Bei Garmin ist jedoch der Empfänger besser und man könnte zur Not ohne Wurfantenne auskommen, bei Navigon geht das eben nicht. Das ist der Unterschied und deswegen müssen wir uns hier soweit es geht selbst behelfen.
    Und ergänzend zu Dir Heiko, ich habe bei meinem Nüvi auch die 75 Cm Variante, wie gut der Empfang erst mit 1,5 Meter sein mag, mag ich mir gar nicht ausdenken, wird auch ausprobiert, danke schön für die Rückmeldung.

  • @ Manfred: Roter Punkt mit dem Stromkabel bedeutet soviel wie kein Empfang. Er hatte über das Autokabel einen Sender gefunden und nach dem Wechsel auf das Stromkabel fehlt ihm dann schlagartig die Antenne (wegen dem fehlenden Antennenkabel + Pin-Belegung in diesem). Aber im Auto fahren wir ja mit dem ordentlichen Kabel.


    @ Frau Müller: Mein Navi ist auch in der Mitte angebracht, auch wenn links noch Platz wäre. Liegt zum einen an den Äugleins, die nicht nach links gucken mögen 8) , zum anderen habe ich als Rechtshänder Probleme, es dann dort zu bedienen und der dritte wichtige Grund war bei mir, dass an der Stelle nahe der A-Säule bei mir der Empfang total zusammenbricht. Auch habe ich bei mir die Erfahrung gemacht, dass alle Antennenkonstruktionen immer mindestens 10-15 cm vor der A-Säule aufhören mussten. Ist natürlich bei der 1,5 m-Variante ein Problem und deshalb liegt sie zum Anfang etwas doppel jetzt.

  • Die zehn bis 15 Zentimeter haben mit dem Yagi Effekt zu tun. In der Mitte der Scheibe ist die Dämpfung am geringsten, außerdem entfällt der Scheibenrahmen als Reflektor, aber wie gesagt, dann hängt das Kabel bei waagerecht polarisierten Wellen senkrecht und auch noch vom Armaturenbrett verdeckt in den Fußraum. Ich denke hier wird man nur mit den devmodestate Anzeigen und einfachem Ausprobieren weiterkommen.