Maximale Anzahl an MyPOIs (CSV) schon bei 1000 überschritten!?

  • Hi miteinander,
    ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum.


    Habe mir gerade ein Navigon 40 plus gekauft.


    Hauptgrund war der Import von csv-Dateien als POIs.
    Das funktioniert auch ganz gut (sogar mit eigenen Icons), aber ich habe das Problem, dass ich nicht mehr als 1000 POIs drauf bekomme.
    Und das ist für mich als Geocacher einfach zu wenig.
    Mir schweben 2 x 1000 Caches plus zugehörige Waypoints vor, also so gegen 3000 POIs.


    Handbuch, Seite 73:
    "Hinweis: Das Navigationsgerät kann maximal 10.000 Sonderziele einlesen. Diese Ziele dürfen in maximal 40 Unterkategorien aufgeteilt sein."


    Einschalt-Meldung des Geräts:
    "Die maximale Anzahl von Zielen der Kategorie 'MyPOIs' ist erreicht. Es werden nicht alle Ziele, die Sie importieren möchten, zur Verfügung gestehen. Maximale Anzahl: 1000".


    Kann jemand dieses Problem bestätigen bzw. mir bei der Lösung helfen!?


    Ich habe auch bei Navigon eine Anfrage gestartet und hoffe, dass ich rechtzeitig Antwort bekomme, damit ich das Gerät ggf. noch rechtzeitig zurück senden kann (was mir aber missfallen würde).


    Danke schonmal und Grüße

  • Hallo cachi


    Gehe mal in den Ordner Navigon/Settings und dort suchst du die Datei "ApplicationSetting.xml"
    Diese öffnest du mit dem Editor.
    Ziemlich weit unten findest du folgende Einträge:


    <MyPois>
    <BaseCatName>MyPOIs</BaseCatName>
    <MaxPois>10000</MaxPois>
    <MaxPoiFiles>40</MaxPoiFiles>
    <MaxPoiNameLength>64</MaxPoiNameLength>
    <MaxPoiDataLength>512</MaxPoiDataLength>
    <MaxResolution>5</MaxResolution>
    </MyPois>
    </UserPois>



    Jetzt kannst du ein wenig mit den Einstellungen spielen.
    Bevor du was änderst, mache bitte eine komplette Sicherung deines Systems, am besten via Explorer

  • Hallo Yago, danke für die schnelle Antwort.


    bei mir stand:
    <MaxPois>1000</MaxPois>


    Ich hab's auf 10000 geändert.
    Die Einschalt-Fehlermeldung kommt nun nicht mehr, aber dennoch werden offensichtlich nur 1000 POIS verarbeitet und angezeigt.


    Schade!
    Gibt's noch Chancen?



    P.S. habe gerade meinen Usernamen von cachi auf bergmeisterle geändert, da das auch mein GC-Account ist.

  • Hallo!
    Bis jetzt habe ich auch noch keine Antwort vom Navigon-Support bekommen.
    Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange man da auf eine Antwort warten sollte, bis man resignieren darf und sein Gerät zurückschickt ;( ?
    Oder - besser - hat schon jemand das gleiche Problem gelöst?
    Danke!

  • Hallo,


    Oder - besser - hat schon jemand das gleiche Problem gelöst?


    ich weiß ja nicht, worum es Dir hauptsächlich geht, aber soweit ich weiß, kann die Zusatzsoftware POIbase bzw. POIwarner eine hohe Anzahl POIs und bietet auch die Möglichkeit zum Importieren von POIs per CSV Datei. Sie verwendet auch diese Schnittstelle zu Navigons MN 7.6 und soll darüber auch POIs auf der Karte anzeigen können. Wenn ich das richtig gelesen hatte, werden dann immer diejenigen POIs, die in der Näher der aktuellen GPS-Position sind, an MN weitergeleitet. Die Anzahl dürfte dann wohl jeweils unterhalb der zulässigen Grenze liegen.


    Du versuchst offenbar, alle Deine POIs auf einmal in MN 7.6 bekanntzumachen. Vielleicht reichen Dir ja die in der Nähe aus, dann wäre evtl. die Verwendung der o.g. Software und das Einbringen Deiner POIs in dieser ein Workaround.


    Anmerkung: Ich habe o.g. nur selber in den POIbase und POIwarner Foren hier bzw. deren Websites aufgeschnappt und kann keine Gewähr für die Aussagen übernehmen. Du kannst aber gerne selber nachlesen.


  • ich weiß ja nicht, worum es Dir hauptsächlich geht, aber soweit ich weiß, kann die Zusatzsoftware POIbase bzw. POIwarner eine hohe Anzahl POIs und bietet auch die Möglichkeit zum Importieren von POIs per CSV Datei. Sie verwendet auch diese Schnittstelle zu Navigons MN 7.6 und soll darüber auch POIs auf der Karte anzeigen können.


    Wenn ich als Hersteller schon den direkten Import von POIs ermögliche dann bitte schön nicht auf eine lächerlich kleine Anzahl begrenzt.
    100.000 Stück sollten min. gehen, ansonsten ist es eine Alibi-Funktion.


    Sascha

  • Hallo, danke für die Antworten,


    also eine zusätzliche Software wollte ich mir sparen, daher habe ich mir genau dieses Gerät gekauft.


    Zitat Anleitung:
    8.2.1 Speicherort für eigene Sonderziele und eigene Icons
    Eigene Sonderziele können nur aus .csv-Dateien gelesen werden.
    Diese Dateien können Ihrem Navigationssystem an zwei verschiedenen
    Orten zur Verfügung gestellt werden:
    ► Im internen Speicher des Navigationsgerätes im Ordner
    'NAVIGON\MyPOIs'.
    .......
    Dann kommt da noch eine genauere Beschreibung der CSV-Dateien.


    Das funktioniert ja auch alles, bis auf die Einschränkung auf 1000 POIS und die Fehlermeldung.
    Ich will aber die angegebenen 10.000 POIs drauf haben :wacko:


    Gerade habe ich den Navigon-Support nochmal per Kontaktforumlar kontaktiert.
    Wenn ich bis Ende der Woche nichts höre, werde ich leider(!) das Gerät an "A...n" zurücksenden und wahrscheinlich auch eine Rezension schreiben (Wobei das Gerät bestimmt gut ist, aber wenn man mit persönlich wichtigen Dingen die offensichtlich fehlerhaft beschrieben oder implementiert sind, vom Support alleine gelassen wird, dann wertet das halt das Gerät an sich ab) :(


    War würdet ihr machen?

  • Hi
    ich weiß nicht, wieso du auf 1.000 Pois kommst.
    10.000 ist das Maximum!


    Es gäb allerdings eine Erklärung. Es werden immer nur die Teilgruppen als gesamtes , hinzu addiert.


    Beispiel:
    POI Gruppe Ikea : 70
    POI Gruppe LPG: 7000
    POI Gruppe: Angelplätze 930
    POI Gruppe: Schlösser und Burgen: 3000


    Hier werden jetzt nur die ersten 3 Gruppen als POIs übernommen.
    Die 4 Gruppe wird komplett nicht berücksichtigt, weil dadurch 10.000 überschritten werden.

  • ich weiß jetzt nicht wie deine csv datei aufgebaut ist, aber laut der Applicationssettings.xml
    ist die maximale beschreibungslänge des POIS nur 64 Zeichen ... vielleicht sind ja da bei dir werte größer


    gruß jens


    Code
    1. <MaxPoiNameLength>64</MaxPoiNameLength>
  • Hallo,


    Wenn ich als Hersteller schon den direkten Import von POIs ermögliche dann bitte schön nicht auf eine lächerlich kleine Anzahl begrenzt.
    100.000 Stück sollten min. gehen, ansonsten ist es eine Alibi-Funktion.


    ich halte es sowieso für einen Witz, daß Navigon dieses Feature für Endkunden bewirbt - ich hätte mindestens für einen sinnvollen Einsatz erwartet, daß man seine eigenen Punkte bequem auf dem laufenden Navi über ein Fadenkreuz auf der Karte bzw. die aktuelle Position festlegen kann (wie man auch heute bereits Ziele definieren kann) und nicht nur über eine CSV Datei. Damit ist ja quasi nur ein Bulk-Import möglich, genau das eben, was ein Drittprodukt wie POIbase oder POIwarner ggf. benötigen.


    Es würde mich mal interessieren, wie diese Dinge bei TomTom oder Medion Geräten gelöst sind.

  • Hallo,


    Wenn ich bis Ende der Woche nichts höre, werde ich leider(!) das Gerät an "A...n" zurücksenden und wahrscheinlich auch eine Rezension schreiben (Wobei das Gerät bestimmt gut ist, aber wenn man mit persönlich wichtigen Dingen die offensichtlich fehlerhaft beschrieben oder implementiert sind, vom Support alleine gelassen wird, dann wertet das halt das Gerät an sich ab) :(


    War würdet ihr machen?


    ich würde mich an Deiner Stelle mal umsehen und herausfinden, wie andere Hersteller das handhaben. Es dürfte Dir ja vermutlich keinen Vorteil bringen, das Gerät zurückzuschicken, wenn andere auch nicht besser sind. Vielleicht bringt ja auch der Tip von Bab was.

  • Hallo miteinander, danke für die Antworten.


    Hier erst nochmal "warum ich auf 1000 komme".
    Ganz einfach, weil eine Fehlermeldung kommt:Handbuch, Seite 73:

    "Hinweis: Das Navigationsgerät kann maximal 10.000 Sonderziele einlesen. Diese Ziele dürfen in maximal 40 Unterkategorien aufgeteilt sein."


    Einschalt-Meldung des Geräts:
    "Die maximale Anzahl von Zielen der Kategorie 'MyPOIs' ist erreicht. Es werden nicht alle Ziele, die Sie importieren möchten, zur Verfügung gestehen. Maximale Anzahl: 1000".

    Nach Umstellung des MaxPois-Parameter auf 10000 kam dann keine Fehlermeldung, es wurden aber trotzdem nur 1000 Pois importiert.


    Ich werde mal den Tipp mit den 64-stelligen Beschreibung aufgreifen und meine Waypointnamen begrenzen.


    Zum Thema "Endkunde" und "POIS manuell einzeln eintragen".
    Das kommt für mich nicht in Frage. Ich möchte regelmäßig (1xpro Woche) ca. 2000 POIS, die ich per Java-Programm von XML (GPX-Datei) in die CSV-Datei konvertiere. Wie gesagt, dort werde ich mal die 64-Stellen-Beschränkung einbauen, habe aber wenig Hoffnung, dass das Gerät sich anders verhält.
    Als nächstes probiere ich mal vier einzelne Dateien mit je 500 Pois, statt 2 mit je 1000.


    Verwendet den niemand weiter dieses Navigon CSV-Import-Feature.
    Dann würde es mich auch nicht wundern, wenn der Firma Navigon mein Anliegen egal ist (bei nur einem Anwender) ;(


    Danke trotzdem an alle Mitleser für die neuen Anregungen.

  • Verwendet den niemand weiter dieses Navigon CSV-Import-Feature.
    Dann würde es mich auch nicht wundern, wenn der Firma Navigon mein Anliegen egal ist (bei nur einem Anwender) ;(

    Ich verwende dieses Feature ebenfalls. Allerdings besitze ich kein 40plus, sondern ein 2510 mit ca. 5000 Punkten in 8 Kategorien.


    Funzt super :thumbsup:

    viele Grüße
    ltcommander


    Wenn man die CD rückwärts laufen lässt, sind satanische Klänge zu hören, schlimmer noch, wenn man sie vorwärts laufen lässt, installiert sie Windows!

  • Hallo,


    Verwendet den niemand weiter dieses Navigon CSV-Import-Feature.
    Dann würde es mich auch nicht wundern, wenn der Firma Navigon mein Anliegen egal ist (bei nur einem Anwender) ;(


    das Feature ist erst mit MN 7.6 hinzugekommen (bzw. war zumindest in MN 7.5 nicht enthalten, ältere Versionen kenne ich nicht). Da die neuen Geräte erstens kaum auf dem Markt sind und sie auch kaum nennenswerte neue Features bringen, gibt es nach dem Echo hier zu urteilen kaum Umsteiger unter den PowerUsern. Das Durchschnittsanwender das Feature nutzen, halte ich für eher unwahrscheinlich. Daher dürfte die Menge der Anwender hier, die dieses Feature verwenden, äußerst gering sein.

  • So, das war's!


    Kurz vor dem Ziel (wahrscheinlich lag's an der 64-Zeichen Begrenzung der POI-Namen) hat das Gerät nach gefühlt 1 Betriebsstunde den Geist aufgegeben!


    Obwohl alle Einstellungen meines Geräts im Ursprungszustand sind und mittlerweile auch keine eigenen POIs mehr drauf sind, zeigt das Display nur noch "weiß".
    Sieht so aus, als wäre es hinüber.


    Das Gerät lässt sich einschalten und spielt den Einschaltton. Auch die USB-Verbindung geht noch prima. Aber in keinem Fall wird auf dem Display, außer einer weißen Fläche, etwas angezeigt. Reset und 6-Sekunden aus/einschalten hilft auch nichts.


    So ein Schrott! Bei Navigon brauche ich wohl auch nicht anzurufen, da habe ich nach 5 Minuten Warteschleife aufgegeben. Auf Mail hören die ja sowieso nicht. (Keine meiner zwei Mails sind nach knapp einer Woche beantwortet).


    Ich bin begeistert! :cursing:


    Gibt's noch einen technischen Trick oder krame ich meinen alten Medion-PDA wieder raus!?