Abschalten der Hintergrundbeleuchtung bei PNA 470 T (Medion)

  • Hallo @ all,


    wer nutzt Glopus auf einem PNA ? Ist euch schonmal der Strom ausgegangen ? Bei ca 2-3h Akkulaufzeit bei meinem PNA 470 (Medion) kann man leider keine Tagestouren machen. Was das Kartenmanagement betrifft finde ich Glopus Spitzenklasse. Aber leider hält der Akku bei einer Tageswanderung nicht durch. Dies könnte durch ein einfaches abschalten der Hintergrundbeleuchtung realisiert werden. Dies funktioniert z.B. bei GPS-Mate einwandfrei. Wie gesagt für mein PNA wäre das Super !


    Gruß


    Matze4711

  • Danke Athos,


    beim Fahrradfahren habe ich auch keine großen Probleme (ausser bei ca. 12 km/h) ;) . Da habe ich mir mal eine Stromversorgung gebastelt (Wens interessiert: ich such dann mal den Link in diesem Forum). Die funktioniert soweit ganz gut. Die Kosten waren glaub ich mit ca. 10 € auch noch im Rahmen. Aber leider geht das nicht beim Wandern! :S 
    Da hab ich mir zwar mal bei Pearl eine USB-Stromversorgung gekauft, aber die funktioniert nicht wirklich gut! :wacko: 
    Ich bin daher wirklich an einer Lösung für das PNA interessiert in der man die stromfressende Hintergrundbeleuchtung abschalten kann. Das das geht zeigt das bereits erwähnte GPS-Mate und soweit ich weis gibts beim MP3-Player auch einen Button bei dem man die Hintergrundbeleuchtung abschalten kann.


    Gruß


    Matze4711

  • Hallo,


    wenn Programme wie z.B MortSaver (mal im Netz suchen - "Mort" hat es zwar nicht mehr direkt auf seiner Seite zum laden aber im Netz gibts noch genug Quellen) nicht auf deinem Gerät geht (ist glaub ich nur für PDA und Smartphones [sind 2 verschiedene Versionen !!!].


    Könnte es eventuell noch mit Glopus selber gehen - wenn nicht schon probiert!!!!


    Zum einem mit der Funktion " GPS bei Power off weiter loggen" auf der Glopusseite Andere Einstellungen


    oder mit der Aktion Sleep - Einfach eine Taste (Hotkey) mit <Sleep> belegen.


    Allerdings Funktionieren beide Möglichkeiten nicht auf allen Geräten.


    Wenn es keine Programme aufzutreiben gibt die es schaffen die Hintergrundbeleuchtung abzuschalten währe noich als letzte Möglichkeit ein MortScript zu schreiben das dies evtl erledigt!!!


    Gruß
    Silver

  • Hallo @ all,


    wer nutzt Glopus auf einem PNA ? Ist euch schonmal der Strom ausgegangen ? Bei ca 2-3h Akkulaufzeit bei meinem PNA 470 (Medion) kann man leider keine Tagestouren machen. Was das Kartenmanagement betrifft finde ich Glopus Spitzenklasse. Aber leider hält der Akku bei einer Tageswanderung nicht durch. Dies könnte durch ein einfaches abschalten der Hintergrundbeleuchtung realisiert werden. Dies funktioniert z.B. bei GPS-Mate einwandfrei. Wie gesagt für mein PNA wäre das Super !
    Gruß
    Matze4711

    Nur schaut man die meiste Zeit gar nicht auf das Navi. Dauerbetrieb ist für mich nur für das Logging interessant, und da reicht ein kleiner GPS-Logger mit entsprechend langer Laufzeit. Zum sporadischen Blick auf die Karte kann man dann kurz mal das Navi einschalten. Der GPS-Fix ist ja recht schnell. Ansonsten muss man eben ein Zusatzakkupack mitschleppen. Die Verkabelung ist nur nicht so praktisch.

  • Also ich möchte grad beim Wandern schon sehen wie ich gelaufen bin und ein extra Logger mitnehmen ist nicht wesentlich weniger als ein Akkupack!


    Mein Teil hält mit Hintertgrundbeleuchtung sogar nur 1,5 Stunden - mit Energiesparoptimierung 4-6. Das ist zum Glück langgenug um bis zur Mittagspause bzw. Ende zu halten.
    Wichtig ist allerdings noch das man Akkupacks hat die eine recht hohen Ausgangsstrom zulassen. Die Akkupacks haben meist nur 500mA Ausgangstrom (Ich meine hier nicht die Teile mit Wechselakkus und angelötetem USB-Kabel - die Diskussion über das für und wieder dieser Billiglösungen hatten wir schon deshalb bitte kein wiederbeleben).
    Mein Akkupack liefert 2000mA da ist der PDA in 0,5 bis 1 Stunde wieder randvoll und während der Wanderung hat man kein Kabelgebaumel ...!


    Übrigens ist mein Akkupack auch von Pearl (allerdings hab ich mit einem direkt angelötetem USB-Spiralkabel modifiziert - da die Steckverbindungen recht leicht auseinandergingen) und bin seit 4 JAhren voll zufrieden damit!!!


    Gruß
    SIlver

  • Die Sache ist eher praktischer Natur. Einen winzigen Logger kann man schön oben am Rucksack befestigen und in guter Empfangslage loggen lassen. Den Karten-PDA will ich gerne auch mal griffbereit in einer Seitentasche verschwinden lassen. Da ist die Empfangsqualität nicht so toll. Wenn man nur alle 20min mal nach dem Weg schauen will reicht es mir, das Navi dafür mal kurz einzuschalten. Früher hatte ich den auch immer laufen lassen, aber nur damit das Logging nicht nur aus Bruchstücken besteht. Bei dem recht hohen Energieverbrauch eigentlich unnütz. Andererseits hatte ich kein Feature zur Verfügung, das Displaylicht auszuschalten. Schön wäre solche transreflektiven Displays wie beim Garmin. Leider sind solche Geräte nicht ganz billig, und auch nicht so gut kartenfähig wie Glopus.

  • Hallo


    nach all den Diskussionen Logger, PDA, Akkupack usw. hat sich bei mir folgendes in der Praxis bewährt. Ich habe einen Logger i-Blue 747 den schalte ich ein sobald ich aus dem Hause gehe mit einem vollen Akku. Der Akku hält über 20 Stunden und ist also für eine ausgedehnte Wanderung völlig ausreichend. Mit meinem ASUS A696 navigiere ich bei meiner Wanderung und orientiere mich wo ich bin. Ich nutze aber nicht den internen ASUS GPS-Receiver, da nach einem Neustart der Fix unangenehm lange dauert. Ich verbinde mich dann zu meinem i-Blue Logger via Bluetooth und nach der Orientierung schalte ich den Asus wieder aus. Mit dem kann ich ganz gut leben.
    Als Reserve habe ich noch für ASUS und i-Blue einen Ersatzakku dabei, die ich jedoch noch nicht gebraucht habe.


    Ideal wäre natürlich, dass man den PDA immer eingeschaltet lassen könnte. Das Verbinden mit einem Akkupack wäre mir beim Wandern jedoch ein Hindernis.


    Gibts überhaupt ein Gerät mit >= 3 Zoll und länger als 10 Stunden im GPS-Betrieb mit sporadischer Anzeige läuft?
    Natürlich ohne zusätzliche Akkupacks.....


    MfG
    Achim

  • Mein aktueller PNA hat das nur, wenn er längere Zeit ausgeschaltet war. Nach dem aufwecken aus dem Standby kommt der Fix aber recht schnell (10-20 sek?) . Der Bluetooth-Reconnect braucht ja sicher auch noch ein paar Sekunden.


    PDA/PNA-Geräte sind nicht für den Akku-Dauerbetrieb ausgelegt. 10h kann ich mir nicht vorstellen. PNA's hängen normalerweise an der Auto-Stromversorgung. Heutzutage kann man noch nicht einmal die Akkus austauschen. Dagegen sind Garmin-Geräte schon deutlich stromsparender und speziell für solche Outdoor-Anwendungen ausgelegt. Vielleicht gibt es hier noch eine Marktlücke vom 100€-PNA bis zum 500€-Fahrrad-Garmin. Mir sind die Geräte auch noch zu teuer.

  • Übrigens ist mein Akkupack auch von Pearl (allerdings hab ich mit einem direkt angelötetem USB-Spiralkabel modifiziert - da die Steckverbindungen recht leicht auseinandergingen) und bin seit 4 JAhren voll zufrieden damit!!!


    Finde ich interessant. Ich habe ein RevoltBattery Case 4 AA Batteries. Mit denen geht die Stromversorgung nach kurzer Zeit aus! Was hast du denn für ein AkkuPack?

  • Vielleicht gibt es hier noch eine Marktlücke vom 100€-PNA bis zum 500€-Fahrrad-Garmin. Mir sind die Geräte auch noch zu teuer.


    Ich hab mir bei GlobusBaumarkt ein MoveIQ von MapJack ( http://www.mapjack.de/ ) gekauft. Kostenpunkt 55€ . Das Gerät macht eigentlich einen soliden Eindruck. Leider läßt sich das teil am PC nicht wie ein LW auslesen. da gibts eine USB->RS232 Verbindung (mit 9600baud!!!) und man braucht eine spezielle Software dafür. Da gibt es aber noch jede menge Bugs. Kurz : lohnt nicht wirklich da man selbst aufgezeichnete tracks (Wenn man mal durch das Menu gestiegen ist) nicht weiterverarbeiten kann.

  • Ich glaube die USB-LW-Emulation ist bei Loggern eher unüblich. Solange man nicht mobil am PDA auslesen will ist das aber kein Problem. Erlaubt der MoveIQ denn kein Auslesen? In der Spec steht etwas von GPX-Dateiexport.


    Der Royaltek RGM-3800 Logger kann mit der Software NMEA-Datensätze auslesen. Position, Geschwindigkeit, DOP-Werte etc.
    Geschwindigkeit ist für mich wichtig, weil viele Logger das einfach ignorieren und nicht abspeichern. Nachträgliche Ortsableitungen sind immer viel ungenauer als die direkte Speicherung aus dem Navigationsalgorithmus (wo u.a. auch der Doppler-Effekt eingeht).


    Ist denn der MStar G2-Chipsatz von der Genauigkeit her ausreichend? Stromsparend ist er ja sicher, bei den angegebenen 24h Laufzeit. So von den Features gefällt mir der MoveIQ-Konzept gut, so im Stil eines Fahrradcomputers.


  • Finde ich interessant. Ich habe ein RevoltBattery Case 4 AA Batteries. Mit denen geht die Stromversorgung nach kurzer Zeit aus! Was hast du denn für ein AkkuPack?


    Der Nachfolger von meinem Akkupack findest du hier:


    http://www.pearl.de/a-PE7119-5542.shtml


    zu finden.


    Hat zwar nur 200mA/h aber das täuscht da das Teil die Spannung runteregelt und nicht wie viel andere Geräte als Wärme verbrät - bei 5 V kömmt man damit fast auf 4000mA/h - das reicht dann locker um das Gerät 3-4mal aufzuladen.
    Aber wie auf den Bildern zu sehen ist der USB auch mit einem Stecker verbunden und der bleibt bei Bewegung nicht wirklich lang in der Buchse.


    Gruß
    Silver