OSM-Weltkarte als IMG für Glopus

  • geht das ?


    Ich hab's zwar noch nicht gesehen, aber die OSM tgz-Weltkarte belegt etwa 2 GB. So viel Platz hätte ich noch auf einer SD-Karte frei. Die Frage ist nur, ob das IMG-Format generell mit dieser Datenmasse zurechtkommt und ob Glopus das von der Performance und vom begrenzten RAM-Angebot verkraften kann. So wie ich das verstehe sind auch IMG-Dateien intern über Kacheln organisiert, so dass sich die im RAM benötigten Indexing/Hashing-Tabellen wohl in Grenzen halten sollten.


    Für Dienstreisen könnte das zur Orientierung in außereuropäischen Städten interessant sein, weil die Standardausstattung der Navis hier meist auf Europa beschränkt ist. Meist lassen sich auch keine anderen Karten dazukaufen. Glopus mit OSM-IMG-Weltkarte wäre hier wirklich einzigartig. Ich schätze technisch sollte das doch machbar sein, oder?


    Eine Performance-Einbuße der IMG Europa- vs. Germany-Karte bemerke ich eigentlich nur beim Glopus-Start. Bei GMF-Rasterkarten ist die Performance auch bei Gigabyte-großen Kartenverzeichnissen ziemlich gut.

  • Gibt es einen Link zu so einer Karte? Würde ich gerne mal probieren.


    Bei mir lädt die Europakarte auch viel langsamer. Das liegt daran, dass Glopus zumindest einige Kachelinformationen erst mal lesen muss. Das Lesen vom Dateisystem ist das, was so lange dauert. Ich könnte mir vorstellen, dass Garmin diese Infos irgendwo anders schneller lesen kann oder irgendwie cached. Einige wenige Infos pro Kachel muss Glopus dann im Speicher behalten, so dass große Karten auch mehr Speicher verbrauchen. Allerdings ist das nicht viel. Für die Kartendaten selbst, braucht Glopus nur etwas Speicher zum rechnen und die Kartengröße sollte da uninteressant sein. Ab 2 GB könnte es aber Probleme geben.
    Bei den Pixelkarten werden Kachelinformationen so gecached, dass kaum Auswirkungen auf Laufzeiten entstehen. Wer schon länger Glopus nutzt weiß, dass das auch nicht immer so war und viele Kacheln am Anfang schnell lästig wurden.

  • Ich hatte gesucht, leider nichts gefunden. Es gibt einzelne Länder aber keine Globalkarten, obwohl das komprimierte OSM-Worldfile knapp unter 2GB liegt. Bei Computerteddy liegen neben den IMGs auch größere Datensätze für "QLandkarte" vor, das sind in Kacheln zerstückelte IMG-Files, die dann im Prinzip eine große Karte ergeben. Bei mir hatte das nicht richtig funktioniert. Die App ist manchmal auch total eingefroren. Ob die vielen Vektoren u.U. doch performance-kritisch sind? Eigentlich müsste sich das doch so wie in Glopus organisieren lassen, mit Karten auf verschiedenen Zoom-Stufen, die sich dann überlagern. Wie läuft eigentlich die Überlagerung von IMG-Karten in Glopus? Damit habe ich noch keine Erfahrung.


    Vielleicht könnte man aus dem Worldfile einen Auszug machen, indem nur Orte und Strassen, aber nicht die ganzen kleinen Wege drauf sind. Das dürfte erheblich Platz sparen und eine Weltkarte realistisch machen. Ich fände es schon irgendwie cool, wenn der Navi weltweit etwas zu bieten hat. Meine 8 GB SD-Karte ist nicht ganz ausgelastet :-)


    Bezüglich Caching: lässt sich da noch etwas optimieren, so wie mit den recht flotten GMF-Karten? Eigentlich muss ja nur die aktuelle Kachel betrachtet werden. Von den anderen Kacheln braucht nur der Lon/Lat-Abdeckungsbereich im Cache abgelegt werden, zusammen mit der Position in der Datei. Wird der Cache in einer Datei abgelegt, dann muss die IMG-Karte beim Programmstart nicht neu gelesen werden (nur bei Änderung an IMG-Dateidatum). Die Kartengröße wäre dann eher unwichtig. Es könnte sein, dass es im Übergangsbereich Probleme gibt. Vektor-Kartenkacheln sind viel komplexer als Raster-Kartenkacheln.

  • Ich habe vor kurzem auch mal QLandkarte geladen, weil ich mal mit einem anderen Programm die Bahnhöfe in der Computerteddy Karte anschauen wollte. Das lief bei mir aber leider auch nicht.
    IMG Karten Überlagerung in Glopus ist ganz simpel, denn es werden die gleichen Renderregeln angewendet, wie bei einer Karte. Immerhin kann jede Karte mit einer eigenen Typ Datei daherkommen, so dass man bezüglich Darstellung der verschiedenen Objekttypen keine Probleme hat. Einer Kachelung einer großen Fläche in viele IMGs sollte man aber für Glopus nicht machen, denn dann wird das Starten noch länger dauern und Glopus legt für jede IMG auch einen eigenen Lesecache an. Schätzungsweise bei 3 stelligen IMG Zahlen, wird das dann auch mal zuviel.
    Sicher könnte man auch die IMG Inhalte noch mal analog zu den GMF Kacheln cachen. Allerdings würde ich mich dann vorher lieber um ein gescheites POI und Routen Caching kümmern wollen. Momentan dauert es mir einfach viel zu lange, bis ich z.B. die ganzen Geocaches gelesen habe.

  • Hi Peter,

    Ich habe vor kurzem auch mal QLandkarte geladen, weil ich mal mit einem anderen Programm die Bahnhöfe in der Computerteddy Karte anschauen wollte. Das lief bei mir aber leider auch nicht.

    was lief denn nicht bei QLandkarteGT?
    Es ist schon richtig, dass der Installer ein paar Macken hat:

    • Direkt läuft das Programm nur unter dem Admin Account unter dem man es installiert hat. Ansonsten muss man ein paar Umgebungsvariablen von Hand setzen: FWTOOLS_DIR=C:\Programme\FWTools2.4.2, GEOTIFF_CSV=%FWTOOLS_DIR%\data, PATH=C:\Programme\FWTools2.4.2\bin (und auch den Startmenü Eintrag)
    • Ausserdem wird der benutzerspezifische Teil der Umgebungsvariablen für den Admin Account überschrieben (statt die zusätzlichen Einträge anzuhängen). Zum Glück steht da bei den meisten Leuten nix drin.

    Besonders der zweite Punkt ist natürlich ärgerlich. Daher gibt es derzeit keine neuen Windows Versionen vom Installer, bis jemand das Problem gelöst hat (zugegeben: ich stehe auf der Liste der Freiwilligen, das dauert aber ..).


    In der Zwischenzeit empfiehlt es sich, QLandkarteGT selbst zu compilieren. Dann hat man auch die Möglichkeit, sich die neuesten Versionen zu bauen (mit denen auch Garmin Karten performanter angezeigt werden ). Und es ist gar nicht so schwer, wenn man der Anleitung folgt:
    http://sourceforge.net/apps/me…_QLandkarte_GT_on_Windows

  • Zum Laufen bekommen habe ich QLandkarteGT schon, aber wenn man ihm ein (Deutschland) IMG gibt, rödelt er eine Weile rum und dann kommt eine Fehlermeldung oder Absturz (weiß nicht mehr genau). Klar könnte ich bestimmt auch übersetzen und ggf. auch debuggen, aber eigentlich will ich das nicht, sondern wollte eben nur mal mit einem anderen Programm die Computerteddy sehen.

  • Ich habe vor kurzem auch mal QLandkarte geladen, weil ich mal mit einem anderen Programm die Bahnhöfe in der Computerteddy Karte anschauen wollte. Das lief bei mir aber leider auch nicht.
    IMG Karten Überlagerung in Glopus ist ganz simpel, denn es werden die gleichen Renderregeln angewendet, wie bei einer Karte. Immerhin kann jede Karte mit einer eigenen Typ Datei daherkommen, so dass man bezüglich Darstellung der verschiedenen Objekttypen keine Probleme hat. Einer Kachelung einer großen Fläche in viele IMGs sollte man aber für Glopus nicht machen, denn dann wird das Starten noch länger dauern und Glopus legt für jede IMG auch einen eigenen Lesecache an. Schätzungsweise bei 3 stelligen IMG Zahlen, wird das dann auch mal zuviel.
    Sicher könnte man auch die IMG Inhalte noch mal analog zu den GMF Kacheln cachen. Allerdings würde ich mich dann vorher lieber um ein gescheites POI und Routen Caching kümmern wollen. Momentan dauert es mir einfach viel zu lange, bis ich z.B. die ganzen Geocaches gelesen habe.

    Ja, caching wäre sehr schön für die Europakarte, weil das doch eher langsam läuft. Gut, ist nicht so überaus wichtig im Alltagsbetrieb. Mit der Deutschlandkarte ist es nicht so schlimm. Interessanter wäre allerdings erstmal ein Knopf, wo man die IMG schnell zuschalten/abschalten kann. Primär nutze ich immer noch Rasterkarten.


    Mit der Kachelung meinte ich nicht mehrere IMG-Dateien, sondern Kacheln innerhalb einer IMG-Datei. Ist die nicht intern über Kacheln strukturiert? Oder liegt da gar alles flach in einer riesigen Ebene? Letzteres könnte u.U. kritisch bezüglich RAM-Verbrauch sein. Ich dachte, die OSM-Daten würden zunächst in 1°x1°-Stücken zerhackt, und diese dann zu einem IMG zusammengepackt. Dann würde es natürlich Sinn machen, ohne viel Aufwand die Grenzen dieser Kartenstücke zu cachen. Aber ich muss zugeben, wenig von der IMG-Struktur zu verstehen. Dazu müsste man sehr viel Zeit investieren, um die Datenstrukturen zu versehen. Zumal sie auch nicht so gut dokumentiert sind. Die Probleme einfacher Rasterbitmaps sind intuitiv schon leichter zu durchblicken.


    Also, wenn ich das richtig verstehe, kann man analog zu den Rasterkacheln auch IMG-Kartenelemente beliebig überlagern. D.h. nebeneinander zur Flächenabdeckung und auch übereinander, um verschiedene Ebenen darzustellen?

  • Interessanter wäre allerdings erstmal ein Knopf, wo man die IMG schnell zuschalten/abschalten kann. Primär nutze ich immer noch Rasterkarten.


    Den gibt es aber schon lange! Es gibt Hotkeys dafür. Ich habe in meiner map.ini in den Sektionen [T_Dist], [Dist] und [Dist1] jeweil Action=<Zeichne Pixelkarte>. Damit kann ich mit einen Klick auf das Feld mit dem Kompass zwischen Vektor- und Rasterkarte hin- und herschalten, denn Vektor kommt, wenn keine Rasterkarte zu sehen ist.



    Also, wenn ich das richtig verstehe, kann man analog zu den Rasterkacheln auch IMG-Kartenelemente beliebig überlagern. D.h. nebeneinander zur Flächenabdeckung und auch übereinander, um verschiedene Ebenen darzustellen?


    Logisch, wir machen doch keine halben Sachen! :)

  • Interessant, habe ich gar nicht mitbekommen. Allerdings stelle ich mir das genau umgekehr vor, dass die Rasterkarte immer an ist und nur fallweise mal das OSM Linien/Punktenetz darübergelegt wird. Brauche ich dann ein "<Zeichne Vektorkarte>"? Und mit beiden Buttons könnte man dann flexible auch die Hybride schalten. Ich sehe schon, ich bastele zu wenig am Glopus ...


    Das mit der flexiblen IMG-Überlagerung klingt nun wirklich interessant. Da sind vielfältige Kombinationen denkbar. Beispielsweise ein Overlay von Wanderwegen auf die Topokarte. So wie es auch einmal auf CD vertrieben wurde (als OVL-Overlay auf die Geogrid-Karte). Jetzt müsste man nur die IMG-Erzeugung unter Kontrolle haben. Insbesondere in die Erstellung von Teil-Auszügen, Filterung bestimmter Wegeklassen, Aufbereitung ... Das ist viel schwieriger als mit Rasterkarten.

  • Interessant, habe ich gar nicht mitbekommen. Allerdings stelle ich mir das genau umgekehr vor, dass die Rasterkarte immer an ist und nur fallweise mal das OSM Linien/Punktenetz darübergelegt wird. Brauche ich dann ein "<Zeichne Vektorkarte>"? Und mit beiden Buttons könnte man dann flexible auch die Hybride schalten. Ich sehe schon, ich bastele zu wenig am Glopus ...


    Das mit der flexiblen IMG-Überlagerung klingt nun wirklich interessant. Da sind vielfältige Kombinationen denkbar. Beispielsweise ein Overlay von Wanderwegen auf die Topokarte. So wie es auch einmal auf CD vertrieben wurde (als OVL-Overlay auf die Geogrid-Karte). Jetzt müsste man nur die IMG-Erzeugung unter Kontrolle haben. Insbesondere in die Erstellung von Teil-Auszügen, Filterung bestimmter Wegeklassen, Aufbereitung ... Das ist viel schwieriger als mit Rasterkarten.


    Wie Peter schon schrieb - keine halben Sachen !!!! Action = <Zeichne IMG>


    Auch mit dem Overlay über Raster im Darstellungs-Popup Punkte + Linien über Pixelkarte aktivieren.
    Dann die Reit und Wanderkarte-IMG laden und die TYP so anpassen das alles was nicht angezeigt werden soll transparent ist (funktioniert so dann super bis auf die Texteinblendungen - die kann man damit leider nicht abschalten).


    Klar kann man sich auch selber IMG's erzeugen - funktioniert im prinzip auch gut [mit mkgmap direkt]- nur bin ich bis jetzt mit dem OSM Composer (würd ich lieber verwenden) gescheitert dem Wander- / Rad-wege usw. zu entlocken - in der download IMG sind die drin , nur schaffe ich es nicht die in meine eigen IMG reinzupacken ??????


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

  • Hallo Peter,
    da ich Glopus schnell und einfach bedienen möchte, habe ich viele Funktionen auf die Hotkeys gelegt. Dies ist besonders bei Fullscreen zu empfehlen. z.B. <zeichne IMG> und <zeichne Pixelkarte> und <IMG Line>, <IMG Punke> , vergrößern verkleinern, Protocol an/aus, etc.


    Ebenso habe ich die <Kartenanzeige> auf einen Hotkey gelegt.
    Mit dem Hotkey <Kartenanzeige> wird , wenn Glopus im Vordergrund läuft, nicht auf eine andere Kartenanzeige gewechselt (im Gegensatz zum Kartensymbol in der unteren Leiste). Das ist auch gut so!
    Wenn aber Glopus im Hintergrund läuft und ich diesen Hotkey drücke, spingt die Anzeige zurück auf Glopus und auf eine neue Kartenanzeige . das ist nicht schön, da man Glopus ja nur wieder anzeigen will.


    Leider gibt es für die Funktion <weitere Ansichten> keinen Hotkey. Dies wäre aber zu empfehlen, da man dann direkt weitere Kartenansichten auswählen kann.


    Der mich störenste Aspekt ist, dass beim Vergrößern oder Verkleinern die in Fahrtrichtung ausgerichtete Karte zurück zur Nordausrichtung springt. (trotz allow 3D Move). Dies kostet leider Zeit und man verliert erstmal die Übersicht. Kann man das beheben? Beim Verschieben klappt es auch.


    Ansonsten läßt sich mit Glopus und den Möglichkeiten der IMG- und Typ-Steuerungen und auch in Verbindung mit den Pixel-Karten(+ MAC) sehr kreativ arbeiten :))



    Vielen Dank und Gruß


    SKGMX

  • Hallo


    Zitat

    Der mich störenste Aspekt ist, dass beim Vergrößern oder Verkleinern die in Fahrtrichtung ausgerichtete Karte zurück zur Nordausrichtung springt. (trotz allow 3D Move). Dies kostet leider Zeit und man verliert erstmal die Übersicht. Kann man das beheben?


    ..diesen Wunsch habe ich auch schon lange. Stöhrend ist das eben, dass auf die "Nordung" umgesprungen wird und man zunächst den Überblick verliert. Die zuletzt eingestellte Darstellungsrichtung sollte beim Zoomen und Verschieben unbedingt beibehalten werden.


    MfG
    Achim

  • Habe das selber auch beobachtet und finde die Fahrtrichtung sollte eingehalten werden. So kommt man immer wieder durcheinander. Wäre cool wenn das korrigiert werden kann.


    lg


    Danjel