RouteConverter und Glopus *.tk Files?

  • Hallo Zusammen,


    ich habe mal versucht einen Glopus *.tk File mit dem Routconverter zu lesen. Kann das sein, dass da Länge und Breite vertauscht sind? Ist *.tk ein "allgemeines Format oder ein Glopus spezifiziertes?


    Wer sollte da drehen Glopus oder RouteConverter?


    Ich möchte zuerst hier mal nachfragen, bevor man bei RouteConverter nachfragt. Ist das kompatibel zu Kompass *.tk ?


    MfG
    Achim

  • Hallo,


    ja die *.tk-Datein von Glopus entsprechen der Syntax der Kompass *.tk!


    Allerdings mußt du beim abspeichern in Glopus darauf achten das in der Zielliste der Haken bei Route gesetzt ist!
    Wenn nicht speichert Glopus die Datei im ASC-Format ab (da sind die Lat + Long vertauscht)!
    Glopus kümmert sich nicht drumm welche Endung du der Datei gibst!


    Ansonsten hatt der RouteConverter keine Probleme beim darstellen der TK und auch ASC - Dateien!


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

  • Hallo Silver


    das mit dem Haken bei Route ändert doch nur was beim GPX Export oder?


    Beim Track abspeichern *.tk ist das doch immer ASCII und ändert im *tk File nichts, oder wo ist mein Fehler?


    Was muß man tun um einen Glopus (*.tk) direkt im Routeconverter zu laden, ohne vorher über den Export nach GPX gehen zu müssen?


    MfG
    Achim


    Ps.: Zur Zeit habe ich die Vermutung,dass das RoutConverter falsch interpretiert....


    Ferner kann Glopus einen Kompass.tk File nicht "ganz" korrekt darstellen der erste Eintrag ist Länge/Breite 0,0.... liegt wohl an den anfänglichen Komentarzeilen die mit # beginnen ferner ist noch die Höhe drin. Das kommt aber in die Name Spalte. Wenn man die erste Zeile löscht ist die Darstellung ok.

  • Hallo


    ich habe gerade gesehen, dass da im RouteConverter Forum diskutiert wurde, und da gehts irgendwie durcheinander. Da ist der Christian auch verwirrt, wie er schreibt.


    Was ist nun das "RICHTIGE" Format? Jedenfalls kann ich einen Track, den ich mit der Längenmessung erstellt habe und in die Zielliste eingefügt habe (ob mit oder ohne Haken bei Route) im Routeconverter nicht laden.


    Was mache ich da falsch?


    Also ich mache keinen Export, sondern nehme die Original *.tk Datei, wie diese von Glopus abgespeichert wird.
    zB:
    48.98589,8.75310,"0"
    48.98589,8.75411,"1"
    48.98647,8.75404,"2"
    48.98683,8.75404,"3"
    ......


    Wenn das nun in Routeconverter importiert wird, ist Länge und Breite vertauscht. Das hat Silver aber irgenwann in der Diskusion mal falsch angegeben.
    Derzeit schaffe ich diesen Import eines *.tk Files in Routeconverter nicht.


    Bei einem Export der Zielliste wird ja eine V 1.0 *.gpx Datei erzeugt. Ein Import der exportierten Glopus GPX Datei in Routeconverter ist nur erfolgreich, wenn man in der Zielliste den Hake bei Route wegläßt.


    Wird diese importierte GPX Datei nun im RouteConverter als Glopus (*.tk) exportiert und wieder importiert als tk ist Breite und Länge vertauscht.



    Wird diese von Routeconverte exportierte *.tk Datei in Glopus importiert ist die OK.


    Wird diese von Routeconverte exportierte *.tk Datei einfach ins entsprechende Verzeichnis kopiert und mit Doppelklick bei den Pois in die Zielliste geladen, ist das auch ok.


    Aus meiner Sicht ist also "nur" der Import einer *.tk Datei im Routconverter fehlerhaft in dem Länge und Breite vertauscht sind.


    Eventuell könnte da aber Peter Stellung dazu nehmen, bevor man beim RouteConverter nochmals Verwirrung stiftet und den Autor nochmals nervt....



    Viele Grüsse
    Achim

  • Ich kann da nicht viel dazu schreiben. Ich habe mich seinerzeit bei dem *.ask Format nach dem POI Warner gerichtet und beim *.tk Format nach irgendeinem anderen Tool (glaube von Kompass Verlag). Das da gerade Long, Lat vertaucht war, fand ich auch nicht so toll, aber ich konnte nichts daran ändern. Einen RouteConverter gab es da nicht nicht.

  • Hallo Peter,


    das Kompass TK Format ist aber nicht "ganz" kompatibel. Dort sind wohl im Header Kommentare erlaubt, die beim Laden in die Zielliste zu Fehlern führen. Ich habe mal versucht einen Kompass *.tk Filein die Zielliste zu laden. Das geht aber ohne bearbeiten nicht. Der Header sieht etwa so aus:


    # geo-coaching GPS-Converter v1.0
    # Diese GPS-Daten sind Eigentum des Projektes geo-coaching und ausschliesslich zur privaten Verwendung besimmt. Eine kommerzielle Verwendung ist ohne Genehmigung nicht gestattet.
    # Drauradweg
    # latitude,longitude,altitude
    46.740935,12.373599,1107
    46.741009,12.37327,1107
    46.741062,12.372722,1107
    46.741303,12.372604,1107
    46.741303,12.372604,1107
    46.741432,12.37321,1107


    .....


    zum Beispiel der Drauradweg im Kompass.Tk Format von hier


    MfG
    Achim

  • Die Dateien die das Kompass Programm bei mir erstellt hat, hatten keine Kommentare.
    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Kompass später diese Kommentare eingefügt hat. Ist aber kein Problem einzubauen, dass Glopus die # Zeilen ignoriert.

  • Hallo Peter,


    vielen Dank. Ich habe auch mal das bei Routeconverter angeleiert. Der scheint automatisch ein falsches Format zu erkennen


    MfG
    Achim


    Ps: Peter bitte die Wunschliste bei einer Weiterentwicklung eventuell berücksichtigen.


    Export von der Zielliste mit dem Route Haken, so dass ein gültiges GPX erzeugt wird.


    Top Wunsch: Erweiterung der Längenmessung zu einem "kleinen" Routeneditor: :)

    - Dass man bei der Längenmessung grafisch Zwischen-Punkte einfügen,lösche und verschieben kann

  • Wenn nicht speichert Glopus die Datei im ASC-Format ab (da sind die Lat + Long vertauscht)!
    Glopus kümmert sich nicht drumm welche Endung du der Datei gibst!

    Das Problem hatte ich auch bei manchen Zwischenformaten. Dazu hab ich mir ein kleines Programm gebastelt (in geotools.zip), das die long/lat-Werte in einem CSV vertauscht. TK ist im Prinzip ein CSV-Format.


    Syntax: csvswapll.exe < in.csv > out.csv
    CSV: longitude,latitude,"text"
    swap longitude <-> latitude entry


    Das Pipelining war so gewollt, um es in andere Scripts einzubetten zu können, à la
    "cat koordinatenquelle.tk | regionalfilter meinumfeld.ovl | csvswapll | csv2kml | showgoogle"

  • Wenn man aus Glopus die Zielliste als .asc Datei speichert dann ist das
    Format: Länge,Breite, Kommentar


    Speichert man die Zielliste als .tk dann ist das
    Format: Breite,Länge,Kommentar


    Also z.B als Testroute.asc speichern und schon wird es im RouteConverter auch richtig angezeigt


    ! Zielliste "speichern unter" und nicht Export wählen !
    Gruß
    Hbr

  • Hallo


    das mit dem Speichern unter... mit/ohne Route Haken ist eine Sache. Ich meine die TK Dateien die erzeugt werden wenn man die Zielliste mit dem S Buton im GlopusFormat (?) speichert. Man Könnte so die Standard TK Dateien ohne konvertieren im Routeconverter einlesen und müßte die nicht doppelt führen, was ja mit Datei==> Zielliste speichern unter... der Fall ist. Der Export von Routeconverter geht ja und ist kompatibel.


    Es besteht doch die Chance dass, das dann durchgängig ist.......oder liege ich da falsch?


    MfG
    Achim


    Ps:

    Zitat

    Also z.B als Testroute.asc speichern und schon wird es im RouteConverter auch richtig angezeigt


    ..da wird aber dann Garmin POI Database (*.xcsv) das zwar geht, aber das ist nicht Sinn der Sache. Ich möcht beim Routeconverter Glopus (*.tk) wählen können und einen Standard-Glopus-TK File laden können.

  • Hallo


    Zitat

    Falls Du Kontakt zum Glopus-Autoren hast und ihn zu einer Änderung bewegen könntest wäre das Klasse! Und wahrscheinlich als dasselbe bei Garmin zu erreichen...



    eventuell kann da Peter was zur klärung beitragen ;) Diskusion hier


    MfG
    Achim

  • Hallo


    ich habe das noch im Routeconverter Forum ergänzt und begründet:


    Zitat

    Hallo Christian,



    eine Änderung des Stamdard-Glopus-TK Formats ist sicherlich nicht sinnvoll, nur dass Routeconverter das Format "automatisch" erkennen kann! Die alten TK Files wären unbrauchbar oder müßten konvertiert werden.


    MfG
    Achim

  • Das mit Kommentar wäre kein TK-Format. Das Format kommt vom Kompass-Verlag/Kartenprogramm. Dort gibt es die zwei Formen
    Breite,Länge,Höhe
    oder
    Breite,Länge


    Es ist nichts dagegen einzuwenden, andere CSV-Formate zu defnieren, nur sollte man die dann nicht Kompass TK nennen. Bei Glopus werden die Datenformate leider nirgendwo nachlesbar definiert. Ich musste auch schon manchmal rätseln und aus Beispielen lernen. Gerade bei so wichtigen Austauschformaten erwarte ich eine saubere Definition. Viele GPS-Formate sind im Gpsbabel-Verzeichnis festgelegt (*.style files). Da habe ich mir auch ein paar Glopus-Spezialitäten hinzudefiniert. Generell würde ich beiden Programmautoren empfehlen, sich möglichst an das Kompass-Original anzupassen und nicht an umfrisierten "Standards" anderer Programme.


    p.s. ich hab auch öfters gesehen, dass Programme sensibel darauf reagieren, ob zwischen den Kommas noch Whitespaces sind, wie die Nachkommastellen formatiert sind oder ob der Zeilenvorschub CR oder CR-LF ist. Das ist natürlich Murks. Ein Programm sollte das alles schlucken (in C mit scanf leicht umzusetzen). Auch von einer Standarderkennung anhand solcher Merkmale würde ich schwer abraten, weil u.U. Standards auch von anderen Programmen geschrieben werden, die evtl. die Zahlen leicht anders formatieren. Notfalls müssen ähnliche Standards it identischen Dateiendungen eben im Import/Exportmenü manuell unterschieden werden.