Beiträge von routeconverter


    Aber auf 2 Geräten geht es und 1 x nicht, dann kann der Fehler nur am Gerät und nicht am RouteConverter liegen.


    Es könnte auch an der Kartenkennung liegen. Liegen alle Punkte östlich von 27 Grad westlicher Länge, dann verwendet RouteConverter das Kartenkürzel DEU. Ist diese Karte auf dem Gerät nicht installiert könnte es Probleme geben.



    Im Routekonverter wird bei den gesetzten Wegpunkten das Land richtig angeben. Z. B. beim Ort Annecy, Frankreich.
    Bei der Ortsliste im Navigon ist dies genauso richtig bei den .Freshroute Dateien.
    Bei der gleichen Route, gespeichert, exportiert und aufgerufen als .route-Datei steht dann aber in der Liste Annecy Frankreich und dahinter noch einmal Deutschland.


    Die Ursache ist das o.a. Kartenkürzel, das in die .route-Datei kodiert ist. Navigon scheint das für die Anzeige heranzuziehen, nicht jedoch für die Routenberechnung. Lasse ich es weg, werden die .route-Dateien nicht mehr gelesen. Du kannst ausprobieren, die neueste Vorabversion herunterzuladen und dann in der Registry ein anderes Kürzel zu setzen:


    [HKEY_CURRENT_USER\Software\JavaSoft\Prefs\slash\navigation\nmn]
    "navigon/Route/Map/Name"="FRA"



    Die Karte ist richtig, der Routenverlauf ist richtig, nur die zwei Länderangeben sind nicht zu erklären.
    Christian ist das so OK und welche Bewandtnis hat dies.


    Schön ist es nicht, aber ich hoffe, eine Erklärung?

    Ich kann es ja fast nicht glauben. Mit jeder neuen Softwareversion bei Navigon ändern sich die internen Algorithmen so, dass eine Routendatei der Vorversion nicht mehr zu lesen ist. Was soll dass?


    Das frage ich mich auch. Vielleicht beauftragen die immer beim Outsourcing immer andere Entwicklungsteams und machen keine Vorgaben?


    Christian Pesch, falls Du mitliest, hast Du die Möglichkeit irgendwie abzuprüfen, ob MN8 wieder ein neues Dateiformat für Routen benötigt.


    Das sieht nach Euren Erfahrungen ja so aus. Ich besitze kein MN8 oder Zugang dazu und benötige zumindest Beispieldateien, die mit MN8 erstellt wurden, um zu sehen, wie das Dateiformat nun aussieht.


    Wenn jemand testen möchte, dann könnte er das neue "Navigon Navigator 7 Route (*.route)" Format in den Vorabversionen von RouteConverter ausprobieren - eventuell wird das noch von MN8 gelesen.

    Warum kann es nicht so funktionieren wie bei Google Maps ?
    Ist das denn so schwer? Oder hat Google da ein Patent auf dieses Verfahren?

    Den Grund hast Du schon genannt: es ist gar nicht so einfach. Dahin, wo Google Maps ist, möchte ich mit RouteConverter auch. Vielleicht finden sich ja helfenden Hände, dann könnte es schneller gehen?

    Die Höhe kannst Du zwar von RouteConverter per rechtem Mausclick je Position hinzufügen (je nach dem etwas mühselig...), aber ich habe auf die Schnelle keine Funktion zur Übernahme der Höhen aller Punkte gefunden.


    Und zur Geschwindigkeit auch nix... :(

    "Je nachdem etwas mühselig" - wenn Du alle Position mit Strg-A markierst, fällt das bei RouteConverter deutlich leichter. Dann über das Kontextmenü die Höheninformationen für alle Positionen abrufen und die Geschwindigkeit berechnen lassen. Sind 3 Schritte... 8)

    Zitat

    Original von vo8kdc
    Schau auch im Routenconverter wieviele Wegpunkte/Zwischenziehle gesetzt sind,wenn das mehr als 50 sind schafft das Navi die Routenberechnung oft nicht mehr.


    Hallo fuzzi,


    das ist bei TomToms nicht anders, die haben ein hartes Limit von 48 Positionen und brauchen mit zunehmender Positionszahl deutlich mehr Zeit. Gibt es bei GoPal ein hartes Limit?

    Zitat

    Original von RoadZilla
    Im Header steht jetzt drin

    XML
    1. <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>


    Ich habe aber noch nicht getestet, ob Navigons derartige Files korrekt einlesen und dann auch mit Umlauten usw. zurechtkommen.


    RouteConverter schreibt


    XML
    1. <?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1" standalone="yes"?>


    und dann alles in ISO-8859-1 kodiert. Mehrere Navigon-Nutzer haben bestätigt, daß das auch mit Umlauten funktioniert.

    Zitat

    Original von RoadZilla
    Es wurde also nach jedem Zeichen noch ein Hex-00 angehängt, was zumindest meinem Navigon 2310 nicht geschmeckt hat.


    Der Hintergrund dafür ist, daß das Freshroute Format XML in ISO-8859-1 kodiert enthält, während Benoît UTF-16 schreibt (aber nicht korrekt in der XML Declaration auszeichnet). Das ist bei GPX und KML auch lange so gewesen...


    Zitat

    Original von RoadZilla
    Wenngleich ich zugebe, damit tatsächlich eher zu konvertieren und mit dem ITNConv schön bequem wie in Google Maps Routen zu planen.


    Übrigens versuche ich mit jeder RouteConverter-Version das Planen von Routen zu verbessern (auch um mir selbst das Leben einfacher zu machen). Die aktuelle Vorabversion z.B. zoomt und scrollt angenehmer und bietet ein Höhenprofil.

    Zitat

    Original von Mike Sierra
    Und die Alternative, der Routeconverter (v1.29) verweigert das Einlesen von MN7-ROUTE-Dateien überhaupt.


    Hab' ich da was übersehen?


    Das ist korrekt. RouteConverter kann derzeit nur mit .freshroute-Dateien umgehen. Die .route-Dateien sind eigentlich eine SQLite-Datenbankdatei mit ein paar Daten vorne dran. Schwierig zu lesen und noch schwieriger zu schreiben... X(

    Zitat

    Original von raischu
    Danke für den Tip und das tolle Programm, habs gleich ausprobiert funktioniert erstklassig. :D


    Freut mich.


    Zitat

    Original von raischu
    Noch eine Frage bzw Anregung ist es auch möglich die erstellte Tour in Deinem Programm "abzufliegen", wie es auch in Google Earth möglich ist?


    Nein, das ist nicht möglich. Wozu willst Du das wo das mit Google Earth doch auch funktioniert?

    Zitat

    Original von ce-Martin
    Bezüglich dem Klicktel-Routenplaner habe ich keine weiteren Informationen o. Dokumentationen, ich kann nur eine beliebige Route exportieren.


    Hallo ce-Martin,


    auch wenn Du nun inzwischen eine andere Software zum Routenplanen benutzt: Die aktuelle Vorabversion 1.23.24 kann klickTel Routen lesen und schreiben. Vielleicht mag ja jemand testen und berichten, ob es für ihn klappt?