Stocken bei Kreuzungen und Gabelungen

  • Ich bin bisher TomTom auf PDA oder als PNA gewohnt. Habe mir jetzt mal die Lite-Version gezogen und festgestellt, dass beim Fahren über GPS die Position super angezeigt wird, ABER:


    Beim Abbiegen oder an Gabelungen bleibt der Positionsanzeiger stehen und "wartet" anscheinend, wo man hinfährt. Erst nach 20-30 Metern ist dann die Position wieder korrekt und fließt weiter.


    Ist das für Navigon normal? Bei TomTom wird das sofort angezeigt, wo man sich befindet.


    Ist das bei der Vollversion auch so?

  • Mein S und das ohne im realen Betrieb einen Wimpernschlag Unterschied
    Ist zu vernachlaessigen kurzer Blick auf das Display in der Hamahalterung
    vorne an der Scheibe und gut ist.Ach ja fahre nur in 2D weil das der natuerlichen Kartenansicht entspricht.


    Gruß

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Handy Halterung am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Hi, es geht hier nicht um einen Wimpernschlag, sondern ca. 20-30 Meter, nach denen man erst wieder an der korrekten Position angezeigt wird. So lange steht der Anzeiger vor der Kreuzung und "wartet", wo man lang fährt. (so scheint es)


    Ansonsten ist die Kartenführung ja völlig ruckelfrei. Gefühlte 30 fps :-D


    Also Frage an die User: Zeigt er immer die Position korrekt an, auch wenn ihr abgebogen seid?


    Mein TomTom PNA macht das jedenfalls so. Nur der Navigator in der LITE-Version nicht. Daher noch mal die Frage: Ist das ein "LITE"-Problem, ist das eine Navigon-Eigenschaft oder woran kann es liegen?

  • das scheint wohl am Demomodus zu liegen live und im Auto im routing Modus klappt es gut bis sehr gut.


    Gruß

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Handy Halterung am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Zitat

    Original von Cerebrum
    ...Ist das für Navigon normal? ...


    Nein, das ist nicht normal für Navigon.

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Zitat

    Original von tourenfahrer55
    das scheint wohl am Demomodus zu liegen live und im Auto im routing Modus klappt es gut bis sehr gut.


    Gruß


    Es ist kein Demomodus, ich lasse nur die Karte beim Fahren mitlaufen. Könnte das jemand mal prüfen?


    Wenn es bei der Navigation nicht ist, beruhigt das ja schon etwas. Aber im Vergleich zu Maps, die auch völlig smooth scrollt, wenn die Karte nur mitgeführt wird, finde ich das bei Navigon schon etwas seltsam und nicht gerade überzeugend.


    Leider kann man ja die Navigation mit der Liteversion nicht testen. Aber wenn das bei der Kartendarstellung so stockt, dann ist ja nicht gerade die beste Werbung für ein Produkt.


    Falls Navigon hier mitlesen sollte: Bitte Nachbessern :-)

  • Guten Morgen,


    bei mir läuft die Navigation selber auch flüssig bis auf die kleineren Probleme wie ab und an mal "neben" der Routenstrecke zu sein für ein paar Sekunden, auch die Neuberechnung beim Verlassen einer Route geht sehr schnell.


    ABER:
    ich habe genau denselben Fehler bemerkt, nach jedem Abbiegen dauert es gefühlte 3-5 Sekunden bis Navigon wieder die aktuelle Position richtig anzeigt, vorher "steht" es an der Kreuzung.


    Problematisch wird das vor allem dann wenn man kurz hintereinander abbiegen müsste.

    Gruß
    fonya


    __________________________________________________________________________
    Asus MyPal A 636, Transcend 4GB 150X + 2GB 150X SD-Karte, Krusell Ledertasche kr-017, Brando Displayfolie Ultra Clear

  • Wenn die Karte beim Fahren nur angezeigt wird (ohne Navigation), ist das ein ganz normales Verhalten (und auch bei Navigon typisch).


    Die aktuelle GPS-Position wird nur jede Sekunde aktualisiert und dann auf der Karte angezeigt - in der Sekunde bist Du aber schon wieder ein paar Meter gefahren.


    Bei der Navigation selbst wird interpoliert - da wird die Karte mehrmals pro Sekunde "aktualisiert" anhand der von Dir geplanten Route.


    Das erkennst Du auch daran, wenn Du während der Navigation spontan entgegen der vorgegebenen Route abbiegst und der Positionspfeil erst einmal geradeaus weiter fährt.

  • Zitat

    Original von technikfan


    Die Positionierung spielt wohl dabei auch eine Rolle.


    GPS Signal kommt von oben je tiefer das Gerät ohne externe Antenne im Auto versenkt ist um so schlechter der Empfang, also nahe an die Scheibe und schon wird alles gut .


    Gruss

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Handy Halterung am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten