Probleme mit TMC (Suchlaufmodus ?)

  • OT:

    Von einer funktionierenden "Sekretaerin" erwarte ich, dass 20% der an mich gerichteten Mails nicht bei mir ankommen, sondern direkt an die zustaendigen Referenten umgeleitet werden. U.a. dafuer bekommt die ihr Geld und nennt sich Assistentin der Geschaeftsleitung.

    Na gut, daß da jeder Mensch anders tickt, was wäre die Welt sonst auch langweilig ;)


    Wenn mein Sekretär ( 8) ) Mails oder Briefe, die an mich gerichtet sind, "unterschlagen" würde, gäbe es extrem viel Ärger! Das würde der nur einmal machen!


    Wenn ich meine eMail Adresse bekannt mache und Nachrichten dann nicht durchgestellt bekomme, warum veröffentliche ich dann meine eMail Adresse? Jemand (Vorstand/GF o.ä.) wer das allerdings so handhabt (nicht lesen, aber Adresse bekannt geben), der sollte sich mal über den Sinn seines Tuns Gedanken machen!


    OT zuende :)



    VG
    Sabine

  • Wenn ich meine eMail Adresse bekannt mache und Nachrichten dann nicht durchgestellt bekomme, warum veröffentliche ich dann meine eMail Adresse? Jemand


    Damit im Kunden der Eindruck erweckt wird, dass er direkt mit dem Vorstand kommuniziert? :thumbsup:


    Sorry, aber ich muss immer noch schmunzeln, dass Du allen Ernstes glaubst..... :D :D

    Navigation über Festeinbau (seit 2022 TomTom) und natürlich mit POIbase auf Smartphone via BT aufs Auto (Qashqai Akari).


  • Sorry, aber ich muss immer noch schmunzeln, dass Du allen Ernstes glaubst..... :D :D

    Moin Michi,


    vertue Dich mal nicht ... Es geht wesentlich mehr Info an die Vorstände / GFs, als Du glaubst! Aber vermute ruhig weiter so, daß sie es nicht mitbekommen würden, ist schon ok :thumbsup: Ich wünsche Dir, daß Du niemals in die Situation kommst, in der Dich dein oberster Chef zum Gespräch bittet aufgrund einer Mail/Brief, die er ja angeblich nie liest ...


    Was natürlich seltsam ist, daß bei Mails an den CC niemand oder kaum wer sich rührt und man nur seltsame Antworten bekommt und dann schreibt man einmal ne Mail an den Vorstand von Navigon und prompt bekommt man innerhalb von fünf Tagen Antwort ... Ebenso bei Briefen (also die altmodische Variante, mit Papier und Briefmarke).


    Aber alles in allem doch schön, daß ich Dich zum schmunzeln gebracht habe :thumbup:



    VG
    Sabine

  • lustig....


    Ich denke, es kommt hier u.a. massiv auf die größe der Firma an. wer glaubt, z.b. an Peter Löscher von Siemens oder Josef Ackermann von der Deutschen Bank schreiben zu können und diese würden die Mails dann auch direkt und selbst und ausschließlich selbst lesen, der ist auf dem Holzweg. Und dabei braucht man hier noch nichtmal die Mailadressen veröffentlichen, die kann man sicher zusammenreimen.


    Hier ist es mit Sicherheit so, dass diese Mails gefiltert werden, und auch "Vorstandsantworten" von den entsprechenden Referenten/Assistenten etc. kommen. Es wird hier eine Linie abgestimmt und entsprechend wird geantwortet.
    Je nach Inhalt der Mails, wird selbiger dann natürlich durchaus der betreffenden Person zur Kenntnis gebracht.


    Je kleiner die Firma wird, desto anders mag das Bild aussehen. Ich selbst habe einige Jahre den Job es persönlichen Assistenten für CEO und COO ausgeübt. Hier war das Verfahren "stufig". Die Sekretärin hat schon alles, was wirklich belanglos war, gefiltert (Werbemails, Terminanfragen.....), diese Mails wurde gekennzeichnet und abgelegt. CEO oder COO konnten Sie lesen, mussten aber nicht. Die zweite Kategorie waren kritische und brisante Mails, die blieben im Eingang stehen und wurden selbst bearbeitet. Alles andere, auch was nicht durch die Sekretärin beurteilt werden konnte, wurde durch mich gescannt, bewertet und z.B. eine Info, teilweise schon eine Antwort vorbereitet. In 90% der Fälle wurden diese Vorbereiteten Antworten dann abgenickt, also de facto nicht vom CEO selbst geschrieben. Er wusste natürlich über alles Bescheid.

  • Ich habe mein Navigon 4500 schon zweimal zum Richten eingeschickt und zweimal dieselbe Antwort gekriegt.
    Navi überprüft alles i.O. usw. Ich werde es kein drittes Mal einschicken und auf dieselbe arrogante Antwort warten. Meiner Meinung nach interessiert es Navigon überhaupt nicht. Das der Endverbraucher mit seinem 250.00€ teureren Navi Probleme hat.
    Denn das Geld haben die ja schon.

  • Hy


    4350max Anfang Dez.09 gekauft über einen bekannten Online-Shop.
    Wusste bis dato nicht, dass eine 2 Gb Speicher, zusätzlich zum Flashspeicher, dabei ist .


    Gerät fast in der Mitte der Frontscheibe angebracht und Lade-/TMC-kabel verlief nach unten. TMC-Empfang sehr unbefriedigend. Bei 35 km Fahrt zur Firma nur einmal kurz TMC-Empfang. Konnten aber keine Meldungen geladen werden.
    Kaufte dann Premium-TMC und trennte TMC-Antenne mit dem Ladekabel. TMC-Antenne vorn am Amaturenbrett gelegt. Nun wurden endlich mal mehr wie ein Sender ausgemacht, aber meistens wurde der Sendername nicht angezeigt. Aufgrund der Frequenz, wusste ich, es war ein starker Regionalsender (Radio 7). Ergebnis war aber nur ausreichend. Empfang bei 35 km Fahrt, ab und zu und nur kurz.


    Gestern kam ich endlich mal auf die Idee, Navi-gerät an einem anderen Platz zu setzen und TMC-Kabel anders zu verlegen.
    Gerät links vom Lenkrad (A-Säule) an die Frontscheibe geklatscht und TMC-Kabel (an der A-Säule entlang) hochgelegt, Richtung Dachhimmel.
    Heutiger Testfahrt ergab -->trotz Schneefall, dass ich nun viel öfters TMC-Empfang habe und endlich auch mehrere Verkehrsmeldungen erhalte. Dies reicht mir, da ich am Rande der schwäbischen Alb wohne und hier viele Täler gibt. TMC-Kabel ist fast nicht zu sehen, da dies an der Verkleidung der A-Säule entlang läuft. Gegenüber vorher, ein grosser Unterschied. Würde die Note 2,5 nun vergeben.
    Bräuchte ich die Verkehrsmeldungen öfters/dringender, dann wäre mein nächster und letzter Schritt ein Y-Adapter gewesen für den Anschluss an die Aussenantenne vom Auto.
    Ich fahre einen Opel-Astra H.


    Nun wird ein Langzeittest von mehreren Tagen und andere Strecken zeigen, ob dies so bleibt oder doch noch ca. 50 Euro für solch einen Adapter ausgegeben werden muss.
    Möchte noch erwähnen, dass dieses Gerät ständig mit Strom, im Auto, versorgt wird. Daher ist sicherlich der Sat-fix, beim einschalten, schnell.


    Frage:
    Werden die gefundenen Sender vom 4350max gespeichert, damit er diese Frequenzen erst abfragt/sucht ?

    2 Mal editiert, zuletzt von Surfmichel () aus folgendem Grund: Frage hinzugefügt

  • Nach Update auf MAP Q4 funktioniert TMC nicht mehr.
    Auslieferunszustand war mit Q1 - TMC EMpfang Ok, Sender werden angezeigt
    Nach Update auf Q3: TMC funtinoniert aber Sender werden nicht angezeigt
    Update auf Q4 : TMC funktioniert nicht mehr !
    Downgrad auf Q1 - alles wieder ok


    Anruf bei Navigon: ohne Lösung - werden sich wohl erst im neuen Jahr bei mir melden sagte der Mitarbeiter der Hotline


    Hatte noch jemand das Problem ? und eventuell sogar eine Lösung :)


    Gruß
    Hbr

  • Eben mal News zum TMC Problem: Habe mir das Y-Kabel von Ge-tectronic besorgt. Eingebaut angeschlossen und was soll ich sagen nach 30 Sekunden hatte ich schon 11 TMC Pro Meldungen. Damit ist wohl bewiesen das es nur an schlechter Hardware Seitens Navigon liegen kann. Oder was meint ihr dazu?

  • Hy


    An der Hardware, denke ich, wird es nicht liegen, weil du sonst auch mit Y-Adapter Probleme gehabt hättest.
    Es lag wohl eher am schlechten Empfang. Da kann die 4350max nichts für.


    Mir persönlich reicht der Empfang erstmal, welchen ich habe. Ich bin nicht täglich oder beruflich auf TMC-Meldungen angewiesen.
    Mein Interesse gilt eher der Freisprecheinrichtung für Handy und die Navigation im ländlichen Bereich. Dies kann das Navi-Gerät gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Surfmichel () aus folgendem Grund: Überschrift zugefügt

  • Computerbild testet die Navigationsgeräte immer sehr ausführlich. Auch die Empfindlichkeit des Tuners wird getestet. Hierbei fällt auf, dass die Navigons meist schlechter als die Konkurrenz sind, was den TMC Empfang betrifft. Die Navigation selbst ist meistens die Beste im Test!
    Nehmen wir z.B. den Test aus Ausgabe 14/2009.
    Das 4310max hat eine Empfindlichkeit von 52 dBµV.
    Die Werte der getesteten Konkurrenten:
    Falk F8 2nd Edition: 48 dBµV
    Garmin Nüvi 765T: 43 dBµV
    Becker Z205: 52 dBµV
    Blaupunkt TravelPilot 500: 54 dBµV
    Garmin Nüvi 255WT: 46 dBµV
    Falk M4 2nd Edition: 46 dBµV
    HansHans XL IQ Routes Edition Europe Traffic: 48 dBµV
    Becker Z103: 56 dBµV
    HansHans One IQ Routes Edition Europe Traffic: 46 dBµV
    Merian Scout C_Navigator: 54 dBµV


    Wie man sieht ist der Großteil der Geräte empfindlicher als das Navigon.
    Bedenken muss man auch, dass die Antenne des Navigons durch Kombination mit dem Ladekabel von der Windschutzscheibe weggeht, was nochmals einen schlechteren Empfang bedingt.
    Die Maßeinheit dB ist logarithmisch, d.h. 3 dB mehr bedeuten doppelte Empfangsstärke, 6 dB 4fache und 10 dB 10fache, d.h. das Garmin Nüvi 765T mit 43 dBµV braucht fast nur 1/10 der Signalstärke, die das Navigon braucht um Meldungen anzuzeigen.
    TMCPro sollte nochmals höhere Signalstärken benötigen aufgrund der höheren Datenübertragungsrate, da bin ich mir aber nicht ganz sicher.

    2 Mal editiert, zuletzt von Leckeressen ()

  • Danke für diese Werte.


    Nach den aufgezeigten Zahlen/Werten, ist evtl. wohl doch minderwertigeres TMC-Modul (gegenüber einiger Konkurrenten) verbaut :huh:
    Hätte ich nicht gedacht, bei den Preisen dieses Gerätes.
    Dazu kommt dann noch, dass knapp 60 Euro (Y-Adapter + Zusatzadapter für FAKRA) zusätzlich ausgegeben werden muss, wenn man TMC
    bestmöglich ausschöpfen möchte an meiniger Begebenheiten.


    Micha


    *Schöne und besinnliche Weihnachten 2009 wünsche *

    Einmal editiert, zuletzt von Surfmichel ()

  • In diversen Testberichten und Meinungen von bereits gekauften Navigon 4310 und 4350 max wird überdeutlich immer wieder darauf hingewiesen das der TMC Empfang grotten schlecht ist.


    Es gibt genügend Geräte von anderenHerstellern die dieses Problem nicht haben.


    Daher finde ich es völlig unverständlich warum immer wieder diese Navigon Geräte gekauft werden und sich hinterher hier beschwert wird!


    Die Geräte 4310 und 4350 sind nun mal in der Hinsicht völlig unbrauchbar!


    Entweder die Vorgänger kaufen oder noch höherwertige Geräte wenn es unbedingt Navigon sein muss :D


    Aber wie gesagt es gibt genügend andere Hersteller ;) OHNE TMC Problem.

  • Zitat

    Entweder die Vorgänger kaufen oder noch höherwertige Geräte wenn es unbedingt Navigon sein muss

    Einer der Vorgänger, das 2210max hatte auch nur 51 dBµV als Empfindlichkeit, gerade mal 1 dBµV besseren Empfang als das 4310max. Die Navigons scheinen generell schlechten Empfang zu haben. Das 7210 hatte sogar 59 dBμV/m. Nochmal 7 dBμV/m schlechter als das 4310max.