Vergleich GoPal 4.1 vs. 4.5.2 vs. 4.6

  • Zitat

    Original von PetraFS


    Nun, ist - wie auch dein Post - reine Spekulation, aber ich glaube kaum !


    Klar, jede Aussage über die Zukunft kann nur Spekulatius sein, aber Spekulatius ist lecker.


    Zitat

    Original von PetraFS
    Es wird immer PNAs und PDAs, Handhelds usw geben und die werden inkompatibel sein ! Jeder wird sein Süppchen kochen und das wird so bleiben.


    Als ich mit Computern anfing, gab es auch noch

    • Schneider/Amstrad CPC
    • KC85
    • KC87
    • KC compact von VEB Wilhelm Pieck Mühlhausen (DDR)
    • Sinclair Spectrum
    • Commodore Plus 4
    • Commodore C16
    • Commodore C64
    • Commodore C128
    • Atari XE
    • Tatung Einstein


    und die waren alle wunderbar inkompatibel, teilweise sogar zu ihren Vorgängern oder Nachfolgern. Es gab im Ostblock Nachbauten des Spectrum und der KC compact war ein Nachbau des Amstrad CPC, aber das war's dann auch.
    Was ist heute noch von der o.g. Soße übrig? Nix.


    Heute meint man mit PC nicht mehr irgendeinen Rechner, der autark auf dem Schreibtisch (auch dem heimischen) steht, sondern einen IBM-kompatiblen PC.
    Und die werden durch zunehmende Minituriasierung immer kleiner und durch Massenproduktion dabei auch noch billiger.
    Mein Core2Quad mit 3 Terabyte Festplattenspeicher und 4 GByte RAM kostete mich nur noch die Hälfte dessen, was mein 386DX33 mit 8MByte RAM und 120MBytes Festplattenspeicher gekostet hat und die Leistung ist nicht nur absolut höher, sondern auch in Relation zum Stand der Technik.


    Längst ist es für den Endanwender problemlos möglich und bezahlbar, statt einem DVD-Player/-Recorder oder Sat/Kabel-Receiver einen Mikro-PC mit Linux oder Windows aufzubauen.


    Was sollte mich davon abhalten, RC-Win auf einem EeePC zu installieren?
    8,9" wären perfekt.
    Das sieht dann als Navi erstmal seltsam aus, wegen der Tastatur, aber ich wüsste nicht, was die PC-Hersteller davon abhalten sollte, früher oder später vergleichbare Geräte mit ausklappbarer oder sonstwie versenkbarer Tastatur und Touchscreen auf den Markt zu bringen.


    Zitat

    Original von PetraFS
    Ich arbeite im KFZ-Gewerbe (Audi) und weiß wie der KAUFMÄNNISCHE Hase läuft. Mit nichts auf dieser schönen Welt ist mehr Geld verdient als mit Inkompatibilität ! Schlecht für uns, gut für die Aktien.


    Klar können die bekannten Namen wie Navigon, etc. pp. erstmal schmollen und keine Versionen der Software rausbringen, die auf normalem Windows laufen. Aber wo ein Markt ist, findet sich auch immer ein A.... der aus der Phalanx ausschert und dort Geld verdienen will.
    RC-Win, das wie GoPal eine StreetDirector OEM-Version ist, ist ja nur ein Beispiel. Ralf25 hat ja schon auf Sygic verwiesen.
    Und... huch... was ist das:
    CarPC mit Windows XP Pro für den DIN-Schacht
    Na sowas.
    1189 EUR... naja, daher auch die 2 Jahre.


    Zitat

    Original von PetraFS
    Kauf dir doch heutzutage ein stinknormales Autoradio...


    Wo soll das Problem sein?
    Beim Kaufen des Radios? Amazon MarketPlace hat soviele davon, daß sie die schon verkaufen müssen.
    Oder spielst Du darauf an, daß die Taiwanesen irgendwann keine Lust mehr haben könnten, Adapterrahmen - um Eure kranken Schachtformate auf DIN-Format zu bringen - zu bauen?
    Die verdienen damit Geld...
    Einbaurahmen & Radioblenden

  • Zitat

    Original von SpaceRat
    Als ich mit Computern anfing, gab es auch noch


    • Schneider/Amstrad CPC
    • KC85
    • KC87
    • KC compact von VEB Wilhelm Pieck Mühlhausen (DDR)
    • Sinclair Spectrum
    • Commodore Plus 4
    • Commodore C16
    • Commodore C64
    • Commodore C128
    • Atari XE
    • Tatung Einstein


    und die waren alle wunderbar inkompatibel, teilweise sogar zu ihren Vorgängern oder Nachfolgern. Es gab im Ostblock Nachbauten des Spectrum und der KC compact war ein Nachbau des Amstrad CPC, aber das war's dann auch.


    Naja, Du bist also noch ziemlich jung, habe mit dem VC20 (der erste damalige "VolksComputer") angefangen und während meiner Ausbildungszeit nebenher Kohle gemacht indem ich Kopierrechte verschiedener Programme , geschrieben in 6502-Maschinensprache an Firmen verkauft habe. Da damals viele gute Computer auf Basis des 6502 liefen (zumindest die Commodore-Rechner damals) war eigentlich sehr viel kompatibel. Einzig die damals wirklich weitreichende Harware war ein Problem. Als ich meinen ersten C64 hatte habe ich auch da noch ein paar Proggies vertickt bevor ich dann keine Lust mehr hatte.


    Zitat

    Original von SpaceRat
    Mein Core2Quad mit 3 Terabyte Festplattenspeicher und 4 GByte RAM kostete mich nur noch die Hälfte dessen, was mein 386DX33 mit 8MByte RAM und 120MBytes Festplattenspeicher gekostet hat und die Leistung ist nicht nur absolut höher, sondern auch in Relation zum Stand der Technik.


    Jop, mein erster VC20 kostete damals exclusive Floppy 800 D-Mark. Floppy war genauso teuer, die Datasette hat "nur" 150 Mark gekostet. Hab mir das Ding mit Datasette geholt, obwohl ich dafür mehr als 3 Monatslöhne (als Azubi) berappen mußte. Damals hatte so ein Ding noch 3,5 KB 8-Bit-Arbeitsspeicher, von denen gleich 512 Byte als Grafikspeicher weggegangen sind, kein eingebautes Laufwerk oder Festplatte und war neueste Technik. War richtig stolz drauf... läuft heute noch wobei ich irgendwann ein anderes Netzteil gebastelt habe mit externer Spannungsstabilisierung weil das Ding immer mal wieder überhitzte.


    Meine erste Festplatte war neueste Technik, hatte doppelte Bauhöhe und ganze 20 MB ! Hammer-Teil !!! Läuft sogar heute noch, hab das System vor ca einem halben Jahr getestet.


    Heute tippe ich auf einem von zwei gigabit-netzwerkverknüpften Athlon 64 @ 6600+ mit insgesamt 4 Terra und bin nichtmal stolz drauf. So ein Ding kommt mit etwas know-how auf gerademal 120 (wenn man die HDs und den Arbeitsspeicher nicht berechnet).


    Zitat

    Original von SpaceRat
    Oder spielst Du darauf an, daß die Taiwanesen irgendwann keine Lust mehr haben könnten, Adapterrahmen - um Eure kranken Schachtformate auf DIN-Format zu bringen - zu bauen?


    Quatsch - Kleinbürgertum !!! Rahmen, Hardware - WER hat den davor noch Respekt ?? Kann ja jeder Hobbynagler am Schraubstock mit ner Schrubfeile zurechtzimmern! Nein, viel besser, das echte Erfolgsrezept liegt in der Software und der Elektronik. Fernspeisung, Codierung und Komponentenschutz, verknüpfte über Zugriffcodes geschützte Systeme sind die wahren Gegner des Hobbytechnikers ! ... Rahmen ... da gibts ein pfffüüüh von der schwarzen Ente ...


    Außerdem hört sich dein Text an als wenn Du wirklich annehmen würdest ich wäre stolz auf irgendeines dieser Dinge die lediglich selektieren WO Du gekauft hast und bei WEM. Glaub mir, Du liegst also wirklich sowas von extrem falsch ... also richtig ahnungslos ...


    Ich sag doch: Ich kenne das kaufmännische Denken, also weit hinter der selbstgebastelten Radioblende. Ist wie naja - Medion zB ... kaufst Du Navi, brauchst keine Karte, kaufst wenn zu alt neues Navi. Und nun, SpaceRat, was tust Du gegen alternde Karten ? Rahmen für neue Karten basteln ? Am Schraubstock ?


    Nö...


    Kaufst Du neues Navi - wie vorgesehen ...


    Ist Marktforschung nicht etwas .. ääh .. wunderbares ??


    Wünsche gute N8 - nix für ungut.


    Grüßle, Petra.

    .
    Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von PetraFS ()

  • Zitat

    Original von PetraFS


    Naja, Du bist also noch ziemlich jung,


    Ist relativ.
    So alt wie ich aussehe, kann ich schon gar nicht mehr werden.


    Zitat

    Original von PetraFS
    Jop, mein erster VC20 kostete damals exclusive Floppy 800 D-Mark. Floppy war genauso teuer, die Datasette hat "nur" 150 Mark gekostet. Hab mir das Ding mit Datasette geholt, obwohl ich dafür mehr als 3 Monatslöhne (als Azubi) berappen mußte. Damals hatte so ein Ding noch 3,5 KB 8-Bit-Arbeitsspeicher, von denen gleich 512 Byte als Grafikspeicher weggegangen sind, kein eingebautes Laufwerk oder Festplatte und war neueste Technik. War richtig stolz drauf... läuft heute noch wobei ich irgendwann ein anderes Netzteil gebastelt habe mit externer Spannungsstabilisierung weil das Ding immer mal wieder überhitzte.


    Ich habe zwar meinen eigenen alten CPC6128 nicht mehr, wohl aber einen identischen. Irgendwann war die Sehnsucht nach funktionierender Technik und schnellem Systemstart (Verglichen mit Windows) doch so groß, daß ich mir einen bei eBay geschossen habe. Da ich noch Kontakt zu demjenigen hatte, dem ich damals meinen CPC verkauft hatte, konnte ich auch mein original Zubehör wieder zurückbekommen, nur der CPC war halt schon hin.


    Zitat

    Original von PetraFS
    Meine erste Festplatte war neueste Technik, hatte doppelte Bauhöhe und ganze 20 MB ! Hammer-Teil !!! Läuft sogar heute noch, hab das System vor ca einem halben Jahr getestet.


    Der Geräuschpegel dürfte aber ins Unerträgliche gehen, auch was die Frequenz angeht.


    Zitat

    Original von PetraFS


    Quatsch - Kleinbürgertum !!! Rahmen, Hardware - WER hat den davor noch Respekt ?? Kann ja jeder Hobbynagler am Schraubstock mit ner Schrubfeile zurechtzimmern! Nein, viel besser, das echte Erfolgsrezept liegt in der Software und der Elektronik. Fernspeisung, Codierung und Komponentenschutz, verknüpfte über Zugriffcodes geschützte Systeme sind die wahren Gegner des Hobbytechnikers ! ... Rahmen ... da gibts ein pfffüüüh von der schwarzen Ente ...


    Trotzdem kriegt man auch in eine moderne E-Klasse eine Gasanlage reingezimmert, obwohl da genau das, also die Kopplung mit anderen Systemen, das Problem ist.
    Und ich würde schon schätzen, daß eine Gasanlage an mehr Stellen eingreift, als ein Radio... jedenfalls ist mir kein Fall bekannt, in dem jemand beim Radioeinbau gescheitert wäre.
    Klar, das nachgerüstete wird den Sender nicht an die MFA übermitteln, so what?
    Obwohl, selbst das ist kleingeistig. Wenn der Kommunismus eines gebracht hat, dann Leute hervor, die das unmögliche möglich machen. Nicht erhältliche ICs mal eben mit Tausend Einzelteilen nachbauen, Software programmieren, die mit wesentlich weniger Hardwareanforderungen weit mehr leistet, als im Westen per Maus und Toolkit zusammengeklitschte,...


    Jedenfalls kannst Du mir nicht erzählen, daß ich irgendwann keinen CarPC mehr einbauen kann. 12V kriege ich immer irgendwoher.


    Zitat

    Original von PetraFS
    Ist wie naja - Medion zB ... kaufst Du Navi, brauchst keine Karte, kaufst wenn zu alt neues Navi. Und nun, SpaceRat, was tust Du gegen alternde Karten ? Rahmen für neue Karten basteln ? Am Schraubstock ?


    Genau darum geht es doch.
    Was will Medion (Navigon, TomTom,...) dagegen tun, wenn ich einfach die Software wechsle... Standardsystem macht's möglich.
    Genau das ist es ja, was derzeit nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist, weil jeder WinCE Core etwas anders beschnitten ist.

  • Cooles Avatar hast Du da. Hast doch tatsächlich heute Nacht noch eingesetzt ? Du weist aber schon dass das Ding bei mehr als 600 Beiträgen auf dem Zähler geradezu überall hier im Board zu sehen sein wird, oder ?


    Irgendwo eine Gasanlage einzubauen ist ein komischer Vergleich, sicherlich wäre das auch nicht möglich wenn das der Hersteller selbst nicht durch das eine oder andere Chip oder einen Patch unterstützen würde. Die Hersteller wollen also dass Du diese Anlage einbaust und geben dir die nötige Software. Du selbst könntest niemals das Motorsteuergerät einer modernen E-Klasse patchen. Du alleine - ohne diese Software - würdest nach diesem Umbau das Auto stehen lassen weil das Fahrrad doch so viel umweltfreundlicher ist. :gap


    Zitat

    Original von SpaceRat
    Jedenfalls kannst Du mir nicht erzählen, daß ich irgendwann keinen CarPC mehr einbauen kann. 12V kriege ich immer irgendwoher.



    Genau darum geht es doch.
    Was will Medion (Navigon, TomTom,...) dagegen tun, wenn ich einfach die Software wechsle... Standardsystem macht's möglich.
    Genau das ist es ja, was derzeit nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist, weil jeder WinCE Core etwas anders beschnitten ist.


    Aber das ist es doch, die Software läuft dann - klar - aber Du wirst ausser der alten Karte nichts haben.


    Ist wie mit den alten Systemen die wir doch beide so geliebt haben, VC20, C64, Amiga, Atari ... irgendwann kam jemand her und hat einen Emulator geschrieben. Die heutigen Emulatoren sind deutlich stabiler und 100 Mal schneller als das alte Original-System weil die Hardware wahre Bocksprünge in der Entwichlung gemacht hat. Dummerweise bekommst Du aber keine neue Software für das Teil und die alte Soft ist so veraltet dass es keiner der jüngeren Generation mehr (spielen) will. Einzig uns "Alten", die das als Andenken haben wollen nutzt sowas. Als Andenken an die Zeit, damals. Nicht mehr, nicht weniger.


    Die Software wird immer mehr dazu getrimmt dass Du die Programmdaten nur noch mit diesem einen Programm abarbeiten kannst und wenn es dann wirklich irgendwann geknackt wird und auf anderen Systemen läuft ist der ganze Quark dann so alt dass es keiner mehr will. Was bringt dir die Navigationssoftware von heute in 5 Jahren ? Einzig die Tatsache dass Du dann sagen kannst "na also, ich habs doch gesagt" - einen echten Nutzen hast Du davon aber nicht mehr.

    .
    Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von PetraFS ()

  • Zitat

    Original von PetraFS
    Cooles Avatar hast Du da. Hast doch tatsächlich heute Nacht noch eingesetzt ? Du weist aber schon dass das Ding bei mehr als 600 Beiträgen auf dem Zähler geradezu überall hier im Board zu sehen sein wird, oder ?


    Tja, er provoziert halt nicht nur mit Worten, jetzt auch noch damit! So schafft man sich wahrlich keine Sympathien! X(X(

  • Irgendwie geht mir gerade der Bezug von Gasanlage, und Schneider CPC zu unserem Vergleich der Gopal-Versionen verloren.

    Alles Liebe,
    Karen



    Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, das man läßt.

  • Zitat

    Original von Karen Sander
    Irgendwie geht mir gerade der Bezug von Gasanlage, und Schneider CPC zu unserem Vergleich der Gopal-Versionen verloren.


    :rofl :rofl


    Ganz genau das dachte ich auch schon. Ist halt so in einem Forum. Ist wie bei einem Gespräch - Du weißt nie wie der Verlauf der Unterhaltung wird. 8)


    Dachte schon wir hätten dich jetzt endgültig verschreckt und Du würdest bestimmt nie wieder posten... lach ...

    .
    Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen.


  • Nönö, ich wunderte mich nur, daß noch kein Mod vorbei kam.


    Das Gerät mit der 4.6 ist jetzt bei Aldi, der sehr freundliche Filialleiter erzählte übrigens nix von Massenumtauschen oder so.
    (Aber das gehört auch mehr in den Gerätethread)

    Alles Liebe,
    Karen



    Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, das man läßt.

  • Zitat

    Original von Karen Sander
    Irgendwie geht mir gerade der Bezug von Gasanlage, und Schneider CPC zu unserem Vergleich der Gopal-Versionen verloren.


    Klar, weil es keinen gibt ;)


    Es gibt einen zum Radioeinbau, der ja angeblich so schwer sein soll. Irgendwo zwischen GoPal-Vergleich und der Zukunftsperspektive CarPC mit normalen Windows oder Linux und damit freier Software-Wahl ist der Zusammenhang verlustig gegangen, falls Du danach suchen möchtest :gap

  • Zitat

    Original von SpaceRat
    ...Wahl ist der Zusammenhang verlustig gegangen...


    DAS hast Du jetzt aber schön formuliert ... *g*

    .
    Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen.

  • Zitat

    Original von aidt4
    Habe den thread durchgelesen,aber doch nicht verstanden was genau unterscheidet 4.52 und 4.6 ? ? ?( ( ich meine soft ,nicht die karten.)


    AFAIK gar nichts.

    Alles Liebe,
    Karen



    Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, das man läßt.

  • Zitat

    Original von aidt4
    Habe den thread durchgelesen,aber doch nicht verstanden was genau unterscheidet 4.52 und 4.6 ? ? ?( ( ich meine soft ,nicht die karten.)


    Nun, laut Navirunner ist das wohl ein reines Stabilitäts-Update, läuft irgendwie besser aber hat keine sichtbaren Unterschiede.


    Siehe KLICK !!


    Hoffe das hilft ... ?(

    .
    Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen.

    2 Mal editiert, zuletzt von PetraFS ()


  • Meinte ich doch auch ... ;)
    Danke fürs Ausführliche, Navischwester!

    Alles Liebe,
    Karen



    Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, das man läßt.