DVB-T mit VDO Dayton Freischaltung

  • zUR vERMEIDUNG VON ALLE pn'S:


    Die SW neu herunterladen
    Entpacken, dann gibt es 12 verschiedene Ordner und Dateien
    Jetzt mach den Ordner NAVI auf, weiter den Ordner NAVIGATION und suche die Datei ML.conf. Hier wird einem Maximumwert eingestellt für MotionLock
    Öffne die Datei mit den Editor und ändere die Zahl 7 (Km/h ) auf 200
    Fertig!
    Speicher die Datei.
    Jetzt SW neu aufspielen auf PN 4000/6000.

  • SW=Software und HP=Homepage ;)
    Die Software kann auf der HP des Herstellers (hier VDO) heruntergeladen werden.
    Aus Sicherheitsaspekten sollte jedoch die eingestellte Funktion tunlichst unterbleiben!
    Zwar ist das Ferngucken hier in Deutschland noch nicht verboten, jedoch zu unser aller Sicherheit sollten wir die volle Aufmerksamkeit dem Straßenverkehr widmen!! Der birgt genug Gefahren!
    Zum Gucken in der Bahn ist es natürlich ein anderer Schnack!

  • Zitat

    Original von Hendrix81
    Es gibt noch eine andere Lösung. Bei Conrad gibt es einen Crimpstecker (http://www.conrad.de/goto.php?artikel=530019) für 2,99 Euro. Hinten am PN 4000/6000 gibts hinter dem Gummifropfen einen GPS Eingang. Dort den Crimpstecker während der Fahrt drauf und der GPS Empfang ist unterbrochen und TV funktioniert. Nur das Navigieren geht nicht gleichzeitig. Dazu den Stecker einfach wieder entfernen.


    Ich dachte da kommt die Antenne rein....
    Bei mir im ländlichen Bereich brauche ich ziemlich oft beide Antennen.
    (Stabantenne direkt am Gerät + Antenne mit Magnetfuss und Wurfkabel)

  • Wofür? Meinst du ne GPS Antenne? Brauchte ich bisher nie. Hast 2 Antennen für DVB-T?
    Hast du vllt. Interesse an dem Crimp-Stecker? Ich brauche ihn nicht mehr. Schreib mir ne PN wenn du ihn haben magst.

  • Richtig, habe beide Antennen für das DVB-T drin.
    (Stabantenne am Gerät + Magnetfuss-Antenne mit langem Kabel)
    Den Crimpstecker brauche ich nicht, da ich gestern die neue Software
    nach der o.g. Anleitung aufgespielt habe.
    Ging absolut Problemlos und funzt prima.
    Trotzdem Dank und allzeit gute Fahrt !

  • Hallo Leute.


    Blöde Frage.
    Aber was soll denn dieser Crimpstecker bewirken, wenn er hinten im Gerät steckt?
    Der schirmt doch nix ab?


    Anders ist das mit Alufolie. Mit der bewirkt man einen Faraday`schen Käfig.
    Also kommen keine SIgnale an.


    Aber mit dem Stecker?


    Hat das noch jemand ausprobiert????


    Würde mir, falls es funzt auch einen bestellen.


    Grüße.

  • Hallo erstmal, bin neu hier und habe schon ein paar Tage hier im stillen in diesem Forum gelesen. Ich habe mir bei Ebay auch ein PN6000 geschnappt,
    für sage und schreibe 199 Euronen. Die DVB-T Freischaltung war für mich trotz der negativen Rückmeldungen für mich eine Sache die mir keine Ruhe gelassen hat. Also habe ich nach der Anleitung das Update mit der modifizierten ML.conf Datei durchgeführt - zitter, bibber, wart - und es hat geklappt.
    So, erst mal schnell ein Bier zur Beruhigung nach der Aufregung : drink
    Ich glaube das die Probleme bei manchen durch die SD-Karte oder den Kartenleser am PN6000 enstehen. Hatte am Anfang auch Probleme mit der Originalkarte.

    :DWer andere in die Nase beißt ist böse meist :D

    Einmal editiert, zuletzt von Warze75 ()

  • Habe die Freischaltung auch nach dieser Anleitung gemacht. Es hat Problemlos funktioniert.


    Es muss an den SD Karten liegen wenn es nicht geklappt hat oder die gepackte Datei von der VDO Hompage wurde mit dem falschen Programm entpackt.

  • Ich habe es mit WinRar entpackt und es hat geklappt, ich kann mir jetzt aber nicht vorstellen das die Dateien sich verändern wenn Sie mit WinZip oder einem anderen Programm dekomprimiert werden.