NaviPOWM-Kartendaten zum Download

  • Stefan : ich mal hier weiter bzgl. Kartendaten für NaviPOWM um das zu entzerren, stell Deine Links am besten noch einmal hier rein.


    Habe gerade Fuerteventura etwas aufbereitet, wenn Du magst kannst Du die Dateien auch noch mit in Dein Programm nehmen.


    Garry

  • Frage noch zu den Einzeldateien - das sind doch immer die gleichen Ausschnitte so dass ich die auch einzeln aktuallisieren kann- oder gibt es da irgendwelche Abhängigkeiten die das verhindern?


    Garry

  • Zitat

    Original von Garry
    Frage noch zu den Einzeldateien - das sind doch immer die gleichen Ausschnitte so dass ich die auch einzeln aktuallisieren kann- oder gibt es da irgendwelche Abhängigkeiten die das verhindern?


    Die Maps von NaviPOWM sind 0.1°*0.1° Ausschnitte, die (noch) nicht voneinander abhaengig sind. Jede einzelne Datei laesst sich also beliebig austauschen. Sofern man nur die offiziellen Releases von OSM2POWM verwendet sollten mit der jeweils neuesten Version von NaviPOWM keine Probleme beim Einlesen auftreten. Mit aus SVN erzeugten Versionen von OSM2POWM und NaviPOWM sollte man jedoch sehr vorsichtig sein, da sich das Datenformat ohne Ankuendigung aendern kann (Entwicklungsversionen eben)


    Gruesse,
    Julian

  • Hier könnt Ihr die fertigen NaviPOWM-Kartendaten herunterladen!



    Hallo Julian,


    danke für Deine Meldung. Ich benutze die aktuelle offizielle Version (0.1.1) von OSM2POWM.
    Ich denke, dass es nur in den Grenzgebieten Probleme geben kann, da dort ja die Kacheln mehrfach (in jedem Datenpaket einmal) vorhanden sind und wahrscheinlich jeweils nicht die vollständigen Daten enthalten. Daher werde ich die Deutschlandkarte auch noch zusätzlich komplett erzeugen.
    Leider dauert die Generierung bei großen OSM-Dateien sehr lange, vor allem wenn der Arbeitsspeicher nicht ausreicht. Wahrscheinlich ging es mit mehreren Teildateien einfacher, aber ich weiß noch nicht so recht, wie ich die OSM-Dateien vorab aufteilen soll, damit ich nachher keine Probleme in den "künstlichen" Grenzgebieten erhalte.
    Ich könnte mir vorstellen, z.B. OSM-Dateien mit 1°*1° zu erzeugen, die zuviel erzeugten MAP-Dateien (Ways, die über die Grenze hinausreichen) zu löschen und letztendlich alle Daten zusammenfassen. Das müsste doch gehen, oder mache ich da einen Denkfehler?
    Einfacher wäre es natürlich, wenn OSM2POWM nicht so "speicherhungrig" wäre...


    Gruß,
    Stefan

  • Hallo zusammen,


    ich habe ein wenig mit osmosis (das ist das tool, mit dem die einzelnen Länder "herausgeschnitten werden) experimentiert und leider feststellen müssen, dass es an den Gebietsgenzen doch erhebliche Probleme gibt, die Daten komplett zu bekommen.
    In der Praxis heißt das, dass ways und areas in an der Grenze unvollständig (oder deformiert) sein können.
    Daher ist von dem zusammenkopieren der Datenbestände anzuraten, da Lücken und Fehler auftreten können.


    Julian :
    Wie hast Du das Problem mit angeschnittenen Wegen, Flächen etc. im MAP-File gelöst? Du erzeugst anscheinend an den Kachelgrenzen automatisch "Phantompunkte", oder?


    Gruß,
    Stefan

  • Hallo zusammen,


    ich habe nun 'mal angefangen, ganz Europa in OSM-Kacheln von 1°*1° zu unterteilen und diese in NaviPOWM-Maps zu konvertieren.


    Jede 7z-Datei enthält max. 100 map-Files und ihr Dateiname ist analog zu den Kartendaten aufgebaut. Die Koordinate bezieht sich auf den Punkt links unten. Es sind nur die Dateien vorhanden, die auch Daten enthalten!


    Die Daten von ganz Europa decken folgendes Gebiet ab:


    W028 bis E059
    N22 bis N74
    Kartenstand: 23.06.2008
    NaviPOWM-Version: V0.1.3
    Verzeichnis: tile1x1
    Anzahl 7z-Dateien: 2508 in 319 MB
    Anzahl entpackter MAP-Dateien: 121433 in 3.11 GB


    Die Daten habe ich nun so erzeugt, dass man sie zusammenkopieren kann.



    Die Daten von Deutschland werden nun (fast) täglich neu erzeugt und decken folgendes Gebiet ab:


    E005 bis E015
    N47 bis N55
    Kartenstand: 23.06.2008
    NaviPOWM-Version: V0.1.3
    Verzeichnis: germany
    Als eine Datei: germany.7z
    Anzahl 7z-Dateien: 70 in 75.3 MB
    Anzahl entpackter MAP-Dateien: 5107 in 711 MB


    Die Daten sind an der Landesgrenze abgeschnitten, so dass dort beim Zusammenkopieren Elemente fehlen können.



    Gruß,
    Stefan

  • Hallo Stefan,
    sorry fuer die spaete Antwort, versinke aber gerade in Arbeit. Jetzt zu den Fragen:


    Zitat

    Original von StefanDausR


    Ich denke, dass es nur in den Grenzgebieten Probleme geben kann, da dort ja die Kacheln mehrfach (in jedem Datenpaket einmal) vorhanden sind und wahrscheinlich jeweils nicht die vollständigen Daten enthalten.


    Das ist korrekt. Ob das gerade gezogen werden kann (seitens NaviPOWM) wag ich zu bezweifeln. Es ist einfacher das entsprechende Gebiet neu zu generieren...


    Zitat


    Leider dauert die Generierung bei großen OSM-Dateien sehr lange, vor allem wenn der Arbeitsspeicher nicht ausreicht.


    Ich habe OSM2POWM "verbessert", so dass es jetzt deutlich schneller geht, allerdings ist der Speicherverbrauch immens gestiegen. Aber Speicher ja kein Problem mehr in diesen Tagen ;-)
    Wird also wahrscheinlich in die 0.1.2 integriert werden.


    Zitat

    Ich könnte mir vorstellen, z.B. OSM-Dateien mit 1°*1° zu erzeugen, die zuviel erzeugten MAP-Dateien (Ways, die über die Grenze hinausreichen) zu löschen und letztendlich alle Daten zusammenfassen. Das müsste doch gehen, oder mache ich da einen Denkfehler?


    Nehme besser noch einen Ueberhang von 0.03° (auf jeder Seite) zu den 1°*1°. Und entferne die Randkacheln, die nicht im 1°*1° gebiet enthalten sind. OSM2POWM macht das aehnlich: es generiert eigentlich Karten, die 0.16° an Daten enthalten. Deswegen sieht man bei einem Kartenwechsel so gut wie nichts. Ja, es ist ein Trick, aber es funktioniert ;-))


    Zitat

    Einfacher wäre es natürlich, wenn OSM2POWM nicht so "speicherhungrig" wäre...


    Troeste Dich, es wird wahrscheinlich schlimmer...


    Gruesse,
    Julian

  • Hallo Julian,


    danke für die Antwort!


    Dann habe ich es ja "intuitiv" selbst richtig gemacht:
    Ich wollte mir zuerst mit den entsprechenden Optionen in Osmosis die angeschnittenen Elemente mit ausgeben lassen, aber habe dann festgestellt, dass das nicht korrekt funktioniert und viel länger dauert.
    Jetzt schneide ich aus dem Europa-File die 1°*1° mit +-0.06° mehr aus und verwerfe die überzähligen Kacheln. Die Länder-Dateien sind nicht geeignet, da sonst an den Grenzen Daten fehlen.
    Gerade versuche ich aus dem planet-File erst mal 10°-Streifen (mit Überhang) zu erzeugen und diese dann weiter in 1°*1° zu unterteilen.


    Sind die map-Dateien dann mit der 0.1.2 noch kompatibel?


    Wie groß ist denn nun der Speicherhunger?


    Gruß,
    Stefan

  • Hallo,


    ich habe nun wieder neue MAP-Dateien für NaviPOWM 0.1.2 erstellt.


    Download und Abdeckung siehe hier!


    Gruß,
    Stefan


    Anmerkung: Die neuen Daten (06.02.2008) liegen nur im gekachelten (1°x1°) Format vor, damit es keine Probleme an den Ländergrenzen gibt. Ich werde die einzelnen Länderpakete daher auch nicht fortführen!

  • Hallo Stefan,


    vielen Dank für die neuen Karten.


    Da ich neben MN|6 nicht mehr viel Platz auf den Speicherkarten meines PDA'S
    habe würde ich gerne nur Deutschland runterladen, dafür fehlt mir aber der Bezug.
    Es ist schön wenn Du für die einzelnen Länder so ungefähr den Bereich definierst, der dafür notwendig ist.
    Dafür reicht der
    - Name der Karte für die obere linke Ecke
    - Name der Karte für die untere rechte Ecke



    Viele Dank und vile Grüße
    rowdy

  • Zitat

    Original von Garry
    Mit was lädt man den die Kacheln sinnvollerweise runter um nicht jede einzeln anklicken zu müssen? Kommt man da auch per ftp dran?


    Garry


    Hallo Garry,


    über welche URL ?( ?(


    Gruß
    rowdy

  • Hallo Garry,

    Zitat

    Original von Garry
    Mit was lädt man den die Kacheln sinnvollerweise runter um nicht jede einzeln anklicken zu müssen? Kommt man da auch per ftp dran?
    Garry


    Das mit Länderzusammenstellungen muss ich mir noch überlegen.


    Inzwischen habe ich einen FTP-Nur-Lese-Zugang direkt zum tile-Verzeichnis freigeschaltet:


    Server: wince.dentro.info
    user: navipowm
    Pwd: navipowm


    EDIT:
    Wenn man über den Browser via FTP zugreifen will, dann muss man diesen link benutzen:
    ftp://navipowm@wince.dentro.info


    damit sollte es schon einfacher sein!


    Gruß,
    Stefan

  • Hallo zusammen,


    hier am Beispiel von Deutschland die Bezeichnung der 1°x1°-Kartendateien:
    Ich habe in die Karte ungefähr die Längen- und Breitengrade eingezeichnet. Die Koordinaten des Kreuzungspunktes links-unten geben den Dateinamen an, also will man z.B. Berlin haben, so muss man die Datei E013N52 herunterladen. Bei München wären es E011N48 und E011N47, da der 48. Breitengrad genau hindurch geht.


    Gruß,
    Stefan