P 4420: Erfahrungen eines Navi-Einsteigers: Frust!

  • Zitat

    Original von ferrismachtblauDer Hersteller bietet ein Gerät an, mit dem TMC-Empfang möglich ist - in empfangsstarken Gebieten ist es das auch.

    Also entweder ich habe ein Wundergerät, alle TMC-Sender sind bei mir neben dem Auto oder ich mache was falsch - ich habe wirklich mit der Standardantenne sehr guten TMC-Empfang, verglichen mit Festeinbau-Navis.

  • Also ich tendiere auch dazu, nachdem ich das 4420 heute gekauft und mit meinem alten PNA 470 verglichen habe, das 4420 wieder abzugeben.


    Die Sprachsteuerung ist nicht so toll, wie erwartet (z.B. wenn ich aus einer Auswahl die erste nehmen möchte- Navi fragt mich ja, welche Nummer in der Auswahl ich nehmen will - sage ich ja dann nur "eins" und mein 4420 versteht aber fast immer zwei . habe aber keinen Sprachfehler. Wenn das ein paar mal schief geht, kriege ich nen dicken Hals)
    Und die übrigen Neugkeiten hauen mioch jetzt auch nicht vom Hocker. Gut, die Lautstärkeregelung ist deutlich einfacher geworden; genauso die Helligkeitsregelung.


    Aber dafür doch 350 ,-- ausgeben?? Hmm, ich habe mehr erwartet.


    Entscheidung werde ich morgen nach einem Kurztrip an den Bodensee treffen

    bisher: Medion PNA470 (absolut zuverlässig); TomTom 1000 live (einmal und nie wieder; Schrotteil und furchtbarer Support); jetzt: Navigon 92 Premium Live

  • Zitat

    Original von Schnüffelstück

    Also entweder ich habe ein Wundergerät, alle TMC-Sender sind bei mir neben dem Auto oder ich mache was falsch - ich habe wirklich mit der Standardantenne sehr guten TMC-Empfang, verglichen mit Festeinbau-Navis.


    Nö, du wohnst in einem empfangsstarken Gebiet :)
    Eigene Erfahrung: Ich arbeite in Nürnberg und wohne in Igensdorf, wie man ja meinem Profil entnehmen kann. Nicht dass ich für die Strecke ein Navi bräuchte, aber das Spielkind will ja auch befriedigt sein. Mit Wurfantenne/Stabantenne habe ich bis zum verlassen der Stadtgrenze guten Empfang, über 25 km auf der B2 dann nur noch sporadisch. Seit Einbau des Y-Adapters habe ich z. b. auf dieser Strecke 100% Empfang. Und auf den möchte ich eigentlich nirgendwo mehr verzichten, deshalb auch immer wieder meine gebetsmühlenartige Wiederholung hinsichtlich Y-Adapter, wenn es um schlechten TMC-Empfang geht. Seit Einbau bin ich ca. 30.000 km gefahren und hatte in dieser Zeit mal Aussetzer für Sekunden, das war's dann aber auch.


    Gruß Frank

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Zitat

    Original von navi-fan89269
    Die Sprachsteuerung ist nicht so toll, wie erwartet (z.B. wenn ich aus einer Auswahl die erste nehmen möchte- Navi fragt mich ja, welche Nummer in der Auswahl ich nehmen will - sage ich ja dann nur "eins" und mein 4420 versteht aber fast immer zwei . habe aber keinen Sprachfehler. Wenn das ein paar mal schief geht, kriege ich nen dicken Hals)


    Probiere mal das "s" am Ende der "eins" nicht (so stark) zu betonen, bzw. das "s" nicht kurz sondern lang zu sprechen. Wenn es sich nach "einz" (anstatt einssss) anhört, denkt das Navi wohl immer Du meinst "zwei" ;-)

  • Werds gleich mal testen

    bisher: Medion PNA470 (absolut zuverlässig); TomTom 1000 live (einmal und nie wieder; Schrotteil und furchtbarer Support); jetzt: Navigon 92 Premium Live

    Einmal editiert, zuletzt von navi-fan89269 ()

  • Mir fällt noch auf, daß es um diese Uhrzeit (17Uhr15) immernoch auf der hellen Tageskarte geschaltet ist und noch nicht auf die dunkle Nachtkarte. Warum nur? Habe alles auf Automatikmodus

    bisher: Medion PNA470 (absolut zuverlässig); TomTom 1000 live (einmal und nie wieder; Schrotteil und furchtbarer Support); jetzt: Navigon 92 Premium Live

  • Das ist abhängig davon, wo du wohnst bzw. wo du dich befindest. Das Navi greift die Sonnenuntergangs/Sonnenaufgangszeiten je Position ab. In der Twighlightzone" hilft nur manuelles Umschalten ... ich bin da auch nicht so sehr glücklich darüber, über einen Button wäre es besser gelöst - war aber bei den Vorgängerversionen auch schon so.

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Zitat

    Original von navi-fan89269
    Mir fällt noch auf, daß es um diese Uhrzeit (17Uhr15) immernoch auf der hellen Tageskarte geschaltet ist und noch nicht auf die dunkle Nachtkarte. Warum nur? Habe alles auf Automatikmodus


    Hast Du im Moment GPS-Empfang?

  • Schei...e Du hast recht; hatte keinen Empfang


    Mann, bin ich doof


    Danke Dir

    bisher: Medion PNA470 (absolut zuverlässig); TomTom 1000 live (einmal und nie wieder; Schrotteil und furchtbarer Support); jetzt: Navigon 92 Premium Live

    Einmal editiert, zuletzt von navi-fan89269 ()

  • Genau das ist es - ich muss meinen obigen Post ergänzen: Das Navi greift die Sonnenuntergangs/Sonnenaufgangszeiten je GPS-Position ab. Mit GPS-Empfang hat die Umschaltung zumindest in Nürnberg um 16:57 loc stattgefunden.


    Gruß Frank

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Zitat

    Original von navi-fan89269
    Danke Dir


    Bitte :) Wir wollen ja nicht, dass das MD96410 komplett "im falschen Licht" dasteht ;)

    Einmal editiert, zuletzt von yaup ()

  • Hossa!


    Dazu habe ich aber eine Frage: heute ca. 8:30 bin ich zu einem Kunden gefahren. Navi war dabei, weil ich wissen wollte, welche Strecke es wählt.
    Irgendwann fing es zu regnen an. Dabei schaltete das Navi in den Nachtmodus. Kann doch eigentlich gar nicht sein, die Sonne war ja schon eine Weile da.
    Das Ganze fand in Niederbayern mit dem 96410 statt.


    Hat Jemand eine Erklärung dafür?


    Vielen Dank und Gruss aus Passau


    Mario


    :)

  • Yo, Bayern ist die Zukunft :D

    bisher: Medion PNA470 (absolut zuverlässig); TomTom 1000 live (einmal und nie wieder; Schrotteil und furchtbarer Support); jetzt: Navigon 92 Premium Live

  • Zitat

    Original von Stiller Leser
    Hossa!


    Dazu habe ich aber eine Frage: heute ca. 8:30 bin ich zu einem Kunden gefahren. Navi war dabei, weil ich wissen wollte, welche Strecke es wählt.
    Irgendwann fing es zu regnen an. Dabei schaltete das Navi in den Nachtmodus. Kann doch eigentlich gar nicht sein, die Sonne war ja schon eine Weile da.


    Falls Akku-Betrieb könnte die Erklärung auf Seite 34 des Handbuchs zutreffen? Helligkeits-Sensor wird das Ding ja wohl nicht haben.