Naviansagen mit Radiolautsprecher

  • @ captain,


    wie groß hast Du den Widerstand gewählt (pin 20 - Masse), welcher das Audiosignal am unteren Stecker freischaltet, gewählt.


    Hast Du beim ersten Einschalten auch ein kurzeitiges Ansprechen des Relais ?
    Wenn ich die Zündung einschalte (Betriebsspannung über die Zündung), wird das Relais immer erst mal kurz angesteuert. Werde noch eine Einschaltverzögerung dazu mit einbauen.


    Gruß
    Heinz

  • @ Heinz


    Das Signal liegt bei mir direkt an Masse. Ich habe es aber über pin Pin 22 "CRADLE_AUDIO_INT" gelöst und nicht über PIN 20 "CRADLE_ID".


    Das Relais spricht bei mir auch kurz an, wenn ich die Versorgungsspannung anlege. Desweitern auch, wenn ich den Cradle an den Loox steck und oder den Loox ein oder ausschalte.
    Ich denke das Ansprechen beim Anlegen der Versorgungsspannung kann man in den Griff kriegen. Ich habe mal eine Schaltung im Web gesehen, bei der der negative Eingang des Verstärkers über einen 1,2k Wiederstand und einen 22n Kondensator an der positiven Bestriebsspannung liegt. Dadurch soll ein Anziehen des Relais beim Einschalten verhindert werden. Leider ist die Site down, sonst würde ich einen Link senden.


    Das Einschalten durch Anstecken des Steckers wird man wohl nicht wegbekommen, das würde wohl zulasten der Ansprechzeit vor den Ansagen gehen, oder?


    Gruß,
    Christian

  • @ Captain,


    genau Pin 22 war es. Ich sollte halt mehr in meine Unterlagen schauen.
    Irgendjemand hatte mir empfohlen einen Widerstand mit zuverwenden, zur Sicherheit.
    Von Fujitsu-Siemens wird man in solchen Fragen ja immer schön im Stich gelassen. "Verwenden Sie passendes Zubehör" HA HA..


    Wenn Du noch 2 Adern frei hast im Kabel, könnte man die Brücke Pin22-Masse über die z.B. Zündung schalten. Also erst PDA einstecken und dann wird über Zündung der Audioausgang freigeschaltet. Oder ist das schon wieder was für Perfektionisten?


    Gruß
    Heinz

  • hallo und Danke für´s anregende aufmuntern... ;D


    dann werde ich es mal mit o.g. Bauplan in der nächsten Zeit probieren. Auf unsere Industrie ist ja kein Verlaß :D


    Solange warten kann ich nicht, bis die was rein stöpselbares bringen..


    mir geht es jetzt schon wacker auf die Nerven, immer die Ohren aufzuhalten für eine evtl. Message, wenn ich mal laut Musik hören will...


    aber wem sag ich das.. 8)


    Gruß an alle

  • Da bekomm ich ja die Krise. Möchte zwar gerne so ein Teil haben, kenne mich aber mit Elektrik, Löten usw. garnicht aus.
    Kann ich mit dem Teil auch mehrere Lautsprecher gleichzeitig ansteuern oder geht das nur mit einem?


    Wenn ich mir jetzt diesen AKKUSTISCHER SCHALTER BAUSATZ
    bestelle. Was genau brauche ich dann noch? Das ist mir nicht so richtig klar geworden. Und was muss ich da überhaupt löten? Hab einen XDA....

    2 Mal editiert, zuletzt von Endless ()

  • @ Endless,


    also wenn Du kaum Erfahrung mit E-technik bzw. Löten hast, wird es wohl schwer mit der Schaltung. Da ja Westfalia den Bausatz auch nicht mehr komplett anbietet, muß Du alles einzeln kaufen => schwierig, schwierig, das richtige da zu bekommen als Laie.


    Besser ist als günstigste Lösung, ein billige PC-Lautsprecher mit Verstärker und am besten Batteriebetrieb, aus dem Supermarkt (ca. 10 ). Der könnte dann direkt an der Kopfhörerbuchse angeschlossen werden. Die Lautsprecher (einer könnte sogar abgeklemmt werden) irgendwo unterm Amaturenbrett verstecken, und fertig.
    Ist für Batteriebetrieb nicht´s zu finden, was mit Netzbetrieb nehmen, das Netzteil ausbauen und die 2 Drähte (von Platine zum ehem.Netzteil) ans 12V vom Auto (auch per Zig.Anzünder mit passenden Stecker aus Baumarkt) anschließen. Da meist auf der Verstärkerplatine die Gleichrichterdioden sind (4 kleine Bauteile in der Nähe des Kabels) braucht die die Polarität +/- nicht beachten.
    Am Radio muß Du dabei keine Änderungen machen und wenn Du es nicht sehr laut hast, hörst Du die Naviansagen gut.


    Teurer, aber auch besser sind Freisprecheinrichtungen, welche am Radio angeschlossen werden. siehe hier mal dazu:


    http://www.handy-zubehoer-cove…richtung-full-duplex.html


    http://www.carkit24.de/freisprechanlage/show/detail/2/index.html?KID=338&PID=1999&SID=faa148574a8f5c8e0a77e4bdaceb9b96


    Oder aber eine fertige Halterung von Arkon, da ist der Verstärker und Lautsprecher schon eingebaut, siehe hier:


    http://www.arkon.com/CM530.html



    Die erste und die letzte Lösung, sind für den Laien wohl die Beste, da kaum (keine) Bastelarbeiten nötig sind.
    Willst Du auch telefonieren, dann nimm die Freisprecheinrichtung, wobei vorher geklärt werden muß, ob die GPS-Maus angeschlossen werden kann (ggf. Adapter)
    Dort muß dann (am Radio) am Stecker C Pin 7/8 der Ausgang der Freisprecheinrichtung angeschlossen werden und am Pin 9 das Mutesignal.
    Spannung kommt vom Stecker A. Kann ich aber schlecht erkennen.
    Da ich Deinem Profil nicht entnehmen kann, mit welchem Navi Du arbeitest, weiß ich auch nicht, ob die Freisprecheinrichtung dann das Navisignal erkennt und Umschaltet (Mute). Dies sollte vor dem Kauf auch noch geklärt werden.


    Die Schaltung von mir kann auch umgebaut werden für 2 Lautsprecher, dazu einfach noch ein Relais nehmen, parallel zum ersten anschließen und den zweiten Lautsprecher darüber schalten.
    Oder ein Relais nehmen, welches mind. 4 Umschalter hat. (je 2 pro Kanal)
    Für weitere Fragen muß Du Dich leider eine Woche gedulden, die Arbeit ruft.


    Wien ich komme und diesmal mit Poi-Warner. :D



    Gruß
    Heinzl

  • SkySurfer
    Dann viel Spass in Wien und alles gute zum Geburtstag!

    LG Werner
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    2210 , MN|6

  • @ 3log1,


    Danke, dumm nur, daß ich auf der Autobahn (670 km)feiern muß.
    Aber Arbeit ist halt, wo man sie findet. ;)


    Gruß
    Heinzl

  • Kann das mit der Zwangsschaltung auch mit dem Bausatz von Westfalia hinbekommen ?? Navigationsansagen und MP3 auf die Autolautsprecher, hört sich toll an, ich fange an mich damit zu Beschäftigen, der Bausatz ist scheinbar bei Westfalia noch oder wieder bestellbar

  • @ Holgi67,


    wenn ich Dich richtig verstanden hab, willst Du auch mp3 mit der Muteschaltung "hören"?
    Sollte gehen, aber:
    das Relais muß für Stereo bzw. für 4 Kanäle (front/rear) ausgelegt sein. D.h. 2 Unschaltkontakte pro Kanal bzw. pro Kanal ein Relais mit 2 Unschaltkontakten, die dann parallel angesteuert werden.
    Der Kondensator C* sollte ggf. größer gewählt werden, damit bei kleinen Pausen nicht auf Radio/CD... zurückgeschaltet wird.


    Gruß
    Heinzl

  • So meine Lieben, Forenneuling hofft auf Mithilfe der technisch versierten ^^ Mitglieder bei der Umsetzung eines Projektes ;)


    Ich suche derzeit intensiv nach einer Lösung für eben jenes leidige Thema des viel zu leisen Lautsprechers im PDA. Existente Lösungen bieten nicht ganz das, was ich mir vorstelle, oder sind mir einfach (siehe QUBIT) zu teuer... und bieten immernoch nciht das, was ich mir vorstelle...


    Zur meiner Idee, die einige von euch ja bereits ähnlich umgesetzt haben, beschreib ich zunächst mal, was genau es werden soll, dann was vorhanden ist, und dann meine Gedanken zur Umsetzung. Nebenbei werden dann einige Fragen auftauchen, die für mich noch ein wenig Klärung bedürfen.


    Das Mute:
    Gedacht ist an eine kleine "BlackBox", die Navi-Sprachausgabe-Verstärkung, Freisprechen, Spannungsversorgung und alle dazu nötigen Anschlüsse in sich vereint. Sprich:
    Strom rein, Lautsprecher rein und raus, GPS-Maus dran, PDA dran, fertig.


    Das Dasein:
    Vorhanden ist ein MDA 1, Fortuna U2 Maus, Auto, Lötwerkstatt ;) und vermutlich ne Menge Freizeit.


    Das Box:
    Vor allem diesem Thread hier und den Unterlagen zum NavMute habe ich bereits viele nützliche Informationen entnehmen können. Somit wird sich das Gerät wie folgt darstellen, so es mal fertig wird:
    Durch die Box wird einer der im Auto befindlichen Lautsprecher vom Radio durchgeschleift. Dieser wird die Ansagen des Navi vom MDA wiedergeben, wenn sie kommen. Hierzu werde ich den Schaltplan von HeizPeterlein verwenden. Gleichzeitig wird ein Ausgang der Box RadioMute schalten (ist ja nur eine Sache von einem Relais-Schaltkontakt mehr oder weniger). Dies wird dann ermöglichen, die Navi-Ansagen immer deutlich zu hören, da die Box für diesen Zweck auch einen Verstärker enthalten soll. Dass mein Blaupunkt Sylt CD50 vermutlich auch erst mit Verzögerung muten wird, ist an dieser Stelle erstmal nicht so relevant. Die Navi-Durchsagen werden dann ja dennoch neben der Musik gehört, und falls TomTom mal das "In" vom "...300 Metern biegen Sie links ab" abgeschnitten wird, so weißich ja dennoch was gemeint ist. Radio-Mute soll deshalb doch geschaltet werden, da sich somit auch das Ganze als FSE nutzen lässt (wenn der MDA schon Navi-Telefon ist ;) ).
    Angeschlossen soll der MDA dann nur noch über ein einziges noch zu erstellendes Kabel werden, welches wohl dann in der Brodit-Halterung ruhen wird.
    Somit muß in der Box also für die Stromversorgung des MDA und der GPS-Maus (5V) und der Verstärker- und Mute-Schaltung (12V) gesorgt werden.
    Durchschleifen der GPS-Maus, des Mikrofons etc. sind ja nur Verkabelungsgeschichten.


    Nun zu meinen Fragen, die ich noch nicht so ganz, aus dem was ich gelesen habe, verstehe:

    • Galvanische Trennung: HeinzPeterlein nutzt 1:1-Übertrager, NavMute 1:3. Was ist am empfehlenswertesten beim Abgriff des Audiosignals direkt am MDA, und nicht über den Kopfhöreranschluß?
    • im selben Zusammenhang damit: Sind die beiden 10kOhm-Wiederstände generell so zu verwenden, wenn beide Eingangskanäle zusammengelegt werden, oder gibt es beim direkten Abgreifen am Systemstecker des PDA etwas zu beachten?
    • Captain sprach von einem Schaltregler für die Betriebsspannung des PDA (ST L4960). *Fragezeichen* Kenne das Bauteil nicht... wo finde ich das Datenblatt? Oder sollte ich den Spannungsregler des GPS-Maus-Kabels einfach mit einbauen?
    • Verstärker: Ebenfalls interessiert mich das Datenblatt zu dem von Captain verbauten TDA8567Q, bzw. noch eher eine reine mono-Version ;)
    • "Schutzschaltung gegen Spannungsspitzen im Auto" - wie das?


    Puh... schwere Geburt ;)
    Ich hoffe, ihr könnt einige meiner Fragen klären, oder vielleicht hat ja auch noch der Eine oder Andere Ideen, was daran noch besser werden könnte...


    Gruß,

  • Hi, ich verfolge seit längerem das Thema. Da ich auch meinen Ipaq als Navigation benutze und die Adapter Kassette mir auf den Sack geht, dachte ich mir die Schaltung nachzubauen. Ich hatte noch zwischendurch "captain" nach ein paar Tipps gefragt. Groß Danke von dieser Stelle.
    Ich machte es mir leichter und bestellte mir den Bausatz von Westfalia "B1073 AKKUSTISCHER SCHALTER BAUSATZ".Von Conrad holte ich mir noch UEBERTRAGER 1:1 Artikel-Nr.: 516201-77
    , 2 Widerstände a 10K und einen Elko 10 uF.
    Lötete ***** zusammen und...
    Klappte mit meinem Glück nicht. Das Relais schaltete ab und wann hin und her, ohne ergiebigen Grund.
    Ich Trennte den Bausatz von der Platine mit dem Trenntrafo. So, jetzt wird es interessant. sobald ich am Bausatz von Westfalia ich meinetwegen mit einem Schraubendreher oder z.B. mit einem stück Draht den PIN 1 berühre schaltet das Relais sobald halt das Metall vom Pin 1 weg ist schaltet kurz drauf das Relais zurück. WAS MACHE ICH FALSCH.


    HILLLLLLLFFFFFFEEE


    MFG


    Ismail

  • Hallo, habe mal eine Frage zur Mute Funktion des Autoradios. Wird da eifach das Audiosignal des Handys/PDA angelegt oder gibt es da noch extra einen Schaltkontakt?
    Habe bei meinem neuen Autoradio einen Aux-Eingang im Handschuhfach. Kann ich damit etwas anfangen?

  • @ ismail,


    um auszuschließen, daß die Störung über die Betriebsspannung kommt, die Schaltung mal mit Batterien (ca. 12 V) testen.
    Versuche auch mal mit einem Potentiometer (regelbarer Widerstand) das Signal am Eingang der Schaltung etwas abzuschwächen.
    Es ist normal, wenn Du den Eingang der Schaltung berührst, daß das Relais anzieht. Funktionieren sollte die Schaltung also schon, sie wird nur zu empfindlich sein. (Widerstand siehe oben! )




    @ gonzokalle,


    Das Audiosignal wird an die Schaltung angelegt. Diese erzeugt bei Vorhandensein eines Signals (Ansage) ein Schaltimpuls (Masseimpuls), der an den Mute-Eingang des Radios gelegt werden kann.
    Oder aber, wie ich es aufgebaut habe, daß nur ein Lautsprecher (links vorn) während der Ansage vom Radio getrennt wird.
    Dabei muß nichts am Radio angeschlossen oder verändert werden.


    Du kannst auch den Aux-Eingang nehmen, muß dann aber das Radio umschalten und wirst kein Radio/CD/Kassette hören können, während der Aux-Eingang in Betrieb ist.


    Gruß
    Heinzl

  • ohh, das ist jetzt eine Gute Antwort. Also, wenn nach Deiner Meinung die Schaltung von Westfalia funktioniert, kann es ja nur noch eine Fehler in der SChaltung Vom PDA bis zur Schaltung von Westfalia sein.
    So, ich wollte erst mal es so ausprobieren, dass ich den Poti 10 K rausnehme und mit dem Trenntrafo direkt draufgehe.
    Dann wollte ich die zwei Widerstände a 10 K auch raus nehmen und anstatt dessen den Poti reinsetzen und den PDA in Mono betreiben, da ich leider z.Z keinen Anderen Poti habe.
    So, als Spannungsversorgung habe ich Konstant 11,8 V


    Falls etwas hierdran nicht passen sollte bitte meldet Euch.:-))


    MFG
    Ismail