Verändertes Routing MN6 vs MN5

  • Hallo Sabrina,



    das ist ein grober Fehler von Navigon, der bei keinem anderen navi auftritt und die sinnvolle Navigation infrage stellt.


    Wenn ich weiß, wo es optimal lang geht, brauche ich eigentlich kein Navi.


    Es geht darum, daß man beim navigieren auf unbekannter Strecke nicht einen Umweg von 120km in Kauf nehmen muß.


    Schließlich ist hier nur ein Beispiel aufgezeigt.


    Wer hat gesagt, daß solche Fehler bei V6.1 behoben sind? Die PNA6.1 macht die gleichen Fehler!


    Gruß
    Sigi


    P.S. Wieso gibst Du Kommentare über MN6 ab, wo Du doch lt Profil v5.2. hast? Oder stehst Du Navigon sehr nahe?

    Einmal editiert, zuletzt von Sigi43 ()

  • Hallo Sigi43,



    das Update MN6.1 PNA und der MN60 PDA sind im gleichen Zeitraum erschienen und dürften den gleichen Fehler haben.
    Ich gebe Dir recht, es ist ein grober Fehler und er zieht sich hier durch das ganze Forum (anderen "Navigations-Foren" sind ebenfalls betroffen).
    Aber sie arbeiten daran und das erste Update MN6.1 PNA ist erfolgt:


    für Loox N100 Mobile am 31.01.07:


    siehe hier: http://forum.pocketnavigation.de/tid1060024-sid.htm


    und funktioniert !


    Sabrina

    Mit freundlichen Grüßen


    Sabrina

  • Seit ich MN6 in meiner näheren Umgebung etwas getestet habe (da wo man kein Navi benötigt, aber sich auskennt), bin ich mit iGO und Destinator wieder etwas versöhnt ;D.


    MN6 schafft es nun auch, landwirtschaftliche Wege (die für den öffentlichen Verkehr gesperrt sind), in die Routenplanung/Navigation mit einzubeziehen.


    Die Optionen "schnell, kurz, optimal" brachten das jeweils das gleiche, unzulässige Ergebnis. Ausgerechnet die Option "schön" verwendete die richtige Strecke ?(


    Natürlich ist mir bewusst, dass es an den Navteq-Karten liegen kann, aber mit MN5 hatte ich an diesen Stellen kein Problem.


  • dem kann ich nur zustimmen, ich teste auch nur in meiner gegend, weil das
    frühjahr erst noch kommen muss. dann mach ich die grossen touren.
    aber hier werde ich über feld und wiesenwege geschickt, ich muss ja angst
    haben, wenn ich wieder nach südtirol fahre. bei dem tiefgang meines autos,
    werde ich nie irgendwo ankommen.
    da hatte ich mit mn4 keine probleme, warum musste ich auch unbegingt
    zu mn6 wechseln [Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/o050.gif]

  • @ Alle


    Der Hinweis von Sabrina ist richtig.


    NM6 kann nur bis 300km korrekt routen


    Erfurt-Soltau mit 295km zeigt die korrekte Strecke. 20km weiter nach Winsen(Luhe) wird ein großer Umweg fällig.


    Wer findet den 300km-Schalter?


    Navigon hat wohl auch das Problem sinvoller Versionsbezeichnungen. Die Version 6.1 wird dann für unterschiedliche Qualität haben, je nach Hardware
    Wenn die sich nicht beeilen, werden sie diesen Monat wieder viele Kunden an die neue IGO-Version verlieren.



    @ Sabrina


    hast du noch andere Navigon Mängel zur hand, um vielleicht einige Threadss hier abkürzen zu können?


    Gruß
    Sigi

  • hab die strecke jetzt auch mal eingegeben, kommt das gleiche raus.
    ABER von weiler im allgäu -> engelskirchen berechnet er mn6 richtig ?(
    gleicher ausgangspunkt -> bouveret am genfer see auch richtig ?(
    hab es auf dem motorrad-tourenplaner verglichen.


    mag man vielleicht erfurt nicht :gap


    gruss
    thomas

  • Zitat

    Original von beauceron
    ....
    mag man vielleicht erfurt nicht :gap


    gruss
    thomas


    Zitat

    Original von Sigi43
    .....
    20km weiter nach Winsen(Luhe) wird ein großer Umweg fällig.


    Oder "man" mag Winsen(Luhe) nicht. ;)


    Komm doch mal vorbei!

    Einmal editiert, zuletzt von Schnorps ()

  • @ Schnorps


    innerhalb von Erfurt scheint er ja richtig zu routen unter 300km
    Skype?


    Gruß nach Erfurt
    Sigi

  • Zitat

    Original von Schnorps


    Komm doch mal vorbei!


    hi schnorps,


    mit dem mn6 von weiler-allgäu -> erfurt = 475 km
    mit dem m-tourenplaner standartstrecke = 551 km


    dann muss es doch an hamburg liegen :gap



    was mir aber noch aufgefallen ist, wenn ich eine route eingebe von da
    nach da und ich schau mir die route an, ist die in ordnung.
    starte ich aber die simulation, fährt der ein stuss, als wenn er besoffen wär.
    können das andere auch bestätigen ?????????



    gruss
    thomas

    Einmal editiert, zuletzt von beauceron ()

  • @ beauceron


    hast nicht gelesen, daß alles über 300km Asche ist.

  • Zitat

    Original von Sigi43
    @ beauceron


    hast nicht gelesen, daß alles über 300km Asche ist.


    Sigi43


    Ich denke, daß bei Routen ab einer bestimmten Mindestlänge der MN6 nur noch das Autobahnnetz zur Streckenberechnung verwendet (ausgenommen die Nahbereiche um Start und Ziel). Wenn also das Ziel so liegt, daß innerhalb eines Radius von x km eine Anschlußstelle liegt, dann wird diese in die Routenberechnung einbezogen. Wahrscheinlich geht man davon aus, daß bei dem dichten Autobahnetz in D bei längeren Strecken immer etwas Sinnvolles dabei herauskommt. Und auf diese Weise hält man die Berechnungszeiten für lange Routen kurz.


    Erfurt liegt jedoch sehr dicht an der A4, und die (korrekte) AS Seesen an der A7 ist weit weg. Zudem ist die Entfernung HH Erfurt nicht so groß, daß ein Umweg von über 100 km nicht auffallen würde, und daher wirkt dieses Beispiel so kraß.
    Wenn du allerdings die knapp 500 km lange Route von Hamburg nach Frankfurt berechnest, dann ist die in Ordnung, weil hier ein konsequentes Routen auf Autobahnen keine solchen Auswirkungen hat wie nach Erfurt und eine brauchbare Route dabei herauskommt.


    MN6 verhält sich also so, als stünde für lange Routen nur eine Major-Roads-Karte zur Verfügung, die nur Autobahnen enthält. Das kann gutgehen, muß aber nicht. Nur mal so als Versuch, das Problem zu generalisieren...


    sabrina


    Mit deiner Unterteilung der Route hast du völlig recht, ich habe mal den Startpunkt nach Soltau gelegt (korrekte Route) und dann Schritt für Schritt weiter hoch Richtung Hamburg, dabei Bispingen (ok), Egestorf (ok) und dann Garlstorf (falsche Route) verwendet.
    Dasselbe dann nochmal ab dem Walsroder Dreieck Richtung Bremen, bis ca. Verden korrekt, ab Achim falsch (auch von Visselhövede korrekt!!).


    An ein Speicher- und/oder VGA-Problem glaube ich nicht, bei mir (hx2750, reichlich freier Speicher, QVGA) tritt das Problem ja auf. Ich glaube da eher, daß das bewußt so programmiert wurde und daß man an Fälle wie HH-Erfurt dabei nicht gedacht hat.


    Im Moment ist man praktisch gezwungen, längere Strecken kritisch zu prüfen und wenn sie nicht plausibel erscheinen, zu unterteilen.


    Gruß
    sterling

  • Hallo Sterling,


    wenn genug Speicher vorhanden wäre, würden nicht andere Programme einfach aus den Speicher geschupst werden und nicht jeder PDA zeigt den Speicherfehler an, man merkt es also nicht.
    Was man sieht, wenn man den "Heute Bildschirm" aufruft und den Speicher abfragt, ist das was auch der Programmierer von MN6 glaubte, eine heile Speicherwelt mit genug Speicherplatz.
    Aber von Programmierern anderer Software (z.Bsp.: Poi-Warner) wurde beobachtet wie der Speicher während des Routings einfach volllief und sein Programm aus den Speicher warf. (das sind Fakten)
    Es liegt also ein Speicher-Bug vor und ich glaube, das im Speicher abgelegte Routendaten beim Routing bzw. Simulation überschrieben werden und damit solche Routen mit bis zu 28 000 km München < Wien heraus kommen.
    Das gesamte Routing über 300 km ist zum Teil falsch.


    zum Bsp.: Freiburg > Paris: Autobahn und Mautstrecke erlaubt !!! = 780 km
    richtig wären 580 km !


    Und so könnte man andere Beispiele nennen.


    Zu Navigon möchte ich sagen:
    - So etwas macht keine Programmierer absichtlich !
    - mit der MN6.1 ist das Problem behoben. (für N100 gibt es ein funtionierendes Update- vom 31.01.2007)
    - ich hätte mir für alle PDA's eine Info auf der Webseite gewünscht (wie bei der Kompatibilitätsprüfung vom Loox 830T - ist mit Update MN6.1 erledigt)


    Denn ohne das Vorgenannte zu erfüllen, bin auch ich nicht sicher, bei welchen Update der Typhoon 3500 (mein MD 95000) aus den Speicher von Navigon fällt oder ob es mit MN7 weitergeht.



    Sabrina

    Mit freundlichen Grüßen


    Sabrina

    3 Mal editiert, zuletzt von sabrina ()


  • hier gehts um pda und wäre und nicht um pna und währheit.


    Trage doch bitte nicht auch noch Billigvarianten (PNA) - Probleme hier herüber.

    2 Mal editiert, zuletzt von Böckchen ()

  • Zitat

    Original von sabrina
    Hallo Sterling,


    zum Bsp.: Freiburg > Paris: Autobahn und Mautstrecke erlaubt !!! = 780 km
    richtig währen 580 km !


    Sabrina


    Kann ich nicht bestätigen. Aus Raum Freiburg:


    ° Südroute ca. 540 km
    ° Nordroute (Zwischenziel Reims) ca. 570 km