GPS Tracking und Google Earth: jetzt gaaanz easy verknüpft! geniales Visualisierungstool

  • Hallo Sven,


    ... so "sieht" man sich wieder. ;)
    Danke für die Blumen!


    Live Tracking:
    Hab' es kürzlich auf La Gomera/Canar. Inseln ausprobiert, funktionierte problemlos.
    Allerdings muss ich mal das Riechfläschchen bereithalten, wenn die nächste Rechnung kommt ;)
    Die "Kunst" im Ausland besteht darin, einen günstigen, lokalen GPRS-provider zu finden. Allerdings sind die Kosten im Vergleich zu GPRS-basiertem Web-browsing minimal.


    Derzeit kann jedermann das Livetracking auf magnalox ausprobieren.
    Außer den GPRS-Kosten (< 1 Cent/Position z.B. bei O2 Genion, z.T noch günstiger) gibt es keine weiteren Kosten, Details & Software-Download nach dem log-in.


    Garmin und *.wpt:
    Ich hab derzeit kein Garmin, daher kann ich wenig dazu sagen. Ich verwende üblicherweise loxtrax' logs.


    Ich hatte mal ein Garmin 60 CS, dabei war eine Software namens MapSource, die (nach einem Update) .gpx exportieren konnte. Damit konnte ich Tracks auf magnalox hochladen. Die Forerunners haben eigene Formate, die von magnalox gelesen werden.


    Hier ist eine Übersicht über die derzeit akzeptierten 10 Dateiformate.


    Emaillier mir mal ein .wpt, vielleicht ist der Aufwand ja nicht so groß.
    Dann bauen wir evtl. noch das 4. Garmin-speziefische Format ein...


    Happy magnalogging
    Volker

  • Hallo Volker,


    << ... so "sieht" man sich wieder >>


    oh weh, ich steh´ momentan auf dem Schlauch ... - Bitte um Hilfe / einen kleinen gedanklichen "Anschubs" ...


    << Die "Kunst" im Ausland besteht darin, einen günstigen, lokalen GPRS-provider zu finden. >>


    Diesbezüglich ist bei uns Peter der "Spezialist". :)


    << Software namens MapSource, die (nach einem Update) .gpx exportieren konnte >>


    Genau damit habe ich auch exportiert. Nur leider fehlten die Timestamps zu den einzelnen Trackpunkten. Und die benötigst Du nach meinem Verständnis ja zwingend. - Richtig?


    Die jetzt vorhandenen Timestamps habe ich daher manuell :-D) einfügen müssen.


    Habe meinen Vista aber jetzt mal umkonfiguriert und will mal sehen, wie der nächste Track aufgezeichnet wird.


    Viele Grüße,
    Sven

  • Zitat

    oh weh, ich steh´ momentan auf dem Schlauch


    Naja, Dein magnalog hab ich vorher schon gesehen, Du aber mich nicht.
    War vielleicht nicht ganz glücklich formuliert.


    Zitat

    Die jetzt vorhandenen Timestamps habe ich daher manuell einfügen müssen.


    Gratulation, das war eine echte Fleissarbeit!
    Dafür gibt's gleich ein ++ von mir ;)


    Zitat

    Genau damit habe ich auch exportiert. Nur leider fehlten die Timestamps zu den einzelnen Trackpunkten. Und die benötigst Du nach meinem Verständnis ja zwingend. - Richtig?


    Ja. Ohne Timestamps ist keine Animation möglich, das ist gewissermaßen die 4te Dimension in magnalox.


    Magnalox sollte nicht das 172te Visualisierungstool für Tracks sein, obwohl es oft nur dafür verwendet wird :(


    Es gibt aber auch andere Beispiele, z.B:
    Costa Rica Azoren Geocaching Eigene Karte


    Der wichtigste Punkt ist die Animation und die ortsbezogenen Kommentare/Bilder/Links/Audio etc.
    Man soll damit Geschichten erzählen oder Berichte erstellen, die über die bloße Darstellung des Weges hinausgehen.
    Der Betrachter soll Lust auf eine Wiederholung bekommen und alle dafür erforderlichen Informationen erhalten.
    --
    Früher war es bei den Garmin Geräten mal so, dass man ein "Active Log" hatte, in das die laufenden Positionen gespeichert wurden. Aus Platzgründen wurden dann die Zeitstempel entfernt, wenn das Log im Gerät weggespeichert und ein neues Active Log angefangen wurde.
    Keine Ahnung, ob das (bei > 30 MB Speicher) noch immer so ist.
    Das war übrigends mit ein Grund, warum ich damals ein eigenes
    GPS-Programm angefangen habe, was irgendwann in loxtrax gemündet ist..


    HSVMichi :
    Also das Registrieren ist fast so einfach wie das Erstellen eines magnalogs: ;)
    Namen aussuchen, Email-Adresse angeben, dann Einloggen mit dem zugesandten Password.

  • Zitat

    Original von loew
    Die jetzt vorhandenen Timestamps habe ich daher manuell :-D) einfügen müssen.


    Habe meinen Vista aber jetzt mal umkonfiguriert und will mal sehen, wie der nächste Track aufgezeichnet wird.


    War es nicht beim Vista so, daß im gerät weggespeicherte Tracks diese Information verlieren? Oder bin ich da jetzt auf der falschen Baustelle?



    Wastl

  • Alleine nur diese beiden Browser zu unterstützen ist nicht Vergnügungssteuer-Pflichtig, das hat schon graue Haare gekostet.


    Nachdem der IE den größen Marktanteil hat und FF auf fast jeder Plattform kostenlos zu haben ist, haben beschlossen, uns darauf zu beschränken.


    Also Sorry....

  • Hallo Volker,


    << Dein magnalog hab ich vorher schon gesehen, Du aber mich nicht >>


    ah, verstehe.


    << Gratulation, das war eine echte Fleissarbeit! Dafür gibt's gleich ein ++ von mir >>


    Hab´s gesehen. Klasse. Danke. :)


    Du verstehst es, jemanden dazu zu animieren, das Ganze noch einmal mit einem weiteren Log zu wiederholen ... ;D


    << Ohne Timestamps ist keine Animation möglich, das ist gewissermaßen die 4te Dimension in magnalox. >> << Magnalox sollte nicht das 172te Visualisierungstool für Tracks sein >>


    Das diese Möglichkeit besteht war für mich auch der Antrieb, das mal zu versuchen.


    << Der wichtigste Punkt ist die Animation und die ortsbezogenen Kommentare/Bilder/Links/Audio etc. Man soll damit Geschichten erzählen oder Berichte erstellen, die über die bloße Darstellung des Weges hinausgehen.
    Der Betrachter soll Lust auf eine Wiederholung bekommen und alle dafür erforderlichen Informationen erhalten. >>


    Gute Idee! :) - Werde dann meinen Track noch mit ein paar zusätzlichen Infos versehen.


    << Früher war es bei den Garmin Geräten mal so, dass man ein "Active Log" hatte, in das die laufenden Positionen gespeichert wurden. Aus Platzgründen wurden dann die Zeitstempel entfernt, wenn das Log im Gerät weggespeichert und ein neues Active Log angefangen wurde. >>


    Hmm, stimmt, das wird es sein. - Bei nächster Gelegenheit werde ich mal testen, wie das Ergebnis aussieht, wenn ich den Garmin bei aktivem Log von MapSource auslesen lasse. - Dann müsste der TimeStamp ja vorhanden sein.


    << HSVMichi : Also das Registrieren ist fast so einfach wie das Erstellen eines magnalogs: Namen aussuchen, Email-Adresse angeben, dann Einloggen mit dem zugesandten Password. >>


    Keine Sorge, Michi hat es ja auch geschafft, sich bei uns anzumelden. - Außerdem muss er als HSV-Fan hart im Nehmen sein ... ;D


    Viele Grüße,
    Sven

  • Entweder sind meine Files zu gross, oder aber die Endung wird nicht akzeptiert (txt); wenn ich diese auf .nmea umbenenne, passt das Format nicht.... ?(


    Kann ich meine mit MN|5 und I-Go erstellten Logs eventuell gar nicht gebrauchen?

  • Schau mal hier, da sind die Dateiformate erklärt.
    Du musst sicherstellen, dass Deine Daten auch Zeitstempel haben, denn sonst ist keine sinnvolle Animation möglich und magnalox lehnt die Datei ab.


    Hier gibt es ein Tool, mit dem sich .nmea -Dateien eindampfen lassen. Es werden überflüssige Daten entfernt und jede 2. Position weggelassen, ggf mehrfach anwenden.


    Umbenennen der Datei bringt im Allgemeinen nichts.
    Falls das alles nicht hilft, emaillier' mir mal eine (gezippte) Datei.
    Mit MN|5 und I-Go kenne ich mich nicht aus.


    Es gibt ein Tool namens GPS-babel, das ziemlich viele Konvertierungsmöglichkeiten hat.


    Volker

  • Hallo Michi,


    << Jede Sekunde wird doch die Zeit geloggt - und daher befürchte ich, Du meinst ganz was anderes... >>


    die Frage ist, ob die Zeitangabe (also Datum mit Uhrzeit in Stunden, Minuten und Sekunden) auch fortlaufend in die Log-Datei geschrieben wird.


    Viele Grüße,
    Sven


  • Na klar! Jede Sekunde! Das seh ich doch, wenn ich die Logs mit ucenter abspiele (allerdings UTC, aber das spielt ja keine Rolle).


    Also meinen wir doch dasselbe?

  • Hallo Michi,


    << Also meinen wir doch dasselbe? >>


    ja, so sehe ich das.


    Schick´ Volker mal Deine Datei. Ich bin mir sicher, dass er die Konvertierung übernehmen kann.


    Viele Grüße,
    Sven

  • UTC oder etwas anderes spielt keine Rolle, denn Du kannst beim Hochladen eine Korrektur ("offset") angeben. Du kannst sogar bei Bedarf später beim Editieren nochmal die Zeitbasis verschieben.


    Poste doch mal auszugsweise, was in der Datei steht, dann kann ich vielleicht erkennen, wo das Problem liegt.
    Ich habe noch nicht ganz verstanden, was für eine Datei (Format) Du hochladen möchtest.


    Mit Zeitstempel meine ich, dass jede Positionsangabe mit einer Uhrzeit versehen ist.
    Diese Uhrzeit kann z.B. später verwendet werden, um ein Bild anhand seines Zeitstempels (aus den EXIF-Infos) einem Ort zuzuordnen.


    Ja emailliers mir mal, am besten gezippt.
    Volker