Traffic Pro High Speed 7820

  • Nun ja,
    jedem seine Meihnung.
    Nach unseren Kundefeedbacks und eigener Erfahrung wäre ein VNR das Letzte was man sich antun sollte.
    Die Probs mit dem Becker-Display und der Führung kann ich absolut nicht nachvollziehen, vielleicht liegts an den Ford-Versionen, die Display der Nachrüstgeräte sind alle OK ausser dem Blauen, der Kontrast ist zu dürftig. Speedmässig hat sich mit dem Higstpeed auch einiges getan, aber das gibts ja noch nicht bei Ford, die verkaufen wohl ertsmal die alten Typen weiter, vielleicht denken die ja, daß das für Ford-Kunden reicht. Aber absolute High-Tech Geräte mit richtig guter Performance bietet Ford ja eh nicht an, das Blaupunkt ist ja auch nicht gerade High-End.
    Ausserdem kann man die Becker eigendlich nicht mit anderen Navis vergleichen, das Hochladen der Route in den Hauptspeicher dauert nun mal, dafür kann man dann aber halt die Cd rausnehmen und eine Musik-CD einlegen, das geht mit keinem anderen Gerät, da muß die CD immer drinnen liegen wenn man navigiert.
    Ausserdem kostet es mehr Zeit mit den 2 VNR-Cs rumzuwuseln als beim Becker aufs Hochlanden zu warten.



    Gruß Thomas
    www.navisys.de

  • Zitat

    Original von TomB
    ...
    Updates wg. SW-Fehler gab es schon bei fast allen Systemen, dein VNR eingeschlossen. Wenn ich da an die Bugs denke die die Dinger hatten brrr. Da waren doch ALLE bisher erschienenen CDs nur Bugfixes, wobei die der Kunde auch noch jedesmal löhnen durfte.
    ...
    Gruß Thomas
    www.navisys.de


    Nun, da lobe ich mir eine getrennte Software (z.B. VDO/Philips):
    1CD für Betriebssoftware
    1CD für Kartensoftware



    Da brauch ich dann für ein Update des Navigationssystems nicht Unmengen ausgeben, geschweige denn, wie oben erwähnt für Bugfixes zahlen.


    Gruß
    MS5500

  • nana nicht flunkern ;-)
    ich muß nur an die MS3000 denken, die 2.8 war da auch nicht astrein und die 2.9 sollte dann auch bezahlt werden, nach einigem Protest hat Dayton die mir dann zwar kostenlos rausgerückt aber das war auch nicht die feine englische.
    Beim 5000er gab es vor 5070 auch Probs mit Abstürzen, kenne ich aus eigener Erfahrung, seit 5070 war dann Ruhe aber zahlen durfte man für die CD auch.


    Gruß Thomas
    www.navisys.de

  • Zitat

    Original von TomB
    nana nicht flunkern ;-)
    ich muß nur an die MS3000 denken, die 2.8 war da auch nicht astrein und die 2.9 sollte dann auch bezahlt werden, nach einigem Protest hat Dayton die mir dann zwar kostenlos rausgerückt aber das war auch nicht die feine englische.
    Beim 5000er gab es vor 5070 auch Probs mit Abstürzen, kenne ich aus eigener Erfahrung, seit 5070 war dann Ruhe aber zahlen durfte man für die CD auch.


    Gruß Thomas
    www.navisys.de


    Soweit ich weiß, liegen die aktuellen Software-CDs neuen Geräten bei, so daß damit dann ja alle Geräte upgedatet werden können.
    Zudem habe ich mitbekommen, daß Mitarbeiter des Außendienstes mit Software bestückt wurde, wenn es sich um Bugs auf der Software handelte.


    Schau mal hier ins Forum ;) da sprechen sogar Nutzer von Update-CDs, die Ihnen kostenfrei zugeschickt wurden.


    Ich denke zudem nicht, daß Du das Konzept der getrennten Software als schlechter empfindest. Eher im Gegenteil, oder?


    Gruß
    MS5500

  • Hi,
    das Konzept an sich finde ich auch besser, vor allem weil es Platz auf den CDs spart.
    Klar, bei neuen Geräten werden die CDs beigepackt, dann ist meist ein Aufkleber auf der Packung der drauf hinweist, daß man nach dem Einbau erst updaten soll.
    Die kostenlosen Updates die die Hotline verschickt betreffen eigendlich nur die Carin-Geräte, das sind nachgebrannte CDs ohne Label, die werden leihweise rausgeschickt.
    Früher war die BS zumindest für die Händler immer kostenlos, aber seit die HTML-Browser drauf sind versucht Dayon uns da auch Geld für abzuknöpfen und dem Kunden sowiso.
    Siehe auch im Dayton-Shop, ich glaub 49,-EUR werden da aufgerufen.
    Ich habe aber die Erfahrung gemacht, daß ich hier für uns doch immer eine CD für die Werkstatt rausleiern kann ;-).


    Gruß Thomas
    www.navisys.de

  • Zitat

    Original von ford
    ...
    Autobahnabfahrten sind beim Becker schon Glücksache denn ich bekomme kein Hinweis welche Fahrtrichtung (z.B. Richtung A40 / Venlo) ich fahren soll und das macht an spezielle Autobahnknoten schon Probleme (ich lebe im Ruhrgebiet und wir haben viele Autobahnen).
    Ach ja das Display, ich kenne kein Becker Navi Display was bei starker Sonneneinstrahlung oder im kalten Zustand einwandfrei arbeitet
    .Gruß,
    FORD


    ?( Also tut mir leid , lieber Ford, aber da muss ich dich entäuschen.
    ich habe ein 78xx und gerade die sonneneinstrahlung macht das display fast noch besser ablesbar , als die eigenbeleuchtung. hast du schon mal bei einem 78xx bei sonneneinfall auf das display geschaut ????? scheinbar nicht, denn da gibt es KEINE ,ABSOLUT KEINE verspiegelung mehr, huhu !!! ;)
    So und jetzt zum thema Autobahn... irgendetwas scheine ich bei meinem BECKER falsch angeschloßen zuhaben, denn er sagt mit immer rechtzeitig bescheid wenn ich abbiegen, links halten oder die autobahn verlassen soll :evil: komisch komisch :]


    TFT schön und gut aber nicht jeder hat den platz oder will sich sein amaturenbrett verschandeln und dann muss ja das ding (aufgesetzte version), auch versicherungstechnisch immer demontiert werden , richtig ????
    bitte, ich überlasse es dir... jedem seins :]


    Showenga

  • Hallo Showenga !!


    Also, erst mal vorweg, dass Becker TP ist für ein 1DIN Gerät mit dem Alpine INA (DVD-Technik) einfach das beste was auf dem Markt ist.
    Mit der Verspiegelung am Becker habe ich keine Probleme sondern dass das Display Streifen zieht nach oben und dies sehe ich an jedem Becker TP, ob Ford oder direkt Becker (Hallo Herr tomB, wir verkaufen auch original Becker ;) )
    Noch mal zum Thema Autobahn: Ich bekomme beim Becker weder die Fahrtrichtung noch die Meter Anzahl angezeigt. Beim 9000er geschieht z.b. folgendes: Nach 140Meter rechts ab, A42 Richtung Dortmund. All diese Infos habe im Display. Und Becker?: A42 rechts ab. Das wars!! Bei Autobahnknoten mit mehreren Ausfahrten wirds dann langsam problematisch. Glaub mir, ich fahre beide Fahrzeuge, eins mit 9000er und das andere mit Becker (ORIGINAL. HERR tomB!!!!)


    Gruß,
    FORD

    Ford, besser ankommen.


    Der neue FordFocus. Qualität, die bewegt.

  • Sorry, ich fahre seit Jahren Geräte von Blaupunkt, Becker, VDO-Dayton. Ich hatte deine Probleme noch nie, ausser die Streifen bei den ersten TPs später war das Prob weitestgehend behoben, Ausnahme die VW-Blauen Dinger die verkauf ich auch nicht gerne und zwar genau deshalb.
    Auch deine Zielführungsprobs kann ich nicht nachvollziehen, die Ablaufbalken bei Becker und auch Blaupunkt sind so intuitiv erfassbar,und die Ansagen so präzise, daß man eigendlich keine Probs hat den richtigen Weg zu finden. Die Entfernungsangabe bei VDO finde ich nicht ganz so gut, aber die Ansagen sind auch OK.
    Vom VNR bin ich absolut enttäuscht, das Ding ist einfach Steinzeit, zu lahm, zu viele Fehler (schau dir doch nur die Fragen zu Probs in den Foren an) und zu unkomfortabel durch die 2 Cds.
    Das Ding ist nach meinen Erfahrungen nicht viel besser wie ein altes Blaupunkt NON-DX.


    Aber wenn du damit glücklich bist, dann fahrs weiter und schwätz es auch deinen Kunden weiter auf.


    Gruß Thomas
    www.navisys.de

  • Im Gegenteil zu Deiner Person schwatze ich kein Gerät auf sondern verkaufe es (schon mal gehört?? ?( )
    Den Ablaufbalken am 9000er ist genau so vorhanden wie beim Becker TP doch zusätzlich mit einer 10Meter genauen Angabe. Öfters muss ich mir von meinen Kunden anhören wie schön es doch wäre wenn noch die Fahrtrichtung dabei steht. Becker? Fehlanzeige.


    Welche Fehler hat das Gerät? Warum ist es zu langsam? (ich glaub jetzt vertauscht du etwas) Unkomfortabel mit 2 CD´s die ich höchstens 4-6 mal im Jahr wechslen muss? Schwachsinn!! Such nach anderen Argumente um dein Gerät besser zu verkaufen aber erzähl kein Müll....

    Ford, besser ankommen.


    Der neue FordFocus. Qualität, die bewegt.

  • So wie ich das sehe hast du noch nie ein TP richtig angeschaut, Wiso steht da keine Fahrtrichtung ??? die Strasse in die ich abzubiegen habe wird im Dispaly eingeblendet und der Pfeil ist auch eindeutig.
    Als erzähl keinen Nonsense hier.
    Und bei uns im Raum sind die 2 CDs absoluter Mist, fährste Richtung Köln muste die Nord reinwerfen, fährste Richtung Süd also FF/M mußte auf SÜD wechseln. Bin ich Discjokey oder Autofahrer ???
    Und zu langsam ist das Teil ,weil es nicht fähig ist eine ordenliche Komprimierungsrate zu verarbeiten, jedes Gerät was das nicht kann ist lahm.
    Verkauf du deinen VNR-Müll weiter, warscheinlich hast du da ordendlich Spanne dran sonst würdest du sowas nicht so feiern.
    FEHLER??? Abschalten des Bildschirms bei eingehendem Telefonanruf, Teilweise Ausfälle der Sprachansage, CD1.2 Teil SÜD hatte einen BS-Fehler womit die CD fast nicht nutzbar war.
    Wenn ich Ford wäre würde ich mich auf jeden Fall schämen für sowas einen Preis von 2000 bis gut 2700,-EUR Aufpreis zu verlangen, fürs gleiche Geld bekommt man ein MS5500, also was wirklich gutes und keinen abgehalfteren Ami-Müll.
    UND DEN KANN MAN UNWISSENDEN LEUTEN NUR NOCH AUFSCHWATZEN, wenn man lemanf korrekt berät wird der das Teil niemals kaufen.
    Ich hoffe für dich es geht mit dem Teil nicht irgenwann wie mit anderen Exoten, da gibt es Geräte für die es keine neuen Cds mehr geben wird. Dann möchte ich deine toll beratene Kundschaft mal hören wenn die 2005 oder 2007 immer noch mit ner 2003er CD durchs Land eiern dürfen.


    Vielleicht solltest du mal Tests lesen, sowas bildet übrigens auch ab und zu. ADAC-Test 2002, das VNR schnitt als schlechtestes (4=mäßig) Gerät im Bereich Funktionen/Anzeige und als zweitschlechtestes Gerät in der Gesamtwertung ab (2,7= zufriedenstellend). Schlechtestes Gerät in der Gesamtwertung war das Blaupunkt DX-R70 aber das hatte bei Funktion/Anzeigen auch noch ne 3,5. und kostet gerade mal die Hälfte vom VNR.
    Das damals mitgetestete TP mit SW 5.0 erreichte damit schon ein GUT.
    Bestes Gerät mit Sehr Gut war übrigens VD-Dayton MS5000 !


    So jetzt hab ich keinen Bock mehr mir den Quatsch anzusehen und schließe den Thread !


    Gruß Thomas
    www.navisys.de