Beiträge von skyfox

    joeyy


    aus meinem Posting klingt wahrscheinlich die Freude, dass es nach den dauerhaften Problemen seit 10.Dezember 2009 und mehreren eMails u. Nachfragen bei Navigon endlich funktioniert. Die Hoffnung, dass es dauerhaft ist, habe ich einfach implementiert. Wollen wir hoffen, dass es dabei auch bleibt.


    Sicherlich wäre ein Hinweis auf der Navigon-Seite z.B. auf die Abschaltung des Servers für die Wartungs- u. -updatearbeiten für die Benutzer angebracht gewesen, um möglichen Unstimmigkeiten entgegenzutreten. Dann wäre sicherlich so manch ärgerliche Nachfrage oder Kommentar (z.B. bei Amazon) erspart geblieben.
    Na ja was noch nicht ist, kann ja vielleicht noch werden.


    Momentan überwiegt jedenfalls die Freude, dass es rund läuft.

    :thumbsup: Also es scheint, was lange währt wird endlich gut. Nach den Servicearbeiten am Server kann ich jetzt alle Dienste uneingeschränkt empfangen. Kurz nach dem Einschalten ist alles da, einschließlich des TrafficService, der für mich kaufentscheidend war.
    Der Zufalls-Service ist tatsächlich durch den LiveService nunmehr ausgeschaltet worden, das Warten und Hoffen auf bessere Navizeiten hat sich gelohnt. Ich bin zwar kein Techniker, aber meine Vermutung war bereits vorher, dass offensichtlich die Serverbelastung bei Navigon zeitweise überschritten wurde. Dieses Manko wurde offensichtlich jetzt behoben und alles funktioniert wie in der Werbung angekündigt.
    Falls es vorher funktionierte, habe ich es als prima empfunden und jetzt wo es dauerhaft erreichbar ist, kann ich meine Vermutung nur umfassend bestätigen.

    Also bei mir hat sich auch nach dem update so gut wie nichts geändert. Die Erreichbarkeit des LiveService funktioniert offensichtlich nach dem Lotto- oder Zufallsprinzip. Auch wenn das LiveService-Symbol weiß war, funktionierte ein Wetterabruf bisher nur dreimal (in drei Wochen). Ähnlich verhält es sich mit dem TrafficService, wenn er einmal funktioniert ist's eine feine Sache, aber wie gesagt "wenn". In den meisten Fällen bleibt das Symbol leider rot.
    Bei meiner ersten Anfrage beim Kundendienst wurde ich nur auf das update verwiesen, das ich jedoch vorher schon gemacht hatte. Auf die zweite Anfrage heute (14.1. um9 Uhr) wurde mir mitgeteilt, dass der Navigon-Server z.Zt. wg. Wartungs- u. Aktualisierungsarbeiten für einige Tage praktisch nicht erreichbar sei. Genaue Dauer konnte nicht mitgeteilt werden.
    Es bleibt ja nach die Hoffnung, dass es eigentlich nur besser werden kann, denn schlechter geht's nimmer!


    Mit hoffnungsvollen Grüßen
    skyfox

    Resumee nach 6 Tagen Benutzung 6350:
    Ausgehend von einer Gesamtfahrzeit von 10 Stunden hatte ich währenddessen gerade mal 1 Std. 35 Min. TrafficLive-Empfang. An einem Tag war es knapp eine Stunde, das andere mal ca. 30 Min. und heute schaffte ich es gerade mal 5 Minuten in TrafficLive zu kommen, danach kam keine Verbindung mehr zustande.
    Wettervorhersage hat mangels fehlender Verbindung noch nie geklappt. Obwohl lt. Anzeige LiveService verfügbar ist, klappt mit TrafficLive sogut wie nichts, Wetter ist Totalausfall. Nach dem Update hatte ich gehofft, dass es vielleicht besser wird, leider Fehlanzeige. Wenn der augenblickliche Zustand nicht besser wird, kann ich es nur als Totalausfall qualifizieren.

    Ebenfalls Probleme mit dem Live-Empfang.
    Dauerte schon die Anmeldung zwei Tage bis die Aktivierung funktionierte, so ist seit drei Tagen praktisch kein Live-Empfang mit dem 6350 möglich, da immer keine Verbindung zum Server hergestellt werden kann. Sollte hier keine Besserung eintreten werde ich versuchen den Kaufvertrag hinsichtlich des Live-Moduls zu wandeln, denn es kann nicht angehen, dass für eine nicht funtionierende Leistung noch was zu zahlen ist.
    Nach meinem augenblicklichen Kenntnisstand ist das 6310 die bessere Lösung, da es zum Navi ansonsten eigentlich nichts auszusetzen gibt (abgesehen von der fehlenden Schnellumschaltung zwischen TMC und Live).


    Ärgerliche Grüße von skyfox

    Hallo Ihr ganzen Forumsmitglieder,


    wenn ich so zurückblicke an das erste Tchibo-Navigerät, ganz schön lange Zeit mit gewaltigen Veränderungen.
    Ein frohes u. besinnliches Weihnachtsfest und natürlich einen guten Rutsch ins Neue Jahr mit immer guter Navigation


    Skyfox

    Hi,


    das angesprochene update für den MNEE auf Version 1.4 (Datum: 22.Aug. 2003) betraf auch die alte windows-pocket-Version, nur wurde für dieses update unterschieden zwischen der alten und neuen Windows-Version, denn dann mußtest Du die jeweils richtige Version (unterschiedliche Dateien) auswählen. Und da mein alter Yakumo noch unter der Windows-Pocket-Version lief hatte ich mir eben nur die dafür erforderlichen Dateien heruntergeladen und bei meinem Wechsel zu Windows-Mobile brauchte ich die andere Betriebssystem-Version.


    Der entsprechende Link ist ein paar Beiträge weiter oben.


    Servus

    Auf der Rückseite Deines Yakumo findest Du rechts neben dem Batteriedeckel eine kleine Vertiefung mit der Aufschrift "Reset". Mit der Spitze Deines Stiftes drückst Du hier einmal, dann erfolgt der Reset.
    Also zunächst "Killreg" ausführen, dann Reset, dann unter dem Menüpunkt Programme entfernen den Prolific-Treiber löschen, das war's dann. Viel Erfolg!
    Bei mir klappt's seitdem einwandfrei.

    Falls das Problem mit dem neuen Stecker nicht behoben sein sollte:


    Mein Umstieg war vom Yakumo Delta auf den Yakumo 400 ebenfalls mit MNEE Vers. 1.4.1, mal gings, aber nach ein-zwei Tagen wurde die GPS-Maus wieder nicht mehr erkannt. Bei mir klappte es erst dann, als ich den Prolific-Treiber entfernte. Meine Vermutung ist, daß dieser Treiber nur für die alte Betriebssystemversion erforderlich war, beim Betrieb mit Windows Mobile allerdings hinderte.


    Die korrekte Löschung dieses Treibers:
    Ordner Navigon MobileNavigator das Dateiverzeichnis USB aufmachen, dort findet sich die Datei "ReleaseNote", die beschreibt wie der Prolific PL-2303 Driver entfernt (mit der Datei regkiller) , Softwarereset u. anschließendem Löschen dieses Treibers über "Programme entfernen".

    Ergänzung zum vorangegangen Beitrag:


    Leider dauerte das Glück einer funktionierenden Navigation nicht lange. Von heute auf morgen wurde die GPS-Maus nicht mehr erkannt, Anzeige dann immer "GPS!"


    Nach mehrmaligen Deinstallationen u. Installationen ging's dann wieder für ein paar Tage, bis dieses Phänomen des "Verlierens der GPS-Maus" wieder auftrat.


    Ewiges Rumprobieren und Verzweiflung waren dauernd beieinander. Navigon Hotline empfahl nur komplette Deinstallation u. Neuinstallation, Mausüberprüfung (könnte ja defekt sein) usw. Letzteres konnte ich ausschließen, da die Maus am alten Yakumo einwandfrei funktioniert. Beim Hinweis auf den Treiber empfahl Navigon diesen nochmals von der CD runterzuholen und neu zu laden.


    Da alles keinen Erfolg brachte löschte ich einfach mal den Prolific-Treiber und versuchte es mal ohne - und siehe da sofort waren die Satelliten da und nun klappt alles prima.


    Ich gehe daher davon aus, daß dieser Treiber nur für das alte Betriebssystem PocketPC erforderlich war aber beim neueren WindowsMobile offensichtlich überflüssig ist und stört. Entsprechende Hinweise vermisste ich von den "Fachleuten" bei Navigon, im Gegenteil hier wurde sogar die Treiberneuinstallation empfohlen.


    Vielleicht kann mir hier ein wirklicher Fachmann mein Ergebnis der zahlreichen Versuch-Irrtum-Reihen bestätigen?

    Hallo,


    ja ich hab' den MNEE auf zwei PDAs, wobei der Bildschirm des Yakumo Delta (nach einem Herabfallen) inzwischen wandernde schwarze Striche bekommen hat u. demnächst vermutlich ganz schwarz sein wird. Abhilfe gibt's wahrscheinlich nicht (oder hat jemand einen Tipp?), daher habe ich mir einen neuen Delta 400 zugelegt.


    Inzwischen läuft auch darauf der MNEE. Das letzte Hindernis habe ich dadurch überwunden, indem ich unter dem Ordner Navigon MobileNavigator das Dateiverzeichnis USB aufgemacht habe. Dort findet sich die Datei "ReleaseNote", die beschreibt wie der Prolific PL-2303 Driver entfernt (mit der Datei regkiller) und wieder neu installiert (durch Anklicken der Datei usbser.arm) werden kann.


    Nach Deinstallation und Neuinstallation dieses Treibers funktionierte alles. Zu beachten ist vielleicht dabei noch, daß vorher die Datei "usbser.arm" kopiert wird, weil man diese nachher wieder zum Ausführen im Dateiverzeichnis usb braucht. Ich hab mir auf der Speicherkarte eine Ersatz-Navigon-Datei angelegt, in der habe ich diese Datei abgelegt, um sie für den Notfall wieder in das USB-Dateiverzeichnis kopieren zu können.


    Nicht schlecht ist in diesem Zusammenhang auch in dieser Ersatzdatei weiter die Datei "MobileNavigator PDA.PPC300_2577.CAB" zu speichern, weil dadurch im Notfall der MNEE unterwegs wieder durch Neuinstallation zum Laufen gebracht werden kann u. auch dabei dieser Prolific-treiber neu installiert wird.


    Diese Datei befindet sich üblicherweise unter \Programme\Navigon GmbH\MobileNavigator PDA\DeviceSetup.

    Da darf ich mich gleich mal wg. der gleichen Problemstellung mitanhängen.


    Habe von Yakumo Delta auf Delta 400 umgestellt u. zwar mit MNEE Vers. 1.4, hat soweit alles geklappt, nur beim Anschlie0en im Auto wird kein GPS-Empfänger erkannt (GPS!).


    An der Maus kanns nicht liegen, denn wenn ich den alten Delta hinhänge sind gleich die empfangbaren Satelliten da. Also kann es eigentlich nur -so vermute ich mal- an irgendwelchen Dateien im Delta 400 mangeln.


    Weiß jemand welche Dateien (vermutlich im Windows-Systembereich) für den Betrieb der Maus erforderlich sind? Die Datei "usbser.dll" ist jedenfalls unter Windows vorhanden. Was gehört sonst noch dazu?


    Oder bin ich auf dem Holzweg und es gibt andere Lösungsvorschläge?


    Einstweilen danke und Servus

    Danke für den Hinweis. Komischerweise wußte das die Telefondame der Navigon-Hotline nicht und gab mir nur den Hinweis (sogar nach Rückfrage!), dass dieses Update nicht mehr verfügbar sei; möglich wäre nur ein upgrade auf die neue 4er Version.


    Aber zum Glück gibt's Pocketnavigation mit engagierten Forumsteilnehmern!


    Also nochmals recht herzlichen Dank!


    Servus