Beiträge von Cpt.Hardy

    wollte mal testhalber eine Version auf einem alten ASUS MyPal installieren aber der RAM ist für die Maps zu gering.

    es gibt eine virtuelle SD nennt sich Flash Disk und eine echte SD nennt sich SD-Karte. Dort befinden sich die Maps aber der Destinator findet sie nicht. Kann man da nicht irgendeine ini anpassen? Ich kenne mich nur leider mit dem Desti nicht aus...

    hab den GNS-Tester vom Hersteller noch bekommen. Er findet den TMC aber der Sendesuchlauf läuft immer weiter und es wird kein Sender mit TMC gefunden, geschweige denn eine Staumeldung.


    Wollte als nächstes MN5 (original) installieren. Das haperte daran, das das Install-Prg. nicht unter Win7 startet, musste also meinen uralt Laptop mit WinXP reaktivieren. Nach der Installation muss man sich dann auf der Navigon Seite einen Regitry Schlüssel holen. Die Seite gibt es aber nicht mehr, hier also Ende. Hab dann die MEDION Version vom MN5.1 installieren können. Ergebnis war dasselbe wir oben.

    Letzter Versuch mit Destinator 6 ist daran gescheitert, daß der Speicher für diese Software wohl nicht gross genug ist. War also auch nix.


    Einstellungen:

    GPS COM5, Baud 4800

    TMC COM5, Baud 38400


    hab ich übrigens hier gefunden:


    https://www.pdamax.de/Herstell…2TC1000T,az-021:h-_m.html


    mein Fazit:

    entweder ist diese TMC Schale generell ganz schlecht oder dieses Teil ist defekt.

    Ganz blöd auch weil es sich um ein kombiniertes Signal auf COM5 handelt und die Software unterschiedliche Einstellungen benötige je nach dem ob man es mit oder ohne TMC-Schale verwendet. Man muss also immer die ini-Datei anpassen.

    hab einen uralten Asus MyPal und konnte dafür jetzt zufällig ein KFZ-Cradle mit intrgrietem TMC ergattern.

    Hat evtl. jemand sowas mal mit dem Navigon MN7 zum Laufen bekommen? Wäre an den Einstellungen für COM Port und Baudrate interessiert für GPS und TMC.

    Ohne TMC läuft GPS auf Port 5 mit 4800 Baud, damit erkennt er aber das TMC Signal nicht.

    ich hab aktuell auf meinem Tablett 2 Probleme, die ich nicht in den Griff bekomme:


    1. Die Läutstärke über die Kopfhörer-Buchse ist zu leise und lässt sich nicht einstellen
    2. Der RealityView Overlay ist nur 1/4 Fenster klein rechts in der Ecke, früher war es mal bildschirmfüllend


    Ich gehe mal davon aus, das sich der Navigator die Einstellungen in einer bestimmten config.ini o.ä. abspeichert.
    Wenn man also wüsste, welche Datei das ist und welche Variablen dafür zuständig sind könnte man dies sicher manuell anpassen [Root] vorausgesetzt.


    Kennst sich hier jemand aus?

    habe auf meinem Zweitgerät jetzt ein downgrade auf die 4.1.9 durchgeführt und da hab ich dann den Fullscreen (hatte ich auch so in Erinnerung dass es irgendwann mal funktioniert hatte)


    1. Huawei MediaPad 7 mit 1076x600 Px
    2. Huawei MediaPad 7 mit 1280x800 Px


    das MediaPad kann in zwei unterschiedlichen Auflösungen verwendet werden.
    jetzt muss ich nur noch herausfinden, welche Änderungen wo vorgenommen wurden.

    Bist Du ganz sicher das bei den Androiden das mal als Vollbild angezeigt wurde?
    Ich kann mich wirklich nicht daran erinnern ...


    Keine Frage, auf jedem Smartphone wird Reality View im Fullsceen dargestellt, hier 2 Beispiele.
    1. ViewSonic mit 1280x720 Px
    2. Archos 50B Neon mit 854x480 Px


    Deswegen ist es für mich ja auch völlig unverständlich, wieso nicht auf einem Tablett (mit gleicher Auflösung)
    Bin noch dabei mich mit den Konfig-Dateien zu beschäftigen ....

    kann ich mir nicht vorstellen. Ich mache regelmässig Sicherungen aller apks auf allen meinen Geräten und die sind für jede Version immer identisch.
    Vorstellbar ist zB das die App checkt, ob das Gerät ein Telefon ist, im Querformat läuft, welche SceenResolution vorliegt, welche Android Vers. installiert ist etc. und danach ein bestimmtes Flag setzt.

    auf dem Phablett ViewSonic S600 bildschirmfüllend, das ist ja gerade das, was mich zur Verzweifelung bringt. Auf einem Smartphone/Phablett wird es im Vollbild dargestellt auf einem Tablett nur als 1/4 Fenster unten rechts. Was uns zu der Frage führt: Woher weiss die App auf welchem Gerät sie installiert ist. Es muss da irgend ein Flag in einer versteckten Konfigurationsdatei geben. Leider hab ich auf dem Phablett kein [Root] und komme an die Dateien nicht dran.
    Aber mein Tablett hat [Root] und da werd ich mal auf die Suche gehen.

    hab mich jetzt nochmals in das Thema eingelesen. Verstehe ich das soweit richtig:
    Unterschied zwischen der 70er und der 92er Version ist der kapazitive Glas-Display
    die restliche Hardware ist identisch?


    Es gibt ein Softwareupdate von der 70er auf die 92er, demnach müsste die 70er, weil günstiger, irgendwas nicht können, was die 92er kann oder liegt es nur an der GUI (Flow)?


    Und dann gibt es noch die Live Geräte. Da muss ja von der Hardware auch ein Unterschied sein, damit die live gehen können (SIM Slot?) oder zusätzlicher Dongle?
    Wie genau funktioniert das überhaupt? Brauche ich dazu ein Handy-Vertrag oder einen anderen Vertrag mit Navigon, der mich eine jährliche Gebühr kostet?


    Mal konkret gefragt:
    Wenn ich ein 70 Premium live kaufe und ein Softwareupdate aufspiele hab ich dann ein 92 Premium live (nur mit dem anderen Display)?

    Zitat

    ich kann das absolut nicht nachvollziehen. Hab gerade nochmals auf mein Phablett ViewSonic S600 mit 1280x720 Display geschaut und dort wird der Exit-Screen überhaupt nicht angezeigt.


    also das ganze hängt mit der Datei RealityView_High.nfs zusammen.
    Wenn die fehlt, will er die beim Start sofort neu laden.
    Wenn ich z.B. die RealityView.nfs kopiere und die Kopie dann in RealityView_High.nfs umbenenne kommt der Exit-Sceen bildschirmfüllen.
    Nur sind dann die blauen Autobahnschilder nur halb so gross...
    Ich muss mir mal eine passende RealityView_High besorgen..