Permanente Abstürze...

  • ...und wieder Absturz.


    Leider kann ich nicht nachvollziehen wann (18-23.45 Uhr) es passiert ist, da das Fahrzeug in der Garage stand. Auf der HP von Antenne ist jetzt aber auch keine Verkehrsmeldung welche ein Uhrzeit beinhaltet.


    Unabhängig davon dürfte uns diese Erkenntnis nichts nützen, selbst wenn es daran liegt, das kann wohl nur Navigon korregieren und die sind ja bekanntlich im Sommerschlaf....


    Werde es trotzdem im Auge behalten.


    Thomas

    iPAC 2210 & 2750 , 1 GB-Toschiba + Scandsk-CF, MN 5, die Ur-Maus mit TMC sowie beide Modular-Mäuschen mit TMC-Modul

  • Liebe Freunde,


    ich bin sehr erstaunt was hier so abgeht. Hier werden Verkehrsmeldungen im Internet mit den zu übertragenden TMC Daten gemacht.


    1. Die TMC Meldungen werden im RDS Rohdatenformat in Gruppen übertragen und das hat absolut nichts mit den Meldungen auf den Internetseiten zu tun !
    Die Meldungen auf den Internetseiten werden im Klartext übertragen daher können diese auch Freitexte enthalten. Also nichts verwechseln.


    2. Die Zeitbezeichnung Bausstelle bis: so und so viel Uhr kann daher nicht die Ursache sein.


    Ich selber fahre schon sehr lange quer durchs Bundesgebiet und hatte noch keinen Absturz der auf TMC Meldungen zurückzuführen war.
    Es ist aber nicht auszuschließen das das Meldemanagement bei den Broadcastern noch nicht OK ist und dies aufgrund falsch dekodierter Meldungen einen Absturz oder eine Fehlermeldung hervorruft. Das müssen die Mannen von Navigon testen wir können aber auch bei uns im Labor mal so eine Meldung absetzen und schaun was passiert. Ich gehe davon aus das nix passiert. Ich bezweifele stark das dass TMC Management die Ursache der Abstürze ist.



    Was mich Interessieren würde ist welcher Sender eingestellt war.



    Im übrigen delme


    es gehört zum guten Ton in einem Forum das man solche Kindereien nicht postet


    "WARNUNG an alle Käufer; Leider noch nicht ausgereift, NICHT KAUFEN !!!"


    Ich denke es gibt genügend zufriedene User und ich halte es nicht für angebracht so eine Aussage frei zu posten.


    Wenn Du von Navigon enttäuscht bist kann ich das verstehen, aber warte doch einfach mal auf das nächste SR es ist doch mehr als verständlich das eine soch komplexe Software am Anfang immer mal einen Bug hat und einen Bug in der Qualität zu finden nähmlich ab und zu auftretend eventuell auf Grund wiedriger Umstände ist nicht einfach.





    Gruß



    Bill

  • @ Bill,


    DANKE !!!!!


    Endlich meldet sich mal jemand.
    Seit dem 27.04.03 versuchen User entweder hier übers Forum oder direkt mit NAVIGON Kontakt aufzunehmen und ihre Probleme zu schildern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass NAVIGON diese Seiten nicht mitverfolgt.
    Es kommt keinerlei Reaktion. DrDiste hat dieses Forum wohl in seiner Freizeit begleitet, was ihm hoch anzurechnen ist. Aber seit SR1 ist totale Funkstille.
    Dieser Threat ist nun 17 Seiten lang und hat über 5.500 Klicks, das sollte nicht unterbewertet werden.


    Ich glaube die meisten User sind auch nicht deshalb verärgert, weil MNB noch nicht 100%ig läuft (bei Software gibt es keine 100%), sondern weil man keinerlei Support dieser Firma bekommt, nicht mal einen Hinweis, dass man den Fehler zur Kenntnis genommen hat und versucht die Ursache zu finden, noch dass es eine nächste SR geben wird.


    Nachdem Du die Sache jetzt in die Hand genommen hast, bin ich jedoch zuversichtlich, dass Du die Probleme an NAVIGON weiterleitest und diese Dir Gehör schenken.
    Wir User können uns dann in Kürze einer neuen SR erfreuen, die dann auch mit TMC im gesamten Kartengebiet stabil läuft. Wir lassen uns auch gern eines Besseren belehren, wenn es nicht an den TMC-Meldungen liegen sollte, Hauptsache es läuft.


    Gruß Berthold

  • Bill :


    vielleicht hast Du mit der Warnung recht - aber derzeit scheint BMN die deutlich schlechtere Lösung gegenüber TTN zu sein. Was nutzt TMC wenn es oftmals zu abstürzen kommt?


    delme :
    Ich überlege mir ernsthaft, Navigon eine Frist zu setzten und dann zu wandeln. Falls mehrere Leute daran interesse zeigen, könnten wir das ja gemeinsam angehen. Dann spricht auch nichts gegen eine Umfrage nach dem Motte 'Wer hat BMN wegen Mängeln zurückgegeben und sich den Kaufpreis rückerstatten lassen?'


    Ich nutze BMN aus Frust kaum noch sondern den TTN2.0 und wer mich kennt weiß, was für ein glühender Verfechter des BMN ich war.
    Offensichtlich ist der vermeintliche Erfolg den 'Navigonlern' ein wenig zu Kopf gestiegen. Doch nach meiner praktischen Erfahrung kann TomTom mit Ausnahme der Übernahme aus Outlook-Kontakten alles, was ICH von einem Navitool erwarte.


    navigon / DrDiste:


    Wie stellt Ihr Euch die Zukunft Eures Produktes vor. Die Liste der Enttäuschten wird immer länger und von Euch keine Reaktion. Beim BMN habt Ihr die Leute noch vertröstet nach dem Motte 'haben großen Auftrag gewonnen, ist gut für alle hier...', im Endeffekt waren die Stammkunden die Deppen, denn das Update lies auf sich warten.
    Wenn beim Aldi wirklich die SW in SR2 kommt, sind die Stammkunden wieder die Deppen, die kommen nur an ne Beta-Version, machen also für Euch die Testarbeit und kriegen ne Final Version auch erst wieder nach den Neukunden.
    Und wir BMN-ler werden einfach im Regen stehen gelassen. Ich bin mir nicht sicher, ob das besser ist als der Strohhalm des Vertröstens, den Ihr uns von November/Dezember 2002 bis März 'gereicht' habt.
    Ich erwarte langsam mal eine qualifizierte Stellungnahme zu all den Problemen, die hier permanent geschildert werden!


    Nix für Ungut, aber langsam wird es zu viel!

  • Bill


    Kindereien ???
    Waren es vielleicht diese "deutlichen Worte" die Dich ins Forum gerufen haben ???


    Die Firma Navigon macht nach außen einen recht profesionellen Eindruck. Dies und dieses Forum haben mich dazu veranlaßt dieses System zu kaufen.
    Ich habe nicht wenig Geld (kannst Du alles hier nachlesen) und Zeit darin investiert; leider vergeblich!


    Bis heute habe ich vom Support nicht mal eine Mitteilung erhalten:


    -.....wir arbeiten dran-; oder ähnlich


    UND DAS IST DOCH WOHL DAS MINDESTE !!!


    Das sich Dr.Diste hier nicht meldet muss man so hinnehmen, ist ja kein offizielles Navigon-Board, aber der offizielle Support hätte längst reagieren müssen.


    Ich (und das nicht alleine) kann TMC NICHT nutzen und somit ist das Produkt, wie es angepriesen wird, nicht nutzbar!
    Erst vor kurzer Zeit kam der Hinweis hier den TMC-Ordner einfach umzubenenen, um wenigstens ohne TMC zu Navigieren, solch ein Hinweis hätte auch der Support mal geben können...


    Auch ich hoffe wie nick1 das es jetzt bergauf geht....


    Gruß
    Thomas

    iPAC 2210 & 2750 , 1 GB-Toschiba + Scandsk-CF, MN 5, die Ur-Maus mit TMC sowie beide Modular-Mäuschen mit TMC-Modul

  • Um die Gemüter mal gar nicht erst groß hochkochen zu lassen:


    Ich denke, man muss alles möglichst "nüchtern" betrachten. Es ist doch so: Man kauft etwas, es funktioniert nicht, man versucht auszuschließen, dass man selbst der Fehler ist, man meldet es dem Support (also direkt an Navigon), keine Lösung? Frist setzen. Zurückgeben.


    Ist eigentlich ganz einfach.


    Bei vielen Usern läuft es, bei anderen nicht. Ich kann Navigon nicht in Schutz nehmen: der Support in diesem Forum war freiwillig (und offenbar z.Zt. eingeschlafen mangels Zeit) - da kann man niemanden zu drängen. Wenn aber die offiziellen Supportkanäle (Telefon, Mail, Post) keinen Erfolg oder keine Reaktion zeigen, dann müsste eigentlich jedem Kunden (der Probleme hat) klar sein, was er tun kann...


    Ich unterstütze Navigon sehr gerne - aber auch als Betatester hört man derzeit nichts mehr... Ich hoffe nur, dass die eigenen Mitarbeiter noch was hören ;)


    Ok, was wollte ich sagen:
    a) Wer Probleme hat, sollte sich direkt an Navigon wenden
    b) keine Reaktion? Frist setzen.
    c) Produkt zurück geben (ggf. zum Händler)


    Ich kaufe auch keinen 16:9 Fernseher und lebe dann mit 4:3 nur weil 16:9 defekt ist und sich keiner zu dem Problem mit mir unterhalten möchte... Das Teil geht sofort zurück. Punkt


    nSonic

  • ...da hast Du ( nSonic ) natürlich recht, das man so verfahren sollte.
    Leider ist es bei mir etwas komplexer. Habe gerade mal zusammengerechnet was ich inzwischen investiert habe:


    iPAC, 2 CF-Karten, Halterung, Jacket, zusätzliche 2. GPS-Maus, Y-Kabel und natürlich die Software mit Maus: zusammen über 2.000 Teuros.


    Die Software mit Maus umzutauschen / zu wandeln sollte wohl gehen, aber der Rest ???
    Bei Ebay mit Verlust verkaufen ?


    sieger
    ...uns bleibt wohl nichts anderes.


    Thomas

    iPAC 2210 & 2750 , 1 GB-Toschiba + Scandsk-CF, MN 5, die Ur-Maus mit TMC sowie beide Modular-Mäuschen mit TMC-Modul

  • ..das ist schon richtig, aber ich wollte ein Navi MIT TMC haben.
    Da bleibt nur BMN oder ein Festeinbau. Und wenn ich mir jetzt einen Festeinbau kaufe, ist der Rest überflüssig.


    Thomas

    iPAC 2210 & 2750 , 1 GB-Toschiba + Scandsk-CF, MN 5, die Ur-Maus mit TMC sowie beide Modular-Mäuschen mit TMC-Modul

  • @ nsonic,
    jetzt wil ich nach längerer Zeit auch mal wieder meinen Senf dazugeben. Also ich habe Aufgrund der bei mir auftretenden Probleme mit dem MNB 1. eine 256 MB Sd-Card und 2. eine 1 GB CF-Card gekauft, nur um festzustellen, dass die Probleme sich dadurch nicht lösen liessen. Da ich sowieso schon ein 1 GB MicroDrive habe waren diese Ausgaben ja zunächst mal unnötig und wenn der MNB vernünftig funktionieren würde, hätte ich die neuen Speicherkarten nicht gekauft. Ich denke delme sieht es ähnlich. MNB Soft- und Hardware zu wandeln sollte eigentlich kein Problem sein, aber was ist mit dem Rest den man zur versuchten Fehlereingrenzung gekauft hat? Ganz zu schweigen von den vielen Stunden die man mit der Fehlersuche verbracht hat??


    sieger
    Eine Stellungnahme solltest Du vieleicht als Email an Dich persöhnlich adressiert erwarten könne, aber nicht hier im Forum. Weil Dr. Diste leistete hier nur einen inoffiziellen Support in seiner Freizeit. Das das auch für mich ein Grund war den MNB zu kaufen steht ausser Frage, aber eine offizielle Stellungnahme könnte nur der "richtige" Support von Navigon geben. Aber so wie ich das jetzt mitbekommen habe, hat so eine Stellungnahme noch niemand bekommen. Navigon scheint völlig überlastet mit der Antwort/der Arbeit zu sein.


    @ all
    ich habe mittlerweile auch eine Antwort vom NDR bezüglich meiner weiter unten beschriebenen Email bekommen (leider habe ich das original nicht mehr)
    Fazit: der NDR hat nichts in seiner TMC-Ausstrahlung geändert, keine neuen Telegramme o.ä., ferner sendet der NDR hier in Hamburg (Billbrook) mit 80 KW, könnte es etwas damit zu tun haben?
    Mittlerweile habe ich auch noch einen letzten versuch bezüglich Fehlersuche gemacht und meinen Ipaq auf ROM ver. 1.15 downgegradet und dann den MNB mit SR1 neu installiert, aber das Ergebnis war wie immer, die Probleme mit dem TMC sind geblieben.

  • @OMA97: Ich weiß, dass ich es mir jetzt einfach machen kann indem ich sage: Warum hast Du solche Summen investiert um das Problem einzugrenzen? Das wäre Aufgabe des Händlers gewesen... oder man gibt das Produkt zurück.


    Bitte halte mich nicht für gleichgültig! Ich _weiß_ wie das ist und ich bin selber so ein "irrer", der alles mögliche versucht (auch zum eigenen (kosten)Nachteil) um etwas zum laufen zu bekommen... Aber bei bestimmten Summen hört das sogar bei mir auf (weil ich einfach das Konto nicht so voll habe)


    Fakt bleibt aber (und das ist sicher unumstritten - auch wenn's wehtut), dass Navigon höchstens für eine Fehlerhafte Software "aufkommen" muss (sprich Wandlung - wobei ihnen lt. Gesetz 3 Reperaturversuche zugestanden werden müssen, die aber mit Termin angefordert werden müssen).
    Was man sich sonst noch dazu kauft um das Programm nutzen zu können (einen PPC) oder um Probleme einzugrenzen (Speicherkarten etc.) - da kann Navigon direkt erstmal nix dazu ... Das ist halt der Vorteil, wenn man ein Bundle (inkl. Gerät) kauft - das gibt man im Zweifel komplett zurück...


    Wie gesagt - ich kann das alles wirklich verstehen und zu einem Gewissen Grad ist Meckern bestimmt gerechtfertigt.... man darf dabei aber nicht über das Ziel hinausschießen ("und ich habe mir extra ein größeres Auto gekauft, weil ich mich ja mit dem Navi erst Traue viel zu fahren.... Jetzt sollen die das Auto zurücknehmen" - um es mal übertrieben auszudrücken)


    DrDiste hat sich just wieder gemeldet (in dem Aldi-Thread) und hoffentlich bleibt er uns jetzt länger erhalten... Er wird diesen Thread hier sicher mit sehr gemischten Gefühlen lesen.... (soweit ich weiß, ist er ja auch nur Angestellt...)


    nSonic

  • Hallo zusammen!! Noch mal ein Hinweis, den wir freundlicherweise von Navigon erhalten haben: Probleme bei der Navigation sollen (grade bei Ipaqs) häufig in Zusammenhang mit der Infrarot-Schnittstelle stehen, die einfallendes Sonnenlicht gerne einmal als Versuch der Kommunikationsaufnahme interpretiert, was dann eine Verlagerung der Systemressourcen zur Folge hat. Das wiederum haut dann schon mal in die Berechnung der Navigationssoftware..... also am besten testweise mal die IR-Schnittstelle deaktivieren... Sicher ist der Tipp hier auch schon mal genannt worden, aber eine Wiederholung von Zeit zu Zeit kann ja nicht schaden...nicht jeder liest ja jeden älteren Beitrag, richtig? Vielleicht hilft's ja dem einen oder anderen... gute Erfahrungen haben wir auch damit gemacht, die Karten zunächst nur auf den PC zu exportieren und dann per Explorer auf die Speicherkarte zu schieben....OHNE dabei Virenscanner aktiviert zu haben oder noch andere Dinge zu basteln....


    Viel Erfolg!!!

  • naja! Ich habe einen Loox und der ist im Auto (da der Saugnapf nicht hält) immer im Schatten untergebracht.


    Immerhin sind bei mir die Freezes seltener geworden seit ich nur einen Kartenausschnitt auf eine 256MB CF-Karte kopiert habe (vorher hatte ich die gesamte Karte auf dem 1GB Microdrive).


    Ich fahre nicht im NDR-Bereich herum, und ich habe bei mir auch nicht das Gefühl, dass die Abstürze am TMC liegen.


    Wenn ich allerdings durch einen Tunnel fahre und dabei das GPS-Signal verliere, findet er das Signal danach einfach nicht mehr wieder, was heisst: Warmstart, alles neu eingeben. Auch nicht doll!


    So, nun hab ich auch mal wieder ein bisschen zur allgemeinen Verwirrung beigetragen. ;-))


    Ich gehöre übrigens auch zu denen, die mehrmals Navigon angemailt haben und nie eine Antwort erhalten haben.


    Ciao


    Moni

  • Das ist auch einmal eine interessante Variante!!!


    Freezes scheinen bei größeren Kartenausschnitte weitaus häufiger aufzutreten als bei kleinen Ausschnitten.... ich vermute hier in erster Linie Datenfehler entweder auf dem Medium oder Fehler bei der Übertragung der Kartendaten auf das Medium....


    das Problem des Resync nach einem Tunnel habe ich noch nicht erlebt... nur bei Start des BMN in zB einem Parkhaus ohne GPS-Empfang (ist meistens so). Nach der Ausfahrt ins Freie dauerts dann schon mal etwas oder in wenigen Fällen war dann auch schon mal ein Neustart fällig...


    Zum Service bleibt anzumerken, daß sich da ja nun einiges ändern soll bei Navigon!!! Bleibt abzuwarten, ob sich die angekündigten Veränderungen auf erfreuliche Art und Weise auswirken werden....

  • nSonic ,
    ich versteh jetzt nicht worauf Du hinaus willst. Ich habe doch mehr oder weniger das gleiche geschrieben wie Du. Aber da ja von Navigon selbst kein vernünftiger offizieller Support in dieser Sache betrieben wurde/wird, habe ich mir nach den zahlreichen Tipps hier im Forum diese Karten gekauft ( Das soll niemanden in die Verantwortung stellen!!! )
    Ich war ja von dem Produkt die erste Zeit auch sehr überzeugt und bereit aufgrund von bisherigen Erfahrungen mit dem inoffiziellen Dr. Diste Support noch etwas zu investieren, aber nachdem hier in dieser Sache so rein gar nichts mehr passiert weder offiziell noch inoffiziell ist man doch schon sehr enttäuscht.
    Ich glaube ich habe mich weder im Ton vergriffen, noch habe ich hier jemanden persöhnlich in die Verantwortung genommen ( ausser den offiziellen Navigon-Support).
    Fakt bei dieser ganzen Geschichte ist doch, das Navigon jetzt nur aufs Verkaufen aus war/ist und die User, die bisher das "überleben" (Zitat Dr. Diste) von Navigon gesichert haben (schon ein Produkt gekauft haben) ganz hintenan gestellt wurden und das schon zum 2. Mal bei so einem doch wie ich finde sehr teurem Produkt.
    Und das ist der Punkt, der so viele hier ärgert.


    @ Skdaten,
    1. Das ist mit den kleineren Kartenausschnitten ist mir auch schon aufgefallen, aber wenn Navigon schon eine Zentraleuropa Karte anbietet, hat diese auch zu funktionieren ohne wenn und aber.
    Vor allen Dingen es funktionierte ja knapp 2 Monate bei mir mit der Zentraleuropa Karte und seit ende März anfang April dann plötzlich nicht mehr.
    (Ich habe schon bestimmt 3x Die Karte der 2. CD Kopiert und mit Mapexport 5x eine neue Karte exportiert auf verschiedenen PC´s unter befolgung aller Tipps hier aus dem Thread)


    2. Du hast recht, dieser Tipp wird in fast jedem Thread in Zusammenhang mit Problemen mit dem Ipaq genannt.
    Ich glaube alleine in diesem Thread alleine 2-3 mal.


    Viele Grüße aus Hamburg
    Olaf