Zum blauen Bock

  • Ja, das hab ich auch bemerkt.
    Abersoooo eine großartig tolle Änderung ist das in meinen Augen nicht.
    Wahrscheinlich merke ich den Unterschied nicht, weil ich die mich interessierenden Foren in der Abonnement-Liste habe.

    Gruß
    taxus






    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

    Einmal editiert, zuletzt von taxus ()

  • Prost:
    [Blockierte Grafik: http://www.pocketnavigation.de/downloads/luckyfelix/PNArchiv/doppelstereo.JPG]


    Dad dankt Euch für die vielfältigen Genesungswünsche!


    Aktuelle Momentaufnahme: Er hat sich heute telefonisch bei mir beklagt, dass er müde Beine hat. Vorher hatte er sich mit der Klinikleitung angelegt, um ein anderes Zimmer zu bekommen, die Schwester in den Hintern gekniffen und lautstark Frühling gefordert.
    Die müden Beine kamen "völlig überraschend", nachdem er über die Treppen vom 3ten in 7ten Stock gewandert ist, von dort zu Fuß über die Treppen ins Erdgeschoss, zu Fuß zurück in den 3ten und, weil ihm soooooooo langweilig war, das ganze vier Mal. Es geht ihm prächtig danach, nur seine 85jahre alten Beine sind ein wenig müde.
    [Der hat ein Rad ab, der Alte und das ist gut so] : drink


    Edit: Ich vergaß zu erwähnen, gestern hatte ihm die Ärztin geraten, er möge sich doch schonen, es würde ihm guttun ...

    vlG
    Lucky-Felix
    Pinguin zu sein ist toll, du hast viele Schwächen, überlebst in rauhester Umwelt und hast einen großen Schnabel

    Einmal editiert, zuletzt von Lucky-Felix ()

  • Also erstmal gute Besserung für deinen Dad.


    Und so nebenbei: was zum Kuckuck soll man denn im Krankenhaus den ganzen Tag tun? Und wenn man nur im Bett rumliegt - wenn man nicht durch die Krankheit daran gefesselt ist - ist es den Ärzten auch nicht recht. Freu dich doch, dass dein Dad noch beweglich ist und dies ausnutzt. Im Krankenhaus bleibt meist nur die Wanderung Trepp auf, Trepp ab...

  • Also erstmal gute Besserung für deinen Dad.


    Und so nebenbei: was zum Kuckuck soll man denn im Krankenhaus den ganzen Tag tun? Und wenn man nur im Bett rumliegt - wenn man nicht durch die Krankheit daran gefesselt ist - ist es den Ärzten auch nicht recht. Freu dich doch, dass dein Dad noch beweglich ist und dies ausnutzt. Im Krankenhaus bleibt meist nur die Wanderung Trepp auf, Trepp ab...


    Danke Charly für Deine Meinung!
    Dabei muss man allerdings im Auge haben, dass er von heute zurückgerechnet, die letzten 15 Wochen praktisch kaum noch laufen konnte! Eine Treppe mit 10 Stufen war ein fast unüberwindliches Hindernis. Von 86kg Gewicht sind noch 69kg übriggeblieben. Er war, und ist noch so geschwächt, dass sein Körper sich laaaaaangsam erholen sollte. Auf meine Frage, warum er denn so einen körperlichen Blödsinn verzapft, erhielt ich die Antwort: Ich konnte es für mich selbst nicht glauben, dass es jetzt wieder funktioniert, das mußte ich ausprobieren, so lange ich konnte. Verständlich, aber trotzdem im hohen Maße unvernünftig. Ich freu mich, dass er so tolle Fortschritte macht, aber manchmal zweifle ich an der Weisheit des Alters!


    Gruß Pinguin

    vlG
    Lucky-Felix
    Pinguin zu sein ist toll, du hast viele Schwächen, überlebst in rauhester Umwelt und hast einen großen Schnabel

  • Eile mit Weile, fällt mir dazu ein.


    Aber, hast Du Dir mal vorgestellt wie das ist, solange im Krankenhaus? Da kriegst Du Mäuse im Hirn. Da benutzt man wirklich jede Gelegenheit ein wenig "spazieren" zu gehen. Nun haben viele Krankenhäuser dazu keine Gelegenheit mehr, da die einzelnen Stationen nicht wirklich einen Weg bieten, wo man sich ein wenig mehr als ein paar Meter bewegen kann. Hier in FR kenne ich 2 Krankenhäuser: die Uniklinik, hier ist es möglich fast "mehrere" 100 m zu laufen, denn die einzelnen (Unter-)Kliniken erlauben dies. Und, ich war als Lehrling, Geselle, oft in dieser Klinik, denn sie war ein fast Dauerauftraggeber meines Arbeitgebers damals. D.h., ich kenne auch die "verbotenen " Wege im Untergrund, die leider (!) so nicht mehr begangen werden können, da hier die automatisierten Versorgungswägen fahren.


    Die 2. Klinik ist das Diakonissenhaus, dort gibt es eigentlich nur einen Weg, der geht in eine, hm, 50 m oder so, entfernte Geriatrie. Sonst sind die Wege sehr eingeschränkt, denn nur in die einzelnen Stationen reinlaufen, das sind nur ein paar m.


    Ne, ich habe vollstes Verständnis für Deinen Pa, denn wenn man mal längere Zeit praktisch nur ans Bett gefesselt ist, wird man nahezu wahnsinnig, Da benutzt man jede Gelegenheit zu "wandern". Auch ich hatte nach einer Bruch-OP in der Diakonie, es ging schier nicht, alle Treppenhäuser "begangen".


    OK, man sollte es im Alter Deines Pa nicht übertreiben. Nur, wenn Du morgens nicht mehr aus dem Bett kommst, nicht mehr beweglich bist - auch wenn es fast nicht geht - dann fühlt man sich dem Tod sehrt nahe. Wer will das schon.


    Schöne Grüße an Deinen Pa, gute Besserung weiterhin und er möge es bei allem "Laufdrang", den ich voll verstehen kann, nicht übertreiben. :)

  • Hi,


    Ich will nicht lange stören, nehme mir ein Weissbier (mit einer Scheibe Zitrone) und ziehe mich ins Kaminzimmer zurück, da stapeln sich anscheinend eine Menge FAZ seit ich mich hier nicht mehr gemeldet habe.


    biba

    ---
    Ich hab mir jetzt, anstatt mein PNA upzudaten, NAVIGON auf mein ANDROID <3 geladen und jetzt hat NAVIGON für Handy's die APP eingestellt :-( ... Aus SUPER wird jetzt SCH****E!!! Man bedenke, dass mein erstes Navi die MN2 Software für PDA war:!:

    Im Auto fahre ich dann jetzt mit WAZE, eine gratis APP …!
    Vielleicht macht Peter ja dafür eine neue Version von GLOPUS, wo ich wieder mit Overlays rumspielen kann ;)
    PS: im Flugzeug benutze ich ein Garmin 795 und auf Android Skydemon 8)
    ---


    Skype: LuxFux60