Daten weg

  • Hallo zusammen,


    heute morgen habe ich meinen Pockket PC eingeschaltet (nachdem ich ihn 3 Tage nicht benutzt habe). Zu meiner Verwunderung waren alle Daten weg, es ist so als wären alle Batterien leer. Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Phänomen? Muss ich das Teil vieleicht rekalmieren?


    Grüße


    Lars Grimm

  • Hi Lars,


    am Besten, Du schaust mal unter den Einstellungen alle Accurelevanten Sachen an. (Abschaltung des SD-Schachte, Abschaltung bei Batteriebetrieb....)


    Es kann sein, dass diese recht schnelle Entladung hierdurch verursacht wurde.


    Allerdings habe ich heute, nach nur einem Tag Trennung vom Netz, das Gefühl gehabt, mein PPC würde bereits leicht "husten". Die Navi-Software wollte erst nicht starten. Erst ein Softreset und eine kurze Verweildauer im Cradle schafften es, dass der Navigator wieder gestartet werden konnte.


    Mmmmhhh.......erreicht der Accu evt. erst nach mehrmaligem Laden und Entladen die volle Kapazität????


    Gruß


    Thomas

  • Hallo Lars,


    versuche vor der Reklamation erstmal andere Ursachen auszuschließen.


    Ich z.B. bewahre meinen Dell in einer Tasche auf. Der Einschalttaster ist ziemlich leichtgängig. Wenn man den PDA in der Tasche trägt, wurde manchmal versehentlich durch das Leder der Taster Ein gedrückt und der PDA lief unbemerkt bis der Akku leer war.


    Jetzt habe ich in der Tache rechts und links vom Taster zwei kleine Schaumgummi angeklebt. Die verhindern das unbemerkte Einschalten.


    Wecker an wäre ggf. auch noch so eine Ursache. Beobachte erst mal in Ruhe.


    Schönes Wochenende : drink


    Viele Grüße Lucius

    * Dell Axim X5 Advance * 256 SD Card * MN|5.2 mit GNS 9810 :] * OZI * Fortuna Pocket XTrack *


  • Da ist doch ein Lithium-Ionen-Akku drin oder ? Der verliert bei Nichtgebrauch und unter normalen Umgebungstemperaturen nur 0,5 % seiner Kapa pro Tag. Wenn er natürlich länger als 12 Monate ungenutzt rumgelegen hat, ist er bald hin.

  • @ Böckchen


    Klar, Li-IO-Accus verlieren nicht so schnell ihre Ladung und haben vor allem nicht den Memory-Effekt ihrer Billig-Kollegen.


    Aber ich meine auch mal irgendwo gelesen zu haben (glaube es war bei meinem Handy) dass die Accus erst nach mehrmaligem Laden und Entladen die volle Kapazität und damit Laufzeit erreichen.


    Und ein PPC ist aufgrund der Speicherarchitektur (Dynamisches RAM) NIE aus, sondern muss ständige den RAM mit etwas Saft refreshen, damit dieser die Daten halten kann.


    Mein Handy z.B. hielt nach der ersten Ladung 3 Tage ohne Saft. Nach 1 Monat stieg diese Zeit auf immerhin gut 14 Tage Standby!


    Gruß


    Thomas

  • In der Bedienungsanleitung (zumindest beim Vorgänger) steht eindeutig beschrieben, wie ein Akku bei Erstbetrieb zu justieren und anschliessend zu handhaben ist.....



    Ich befürchte mal, dass auch bei diesem Modell diese Beschreibung beiliegt aber unter "muss-man-nicht-lesen" abgeheftet wurde..

    Navigation über Festeinbau (seit 2022 TomTom) und natürlich mit POIbase auf Smartphone via BT aufs Auto (Qashqai Akari).

  • Hi Leute,


    ja es ist so, Li-Io-Akkus erreichen ihre volle Kapazität erst nach 3-4 maligem völligen Entleeren (natürlich nicht tiefentladen ;) ) und wieder Aufladen. Ist bei jedem Handy, Laptop usw. so.
    Aber nicht denken, ja, jetzt hat er nur noch 75%, rein in die Ladeschale. Es stimmt zwar, dass Li-Io's keinen Memory-Effekt haben sollen, aber dem ist nicht ganz so.
    Lieber den Akku ganz bzw. bis zur Warnung runterlaufen lassen und dann wieder neu laden.
    Meiner liegt jetzt seit 24 Stunden einfach so rum und schläft vor sich hin. Grade kontrolliert, 100% Li-Io und 100% Sicherungsbatterie.


    Gruß Unix

    Einmal editiert, zuletzt von UnixDevil ()