PNA 465 T reagiert nur noch eingeschränkt

  • Hallo,


    ich bitte wieder einmal um Eure Hilfe:
    Ih möchte mein altes PNA 465T wieder in Betrieb nehmen, das ich vor sieben Jahren frustriert weggelegt habe.
    Schließe ich das Navi über USB an meinen Rechner an, erkennt dieser nur die eingelegte 1GB Karte (ist leer) und nicht das Gerät selbst.
    Einschalten geht nicht mehr, es lässt sich nur noch mit Hilfe der beiden Tasten ins BIOS bringen.
    Zur Auswahl steht dann:
    0= FlashRiom Upgrade
    1= GPS Tools
    2 BT Tools
    3= Other Tools
    Choice: 0
    Nun weiß ich nicht nichts mit diesen Optionen anzufangen und
    in Eurer Beschreibung des PNA 465 finde ich die Hinweise zu
    „Ich sehe nur noch einen blauen Bildschirm und weiß nicht weiter!“ und
    „Ich habe versehentlich einen Format Flash in das "Bios" ausgeführt, WinCE weg!“
    Da es sein könnte, diesen Fehler vor Jahren auch gemacht zu haben,wollte ich das
    „Flash-Rom für den PNA 460 PNA465 / P4210 in der Version R15 OHNE Kontaktleiste“
    einsetzen.
    Nach dem Herunterladen komme ich nicht in die gepackte Datei zur Textdatei (Liesmich PNA460_465 FlashRom.txt).
    Es erscheint nur die Maske:
    „ Downloads anzeigen und nachverfolgen
    Flash RO…. Rar 4,96 MB Möchten Sie diese Datei öffnen oder speichern? “
    Egal was ich anklicke, öffnet sich nur eine Endlosschleife.
    Habt Ihr ein paar Tipps für mich, wie ich weiter machen kann?
    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von Odenwaldguru () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • Ich weiß nicht, welches Problem du hast! :017: Das File "FlashRom_PNA460_465_ohne_Kontaktleiste.rar" lässt sich sauber runterladen und entpacken und in der "LiesMich" steht drin, was zu tun ist! :dontknow:


    Ansonsten hilft vlt. auch die Suche hier.

  • Mein Problem ist nicht das Runterladen des Files, sondern es zu öffnen, um an die "LiesMich zu kommen.
    Leider schaffe ich es nicht den entsprechenden Screenshot
    „ Downloads anzeigen und nachverfolgen
    Flash RO…. Rar 4,96 MB Möchten Sie diese Datei öffnen oder speichern? “
    hier einzufügen.
    Aber vielleicht kann mir jemand die nötigen Schritte im BIOS nennen.

  • Welchen browser verwendest du?
    Evt. mal einen anderen benutzen.
    Auf jeden Fall solltest du die Datei speichern und danach "mit Winzip oder Winrar entpacken.

  • Leider schaffe ich es nicht den entsprechenden Screenshot
    „ Downloads anzeigen und nachverfolgen
    Flash RO…. Rar 4,96 MB Möchten Sie diese Datei öffnen oder speichern? “
    hier einzufügen.


    Über <Erweitert> (Button unten rechts) sollte es doch gehen. Außerdem, die Forum-Hilfe hilft auch immer gerne ;) -> http://www.gopal-navigator.de/…sting#faq_vb3_attachments



    Vlt. besteht ein Missverständnis:

    Zitat

    Aber vielleicht kann mir jemand die nötigen Schritte im BIOS nennen.


    Das BIOS ist im Archiv und muss zuerst auf dem PC entpackt werden!



    PS: dürfen wir zumindest rudimentäre PC-Kenntnisse bei Dir voraussetzen? :dontknow:

  • Danke für Eure Geduld!
    Ich habe den Windows IE und wie Ihr richtig bemerkt habt nur minimale PC Kenntnisse.
    Bin trotzdem inzwischen etwas weiter gekommen: Habe die Anleitung zu "winceimg.bin und winceimg.cks "gefunden und auf die SD Speicherkarte kopiert. Mein Navi lässt sich jetzt wieder einschalten und im Moment versuche ich gerade die "Install-Dateien der GoPal ME 5.5A zu übertragen.
    Gebe gleich Bescheid, was dabei herausgekommen sein wird.


    - - - - -automatisch zusammengefasst - - - - -


    Die Dateien der "Installation" die Deutschlandkarten in den "MapRegions" sind auf der SD Karte, das Navi hat auch irgend etwas rasend schnell installiert zeigt aber nun nach dem Einschalten nur noch einen pinkfarbigen Bildschirm mit Medion GoPal Schriftzug. Es hängt...
    Über Windows Mobile sehe ich, dass sich 7 Elemente von "Application Data" bis "Control Panel.Ink",
    4 Elemente in "My Flash Disk" und 22 Elemente in "Storage Card" befinden.
    Ich wundere mich, dass die "Storage Card" in FAT 32 formatiert ist. Ist das o.k?

  • Was für Dateien der Installation, sind da auch Nummernordner bei? Nummernordner 0 und 1 sind zwingend wichtig, wobei man aus dem Ordner 1 alle nicht gebrauchten Sprachen und Auflösungen entfernen kann. Genaue Anleitung ->hier.


    Das Flashen scheint ja geklappt zu haben, schau mal auf den Einschaldbildschirm (schwarzer Grund mit weißer Schrift) ob da R15 steht.

  • Ich wundere mich, dass die "Storage Card" in FAT 32 formatiert ist. Ist das o.k?

    Für das alte Navi muss es unbedingt eine "normale" SD-Karte sein, d.h. keine SDHC und schon gar keine SDXC. Diese SD-Karten gab es offiziell mit max. 2GB, inoffiziell auch mit 4GB. Bist du sicher dass du so eine SD-Karte besitzt?


    Um das BIOS bei diesem Gerät einzuspielen (über den blauen Bildschirm), muss die SD-Karte zwingend mit FAT16 formatiert werden. Um das eigentliche Programm (Gopal) zu installieren und für die Karten darf die SD-Karte dann mit FAT32 formatiert sein.

    P4210 GoPal6.1 + E5470 GoPal7.5 + S3867 GoPal3.0

    Einmal editiert, zuletzt von BärBär ()

  • Hallo Peter,
    hallo BärBär,


    ich habe eben das Navi eingeschaltet, um die "Flash-Nr." abzulesen.
    Es ist die R15. Aber dann geschah erstaunliches: Es begann von alleine noch einmal die Installation aufzuspielen und danach in den normalen Modus zu wechseln. Die Navigation nach z.B. Hamburg funktionierte einwandfrei.
    Nun muss ich nur noch schauen was noch fehlt, die anderen MapRegions übertragen und dann habe ich hoffentlich wieder ein funktionierendes Ersatz-Navi.
    Vielen Dank für Eure Unterstützung dabei!
    Übrigens, die SD Karte ist noch die alte 1Gb Karte, mit der es früher gut funktioniert hat. Ich habe sie zu Beginn meiner Wiederbelebungsversuche mit FAT 16 formatiert, mich aber dann gewundert, dass doch FAT 32 angezeigt wurde.
    Scheinbar wurde das vom Programm selbständig geändert.

  • Übrigens, die SD Karte ist noch die alte 1Gb Karte, mit der es früher gut funktioniert hat. Ich habe sie zu Beginn meiner Wiederbelebungsversuche mit FAT 16 formatiert, mich aber dann gewundert, dass doch FAT 32 angezeigt wurde.
    Scheinbar wurde das vom Programm selbständig geändert.


    Auch weil Windows teilweise meint, eigenständig Entscheidungen treffen zu müssen, gibt es daher im Wiki auch eine spezielle Seite zu dem Thema: http://www.gopal-navigator.de/…ompatible_Speicher-Karten (achte auf den Hinweis zum SD-Formatter!)

  • Monika

    Hat das Label GoPal E4110, P4210, P4410 hinzugefügt