Garmin DriveSmart 61 LMT-D

  • hi,

    berufsbedingt bin ich auf eine punktgenaue zielerfassung angewiesen.

    das heißt am ziel angekommen, speichere ich die koordinaten, weise einen begriff zu und speichere den datensatz als favorit.

    dummerweise nimmt das gerät nur 20 adressen auf, danach wird gelöscht. ärgerlich ist, das ich das problem erst sehr viel später erkannte.

    wie löse ich das problem?

    ist eine alphabetische abspeicherung möglich?

    vielen dank im vorraus für Eure hilfe.

    lg

    roofer51

  • So gut ich die Eigenheiten der Garmins kenne, wo jetzt aber die Grenzen der speicherbaren Adressen liegen, weiß ich nicht genau.

    Bei einer Routenplanung mit Zielen, welche nacheinander in einer Route abgefahren werden sollen sind maximal 50 Zwischenziele möglich.

    Auch das Speichern mehrerer Routen im Gerät ist stark limitiert, da ist oft bei 4-5 Routen schon Ende.


    Anzahl speicherbarer Favoriten kenne ich nun nicht, da ich die Funktion nicht benötige.

    Alphabetische Sortierung macht's nicht besser.


    Was geht ist, Laptop ggf unterwegs nutzbar vorausgesetzt, die Übernahme der gespeicherten Punkte in Basecamp.


    Diese Punkte regelmäßig am Abend in Basecamp übertragen und in das Dateiverzeichnis übernehmen, Basecamp hat ein Datenbanksystem integriert, und bei einer Wiederverwendung zu einem anderen Termin wieder hochladen.

    Regelmäßiges Löschen der Favoriten oder alter Routen ist m. Erfahrung nach eh notwendig.


    Eine andere Möglichkeit, Adresse zur (oder) Koordinate im Smartphone speichern und diese dann mit der App Garmin Drive wieder einladen. Gf funktioniert auch das abspeichern vom Gerät in die App. Nutze selber die App erst seit wenigen Wochen zum ersten Mal mit dem Garmin 65, da DAB Verkehrinfos zumindest in Italien nicht funktionierten, weil dort wohl extra kostenpflichtig. Verkehr via App Garmin Drive per Bluetooth ans Navi war aber super.


    Eins ist Fakt, die Garmins können mehr als im ersten Anschein gegeben, erfordern aber z. T. viel Einarbeitung und die Anleitungen sind dürftig. Garmin fährt mit seinem Systemen vielgleisig, Navis, Sportuhren, Fahrradcomputer, Off-Road Hand Navis und ist daher nicht einfach mit „mal eben“ abgefrühstückt.


    Youtube hat viele Tutorials zu den Geräten, oft in Englisch, da mal reinschauen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • vielen dank für Dein ausführliches statement, lieber Peter.

    MEDION hat den support seiner Gopals endgültig zum jahresende eingestellt. da kann das absolut blendfreie und hochauflösende farbdisplay des DriveSmart 61 leider auch nicht hinwegtrösten.

    Du hast völlig recht:


    "Eins ist Fakt, die Garmins können mehr als im ersten Anschein gegeben, erfordern aber z. T. viel Einarbeitung und die Anleitungen sind dürftig. Garmin fährt mit seinem Systemen vielgleisig, Navis, Sportuhren, Fahrradcomputer, Off-Road Hand Navis und ist daher nicht einfach mit „mal eben“ abgefrühstückt."


    ganz ehrlich: glücklich bin ich mit dem gerät nicht, bin aber nach Deinem tipp mit Youtube gerne bereit, ihm gezwungenermaßen eine chance zu geben.


    ich wünsche Dir eine schöne, stressfreie vorweihnachtszeit :)



  • Meine Routen mache ich am PC und speichere sie als gpx Datei auf der SD Card.

    Ich habe z.B. 35 Routen drauf. Man muss lediglich nach dem Einschalten des Gerätes,

    wenn die Abfrage kommt, ob die neue Route übernommen werden soll auf nein klicken.

    Dann bleibt sie auf der SD Card und ist immer vorhanden.